Feng Shui: Element Metall - Teil 2

Nicole Zaremba - Autorin bei ViGeno

Wie kann ich das Element Metall in meinem Leben harmonisieren ?

von Nicole Zaremba

Wir unterstützen das Metallelement und damit unsere Klarheit in unserem Leben, indem wir unsere eigene Systematik und Ordnung entwickeln und so eine für uns passende lebendige Struktur in unserem Lebensrhythmus bilden. Es tut uns gut, Regelmäßigkeiten und heilsame Gewohnheiten zu entwickeln, mindestens einmal im Jahr gründlich alles aufzuräumen und Altes auszusortieren sowie uns grundsätzlich im Loslassen zu üben.

Wir stärken das Metall, indem wir auf eine wohlausgewogene Mischung aus Kontakt und Alleinsein achten, Trauerprozesse zulassen, vollständig durchleben und abschließen und  einen freien tiefen Atem bewahren.

Das Metallelement gehört zu den Organen Lunge und Dickdarm.

Die Zeit der Lunge ist der frühe Morgen, dann, wenn wir im Einklang mit der Natur eigentlich aufstehen und den ersten tiefen Atemzug des Tages tun würden, wenn die Sonne aufgeht und der Tag beginnt, zwischen 3 und 5 Uhr morgens. Dies ist die Zeit, in der in fast allen Klöstern aufgestanden wird. Sollten Sie regelmäßig um diese Uhrzeit aufwachen, liegt eventuell eine Metallstörung vor. Sie sollten aufstehen und 20 Minuten meditieren, ganz bewusst atmen und ruhig und klar werden, bevor Sie wieder einschlafen.

Zwischen 5 und 7 Uhr ist dann die Zeit des Dickdarms, die natürliche Zeit für den Stuhlgang bevor die Nahrungsaufnahme beginnt. Sollten Sie regelmäßig gegen 5 Uhr aufwachen, sollten Sie auch meditieren, bewusst atmen und sich wirklich bei jedem Atemzug von alten und belastenden Denkmustern und Sorgen frei machen.

Das Thema Entrümpeln, das im Feng Shui so beliebt ist, hat mit dem Metallelement zu tun. Wenn man nicht loslassen kann und die Wohnung um einen herum langsam vollstopft (so wie der Dickdarm), wird man selbst in seiner Wahrnehmung immer unklarer und verwirrter. Deshalb ist es wichtig, immer wieder seine Umgebung zu überprüfen, ob all die Dinge, die um einen herum sind, noch stimmig sind.

Stellen Sie sich vor, jeder Gegenstand in Ihrer Wohnung erzählt eine Geschichte. Wann und unter welchen Umständen ist er in Ihr Leben gekommen? Von wem? Wie waren Ihre Gefühle damals, wie sind sie heute? Überprüfen Sie ganz ehrlich, ob Sie diese Geschichte, diese Energie noch so präsent in Ihrem Leben haben möchten.

Schauen Sie jeden Gegenstand an und fühlen Sie in sich hinein, ob sich Ihre Stimmung hebt oder nach unten zieht. Wenn es nach unten zieht, sollte dieser Gegenstand weg.

Es gibt ein sehr schönes System zum Aufräumen und Entrümpeln:
Nehmen Sie sich vier große Kartons und beschriften Sie diese mit den vier Begriffen Wegwerfen (Müll, Wertstoffhof, Sperrmüll), Verschenken (an Freunde, soziale Einrichtungen, oder Verkaufen bei Ebay oder Second Hand), Aufbewahren (möglichst kleiner Inhalt) und Behalten.

Es tut so gut sich von altem Ballast zu trennen, man kann regelrecht wieder tief durchatmen und Leichtigkeit und Freude sind die Folge.
In der Wohnumgebung können wir das Metallelement stärken durch die Farbe weiß. Auch alle Grau- und Hellgelbtöne stärken das Metall. Der wichtigste Bereich für das Element Metall ist der Westen und der Nordwesten. Dabei unterscheiden wir zwischen dem groben, großen Metall, das dem Nordwesten zugeordnet wird und dem feinen, verspielten, glitzernden und geformten Metall, das dem Westen zugeordnet wird.

Wir können nun in die jeweiligen Himmelsrichtungen Gegenstände aus Metall aufstellen oder aufhängen und die Wände eher hell, weiß oder hellgelb gestalten.

Für unsere eigene Klarheit und Konzentration können wir Qi Gong Übungen machen, die viel mit bewusstem Ein- und Ausatmen zu tun haben. Wir können uns vorstellen, wie wir unsere Verwirrung ausatmen und Klarheit tief in unseren Körper einatmen.

Wir können uns auch vorstellen, wie vor uns im Raum eine weiße leuchtende Wolke schwebt, in die wir all unsere Belastungen und Fremdenergien hineinatmen können. Die Wolke nimmt alles auf, was wir in unserem Körper und Energiesystem nicht mehr brauchen. Danach lassen wir die Wolke hoch schweben, bis zur Sonne, wo sie in reine Energie und Lebenskraft umgewandelt wird. Dies ist auch eine sehr empfehlenswerte Übung nach jeder Art von Arbeit mit anderen Menschen, um sich wieder energetisch zu reinigen. 

Viel Freude beim Ausprobieren.

Ihre Nicole Zaremba

 


EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Lotus Vita Trinkflaschen

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Anzeige

Online Gong Training

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige