Gott

Psychologie: Spiritueller Reichtum - Die Entscheidung und die Idee

Oliver Unger - Autor bei ViGeno

Spiritueller Reichtum

Reichtum ist die Folge eines Manifestationsprozesses:

Die Entscheidung und die Idee

von Oliver Unger

Gott erschuf die Erde in sieben Tagen.
Vielleicht meinten die Übersetzer der Bibel, es dem Leser leichter zu machen, indem sie das Symbol der Tage benutzten, statt die Erklärung zu verwenden, die wahrscheinlich aus energetischer Sicht die Richtige gewesen wäre. „Sieben Tage“ sind hier eine gut gemeinte Metapher. Über dieses Bewusstseinsstadium sind wir schon hinausgewachsen.


Interessantes: Ist Gott männlich oder weiblich?

Dr. Dagmar Berg - Autorin bei ViGeno

Ist Gott männlich oder weiblich - eine wirklich schwierige Frage.

von Dagmar Berg

Sollen wir uns Gott als Mann im Anzug oder als Frau im Kleid vorstellen? Hier der Versuch einer Antwort:

Zunächst war Gott völlig alleine im All. Als er die Erde, Sonne und Mond, die Sterne, ja den ganzen Kosmos materialisiert hatte, schuf er auch Tiere und Menschen, die die Erde bevölkern sollten.

Gehen wir mal von der Annahme aus, dass er als erstes zunächst aus sich selbst heraus einen Mann erschuf. Wie alle Zellen teilte sich der Mann nach einer gewissen Zeit und es entstand ein neuer Mann. So war die Erde nach einigen tausend Jahren nur von gleichartigen Männern bewohnt.


Interessantes: Gott auf Wohnungssuche

Dr. Dagmar Berg - Autorin bei ViGeno

Gott auf Wohnungssuche

von Dagmar Berg

Wie wir wissen, war Gott zunächst alles. Das Heißt, alles war auch seine Wohnung. Man unterschied damals noch nicht zwischen Himmel und Erde und Hölle. Es gab nur alles und das war Gott. Doch dann entschloss sich Gott das Paradies zu erschaffen. Das nannte man später den Garten Gottes, in dem er gerne lustwandelte. Wir können heute nur vermuten, dass im Sinne der Dualität neben dem Paradies auch der Beginn der Hölle entstand. Doch darüber wird in der Bibel zunächst nichts berichtet.


Nietzsche - Ecce Homo

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Ihr hattet euch noch nicht gesucht: da fandet ihr mich. So tun alle Gläubigen; darum ist es so wenig mit allem Glauben.


Interessantes: Das Gebet

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

An wen oder was beten wir?

Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn.

von Georg Dehn

Der schöne Satz sagt uns, dass Gott sich in uns, dem Menschen erblickt.
Dürfen wir dann noch an Gott beten? Ist in dieser bildhaften Einheit es nicht eine Gottlosigkeit an Gott zu beten anstatt den Mitmenschen wie Gott, d.h. wie mich selbst zu verehren?


Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige