Bewusstsein schaffen für eine bessere Welt: Health and Wealth

TimeWaver - Autor bei ViGeno

Bewusstsein schaffen für eine bessere Welt: Health and Wealth.

 

von TimeWaver -

 

TimeWaver weist den WegInformationsfeldtechnologie weist den Weg von Patricia Lüning-Klemm, München.
Am 6./7. Dezember 2014 fand in Frankfurt die TimeWaver World 2014 mit rund 300 Teilnehmern statt. Verschiedene Referenten hielten Vorträge rund um das Kongressthema:
Bewusstsein schaffen für eine bessere Welt: Health and Wealth.

TimeWaver steht für die neue Generation einer Technologie, die über den Abgleich verschiedener energetischer und informativer Schwingungsmuster in der Lage ist, tiefere Ursachen für disharmonische Zustände und Prozesse, die sich auf der materiellen Ebene zeigen, abzubilden. So können auf einer quasi subatomaren Ebene im Rahmen einer Analyse Informationen „gelesen“ werden, die auf einer tieferen Bewusstseinsebene materiellen Erscheinungsformen zugrunde liegen. Durch die „Optimierung“ wird ein neues Ordnungsfeld geschaffen, das die Auflösung bisheriger Konditionieren und Muster erlaubt.

Die TimeWaver Technologie birgt so oftmals den Schlüssel zur Selbstheilung. Die Informationen werden in Form unterschiedlicher Schwingungsmuster in das Feld des Klienten eingespielt und führen zu einem neuen Ordnungsfeldes mit mehr Kohärenz und Harmonie in den Bereichen, die einer Regulierung bedürfen.

Marcus Schmieke hat mit der verschiedenen TimeWaver GerätenTechnologie ein Analyse und Optimierungsprogramm entwickelt, das Marcus Schmieke, Physiker, Forscher und Entwickler der TimeWaver Technologie erläutert in seinem Vortrag: Den Schlüssel zur Selbstheilung bergen zwei unterschiedliche Zeitqualitäten.

Neben der alltäglichen linearen Zeitrealität existiert eine tiefere Zeitdimension – die Tiefenzeit -  in der alle und alles miteinander verbunden ist und die weit über den persönlichen Bezug hinausweist. Ein Aspekt der Tiefenzeit ist das Informationsfeld, das als mathematisches Konzept eine Art Hilfskonstruktion im Rahmen der Abbildung des Zusammenspiels von Geist und Materie darstellt. Je mehr wir die Realität der Tiefenzeit als eine Art zeitloser Wirklichkeit erfahren, umso mehr entpuppt sich die äußere materielle Wirklichkeit lediglich als ein Spiegel unseres Selbst.

So gilt es, bei dem Weg in die Tiefe Herausforderungen zu begegnen wie der Begegnung mit dem eigenen Schatten, mit den Anteilen des ungelebten Lebens. Diese Anteile wollen gesehen und integriert werden – dabei können die Botschaften des Informationsfeldes eine kraftvolle und wirksame Unterstützung bieten, um auf bislang unbekannte Potentiale und einen tieferen Sinnzusammenhang hinzuweisen.

So ist Krankheit immer ein Hinweis auf bisher ungelebte  Seelen- und verdrängte Schattenanteile. Der Schlüssel zur Heilung findet sich in der Tiefe über das Informationsfeld, das ein Erkennen des Sinnzusammenhangs ermöglicht.

Dr. Ralf Franziskowski erläutert in seinem Vortrag, dass Leben sich als Spannung zwischen der Geburt einer Form und ihrem Ende darstellt.In den Erfahrungsprozessen der jeweiligen Form ist jede Information eingespeichert. Universum: Aus dem einen wird viel – das eine Bewusstsein schafft Form und löst sich auf – was bleibt, ist Erfahrung als Information, aus der weitere Schöpfung entsteht.

Wie kann nun eine neue Technologie - die TimeWaver Technologie  - dazu beitragen, Bewusstsein von unterschiedlichen Konditionierungen und Einschränkungen auf der körperlichen, emotionalen, mentalen und psychisch/geistig/spirituellen Dimension zu befreien?

Dr. ChinmoyPandya, Mediziner, Psychologe und Vize-Kanzler der DevSanskriti Universität Haridwar aus Indien erläutert in seinem Vortrag: „Wissenschaft und Spiritualität“:
Wissenschaft ohne religiöse Anbindung ist dürftig und Religion ohne Wissenschaft ist blind. Albert Einstein hat in einem Symposium zu diesem Thema 1941 darauf hingewiesen, dass Gefühle und Sehnsüchte die treibenden Kräfte hinter menschlichem Bemühen und Kreativität ausmachen.

Alles, was die Menschen erschaffen haben, basiert nach Albert Einstein auf dem Bemühen, tiefere Bedürfnisse zu befriedigen und Leiden zu verringern. Als Leiter einer Schule für Gesundheit und Yoga hat sich Dr. Pandya mit den Auswirkungen von Mantren und Meditation beschäftigt: Die Gehirnaktivität von Menschen, die lange Zeit Meditation praktizieren, reagiert bei geschlossenen Augen so, als sei eine Lichtquelle vorhanden.

Seine Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass wir durch die Art unserer Gedanken die Atmosphäre um uns herum prägen. Forschung im Rahmen einer wissenschaftlichen Spiritualität könnte zur Entwicklung einer besseren Welt beitragen, die  auf einem „besseren“  Handeln „besserer“  Menschen aufbaut.

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung und die TimeWaver-Systeme mit deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise
im Sinne der Schulmedizin nicht an.

 


Anzeige

 

Mehr zum Autor dieses Artikels

Informationsfeld-Technologie

Komplementärmedizin - Quantenphysik - Der geistige Kopf Marcus Schmieke

Spirituelle Veranstaltungen 2017

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

15. Kongress Geistiges Heilen

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Ich kündige - MIt 12 Erfolgsgeheimnissen zur finanziellen Freiheit.

Anzeige

Metatron Engel Event 2015

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno