Gesundheit: Die Organsprache der Lunge

Die Organsprache der Lunge

von Frank Seefelder

Die Lunge ist für die Atmung zuständig und Atemrhythmus bedeutet gleichzeitig Lebensrhythmus. Stockt uns der Atem beispielsweise im Stress, stagniert auch der Lebensrhythmus. Überprüfen Sie anhand des folgenden Selbstversuchs, wie schnell Ihr Körper reagiert, wenn etwas mit der Atmung nicht in Ordnung ist.

Tasten Sie zuerst Ihren Puls und nehmen Sie wahr, in welchem Tempo Ihr Herz gerade schlägt. Atmen Sie jetzt ganz langsam und intensiv ein und halten den Atem an. Was geschieht mit Ihrem Pulsschlag? Er wird langsamer. Die Körperfunktionen werden gedrosselt, da die wichtigste Ernährung des Körpers nicht mehr stattfindet.

Auf Nahrung können Sie relativ lange verzichten und auch das Trinken, kann eine ganze Weile aussetzen.  Bei der Atmung aber weiß der Körper, dass sofortiger Notstand und höchste Gefahr besteht. Um mit dem Sauerstoff, der im Körper verblieben ist, möglichst lange haushalten zu können, reduziert er alles, was Sauerstoff verbraucht. Das beginnt beim Herzschlag und endet bei der Verdauung.
Sobald Sie wieder ausatmen, wird der innere Alarmzustand aufgehoben und Sie können fühlen, dass sich der Puls wieder normalisiert.

Als Kommunikationsmittel zwischen Mensch und Umwelt zeigen Lungenprobleme immer auch Komplikationen in der Kommunikation zwischen dem eigenen Innenleben und der äußerlichen Darstellung auf. Es besteht ein Konflikt. Es kann sich dabei um lediglich kurze Momente der Verständigungsschwierigkeit von Innen- und Außenwelt handeln, wie es beispielsweise in stressbeladenen Situationen geschieht.

„Der Atem stockt“ oder „die Luft bleibt weg“, „du raubst mir die Luft zum Atmen“ sind alles Äußerungen, die anzeigen, dass wir die Kontrolle verlieren und nur noch schwer angemessen reagieren können, denn wie Sie im Test erlebt haben, reagiert der Organismus blitzschnell bei Atemnot. Eine ruhige und durchdachte Reaktion fällt dem Körper in seiner Panik schwer.

Neben diesen kurzfristigen Momenten kann eine chronische Diskrepanz zwischen Mensch und Umwelt durchaus auch Asthma begünstigen. Der Atemkrampf, bei dem er nicht mehr abatmen kann, lässt sich im übertragenen Sinn als verkrampftes Festhalten beschreiben. Sie können einfach nicht loslassen, auch wenn es schädlich für Sie ist. Geht der Anfall vorüber, kommt es zum befreienden Ausatmen, der Körper hat bestimmt, das Loslassen musste jetzt sein, auch wenn es schwer fiel.

Ganz egal, ob das Missverhältnis kurz- oder langfristig besteht, immer fühlen sich diese Menschen eingeengt, zugeschnürt, ängstlich und panisch. „Ich kann nicht frei atmen“ lässt sich nur durch „ich muss erst einmal tief durchatmen“ wieder regulieren, damit der Lebensfluss von seiner Blockade befreit und der innerliche Druck abgebaut wird.

Im nächsten Beitrag erfahren Sie mehr zur Organsprache der Leber.

Herzlichst Ihr Frank Seefelder

PS: Für Ihre Fragen zu meinen Artikeln und zu meiner Arbeit bin ich sehr gerne für Sie da! Schreiben Sie mir hier Ihren Kommentar. Ich freue mich darauf.
 

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Master Sai Cholleti Gewinnspiel 2019

Master Sai Cholleti Gewinnspiel 2019

  

Gewinnen Sie vom 14.10. - 25.10.2019 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

maona TV

Anzeige

Arkturianische Schule

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

Gesundheits-Bereiche

Alternative Therapien
Blutzapper (Dr. Beck)
Zapper (Dr. Hulda Clark)
Bachblüten (Dr. Edward Bach)
Orgonstrahler (Wilhelm Reich)

 
Radiästhetische Hilfsmittel

Biometer
Einhandrute
Wünschelrute
Winkelrute
Pendel

 
Energetische Hilfsmittel

Teslaplatten
Tachyon Zellen

 

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige