Huna

Kosmische Ereignisse November

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Kosmische Ereignisse im November.

von Dr. Diethard Stelzl -

1. Die Drehbewegung unserer Erde.
In der letzten Ausgabe des bekannten Nachrichtenmagazins Focus wurde der deutsche Experte WOLFGANG DICK vom BUNDESAMT FÜR KARTOGRAPHIE UND GEODÄSIE in Frankfurt zur Rotationsgeschwindigkeit der Erde befragt. Dessen Aussage war, dass sich grundsätzlich unser Planet immer langsamer dreht, bei einem Erdumfang von etwas mehr als 40.000 km am Äquator in 24 Stunden um die eigene Achse mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von etwa 1680 km pro Stunde.

Ab dem Jahre 2010 drehte sich die Erde jedoch erstaunlicherweise schneller, auch in 2011. Eine fundierte Erklärung hierfür gibt es zumindest derzeit noch nicht.

2. Die Sonnenflecken in den Regionen Nr. 1302/1319.
Bereits seit Anfang September 2011 warnte die NASA vor Auswirkungen der immer größer werdenden Sonnenflecken, vor allem jenen mit den Nummern 1283, 1302 und 1319.


Kosmische Ereignisse Mars trifft Erde

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Kosmische Ereignisse Mars trifft Erde.

von Dr. Diethard Stelzl -

MARS, der rote Planet, der für die "negative Männlichkeit" steht, kommt in den nächsten Wochen der Erde und damit uns Menschen so nahe, wie wahrscheinlich in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nie, möglicherweise vor 60.000 Jahren einmal.

Erst im Jahre 2287 wird dies auch wieder der Fall sein. Dabei beträgt die Entfernung Mars - Erde am 27. AUGUST 2011 nur noch 34.649.589 km. Dabei steht dann der Mars ganz in der Nähe des Mondes der "positiven Weiblichkeit" und wird neben diesem mit bloßem Auge an diesem Tag insbesondere zwischen 22.00 und 03.00 Uhr zu sehen sein. Hierbei handelt es sich wirklich um ein einmaliges Himmelsereignis.


Kosmische Ereignisse - Blutmond

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Kosmische Ereignisse.

von Dr. Diethard Stelzl -

1. Blutmond über Mitteleuropa am 15./16. Juni 2011
Bekanntlich sagen die derzeit lebenden Maya-Ältesten mit Don Alejandro Civillo Perez Oxlay als Sprecher die Zeitenwende vom 21. Dezember 2012 als Ereignis voraus, dass irgendwann in einem Zeitfenster zwischen dem 24. Oktober 2007 und dem 31. Dezember 2015 stattfinden wird.

Der Vollmond vom 15. Juni 2011 war von 21:21 bis 23:03 Uhr Sommerzeit als Blutmond mit partieller Mondfinsternis in Mitteleuropa zu sehen und galt damit als eines der am längsten möglichen derartigen Ereignisse, welches sich erst im September 2015 wiederholen wird.


Kosmische Ereignisse - Persönliche Konsequenzen

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Bewusste universale Mitschöpfung jedes Einzelnen.

von Dr. Diethard Stelzl -

Die Zeit des passiven Beobachtens ist vorbei, denn es ist tatsächlich FÜNF SEKUNDEN VOR ZWÖLF.
Jeder ist gehalten, im Rahmen seiner Möglichkeiten und Fähigkeiten kreativ schöpferisch tätig zu werden und aktiv positiv einzugreifen, zumindest im Rahmen der monatlich vorgeschlagenen gemeinsamen FRIEDENSMEDITATION.

Im Juni 2011 erfahren wir die sechste und den Beginn der siebten Phase der "neunten und letzten Welle der universalen Unterwelt" der Mayas.
Sie stehen für die
- Heilung von Störpotenzialen
- die Festigung der spirituellen Identität sowie
- die Überwindung oftmals karmischer persönlicher Herausforderungen im Innen
  und Außen


Kosmische Ereignisse

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Kosmische Ereignisse aus dem Newsletter vom Juni.

von Dr. Diethard Stelzl -

Kosmische Ereignisse -  Dramatische Magnetfeldveränderungen.

Die alten Mayas stellten auch fest, dass es alle 13.000 Jahre eine Umpolung des Erdmagnetfeldes und alle 26.000 Jahre einen Polsprung gegeben hätte, den letzten vor etwa 26.000 Jahren. Das bestätigt auch die heutige Wissenschaft.

Dem physischen gehe dabei immer ein magnetischer Polsprung voraus. Don Alejandro Cirillo Perez Oxlaj, der momentane Vorsitzende vom Maya-Rat der Ältesten sagte bereits im Juli 2007 in einem Gespräch mit Drunvalo Melchizedek (UN Nr. 412, März/April 2011, Seite 4) diese Verschiebung Richtung Sibirien voraus, etwa 16 Grad vom jetzigen Standort entfernt.


Kosmische Ereignisse

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Kosmische Ereignisse aus dem Newsletter vom Juni.

von Dr. Diethard Stelzl -

Kosmische Ereignisse - Neuerliche gewaltige Sonneneruptionen am 07. Juni 2011.
Laut C. ALEX YOUNG vom "GODDARD SPACE FLIGHT CENTER" der NASA dauerte der Auswurf gewaltiger Plasmawolken ionisierter Gaspartikel aus der Sonne am 07. Juni 2011 über drei Stunden. 

Nach den Ausbrüchen um den 10.12.2010 und dem 14.02.2011 war dies die dritte große Explosion der Kategorie M2 in kurzer Zeit. Der dadurch ausgelöste geomagnetische Sturm erreichte die Erde am 09. Juni 2011 und führte zu stark ausgeprägten Polarlicht - (Aurora Borealis-) Erscheinungen.


Grundlagen von Ho’Oponopono Quantenfeldtheorie von Burkhard Heim

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Ho’Oponopono: Die einheitliche, 12-dimensionale Quantenfeldtheorie von Burkhard Heim.

von Dr. Diethard Stelzl -

Von der Entstehung bis zur Steuerung der materiellen Welt entspringt alles den geistigen Dimensionen (*). 

Der deutsche Physiker und Heisenberg-Schüler Burkhard Heim (1925 - 2001)  schrieb in den Jahren 1979 bis 1984 seine einheitliche, 12-dimensionale Quantenfeldtheorie nieder und errechnete ein System von 34 Masseformeln, die alle im Universum vorhandenen Energiezustände miteinander verbanden.


Grundlagen von Ho’Oponopono und Huna

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Grundlagen von Ho’Oponopono - Heisenberg´sche Unschärferelation.

von Dr. Diethard Stelzl -

Die moderne Quantenphysik bauten bereits vor Hunderten von Jahren die althawaiianische HUNA-Methode des HO’OPONOPONO auf.

DIE HEISENBERG’sche Unschärferelation.
Der deutsche Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg (1901-1976) stellte in zahlreichen experimentellen Versuchen fest, dass man während einer Messung die Eigenschaften eines Elektrons nicht vollkommen erfassen konnte. Entweder war es möglich, den Standort oder die Geschwindigkeit zu bestimmen, aber niemals beide unterschiedlichen Faktoren gleichzeitig. Die Versuche zeigten, dass sich die Elektronen nicht auf festen Umlaufbahnen bewegten, wie bisher angenommen worden war, sondern sich während der Rotation überall gleichzeitig befanden. Nach Ansicht des Heisenberg-Schülers HANS-PETER  DÜRR (*1929) „verschmierten“ sie.


Grundlagen von Ho’Oponopono und Nicht-Lokalität

Dr. Diethard Stelzl - Autor bei ViGeno

Grundlagen von Ho’Oponopono - Nicht-Lokalität und Beobachtereffekt.

von Dr. Diethard Stelzl -

Nicht-Lokalität und Beobachtereffekt.

Elementarteichen können an mehreren Orten gleichzeitig sein. Sie können aus bestimmten Dimensionen verschwinden, beispielsweise in den Hyperraum, und in anderen wieder auftauchen. Dies gilt auch für den Menschen. Wir sind nicht nur materiell-grobstoffliche Körper, sondern auch seelische und geistige Wesen wie auf den Seiten … ff ausführlicher dargestellt wird.

<<  WIR HABEN EINEN STERBLICHEN GROBSTOFFLICHEN KÖRPER, ABER WIR SIND MEHR
ALS DAS. WIR SIND GEIST VOM GEISTE GOTTES: NÄMLICH UNSTERBLICHES, VOLLKOMMENES GÖTTLICHES BEWUSSTSEIN. >>


Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige