Wie lerne ich Hellsehen? - Teil 1

Dr. Petra Schneider - Autorin bei ViGeno

Hellsehen lernen - Wahrnehmungssinn trainieren.

 

von Dr. Petra Schneider -



Hellsehen lernen - Teil 1 -
In meinen Seminaren erlebe ich es immer wieder: Menschen versuchen – mehr oder weniger verzweifelt – hellzusehen. Sie wollen diese außersinnliche Fähigkeit entfalten, besuchen Seminare und bitten die geistige Ebene um Unterstützung und nichts tut sich. Wie kommt das?

Meiner Erfahrung nach haben viele Menschen die Fähigkeit zur außersinnlichen Wahrnehmung, vielleicht sogar jeder. Die meisten wissen versuchen jedoch nicht, sie zu entfalten. Wenn man sich dieser Gabe zuwendet, öffnet sie sich meist früher oder später.

Wie lerne ich Hellsehen?

Doch zwei wesentliche Aspekte sind zu berücksichtigen:
1. So wie wir nicht nur einen äußeren Wahrnehmungssinn haben, also nicht nur sehen sondern auch hören, riechen, schmecken und fühlen, so haben wir auch verschiedene innere Sinne. Die inneren Sinne sind nicht gleichwertig, Jeder Mensch hat eine besondere Gabe: Der eine ist hellsichtig, der andere hellhörig, viele Frauen die ich kenne sind hellfühlig. Letztlich können wir alle inneren Sinne entwickeln, doch meist wird ein Wahrnehmungskanal dominant bleiben.

2. Auch wenn ich eine Begabung für außersinnliche Wahrnehmung habe, muss ich sie trainieren. Auch begabte Musiker oder Maler müssen üben, um ihre Fähigkeiten zu entfalten. Das ist mit der außersinnlichen Wahrnehmung nicht anders.

Wahrnehmungstypen

Menschen die leicht Farben sehen oder innere Bilder bekommen nennt man visuelle Wahrnehmungstypen. Die Menschen die Botschaften hören, so als würde jemand zu ihnen sprechen nennt man auditiv. Dann gibt es auch Menschen die Botschaften bekommen, indem sie Düfte wahrnehmen, die in ihrer Umgebung nicht vorkommen. Einige dieser Menschen nehmen zum Beispiel immer einen Jasminduft wahr, wenn ein Engel erscheint. Ich gehöre zum kinästhetischen Wahrnehmungstyp, mein Hauptkanal ist das Hellfühlen.

Als Antwort auf Fragen oder auch, wenn andere Menschen mich nach Hinweisen zu ihrer Situation fragen, bekomme ich ein Gefühl und ich kann dann dieses Gefühl mit Worten beschreiben. Außerdem gibt es noch die kognitiven Wahrnehmungstypen, diejenigen die die Antworten direkt aus der inneren Weisheit bekommen.

Diese Menschen – und es sind viele – haben es am schwersten, denn die Antworten der inneren Weisheit sind wie Gedanken. Und weil sie so ähnlich sind, ist es schwer sie wahrzunehmen und vor allem, sie zu unterscheiden.

Denn auf die Antwort aus der inneren Weisheit folgt meist sofort der Kommentar des Verstandes: Das hast du dir nur eingebildet. So kann es sein, dass der kognitive Wahrnehmungstyp in einer Meditation die Antwort bekommt: „Es gibt jetzt nichts zu tun, warte ab,“ und der Verstand kommentiert: „Das kann nicht sein. Ich muss jetzt dringend etwas unternehmen.“ Menschen mit einem kognitiven Zugang, das heißt, Menschen die ihre Antworten aus der inneren Weisheit erhalten, müssen lernen, die Aussagen der Gedanken von denen der Weisheit zu unterschieden.

Ein Tipp: der Kommentar oder Zweifel des Verstandes kommt als zweiter. Zuerst wird die Botschaft wahrgenommen, dann kommentiert der Verstand.

Eine Teilnehmerin besuchte das Seminar „Einweihung in die Seelenenergie“, unter anderem um die Fähigkeit des Hellsehens zu erlangen. Am Ende des Seminares sagte sie: „Ich kann immer noch nicht Hellsehen. Aber jetzt weiß ich, dass ich es wohl auch nie können werde, denn ich habe schon immer Zugang zu meiner inneren Weisheit gehabt und ich wusste vieles einfach, was sich im Nachhinein bestätigt hat. Ich habe nur daran gezweifelt. Rückblickend hat sich herausgestellt, dass es gestimmt hat, was ich wahrgenommen habe. Nun werde ich diese Fähigkeit weiter trainieren – und ich brauche nicht Hellsehen, wenn ich die Antworten direkt aus der inneren Weisheit erhalte.“

Als ich begann meine außersinnliche Wahrnehmung zu trainieren, habe ich nichts wahrgenommen. Ich war genauso verzweifelt wie heute die Seminarteilnehmer, die nichts „sehen“. Heute habe ich alle inneren Sinne entwickelt, das heißt, ich bin hellfühlig, hellsichtig, ich bekomme Botschaften und erhalte Hinweise aus der inneren Weisheit. Doch das Hellfühlen ist immer noch mein stärkster Wahrnehmungskanal.

Die Wahrnehmung von Botschaften aus der feinstofflichen Ebene ist eine Aufgabe und eine Gabe, die ich in diesem Leben habe. Diese Fähigkeit trainiere ich seit vielen Jahren. Sie hat sich immer mehr entfaltet. Heute kann ich nicht nur aktuelle Informationen aus meiner Umgebung wahrnehmen, ich erhalte auch Botschaften von geistigen Wesen wie zum Bespiel von Engel. Meine Bücher enthalten Informationen, die ich direkt aus der geistgien Ebene bekommen habe.

Diese Art, über eine andere Erkenntniskraft als den Verstand zu Erklärungen zu kommen, ist alt. Im christlichen Bereich wurde dies Gnosis genannt, die Menschen, die diese Technik beherrschten, waren die Gnostiker. Dieser Weg, Erkenntnisse zu erhalten, ist bei „gewöhnlichen Menschen“ umstritten, was sich auch daran zeigt, dass die Gnostiker oft als Häretiker oder Ketzer verurteilt wurden.

Herzlichst Petra Schneider

 

Teil 1 | Teil 2

 

 


Anzeige

Lotus Vita Wasserfilter

Magierschule

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Adventskalender 2019

Adventskalender 2019

  

Gewinnen Sie vom 01.12. - 24.12.2019 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

lotus vita Wasserfilter

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Magierschule

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige