Bewusstsein: Glück

Ralph Wilms - Autor bei ViGeno

Glück ist Raum im Bewusstsein. 

  

  

von Ralph Wilms -

 

Glück ist ein Gefühl.
Glück entsteht wenn man der Wahrnehmung eine neue Dimension hinzufügt: Raum. Glück ist ein Geschenk das man erhält, wenn man Raum lässt. Glück ist unsere primäre Natur. Deshalb kann man es nicht finden, wenn man es sucht. Glück entsteht auf natürliche Art und Weise, wenn man aufhört, es zu suchen. Dies war eine der zentralen Erkenntnisse des Buddha.

Höre auf zu suchen und
Dir ständig Sorgen zu machen (=denken);
komme an, in dem, was deine ursprüngliche Natur ist:
Raum = Leere = Innerer Frieden = Glück.

Dieses Ankommen geschieht, wenn wir Raum lassen. Wenn wir diese neue Dimension nicht nur unserer Wahrnehmung hinzufügen, sondern sie zu unserem primären Fokus werden lassen. Dann entsteht Glück als innerer Zustand und lässt uns unabhängig werden von äußeren Veränderungen.

In vielen Kulturen ist das Rad Symbol für das Glücks. Es dreht sich permanent in den Raum. Es ist das Zeichen für den sich ständig erweiternden Raum. Das Beharren auf der Enge des Alten ist die definitive Strategie fürs unglücklich sein. Stillstand ist Unglück.

Das meinte der Buddha mit seiner edlen zweiten Wahrheit: Dafür benutze er wiederum die Metapher des Rades.

Leiden ist, wenn das Rad feststeckt. Wenn sich nichts mehr bewegt, wenn es eng wird, erleben wir Angst. Beide Worte sind eng miteinander verwandt. 

Der Dharma-Körper ist das buddhistische Symbol für diesen erweiterten Raum, ohne den diese irdische Existenz, laut aussagen vieler buddhistischer Lehrer, nur schwer zu ertragen ist. 

Feststecken kann man in vielerlei Hinsicht. Da reicht eine fixe Idee, eine festgefahrene Situation oder eine stagnierende Beziehung. 

Der erste Schritt heraus, aus einer festgefahrenen Situation, ist die Entspannung in den inneren Raum: ein tiefer Atemzug, eine sich strecken oder ein inneres Lächeln. Es gibt viele Möglichkeiten Raum im Inneren zu schaffen und der Enge des Ichs und des zwanghaften Denkens zu entkommen.

Wollen Sie jemanden oder etwa aufblühen lassen, geben sie ihm Raum. Machen Sie dasselbe mit sich. Geben Sie sich Raum. Jetzt! Wie fühlt sich das an? Verweilen Sie für einen Augenblick in dem Gefühl der eigenen Existenz. Wie fühlt es sich an, einfach nur zu sein? Das ist der Raum des reinen Seins, das ist unser zu Hause. je tiefer wir in das eintauchen, umso mehr erfahren wir dieses einfache, unzerstörbares Glück.

Es stimmt, es ist flüchtig,  nicht greifbar. Aber so ist Glück, es ist flüchtig und nicht greifbar. Man kann es nicht organisieren und schon gar nicht kaufen. Es ist auch nicht beim anderen. Es ist ein Gefühl, das sich einstellt, wenn man aufhört zu suchen und ankommt in der eigenen Essenz. Jetzt. Wie fühlt es sich an, wenn Sie alles sein lassen, so wie es ist, innehalten und diesen Raum einfach entstehen lassen?  Er ist immer da, er ist Ihre primäre Natur. Er bringt Sie immer ins Jetzt.

Herzlichst
Ralph Wilms

 


Anzeige

Endlich glücklich leben!

Glückfinder Spezial Paket

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

MindMovies

Anzeige

Arkturianische Schule

Spirituelle Veranstaltungen 2018

ViGeno Veranstaltungskalender

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Dein Pferd als Partner und Seelenfreund

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

Anzeige