Demenz und Alzheimer - würdevoller Umgang

Stefanie Menzel - Autorin bei ViGeno

Demenz und Alzheimer die Krankheit.

 

von Stefanie Menzel -

 

Zahlen, Daten, Fakten zum Thema Demenz und Alzheimer
„In Deutschland leben gegenwärtig fast 1,6 Millionen Demenzkranke; zwei Drittel von ihnen sind von der Alzheimer-Krankheit betroffen. Jahr für Jahr treten etwa 300.000 Demenz und ein Teil davon Alzheimer Neuerkrankungen auf. Infolge der demografischen Veränderungen kommt es zu weitaus mehr Neuerkrankungen an Demenz als zu Sterbefällen unter den bereits Erkrankten. Aus diesem Grund nimmt die Zahl der Demenzkranken kontinuierlich zu.

Sofern kein Durchbruchin Prävention und Therapie von Demenz gelingt, wird sich nach Vorausberechnungen der Bevöllkerungsentwicklung die Demenz-Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf rund 3 Millionen erhöhen. Dies entspricht einem mittleren Anstieg der Zahl der Demenzerkrankten um 40.000 pro Jahr oder um mehr als 100 pro Tag. Die Zahl der früh, d.h. vor dem 65. Lebensjahr Erkrankten beträgt etwa 20.000; in der Bevölkerung ohne deutsche Staatsangehörigkeit gibt es etwas mehr als 40.000 Demenzerkrankte.“ (Deutsche Alzheimer Gesellschaft 2017)

Demenz, ein Aufruf zur Würde!
Ich musste auch erst „in die Jahre kommen“, um mich mit diesem spannenden Thema des Vergessens tiefgehender auseinandersetzen zu wollen. Gerne spart man in den eigenen Alltagsgedanken ein solch bedrohliches Thema wie die Demenz oder Alzheimererkrankung aus, mit dem Hintergedanken und der Hoffnung, dass es einen selbst und die eigene Familie doch mit Sicherheit nicht treffen werde. Dann erkrankte vor vielen Jahren meine Mutter an Alzheimer, einer Form von Demenz, und das bis dahin unbeachtete Thema rutschte schlagartig in den Mittelpunkt meines Denkens.

Wenn ich persönlich auch nicht in die direkte Pflege einbezogen war, so kamen die Alzheimer Krankheit und ihre unberechenbaren Folgen doch in greifbare Nähe. Das Thema Würde, das in meiner heilenergetischen Arbeit von zentraler Bedeutung ist, bekam durch diese eindringliche Thematik noch einmal mehr Praxisbezug.

Es geht immer wieder, in allen Lebensbereichen, um den würdevollen Umgang von Menschen miteinander, aber auch vor allem, um den würdevollen Umgang mit sich selbst. Die Frage, wie es um die Würde des Menschen in Zusammenhang mit Demenz oder Alzheimer steht, hat mich seither nicht mehr losgelassen. Das Ergebnis sind unter anderem Seminare für Pflegeeinrichtungen zum Thema „Pflege braucht die Selbstpflege“.

Ein ebenfalls wichtiger Mosaikstein der heilenergetischen Arbeit betrifft das Thema der Prophylaxe, um Wege zu finden, das eigene Leben sinnerfüllt in eine andere Bahn zu lenken. Hier geht es darum, das eigene Leben zu schätzen und es nicht vergessen, sondern würdigen zu wollen!

Denn es reicht nicht aus, positiv zu denken: ich kriege schon keine Demenz ... und, ganz nach der „Vogel Strauß Methode“, den Kopf in den Sand zu stecken.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Zahl an Demenzerkrankungen zunimmt. Die gute Nachricht ist, dass Sie selbst tatsächlich im Vorfeld sehr viel tun können, um nicht dement zu werden!

Eine alternative Sicht auf das Leben, Demenzprophylaxe!
Demenz und Alzheimer sind ein Thema, das jeden Menschen in der westlichen Welt je nach Betroffenheitsgrad mehr oder weniger bewegt. Niemand will im Alter krank, aber schon garnicht dement werden, sein eigenes Leben vergessen, und womöglich den anderen zur Last fallen. Ein Pflegefall zu werden, Mitleid, Abhängigkeit und Hilflosigkeit zu spüren, sind ein Damoklesschwert.

Ich habe viel Literatur gewälzt und zu dem komplexen Thema des Krankheitsbildes Demenz und Alzheimer weit mehr Ängste und Fragen gefunden, als unsere Wissenschaft bisher an Antworten kennt. Doch es gibt alternative Antworten zu den bewegenden Fragen zum Thema Demenz und Alzheimer, aus einer menschlich nahen Perspektive.

Es gibt erprobte heilenergetische Methoden und Ideen aus der Praxis, die einem sowohl im pflegenden Beruf, als Angehöriger, oder auch einfach als interessiertem Laien Mut machen können. Zunächst geht es darum, die Ängste zu erkennen, die rund um das bedrohliche Phänomen von Demenz und Alzheimer entstehen.

Man kann die Zusammenhänge und Gestaltungsmöglichkeiten im eigenen Leben entdecken und den Mut zu finden, sie im Alltag umzusetzen. Nichts, und vor allem auch keine Demenzerkrankung, ereilt uns aus einem reinen Zufall heraus. Immer gibt es eine Ursache in unserem Leben, gleich zu welchem Symptom, die es lohnt anzuschauen und zu lösen.

Lassen Sie sich auf Ihre persönliche Ursachensuche ein. Erkennen Sie, warum die Demenz sich zwar bedrohlich anfühlt, aber wie Sie einen konstruktiven Weg finden können, mit diesem Gefühl umzugehen. Wir können erst wirklich die Angst vor Demenz und Alzheimer loslassen, wenn wir verstehen, was es bedeutet dement zu sein, und warum gerade die westlichen Kulturen mit diesem Krankheitsbild belastet sind.

Mehr denn je kommt die schulmedizinische Sicht beim Krankheitsbild von Demenz und Alzheimer an ihre Grenzen.
Immer dann, wenn die rein materielle Weltanschauung ausschließt, dass wir Menschen mehr als ein Zellhaufen sind, und unser Leben ein Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele ist, braucht es neue Wege und Perspektiven, um endlich die Sackgassen des Denkens zu verlassen. So sehe ich aus heilenergetischer Sicht die Demenzerkrankungen als Aufruf, genauer auf das menschliche Sein hinzuschauen.

Heilenergetik und Demenz
Ich schreibe hier über die heilenergetischen Ansätze zum Thema Demenz und Alzheimer, um den Blick für eine neue ganzheitliche Perspektive zu öffnen. Möglichkeiten der Prophylaxe ergeben sich aus dem Verständnis des Krankheitsbildes, genau wie Ansätze, für einen neuen Umgang mit bereits an Demenz oder Alzheimer erkrankten Menschen.

Nicht zuletzt braucht die Pflege eines anderen Menschen, und ganz besonders die Pflege eines Demenzerkrankten, als erstes die Selbstpflege. Mit sich selbst im Reinen zu sein, Empathie zu leben und die eigenen Gefühle und Emotionen zu kennen, sind persönliche Grundvoraussetzungen, um einen pflegenden Beruf liebevoll und über längere Zeit kraftvoll ausführen zu können.  

Im nächsten Artikel erfahren Sie, wie die Krankheiten Demenz und Alzheimer aus heilenergetischer Sicht zu betrachten sind, wie Sie als betroffener Pfleger oder Angehöriger die Krankheit verstehen und mit ihr umgehen können, und was Sie selbst erfolgreich prophylaktisch tun können, um einen gesunden Weg ins Alter zu beschreiten.

Ihre Stefanie Menzel

Hier findest Du interessantes rund um das Thema "Heilenergetik" von Stefanie Menzel.

Diese Artikel von Stefanie Menzel empfehlen wir:

- Alzheimer-Krankheit und Alzheimer-Demenz - Bedeutung - Symptome und Ursachen
- Was ist Würde?
- Würde und würdevolle Glücksmomente
- Die Würde des Alltäglichen
- Wie fühlt sich alt sein an?

Informationen, Literatur und Angebote:
https://www.stefanie-menzel.com/gewalt-in-der-pflege/
https://www.stefanie-menzel.com/wuerde/
https://www.stefanie-menzel.com/burnout-ueberforderung-sinnkrise/
https://www.stefanie-menzel.com/shop/frei-sein-leichter-leben-mit-heilenergetik/


Anzeige

Endlich glücklich leben!

Glückfinder Spezial Paket

Mehr zum Autor dieses Artikels

Autorin | Heilenergetiker® | Sinnanalytische Aufstellungen | Aufstellungsausbildungen

Personalschulungen in Einrichtungen der Eden-Alternative | Akademie für Heilenergetik

Anzeige

Das Ohr als Tor zum Bewusstsein - HoloSync3D

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

Anzeige

Jagadish Dass im Juli 2018 in Köln

Spirituelle Veranstaltungen 2018

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Dein Pferd als Partner und Seelenfreund

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Anzeige

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno