Bin ich ein Hybridwesen

Tanis Helliwell - Autorin bei ViGeno

Bin ich ein Hybridwesen?

 

von Tanis Helliwell -
 

 

Was ist ein Mensch? - Bin ich ein Hybridwesen?
In naher Zukunft werden wir uns mit dieser entscheidenden Frage befassen müssen: Was ist menschlich; oder zumindest, was ist ein bewusstes Wesen?
Das hat viele Gründe, inkl. dem Anstieg von selbstprogrammierenden Computern und Computern, die menschliche Körperteile ersetzen.

Außerdem gibt es immer mehr Entdeckungen über die bislang unbekannte Intelligenz vieler „Tiere“, wie zum Beispiel der Delphine und Elefanten, oder der vielen Hybridtiere, die in der Natur entstehen, wie der „Liger“, der eine Kreuzung zwischen einem Löwen und einer Tigerin ist, oder der „Wolphin“, eine Kreuzung zwischen einem Großen Tümmler und einem Kleinen Schwertwal.

Doch mein Artikel und mein neues Buch "Nicht ganz von dieser Welt" beschäftigt sich nicht mit diesen Themen - auch wenn sie noch so interessant sein mögen. Sie beschäftigen sich mit etwas, das ich für ein ganz und gar neues und notwendiges Untersuchungsgenre halte.

Anhaltspunkte für Hybriden
Mythen, Religionen und archäologische Entdeckungen auf der ganzen Welt diskutieren die Existenz von intelligenten nicht-menschlichen Wesen, die mit Menschen interagieren und sich mit ihnen vermischt und so Hybridwesen erzeugt haben.

Diese sich wiederholenden Anhaltspunkte deuten auf die Tatsache hin, dass diese nicht-menschlichen Wesen das schon seit vielen Tausenden (wahrscheinlich Hunderttausenden) von Jahren machen, schon vor aufgezeichneten Zeiten.

Mein Interesse an dem Thema Hybriden erwachte während meiner Arbeit als Psychotherapeutin. Während dieser Zeit traf ich beständig Menschen, die sich von der menschlichen Norm unterschieden und mit Hilfe der traditionellen psychotherapeutischen Modelle nicht verstanden werden konnten. Diese Entdeckung führte mich dazu, das Thema von Hybridwesen über viele Jahre hinweg zu untersuchen - mit den Ergebnissen, wie ich sie in meinem neuen Buch anbiete.

Während der letzten 20 Jahre habe ich sowohl Workshops zu Elementarwesen als auch zu Hybridwesen gegeben, und viele Menschen drängten mich, ein Buch zu diesem Thema zu schreiben. Es gibt heutzutage sehr viele Informationen über Engel und Elementarwesen, und mein Gefühl ist, dass die Zeit reif für das Thema Hybriden ist - dafür, die Möglichkeit zu präsentieren, dass nicht alle Menschen ganz und gar menschlich sind. Ich sage „Möglichkeit“, weil es wichtig ist, dass jede/r für sich selbst entdeckt, ob das wahr ist oder nicht.

In Nicht ganz von dieser Welt untersuche ich, wie Hybriden erschaffen werden und lege Nachweise vor für die Existenz von 22 verschiedenen Hybriden. Dazu gehören Elementarwesen, Engel, Delphine, das Meervolk, Riesen, Drachen, Zentauren, Panwesen und viele andere.

Auf dieser Forschungsreise begleitet mich Lloyd der Leprechaun, den ihr vielleicht aus Elfensommer und Elfenreise kennt. Er wollte am Schreiben von Nicht ganz von dieser Welt beteiligt sein und bietet uns viele seiner eigenen Einsichten an, auf welche Weise in der Elementarwesen-Welt verschiedene Hybriden mit Elementarwesen interagiert haben.

Dieses Buch präsentiert Informationen zu den häufigsten Hybriden und enthält zusätzlich Geschichten der unterschiedlichsten Menschen, die von sich glauben, bestimmte Hybridwesen zu sein.

Mit Hilfe eines kurzen Fragebogens im Anhang kann die Leserin/der Leser herausfinden, ob sie/er zu einer dieser Hybridarten gehört.
Vorteile, ein Hybridwesen zu sein.

In Nicht ganz von dieser Welt könnt ihr entdecken, ob ihr selbst oder Menschen, die ihr kennt, Hybriden seid - und zu welcher Hybridart ihr gehört. Und...falls ihr entdeckt, dass ihr zu einer dieser Arten gehört, werdet ihr hoffentlich ein tieferes Verständnis gewinnen, WARUM ihr seid, wie ihr seid, und auch mehr Klarheit über eure Lebensaufgabe und die Talente, die ihr besitzt, um diese Aufgabe zu erfüllen.

Es gibt viele Vorteile darin zu entdecken, dass ihr ein/e Hybride seid, oder dass Menschen, die ihr kennt, Hybriden sein könnten. Viele Hybridwesen erzählten mir, dass sie ein tiefes Gefühl von Richtigkeit haben, wenn es um die Idee von Hybriden geht.

Sie sprechen oft davon, dass sie authentischer geworden sind und gelernt haben, sich selbst stärker zu akzeptieren und zu lieben als Ergebnis ihrer Entdeckung.

Die Möglichkeit, dass es Hybriden gibt, zu akzeptieren, kann uns zu einem tieferen Verständnis unserer Unterschiede und der Begabungen, die jede/r von uns der Welt anzubieten hat, verhelfen. Dadurch verändert sich unsere Welt von Schwarz und Weiß zu einer Vielfalt von reichhaltigen Farben, während wir unsere Talente entdecken, unsere Schwächen, die Gründe, warum wir hier sind und wie wir gemeinsam schöpferisch auf diesem Planeten tätig werden können.

Herzlichst Tanis Helliwell

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3

 

 


Anzeige

 

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Lehrerin & Buchautorin

Gründerin vom Internationalen Institut für Transformation und Botschafterin für Elementarwesen

Kreative Homöopathie Gewinnspiel

25 Jahre Kreative Homöopathie Gewinnspiel 2017

  

Gewinnen Sie vom 16.10. - 27.10.2017 täglich einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Spirituelle Veranstaltungen 2017

Anzeige

Medizin und Bewusstsein

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Ich kündige - MIt 12 Erfolgsgeheimnissen zur finanziellen Freiheit.

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Metatron Engel Event 2015

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno