Zeitqualität: 13-Monde-Jahr - Entscheidung

Martin Strübin - Autor bei ViGeno

Das neue 13-Monde-Jahr der Entscheidung

 

von Martin Strübin -

 

Das neue 13-Monde-Jahr der Entscheidung:
Leben wir in Zukunft in einer natürlichen oder in einer virtuellen Welt?
Das frisch gestartete 13-Monde-Jahr mit der Zeitqualität des Roten Kosmischen Mondes MULUC 13 bildet den Abschluss eines 13-jährigen Zeitraumes, der im Juli 2006 begonnen hat. So werden nun bis Ende Juli 2019 die in diesem Zyklus stattgefundenen Geschehnisse nochmals auf unserer globalen Lebensbühne eingespielt, damit wir uns eingehend damit beschäftigen, die wichtigen Reifungsthemen verarbeiten und das daraus Erlernte verinnerlichen können.

Die transzendierten Erkenntnisse und spirituellen Weisheiten, die wir daraus gewinnen, speichern sich im kollektiven Feld der Erde bzw. in unserem kollektiven wie individuellen Seelenfeld ab, und bilden somit die neuen Lebenssamen für den nächsten 13-Jahreszyklus von 2019 bis 2032.

Die übergeordneten Themen in diesen 365 Tagen werden einerseits von CABAN, der Roten Erde als auch von MULUC, dem Roten Mond in Resonanz gebracht. Fließe als multidimensional bewusstes und liebend soziales Wesen mit allem Leben, welches sich hier auf der Erde auf unbegrenzte und kreative Weise manifestiert und ausdrückt, ist die Devise.

CABAN will uns wieder naturieren und sozialisieren. Sie stellt uns die Fragen, wie harmonisch wir uns als Menschheit im Lebewesen Mutter Erde verhalten, welche Qualitäten wir erschaffen haben, wie verträglich unser Gebaren für die Natur und unsere Mitwesen ist, und inwieweit wir unserer Verantwortung für und unserer Wirkung auf diesen Planeten bewusst sind. Leben wir navigiert von und synchronisiert mit Mutter Erde und ihren vielfältigen Reichen und Kindern zusammen, oder agieren wir asynchron in dieser globalen Gemeinschaft und befinden uns nur auf unserem Ego-Trip ohne höheren Plan?

MULUC will uns wieder in unseren Lebensfluss bringen, und konfrontiert uns mit den Fragen, wer wir wirklich sind, ob wir uns an unsere Bestimmung erinnern, wohin unsere irdische Reise überhaupt gehen soll bzw. mit welcher Qualität die Reise verlaufen soll, ob wir uns gemäß unserem Seelenplan verhalten, ob wir unsere eigene Wahrheit authentisch und mutig leben oder uns lieber unterordnen und fremdem Wissen und der Wahrheit anderer folgen, und ob wir in unserem Leben ängstlich gestaut oder im ‚Flow‘ sind und uns unserem Seelenfluss vertrauensvoll hingeben usw.

Es bahnt sich eine Entwicklung an, die grundsätzlich vom Ich zum Wir, von der Trennung zur Einheit, vom Ego-Mensch zum Seelen-Menschen und von einer Raubgesellschaft zu einer Hüterzivilisation reifen will. Ebenso entfaltet sich immer mehr ein Bewusstwerden der Multidimensionalität unseres eigenen Wesens und der natürlichen Schöpfung im Allgemeinen. Ein Begreifen der Konsequenzen nicht nur unseres Handelns, sondern auch unserer geistigen Schöpfungen aufgrund unserer alltäglichen Gedanken und Gefühle möchte sich etablieren.

Das gigantische Netzwerk des Lebens (das interdimensionale Innernet), welches alles miteinander verbindet, und die Art und Weise, wie wir darin ‚surfen‘ und erschaffen und mit welchen Ergebnissen, wird uns immer deutlicher vor Augen gehalten. Kosmische Erinnerungen (auch aus der Zukunft!) warten darauf, von uns allen als neue Grundlagen unseres kollektiven Körpers Menschheit erkannt, integriert und umgesetzt zu werden. Die Kleinlichkeit unseres Egos und die Destruktivität seiner weltweiten Auswüchse wollen zugunsten eines vereinigten Lebensfeldes und einer höheren Version der Menschheit transformiert werden.

So haben wir in diesem 13-jährigen Zyklus seit 2006 das Leben auf der Erde wieder um ein Vielfaches vergewaltigt, ausgebeutet und zerstört, nicht nur unsere eigene Spezies mit Hunger, Krieg und Leid gebeutelt, sondern so gut wie alle Reiche und Bereiche des natürlichen Lebens missbraucht.

Das Blut unzähliger Lebewesen ist in diesen Jahren mehr denn je in Strömen geflossen, das Trinkwasser wurde in vielen Regionen immer knapper (auch aus künstlicher Verknappungs- und Privatisierungsgründen), der Lebensfluss ist in unzähligen Bereichen vollkommen blockiert, obwohl Lösungen zur Heilung bekannt sind (aber nicht umgesetzt werden), gestaute Krankheitsbilder haben extrem zugenommen, festgefahrene Strukturen zeigen sich an allen Ecken und Enden, auch wenn wir sie – mit offenem Herzen und klarem Geist – relativ leicht klären und lösen könnte.

All diese Probleme stehen in Verbindung mit MULUC, dem Roten Mond, der nun in seiner kosmischen Kraft (der 13) steht und all das Gestaute wieder in Fluss bringen will. Wir stehen vor der Wahl, ob wir diese Reifung freiwillig aus unserer inneren Selbsterkenntnis und höheren Einsicht heraus vollziehen, oder durch die not-wendende Gewalt einer energetischen Sturmwelle aus den geistigen Gefilden mit ihren entsprechenden Auswirkungen in unserer Welt, wie wir es bereits seit einigen Jahren immer massiver erleben dürfen.

Eine der weitreichendsten Entwicklungen in diesem 13-jährigen Zeitzyklus und eine der gewaltigsten Herausforderungen unserer Gegenwart ist sicherlich die dramatisch zunehmende Verkünstlichung und Digitalisierung unseres Lebens. Auch wenn das Internet bereits anfangs der 90er Jahren (mit Beginn des 260. Katuns des alten Äons) eingeführt wurde, so hat es doch über ein Jahrzehnt gedauert, bis die dadurch ermöglichte digitale Vernetzung so richtig in Schwung kam. Insbesondere nach der Markteinführung des ersten Smartphones durch Apple – welches erst jüngst seine 10-jährige Existenz feierte – eröffnete sich die unbegrenzte Welt der digitalen Realität für die Massen.

Und die daraus resultierenden Veränderungen auf unsere Gesellschaft wie auch auf unser Verhalten in diesem doch sehr kurzen Zeitraum sind bereits überaus dramatisch. Sollte die Digitalisierung und Virtualisierung unserer Welt weiterhin derartig exponentiell von statten gehen, wonach es momentan auch aussieht, und was von gewissen Machteliten auch stark gefördert wird, dann kann es durchaus sein, dass wir in wenigen Jahren eine Wirklichkeit erleben, die wir bisher nur aus Kinofilmen kennen.

Doch bevor wir ausführlicher auf die Implikationen der Digitalisierung, der künstlichen Intelligenz (KI) und der virtuellen Realität (VR) eingehen, möchten wir uns erst für die Wunder und die Herrlichkeit der analogen Schöpfung und der natürlichen Intelligenz aussprechen, frei nach Luis Armstrong, der uns schon vor Jahrzehnten vorgesungen hat ‚What a wonderfull world‘!

Denn einer der wichtigsten Unterschiede zwischen den natürlichen und der virtuellen Welten ist die erfahrbare Multidimensionalität des natürlichen Lebens. Wir können es mit unserem Bewusstsein nicht nur über unsere 5 Sinne körperlich erfahren, sondern auch über unsere höheren Seinsebenen emotional, mental und spirituell erleben – und sogar noch darüber hinaus. Unsere 6. und 7. Sinne ermöglichen uns tiefgreifende und hochstrebende Eindrücke in die nicht-physischen Bereiche der Existenz, sowohl in unserem Inneren Kosmos als auch in der äußeren Schöpfung.

Ein echtes Erleben der geistig-seelischen Welten liegt innerhalb der Potenziale von jedem Menschen, und beginnt nur ein Schritt jenseits des Schleiers. Allerdings muss man für deren Existenz überhaupt offen sein, und die nötigen Fertigkeiten und Potenziale unseres Bewusstseins auch trainieren und anwenden.

Doch jedes Kind lebt bereits auf natürliche Weise in dieser wunderbaren, multidimensionalen Existenz, bis ihm mit Gewalt und unter Schmerzen die ‚Märchenwelt‘ regelrecht ausgetrieben wird, und es zu einem Schatten seines göttlichen Wesens verkrüppelt wird. Und dies wird dann ein vernünftiger, aufgeklärter und bodenständiger Erwachsener genannt, seiner geistig-seelischen Flügel beraubt und zu einem materiellen Fleischklumpen degradiert.

Dabei ist die Biophilia, die Liebe zum Leben, ein ewiger, eingeborener Urtrieb des Menschen, der uns dazu bewegt, die multidimensionale Schöpfung Gottes zu erforschen, zu erleben und darin mitzuerschaffen, um dadurch immer mehr von uns selbst als göttliche Funken zu erkennen, zu erleuchten und zu erlieben, bis wir uns vollends zur göttlichen Flamme wiedergeboren haben. So begleitet uns, Christine und Martin, die Biophilia schon ein Leben lang, und findet seit mittlerweile 20 Jahren auch Ausdruck in unserem zauberhaften Blaubeerwald. Für uns ist alles Leben heilig, beseelt und intelligent, egal auf welcher Entwicklungsstufe es sich befindet.

Von den subatomaren Quarks und den Atomen, über die unterschiedlichen Reiche und Mitwesen von Mutter Erde, bis hin zu den geistigen Welten und den Omniversen finden wir überall das göttliche Sein, mikro-, meso- oder makrokosmisch individualisiert. So erfahren wir die befruchtende und beglückende Kommunikation mit allem Leben im multidimensionalen Sinne als normalen Alltag. Vollkommen egal, ob uns andere für verrückt, als Sekte oder als Eso-Spinner bezeichnen, leben wir diese authentische Wahrheit ganz natürlich, offen und für jeden sichtbar.

Viele scheinbar neue Heilwege, wie z.B. das jüngst in Japan (wieder)entdeckte ‚Waldbaden‘, ist unser tägliches 24/7 Erleben. Der Reichtum und die Heilkraft der Natur ist doch ein selbstverständliches Geschenk der Schöpfung an alle Lebewesen. Bedingungslos bietet uns Mutter Erde ständig ein riesiges Buffet an nährenden Kräften und Qualitäten und Weisheiten auf allen Ebenen an, unpatentierbar, unverkäuflich und lediglich mit dem Einsatz verbunden, es wahrzunehmen, sich von Herzen dafür zu öffnen und sich mit Leib und Seele darauf einzulassen.

So finden sich in den Archiven des natürlichen Kosmos unzählige Quellen für ein glückliches, erblühendes und entwickelndes Leben, was wir u.a. in unseren Seminaren, Reisen, Beratungen und Gesundheitsprodukten unseren Mitmenschen vermitteln.

Dem Leben als göttliche Vertreter zu dienen und zu helfen ist mitunter die Berufung (dem Ruf der Welt folgen) von uns Menschen, unabhängig von der individuellen Bestimmung (der inneren Stimme folgen) eines jeden. So sind wir überzeugt, dass wirklich jeder seine von Gott gegebenen Aufgabe in dieser Welt trägt, und vordergründig seine natürliche Intelligenz in der analogen Schöpfung zu entwickeln hat, auch wenn die künstliche Intelligenz mit ihrer virtuellen Realität zu unserem Entwicklungsweg gehören mag.

Doch das echte Leben spielt sich auf der natürlichen Seite des Kosmos ab, und wie bei allem können wir nur daraus lernen, wenn wir bewusst und achtsam mit diesen künstlich erschaffenen Werkzeugen und Welten umgehen, und uns nicht wie unbewusste Kinder fasziniert darin verlieren und uns letztlich noch mehr manipulieren, oder gar vollends davon übernehmen lassen.

Denn sicherlich 90% der Menschheit leben immer noch in einem sehr beschränkten Bewusstseinsmodus (max. 5% des Möglichen) und haben die Multidimensionalität und die unbegrenzte Vielfalt des natürlichen Seins noch gar nicht erlebt, da sie viel zu sehr in der 3. Dimension verhaftet sind und nur an die materiellen Bereiche der Existenz glauben. So ist es denn auch verständlich, dass sie sich von den wundersamen Möglichkeiten der digitalen Technik und der virtuellen Realität regelrecht verzaubern lassen, bieten sie ihnen doch willkommene Abwechslungen von ihrem begrenzten Alltag.

Weitere Erklärungen zur Zeitmatrix des TZOLKIN (Mayakalender) entnehme bitte aus unseren früheren Newslettern, oder aus unseren zahlreichen Vorträgen auf Youtube.

Link: www.youtube.com/channel/UCeMFyMIAkiJePj8V-boWwPQ

Und wenn Du die Wissenschaft der Zeit gerne selbst erlernen möchtest, hast Du vom 22. – 25.11.18 auf dem Seminar des Maya-Experten Martin Strübin „TZOLKIN – Die verborgene Ordnung der Zeit“ wieder Gelegenheit dazu.

Herzlichst
Martin Strübin

Hier mehr interessante Artikel rund um das Thema "Mayakalender" von Martin Strübin.


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Begründer des Blaubeerwald-Instituts - Spiritueller Lehrer & ganzheitlicher Forscher

Medialer und hellfühlender Therapeut & Coach - Seit 1990 in Kontakt mit den Aufgestiegenen Meistern - Experte für Mayakalender, Aura & Chakren, Delfine und Monoatomische Elemente - lebt als Seelen-Mensch im zauberhaften Blaubeerwald

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige