Gesundheit: Gesundheit und das Abnehmen

Vadim Tschenze - Autor bei ViGeno

Abnehmen und Diät halten, Deine Seele ist der beste Ratgeber.

von Vadim Tschenze

Was tun wenn ich abnehmen will oder eine Diät mache?

Was essen wir täglich? Meistens das, was uns schmeckt. Unsere Seele entscheidet oft richtig für das, was ihr fehlt. Unser Magen entscheidet jedoch meistens falsch, denn dass, was schmeckt, ist nicht immer gesund, sagen die Ernährungsexperten. Denken Sie nach: Unsere Hände sind von der Form her eher für Früchte und Nüsse vorgesehen, für etwas, dass man pflücken kann. Essen wir genug davon?

Wir essen Fleisch, Fisch, Getreide - haben jedoch keine Drüsen (wie Vögel) zum Abbau der Getreide. Traurig aber wahr. Man sollte natürlich verschiedene Speisen einnehmen –wer jedoch gesund sein und ins hohe Alter gelangen will, sollte die Naturgesetze der Ernährung mehr beachten. Das große Problem heute ist die Adipositas oder zu Deutsch: die Fettleibigkeit.

Wie kann ich abnehmen? Diese Frage stellt sich heute jeder dritte. Vergessen Sie die Diäten, denn sobald Sie Ihrem Körper etwas verbieten, reagiert er sauer darauf. Wenn die Speisen irgendwann wieder zu ihm gelangen (und unser Körper ist nicht blöd), speichert er schneller die fehlenden Komponenten aus den Speisen. Dies kann zu einem Jo-Jo-Effekt führen. Also ist das Verbieten keine gute Idee. Das Abnehmen sollte sanft passieren, nur so werden Sie Erfolge haben.

Beachten Sie folgende Tipps, werden Sie garantiert einige von Ihren überflüssigen Kilos verlieren:

Beim Abnehmen sollte man nur kleine, aber volle Teller servieren, denn unser Gehirn nimmt Informationen wahr „Der Teller ist voll“ und nicht „Der Teller ist klein“.
So werden Sie automatisch weniger Hunger haben.
Sagen Sie täglich eine Affirmation zum Abnehmen:  „Ich bin schlank, jeder mag mich wie ich bin, alles an meinem Körper liebe ich mit meinen Augen“

Abnehmen mit einer Zitronenkur.
Eine Zitronenkur mit drei Zitronen täglich bringt schnelle Erfolge. Nehmen Sie täglich drei Liter  warmes Wasser und verfeinern Sie dieses mit dem Zitronensaft aus drei Zitronen, geben Sie dazu etwas Kamillentee oder Aron-Sirup und trinken Sie die Menge schluckweise über den Tag verteilt.

Abnehmen und Alter ist immer schwierig, da unser Stoffwechsel nicht mehr so schnell ist. Man kann jedoch auch im Alter die Figur pflegen. Nehmen Sie abends zwei Esslöffel Buchweizen und weichen diese Menge mit gewöhnlichem Kefir über Nacht ein. Nehmen Sie diese Menge zum Frühstück ein. Trinken Sie täglich Tauwasser, indem Sie reines sauberes Trinkwasser einfrieren und abtauen. Das Wasser reinigt Gelenke und Blut, befreit den Körper von Ablagerungen und regt den Stoffwechsel an.

Diese Methode verwenden Schamanen seit Tausenden von Jahren. Sie brachten Eisblöcke zum Tauen und tranken das Wasser. Interessant ist auch die wissenschaftliche Erklärung des Phänomens des getauten Wassers. Nach dem Abtauen formen sich die Wassermoleküle so, dass das getaute Wasser unserem Körperwasser ähnelt und deshalb gut angenommen wird. Es gelangt in die Zellen und reinigt buchstäblich auf mikroskopischer Ebene den ganzen Körper.

Den gleichen Effekt können Sie auch mit frisch gepressten Säften erzeugen, diese müssen jedoch direkt vor der Einnahme gepresst werden, also keine Säfte aus der Tüte. Zum Austausch der Körperflüssigkeit, die viele Schadstoffe beinhält, wäre es gut, täglich 2 bis 3 Liter Tauwasser oder frisch gepressten Saft zu trinken und zusätzlich, damit die alte Flüssigkeit den Körper verlassen kann, 30 Minuten in die Sauna zu gehen.

Und noch ein Tipp von mir: Konsumieren Sie Ihre Speisen in folgender Reihenfolge, werden Sie sehen, dass es Ihnen und Ihrem Gewicht gut tut. Essen Sie nie Früchte direkt vor oder nach dem Essen, dies lässt alles im Magen gären. Lassen Sie sich Zeit – 2 Stunden zwischen den Mahlzeiten – und essen Sie erst später Ihre Früchte. Auch die Proportion von rohem Essen und gekochten Speisen muss stimmen. Achten Sie darauf, dass das, was auf Ihrem Teller landet, zu 1/3 gekocht und 2/3 roh bleibt, dies entsäuert den Körper und macht ihn basischer. Der Mensch ist von Natur aus sauer, Pflanzen sind dagegen basisch, wie in der polaren Welt. Deshalb sollte auf die Verkostung der sauerbildenden Produkte wie Fleisch, Spargel, Fisch und Kaffee nicht ganz verzichtet werden. Auch hier ist die goldene Mitte gefragt.

Herzlichst Vadim Tschenze

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

Gesundheits-Bereiche

Alternative Therapien
Blutzapper (Dr. Beck)
Zapper (Dr. Hulda Clark)
Bachblüten (Dr. Edward Bach)
Orgonstrahler (Wilhelm Reich)

 
Radiästhetische Hilfsmittel

Biometer
Einhandrute
Wünschelrute
Winkelrute
Pendel

 
Energetische Hilfsmittel

Teslaplatten
Tachyon Zellen

 

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige