Krankheiten - Schlafen am falschen Platz

Ute Schäfer - Autorin bei ViGeno

Krankheiten mögliche Auswirkungen in Bezug auf das Schlafen am falschen Platz oder Standortprobleme.

 

von Ute Schäfer -

 

Ortswechsel - Reaktionen bei Standortproblemen
Wie wir wissen werden viele Krankheiten begünstigt oder gar ausgelöst durch das Schlafen am falschen Platz.
In der Regel werden von einem guten Rutengehen bei einem Standortproblem ein Wechsel des Standortes empfohlen.

Wenn also ein Rutengänger unter ihren Bett, Sessel oder Bürostuhl, auf dem sie mehrere Stunden pro Tag verbringen eine zellschädigende Störung festgestellt hat, egal welcher Art, wird er ihnen empfehlen das Bett, den Sessel oder den Bürostuhl an eine andere, ungestörte Stelle zu verlegen / verstellen.
Dies macht Sinn den so kann von dauerhafter Störung in Energiehaushalt und den nachfolgenden körperlichen Störungen, in der Regel Krankheiten, Abstand genommen werden.
Schon vorhandene Probleme werden minimiert oder fallen ganz weg.
Dies ist Sinn und Zweck der Übung.

Wir alle kennen den Satz: Bei ……………………….und Nebenwirkungen erschlagen sie ihren Arzt oder beißen ihren Apotheker.

Wir bekommen hiermit kundgetan dass alles was eine Wirkung, auch eine Nebenwirkung haben, könnte.
Aber das wissen wir ja. Zum Beispiel ist eine Nebenwirkung des Lebens der Tod. Dies ist die krasseste Form einer Nebenwirkung.

Wollen wir jedoch irgend etwas ändern, ändern wir uns und die Umwelt in der wir leben, mit.
Das sind dann die sogenannten Nebenwirkungen.
Diese gibt es auch bei Standortveränderungen. Hier kann der Übergang reibungslos von statten gehen, es können jedoch auch Erstverschlimmerungen auftreten. Diese haben verschiedene Intensitäten.
Von Unwohlsein bis richtige Entzugserscheinungen . Meist ist es abhängig von der Zeit in der der Mensch sich schon auf der Störzone lebt.

Herr Dr, Hartmann hat festgestellt, dass Menschen die zu lange schon auf Störzonen schliefen ihr Bett wieder an den alten Platz zurückstellten weil es ja auf der neuen Stelle viel schlimmer war wie auf der alten, gestörten Stelle.

Für diese Personen war der Entzug, die Erstverschlimmerung unangenehmen als weiterhin auf der Störstelle  zu liegen und zu leiden. Denn daran hatten sie sich schon gewöhnt.
Erstverschlimmerungen können sich in verschiedenen Formen zeigen. Von einsetzenden Entzündungen über unklare Schmerzzustände, Krämpfe etc.

Nach ca. 2-3 Wochen sollten die Symptome jedoch abgeklungen sein und Beschwerdefreiheit erreicht werden. Bei schweren Krankheiten wie Krebs und Multipler Sklerose solle der Verlauf weniger aggressiv werden.

Leben Menschen jedoch schon sehr lange mit ihrer Störstelle ist beim Umlegen größere Vorsicht geboten. (alte Bäume verpflanzt man nicht)
Sind die Patienten gerade in einer Krankheit ist das Umlegen wenig ratsam.
Oftmals ist der Entzug so stark das bei diesen Personen eine mit dem Tod endende Erstverschlimmerung eintritt, das heißt der Mensch hat nicht mehr genügend Kräfte mit der Erstverschlimmerung fertig zu werden. 

Alte Menschen sterben oft ein paar Stunden / Tage später wenn sie in ein Krankenhaus eingewiesen werden oder wenn sie in ein Altenheim überwechseln.

Hier kann oft ein rasanter Abbau von körperlichen und Geistigen Fähigkeiten beobachtet werden.
Dr. Hartmann beschrieb in einem Vortrag, dass Personen die auf einen unbelasteten Platz gelegt wurden diese innerhalb von Stunden starben oder ganz plötzlich schwere Krankheiten wie z.B. Magendurchbrüche bekamen. (E.Hartmann. Vorstoß in biologisches Neuland)

Hat zum Beispiel ein Mensch eine Wasserader oder ein Gitterkreuzungspunk auf der Höhe seiner Galle in Bett wird er mit höchste Wahrscheinlichkeit von Gallenkoliken/steinen geplagt.

Ist er nun im Krankenhaus bessert sich sein Zustand. Nach der OP wieder zuhause angekommen wir am nächsten oder übernächsten Tag / Nacht ein Notarzt fällig da die Gallensymptome wieder in unverminderter Intensität auftreten. Hier hat der Mensch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Standortproblem.

Abschließend kann gesagt werden. Je jünger, gesunder der Patient ist und/oder  je kürzer er auf der Störzone gelegen hat umso leichter geht der Standortwechsel von statten.

Von Herz zu Herz Ute Schäfer

Mehr über Geobiologie auch in der Rubrik Gesundheit und weitere Artikel von Ute Schäfer auch hier bei "Geobiologie & Elektrosmog".

 


Anzeige

Raunächte Set - Mindset & Meditation

Mehr zum Autor dieses Artikels

Agnihotra - Radionik - Geobiologie

Reiki | Schamanismus & Klang | Elektrosmog | Wasser & Brunnenbohrpunkte

LITIOS Gewinnspiel

25 Jahre Kreative Homöopathie Gewinnspiel 2017

  

Gewinnen Sie vom 13.11. - 24.11.2017 täglich einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Spirituelle Veranstaltungen 2017

Anzeige

Raunächte Set - Mindset & Meditation

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Ich kündige - MIt 12 Erfolgsgeheimnissen zur finanziellen Freiheit.

Anzeige

Metatron Engel Event 2015

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno