Gesundheit: Tsesit

Werner Kühni - Autor bei ViGeno

Tsesit, der kraftvolle Helfer.

 

von Werner Kühni -

 

Neueste Erkenntnisse zum Tsesit.
Als ich zum ersten Mal die Bekanntschaft mit dem Tsesit im Jahre 2010 durch Hans Feiersinger machte, war dessen Wirkung zu diesem Zeitpunkt noch vollkommen unbekannt und musste erst erforscht werden. Außer dessen Fundgeschichte, einige Angaben zur Mineralogie und einige mythische Erzählungen lagen mir keine weiteren Informationen vor. Vor allem aber: der Tsesit war bis dahin unbekannt.

Der erste Eindruck vom Tsesit und das erste mich fast überwältigende Gefühl mit dem neuen Stein, ließen in mir große Erwartungen aufsteigen. Die aufhellende Wirkung auf meine Stimmung war für mich sofort spürbar.

Der Tsesit Stein vermittelte auch eine Kraft, die ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht einschätzen konnte. Hans Feiersinger berichtete mir von der „Befreiung seines Kniereißens, an dem er vorher etwa 30 Jahre litt“. Mit diesen beiden Ansätzen begann das „Erlebnis Tsesit“.

Im Laufe des Jahres 2010 in dem verschiedene Testungen vorgenommen wurden und in Folge von hunderten Berichten von Anwendern bestätigte sich seine Wirkung und die enorme Kraft des Tsesit.

Aus den analogen Ableitungen der Mineralogischen oder Analytischen Steinkunde, die Entstehung, das Kristallsystem, die Zusammensetzung, sowie Dichte, Härte, Farbe, Strichfarbe, Aussehen, Magnetismus und Signatur des Steines beinhalten, begann ich, ein steinheilkundliches Arzneimittelbild, ähnlich dem eines homöopathischen Arzneimittelbildes zu entwerfen.

Die theoretisch ermittelte Wirkung des Tsesit sollte dann, durch Anwendung in verschiedenen Lebenssituationen und bei körperlichen und seelischen Beschwerden in der Praxis nachgewiesen werden. Um die Wirkung des Tsesit Steines besser zu verstehen, wurde er in der Meditation eingesetzt. 

Erst nach diesen verschiedenen Überprüfung kann ein Tsesit Stein dann auch als sicherer harmonisierender Edelstein eingesetzt werden. Als Erfahrungszeitraum setzte ich 12 Monate fest – um dann durch spezifischere Einzeltestungen diese Erfahrungen zu konkretisieren.

Folgende Fakten waren mir bereits bekannt: Tsesit ist eine lokale Goethit-Varietät, ein fast reines, rhombisches Eisen-Oxid-Hydroxid (Fe3+O(OH)), sekundär-diagenetischer Entstehung aus Markasit, das als Würfling nach einem Meteoriteneinschlag weggeschleudert wurde.

Tsesit ist somit kein Meteorit, sondern ein durch ein Meteorit entstandenes, irdisches Mineral. Er wurde während seiner Entstehung im Verlauf seiner Flugbahn in das Weltall geschleudert wurde und fiel auf die Erde zurück.

Die äußere Schicht des Tsesit besteht aus einem feinen, glänzenden, dünnen, gewellten Überzug aus einem eisenhaltigen Manganit (Wüstenlack), einem Manganoxid-Hydroxid, mit der Dichte von 3,8-4,2. Der Tsesit Stein hat eine innere Härte von 3,5-4,0 und eine äußere Härte von 7,5-8, ist undurchsichtig, dunkelbraun bis schwarz gefärbt, mit braungelber Strichfarbe und ist antiferromagnetisch. Tsesit wird als kleine rundliche, fast poliert aussehende Einzelstücken gefunden..

Erfahrungen mit Goethit-Kristallen lagen aus Stein-Testungen und Anwendungen der letzten Jahre vor, die ebenfalls mit dem Tsesit verglichen werden mussten. Dadurch wurde eine theoretische Wirkung auf das Blut, die Blutbildung und die arterielle Durchblutung, Muskulatur, Gelenke sowie auf die Psyche abgeleitet. Ein möglicher Unterschied von Goethit und Tsesit sollte noch ausgearbeitet werden. Ebenso lagen Erfahrungen mit Manganit aus Stein-Testungen vor, die mit den Erfahrungen des Tsesit abgeglichen werden mussten.

Im kommenden Beitrag erfahren Sie weitere Details und die Anwendungsbereiche des Tsesit.
Für weitere Informationen:
Werner Kühni
Heilsteinforscher
, Heilpraktiker & Autor
Webseite:
www.tsesit.com
www.heilsteinmuseum.de
eMail:
info@heilsteinmuseum.de

Buchtip:
Heilen mit dem Zeolith-Mineral Klinoptilolith - AT Verlag
Taschenlexikon der Heilsteine - AT Verlag
Enzyklopädie der Steinheilkunde - AT Verlag

 

Wir sind aus rechtlichen Gründen verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Die Ausführungen stellen die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein.

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Edelsteinforscher & Autor

Heilpraktiker | Autor der Werke "Enzyklopädie der Heilsteine" & "Taschenlexikon der Heilsteine"

Master Sai Cholleti Gewinnspiel 2019

Master Sai Cholleti Gewinnspiel 2019

  

Gewinnen Sie vom 14.10. - 25.10.2019 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

maona TV

Anzeige

Arkturianische Schule

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

Gesundheits-Bereiche

Alternative Therapien
Blutzapper (Dr. Beck)
Zapper (Dr. Hulda Clark)
Bachblüten (Dr. Edward Bach)
Orgonstrahler (Wilhelm Reich)

 
Radiästhetische Hilfsmittel

Biometer
Einhandrute
Wünschelrute
Winkelrute
Pendel

 
Energetische Hilfsmittel

Teslaplatten
Tachyon Zellen

 

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige