Feng Shui: Element Holz - Teil 1

Nicole Zaremba - Autorin bei ViGeno

Die 5 Elemente im Feng Shui - Das Holz Teil 1

von Nicole Zaremba

Im Kreislauf des Yin und Yang entspricht das Element Holz der Energie, die nach dem stärksten Yin wieder nach oben strebt. Es ist die Zeit nach dem Winter, der Frühling, wenn das Leben wieder erwacht und die Lebenskraft, das Yang, wieder nach außen bricht. Es ist die Zeit nach der tiefsten Nacht, der frühe Morgen, wenn die Sonne aufgeht, die Vögel anfangen zu zwitschern und die Sonne aufgeht. Im Leben ist es die Zeit der jungen Kindheit, einer ungestümen, unkontrollierten Lebenslust und einem nicht zu bremsenden Bewegungs- und Entdeckungsdrang.

Es ist das Licht am Ende des Tunnels, es ist der Neubeginn und die Hoffnung, es ist die beginnende Freude nach einer Zeit der Dunkelheit, es ist die Bewegung nach der Zeit der Stille. Ausgeruht und tief entspannt beginnt ein neuer Zyklus von vorne.
Im chinesischen Kalender beginnt das Jahr mit dem Frühling, nicht wie bei uns mitten im Winter.

Wenn wir in diesen Tagen nach draußen schauen begegnen wir der Holzenergie auf ganz wunderbare Weise. Alles ist am Wachsen und am Sprießen, jeden Tag kommen neue Blätter und Farben dazu, jeden Tag wird die Sonne etwas intensiver, die Yang Energie nimmt zu.

Das Leben rückt von innen nach außen, Leute stehen wieder in Grüppchen vor ihren Häusern und lachen, man sieht seine Nachbarn wieder beim Rasenmähen, die ersten Grills werden angezündet.
Die Lebenslust und auch die Zeugungslust in der Natur sind am Stärksten. Das aufsteigende Yang hat auch viel mit Sexualität zu tun.

Die Blumen öffnen sich und verströmen ihren Duft, die Bienen sorgen für die Vermehrung, und überall in der Natur entwickelt sich eine verlockende Schönheit. Das Holzelement hat also auch viel mit Verführung und Romanzen zu tun.

Kreativität, Selbstausdruck, Lebenskraft und Wachstum gehören genauso zum Holzelement wie Vernetzung. So wie sich die Wurzeln unter der Erde ausbreiten, wenn das Holz wächst, so ist es im Menschen die Qualität, durch Kreativität, Miteinander und Lebendigkeit die besten Lösungen für Probleme zu finden.

Auch der Wille zur Entwicklung und die darin enthaltene natürliche Fähigkeit zur Planung, zum gerichteten Vorwärtsstreben, der grundlegende Impuls des Anfangs, die Impulsivität und auch der Kampfeswille, seine Ziele zu verwirklichen, stecken im Holzelement.

Es ist auch die Qualität des inneren Kindes, ungebremste Kreativität und ungehindertes Wachstum bestimmen diese Aktivität, aber unter Umständen auch Chaos und Durcheinander.

Ein Mensch mit einem starken Holzelement ist kraftvoll, sportlich, entschlussfreudig und ideenreich. Man hat keine Schwierigkeiten mit Veränderungen und liebt es, Pläne zu schmieden und Reisen zu machen, kann sich gut entscheiden, ist stark, geerdet wie eine Pflanze und wie diese auch kräftig aber beweglich, biegsam und flexibel wie ein Bambus und in stetem Wachstum begriffen.

Dementsprechend kann es zu heftigen Reaktionen kommen, wenn diese Wachstumsenergie behindert wird oder unbalanciert ist, denn die dem Holz entsprechende Emotion ist der Zorn, der stimmliche Ausdruck das Schreien und die zugehörigen Körperteile sind die Muskeln und Sehnen.

Hat jemand zuviel Holz, wäre er dementsprechend sehr aggressiv und rücksichtslos, unflexibel, ständig gereizt und verärgert.

Andererseits ist jemand, der nie wütend wird, immer zurücksteckt und die Unfähigkeit hat, Zorn, Ärger, Enttäuschung und inneren Konflikt adäquat zu äußern und für seine Ziele einzutreten, ebenfalls nicht im Gleichgewicht.

Die zugeordneten Organe sind Leber und Gallenblase, denen psychisch die Fähigkeit zugeordnet wird, Entscheidungen zu treffen und zu planen.

Werden Pläne nie ausgeführt oder ständig neue Pläne entworfen, entsteht Unausgeglichenheit in der Leber, dies kann z. B. zu einem Migräneanfall führen. Ein Mensch mit einer Unausgeglichenheit im Holzelement schildert das dann vielleicht als Blockiertheit, starken Druck im Kopf und völlige Unfähigkeit, zu denken oder irgendetwas zu tun.

Der dem Holz zughörige Sinn ist das Sehen. Ist das Holzelement im Menschen ausgeglichen, strahlen die Augen eine wache und lebendige Lebensenergie aus, die Tatendrang vermittelt.

Holz wird vom Wasserelement genährt, und stärkt selbst wiederum das Feuer.

Zusammenfassung Holz:

Himmelsrichtung: Osten und Südosten
Farbe: alle Grüntöne
Trigramm: Zhen und Xun
Zahl: 3, 4
Form: hohes Rechteck, Säule
Energie: nach oben und zur Seite, nach außen

Klima: Wind
Jahreszeit: Frühling
Tageszeit: Morgen
Organ: Leber, Gallenblase
Pos. Emotion: Harmonie
Neg. Emotion: Zorn

Sinn:   Sehen
Geschmack:  sauer
Tier:   Drache
Prinzip:  Kreativität, Lebenskraft

Lesen Sie im Teil 2, wie Sie das Holzelement in Ihrem Leben harmonisieren können.

Ihre Nicole Zaremba

 


Lotus Vita Trinkflaschen

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige