Gesundheit: Chakren- und 5-Elemente-Lehre und unsere Haut

Walter Lübeck - Autor bei ViGeno

Funktionen der Haut aus Sicht der Chakrenlehre und der 5-Elemente-Lehre

von Walter Lübeck

Die Funktion der Haut aus der Sicht der Chakrenlehre

Aus der Sicht der Chakrenlehre ist die Haut dem 2. Chakra zugeordnet. Sie zeigt, inwieweit ein Mensch bereit zu Kontakt ist, und wo Lebensfreudestörungen sind. Über die Haut können wir Lust genießen, innigen Kontakt herstellen und uns „einspüren“. 

Damit die Haut ihre verschiedenen Funktionen erfüllen kann, muss das 2. Chakra gut funktionieren. Dieses lebensenergetische Zentrum liegt zwei fingerbreit oberhalb der Mitte des Schambeins. Ein passender Edelstein ist hier zum Beispiel der Karneol. Er hilft unter anderem, über den Dünndarm besser Vitalstoffe aufzunehmen, Einige, wie zum Beispiel Vitamin C, sind wesentlich für die gesunde Hautfunktion und ihre Entgiftungsfähigkeit.

Mit Reiki, Atemübungen und Yoga läßt sich das 2. Chakra noch tiefer und umfassender harmonisieren und stärken. 

Die Funktion der Haut aus der Sicht der asiatischen Fünf-Elemente-Lehre

Im System der Fünf-Elemente ist die Haut dem Metall und den Funktionskreisen Lunge und Dickdarm zugeordnet. Liegen in diesen beiden Organen Disharmonien vor, wird es Hautreaktionen geben. Auf Störungen im Dickdarm reagiert besonders die Haut auf und um die Nase herum.

Literatur über Fünf-Elemente- Ernährung kann hier helfen. Auch mit Kristallen (Rosenquarz, Amethyst, Bergkristall) aufgeladenes Wasser. Dazu nehme man etwa zwei Liter gutes, kohlensäurefreies Trinkwasser, lege ungefähr drei Stunden die etwa walnussgroßen Trommelsteine hinein. Fertig! Jetzt wie reguläres Wasser trinken. Es wird sehr gut schmecken. Der Amethyst hilft übrigens dem Dickdarm bei der Wasseraufnahme. So läßt sich die Neigung zu Durchfall harmonisieren.

Es gibt in der Traditionellen Chinesischen Heilkunst besondere Kräutermischungen für das Element Metall, die auch chronische Ungleichgewichte oft bessern oder heilen können.

Hautreaktionen und Reflexzonen

Neben den allseits bekannten Reflexzonen an Füßen und Händen gibt es noch viele andere Verbindungen zwischen Organen und Funktionskreisen und bestimmten Hautzonen. So tauchen zum Beispiel entlang des Verlaufs eines Akupunkturmeridians Hautveränderungen auf, wenn sich dieser Lebensenergiekanal im Ungleichgewicht befindet. Warzen am Fuß können über die Reflexzonenlehre direkt Problemen von Organen zugeordnet werden, die zu der Hautstelle in Resonanz stehen.

Ein weiterer Beitrag zeigt Ihnen auf, welche wesentlichen Faktoren die Haut zur Entgiftung/Entschlackung braucht.

Herzlichst Ihr Walter Lübeck

 


Anzeige

aqasha Shop

Mehr zum Autor dieses Artikels

Großmeister des Rainbow Reiki & Meister des Traditionellen Usui Reiki

Spiritueller Lehrer, Internationaler Reiki Bestsellerautor, Aura-/Chakralesen, Musiker und Dichter

Anzeige

1. Kongress Wirtschaft & Spiritualität

Anzeige

Transzendenz - Der Film

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

aqasha Shop

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Anzeige

Seelen Yoga

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Gesundheits-Bereiche

Alternative Therapien
Blutzapper (Dr. Beck)
Zapper (Dr. Hulda Clark)
Bachblüten (Dr. Edward Bach)
Orgonstrahler (Wilhelm Reich)

 
Radiästhetische Hilfsmittel

Biometer
Einhandrute
Wünschelrute
Winkelrute
Pendel

 
Energetische Hilfsmittel

Teslaplatten
Tachyon Zellen

 

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige