Reiki: Angst anerkennen

Anzeige
Oliver Unger - Autor bei ViGeno

Da wo die Angst ist, geht der Weg lang.

von Oliver Unger -

Und hier noch ein paar ganz unheilige Fakten. Fange ich mal mit dem Unangenehmsten an: Wo die Angst ist, geht der Weg lang. Das ist Richtlinie Nummer eins wenn es darum geht, Deine Komfortzone zu durchbrechen und von einem keimenden Samen zum fetten Baum zu werden. Denn falls Du mal nicht weiter weißt: Da wo die Angst ist, geht der Weg lang. Ich sagte es bereits. Doch was tun? Macht uns doch gerade die Angst so eng und lähmt jede unserer Bewegungen.

Schau ihr doch mal aus der Lähmung heraus in die Augen. Nimmst Du Dein Blickfeld wahr? Verdammt eng, oder? Komm mir dann bitte nicht mit so Sprüchen wie: "Neeeee, da vertrau ich mir, das fühlt sich nicht gut an." Der zieht nur, wenn der Blick nicht eng ist. Wird er eng, dann weißt Du, wo Du langzugehen hast: Tritt der Angst gegenüber und sag ihr von Herzen: „Ich sehe dich und du bist willkommen.“ Lass dem Körper seine Reaktionen, die kommen und gehen. Lass ihn schaudern, lass ihn sich anspannen. Der Körper ist nicht du. Er ist Dein Gefährt, ein Auto, das gerade nicht funktionieren möchte, weil das Öl im Motor knapp geworden ist.

Was denkst Du, wird die Angst antworten, wenn Du sie anerkennst?

Niemand wird sofort über seine Angst hinauswachsen. Aber mit ihr zu verwachsen ist auch nicht die Lösung. Ein Baum setzt sich auch dem Regen, dem Wind und der Sonne aus. Und? Was macht es mit ihm? Er wird schön!

Oliver Unger, Reiki-Lehrer nach traditioneller, mehrjähriger Ausbildung der Reiki-Allianz.

 

 


Anzeigen

19. Kongress - Geistiges Heilen - DGH e.V.

 4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

 

!!! WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle auf unserer Website, auf per Hyperlink verknüpften Websites, in verbundenen Anwendungen, in Foren, in Blogs, in sozialen Netzwerken und auf anderen Plattformen („Website”) veröffentlichten Inhalte stellen nur die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein. In Bezug auf diese Inhalte geben wir keinerlei Garantien unter anderem hinsichtlich Richtigkeit und Aktualität. Die von uns bereitgestellten Inhalte stellen keinerlei medizinische Beratung oder sonstige Beratung zu irgendeinem Zweck dar. Zudem möchten wir Sie hinweisen, dass die Wirkung alternativmedizinischer Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von alternativmedizinischen Mitteln/Produkten und Behandlungsmethoden ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass alternativmedizinische Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben. Die auf unserer Website bereitgestellten Inhalte dienen in keinem Fall als Aufforderung oder Angebot.