Neues 13-Monde-Jahr

Martin Strübin - Autor bei ViGeno

Das neue 13-Monde-Jahr -
Der gelbe kristallene Samen KAN 12.

 

von Martin Strübin -

 

In unserer heutigen Gesellschaft fehlt nach wie vor das Verständnis für das Wesen der Zeit, die eine 4. dimensionale Kraft ist, wie es schon Albert Einstein erkannt hatte. Doch die von uns gebräuchlichen Zeitbegriffe wie Stunden, Tage oder Jahre beziehen sich nicht auf diese 4D-Zeit, sondern definieren lediglich die Bewegung der Erde im 3-dimensionalen Raum. Dies ist jedoch keine Zeit. Zeit besteht in ihrem Wesen nicht aus Quantitäten sondern aus Qualitäten, die unterschiedlich lange Zeiträume kreieren - mit spezifischen Eigenschaften, die einen unterschwelligen Bezug zu unserem Bewusstsein, zu unserem Denken, Fühlen und Handeln haben, und die Entwicklung des Lebens auf der Erde sowohl auf individueller wie auch auf kollektiver Ebene subtil beeinflussen. Die Kosmologie der Zeit sowie deren Matrix wurde uns von der Hochkultur der Maya in Form ihres sogenannten Maya-Kalenders, dem ‚Tzolkin‘ sowie seiner vielfältigen fraktalen Zeitzyklen hinterlassen. Bekannt wurde er vor allem im Zusammenhang mit dem 2012-Hype.

In diesem Zusammenhang wird schon seit Anfang der 90er Jahren weltweit ein 13-Monde-Kalender verwendet, der die Bewegung der Erde in 13 Monde je 28 Tagen unterteilt (plus 1 Tag – der grüne Tag oder Misteltag zwischen den Jahren), und mit den jeweiligen Tages-Qualitäten des Tzolkin verknüpft ist. Demnach besitzt nicht nur jeder Tag eine bestimmte Manifestationskraft (von insgesamt 13) sowie eine bestimmte Bewusstseinsstufe (von insgesamt 20), sondern auch jeder Mond und jedes Jahr. Darüber hinaus gibt es weitere, sogenannte fraktale Zeitzyklen von 13 Jahren, 20 Jahren, 260 Jahren, 5.200 Jahren usw., welche einen Einfluss auf die Evolution des Lebens und des Bewusstseins, insbesondere von uns Menschen, ausübt.

Die Wirkung des 13-Monde-Jahres auf das Leben auf der Erde bezieht sich vordergründig auf die sichtbare Bühne, auf die gesellschaftliche Kulisse und die sozialen Requisiten unseres ‚Welttheaters‘. Hier geht es also mehr darum, die äußeren gesellschaftlichen Strukturen unserer irdischen Zivilisation immer wieder den inneren Anforderungen und den Entwicklungsvorgaben des Lebens anzupassen. Dabei besteht die Herausforderung, inwieweit wir fähig sind, unsere innere Evolution auch im sozialen Außen zu manifestieren.

Es geht bei diesem Jahreskalender also weniger um die innerliche Entwicklung und Evolution dieses Planeten oder der Menschheit oder von uns selbst. Diese wird auf individueller Ebene durch die persönlichen Geburts- & Jahres-KINs (sog. Kosmogramme, ähnlich dem astrologischen Radix- und Solar-Horoskop) aufgrund des Geburtstages geprägt, und auf kollektiver Ebene durch die fraktalen Zeitzyklen der Tzolkin-Zeitmatrix (die sog. ‚Unterwelten‘).

Die Zeitqualität des vergangenen 13-Monde-Jahres (26.7.16 – 25.7.17)

Das vor kurzem abgelaufene 13-Monde-Jahr besaß die reinigende und transformierende Energie des Blauen Sturmes CAUAC 11, und hat dieser Zeitqualität entsprechend umwälzende Wirkungen auf der globalen Weltbühne gezeitigt. Auf der vordergründigen und sichtbaren Ebene hat sich doch einiges verändert… denken wir an die vielschichtigen Wellen, die der neue US-Präsident Donald Trump geschlagen hat, nicht nur in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht… oder die destabilisierenden Auswirkungen des Diktator-Gebarens von ‚Sultan‘ Recep Tayyip Erdogan… oder der überraschende Brexit… oder die plötzlichen (Pseudo-)Terror-Anschläge in Deutschland… oder das explosive Aufkochen der ‚Reichsbürger‘-Thematik und des BRD-Rechtsstatus… oder die Veröffentlichung des brisanten Insider-Buches ‚Mein Vater war ein MIB‘, oder, oder, oder…

Viele Geschehnisse des letzten 13-Monde-Jahres erzeugten eine grundlegende Dynamik, unsere echten emotionalen Grundbedürfnisse zu triggern, und uns der erforderlichen Überprüfung zu stellen, inwieweit unsere gesellschaftliche Außenwelt dem Entwicklungsstand unserer Innenwelt überhaupt noch gerecht wird. So durften wir alle miterleben, wie die persönliche als auch die globale Weltbühne im Sturm-Jahr massiv umgebaut wurde, Schein-Prioritäten auf künstliche Weise generiert wurden (wie das Bedürfnis nach mehr Sicherheit nach inszenierten Terror-Anschlägen), wodurch uns im Umkehrschluss unsere wahren Bedürfnisse auf natürliche Weise bewusstwurden. Immer wieder wurden von den weltpolitischen Illuminaten-Strukturen chaotische Zustände inszeniert, um die Menschheit in eine solch gewaltige Ohnmacht zu bringen, dass wir all ihren NWO-Lösungen freiwillig und sogar noch erfreut zustimmen. Was aber gleichzeitig tiefe innere Prozesse auslöste, die uns wieder verstärkt mit unseren echten essentiellen Bedürfnissen konfrontierte.

Nach Jahren des Zusammenwachsens in immer größere Netzwerke hat sich nun die deutliche Tendenz zur nationalen bzw. persönlichen Rückbesinnung vieler Länder und Menschen gezeigt, die aus den Bedürfnissen nach mehr Sicherheit und nach besseren Lebensumständen und gerechteren sozialen Strukturen resultierte. Es wurde geprüft, wie reif wir innerlich wirklich sind, unsere Individualität dem Nutzen größerer Gemeinschaften hinzugeben, ob wir diese von außen aufgezwungenen Schritte vom ‚Ich zum Wir‘ wirklich vollziehen wollen oder eben nicht. Dass die Entwicklung der meisten Menschen und Länder noch gar nicht so weit fortgeschritten ist, zeigte sich dabei in vielen Verhaltensweisen.

So will Donald Trump Amerika wieder ‚great again‘ machen, Theresa May England wieder zum Hochglanz des ‚Great British Empire‘ zurückführen, Emmanuel Macron Frankreich wieder zur ‚Grand Nation‘ auferstehen lassen, Recep Erdogan das große ‚Osmanische Reich‘ mit sich als Großsultan wiederbeleben, Oststaaten wie Ungarn, Polen und andere wieder ihre Selbstbestimmung gegenüber dem EU-Verein in Brüssel durchsetzen u.v.m. Nur unsere liebe Großkanzlerin Angela vermerkelt Deutschland weiterhin Scheibchen für Scheibchen an das Großkapital, bis das deutsche (staatenlose) Personal trotz ‚Vollbeschäftigung‘ – wir werden wirklich voll beschäftigt gehalten! - nicht einmal mehr von den dürftigen Krümeln des Export-Weltmeisters leben kann, dafür aber lückenlos dauerüberwacht und gehirngewaschen wird, ob in der physischen oder in der virtuellen Realität.

Viele Netzwerke, Verbindungen und Beziehungen, die oberflächlich aus rein rationalen profitorientierten oder wirtschaftlichen Gründen eingegangen wurden, entpuppten sich im vergangenen 13-Monde-Jahr als unstimmig oder gar ungesund für unsere innere Befindlichkeit. Dies kochte sowohl auf globaler wie auch auf persönlicher Ebene immer mehr hoch, so dass uns nichts anderes übrigblieb, als uns auf die notwendigen Veränderungen einzulassen, auch wenn es unsere Komfortzone sprengte und hohe Wellen in unserem Alltag erzeugte, die für allerlei Chaos sorgten. Doch es musste sein, und die ‚starsinnig Unwilligen‘ wurden dementsprechend derartig unter Druck gesetzt, dass bei vielen schon fast epidemisch die Sicherungen durch knallten oder schicksalshafte Schläge für eine erhöhte Transformationsmotivation sorgten.

Kurz und gut: Es war ein überaus heftiges und intensives 13-Monde-Jahr, das uns alle gefordert aber auch gefördert hat. Doch nach dem Sturm scheint wieder die Sonne, und ein Gewitter trägt auch viele negative Ionen mit sich, welche ja durchwegs positiv sind, die Atmosphäre reinigen und stärken, und danach alles wieder in einem neuen Glanz erstrahlen lassen. So wirkt auch das frisch angebrochene 13-Monde-Jahr mit seiner erblühenden Zeitenergie des Gelben kristallenen Samens KAN 12, welches vor kurzem am 26. Juli. begann, erst einmal wie eine liebliche und erholsame Zeitphase, in der nach dem Reinemachen nun endlich zusammenkommen und sich verwirklichen darf, wozu die Zeit auch wirklich reif ist.

Die Zeitqualität des neuen 13-Monde-Jahres (26.7.17 – 25.7.18)

Der neue Sonnenumlauf von 365 Tagen wird von der Kraft des Gelben Kristallenen Samens KAN 12 geprägt. Wie oben erwähnt, wird nun die unterschwellig formende Energie der Weltenbühne nach dem Schleuderkurs des Blauen Sturmes harmonischere und aufbauendere Manifestationen ermöglichen.

Die Qualität der diesjährigen Jahres-Welle des roten Himmelswanderers BEN fördert die Sehnsucht nach Freiheit und die abenteuerliche Erkundung von neuen Erfahrungswelten und Wissensschätzen. Sie treibt uns an, unser Bewusstsein wieder in unbekannte Gebiete und Welten außerhalb unseres Alltages zu erweitern und vermehrt ‚himmlische‘ Projekte auf die Erde zu bringen. Dafür werden wir uns unseren eigenen ‚Lichtsäulen‘, die Himmel und Erde verbinden, bewusst und nutzen sie, um immer wieder in höhere Bereiche des Lebens aufzusteigen, und die dort befindlichen Ideen und Potenziale in unserem irdischen Alltag zu kristallisieren. Wir erkennen immer klarer, dass wir die Brücken sind, die die Zukunft in die Gegenwart bringen müssen.

Die Zeitqualität des Gelben Kristallenen Samens KAN 12 besteht aus drei verschiedenen Wirkebenen:

1. Die Farbe Gelb trägt das Feuerlement in sich, verfügt über die Kraft des Erblühens, steht in   
    Verbindung mit der Himmelsrichtung Süden und der Jahreszeit des Sommers.

2. Der solare Archetyp des Samens (4. Bewusstseinsstufe) hat die Kraft des Keimens und Erblühens.
    Verfügt über Potenz und Fruchtbarkeit. Fördert die Verwirklichung von neuen Ideen, verlangt aber den
    Mut, seine Komfortzone und scheinbare Sicherheit zu verlassen und das Risiko eingehen, konkrete
    Projekte zu initiieren, seine einzigartigen Gaben zu verwirklichen und der Welt zur Verfügung zu
    stellen.

3. Der Kristallene Ton (12. Manifestationsstufe): Fördert die multidimensionale Vernetzung, das soziale
    Miteinander und unsere Integration in eine größere Gemeinschaft. Er unterstützt die harmonische und
    kreative Zusammenarbeit, in der jeder seine Schätze dem Ganzen dienend zur Verfügung stellt. Er hat
    einen symbolischen Bezug zu den 12 Rittern der Tafelrunde und den 12 Jüngern, die sich der Führung
    der 13 (Arthur, Jesus) hingebungsvoll und demütig unterordnen.

So unterstützt das neue 13-Monde-Jahr all die segensreichen Graswurzel-Bewegungen, welche neue und lebensverbessernde Projekte einfach in Angriff nehmen und umsetzen, ohne auf die notwendigen Handlungen der politischen oder wirtschaftlichen ‚Oberen‘ zu warten. Auch wenn es nun deutlich harmonischer wird, so wird es doch ein aktives Jahr, in dem all die Erkenntnisse der einzelnen Zellen (Menschen, Gruppen, Gemeinden, Firmen, Länder usw.) interdisziplinär in segensreichen Projekten vereinigt und verwirklicht werden möchten, zum Wohle der gesamten Lebensgemeinschaft von Mutter Erde. Es ist wie ein Festmahl, bei dem jeder seine leckeren Gerichte für das große Festbuffet mitbringt und der ganzen Festgesellschaft spendet. Oder wie in den früheren Dorfgemeinschaften, in denen jeder sein Fachgebiet (Bauer, Bäcker, Metzger, Schmied, Lehrer, Pfarrer usw.) ins soziale Gefüge einbringt, dadurch erst eine funktionierende Gemeinde zustande kommt und jedes Mitglied von diesem gebenden Miteinander profitiert.

Doch auch die Lebensfreude und das fröhliche Zusammenleben, die Genussfähigkeit und das dankbare Feiern darf im Samen-Jahr wieder mehr gepflegt werden, nachdem wir vor lauter Baustellen im Sturm-Jahr nicht wirklich dazu gekommen sind. Unsere emotionale Befindlichkeit und unser Optimismus dürfen sich nach den düsteren Sturmwolken wieder erhellen, unser Selbstwert wieder zu neuen Höhen aufsteigen, und wir wieder lebenslustig unseren positiven Einstellungen vertrauen und folgen. Neue Kraft fließt in unsere positiven Überzeugungen, die Fülle und der Reichtum unseres Wesens will sich nun im Außen verwirklichen und auch geerntet werden, was schließlich auch unsere verdienten Glücksgefühle nährt. Mit neuem Schwung glauben wir wieder an unsere Schöpferkraft, überwinden unserer Ängste und packen unsere Aufgaben mutig und neugierig an.

So wünsche ich allen Lesern von ViGeno ein aktives, kreatives Umsetzen ihrer Pläne und Visionen. Die Kräfte der Zeit unterstützen in diesem Jahr alle lebensförderlichen Projekte und Gemeinschaften hervorragend. Und all denjenigen, die im vergangenen Sturm-Jahr schon alle Hoffnungen aufgrund der massiven Ereignisse aufgeben wollten, sei gesagt, dass nun die Sonne wieder scheint, und die Welt für sie und ihre aufbauenden Taten bereit ist.

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Master Sai Cholleti Gewinnspiel 2019

Master Sai Cholleti Gewinnspiel 2019

  

Gewinnen Sie vom 14.10. - 25.10.2019 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

maona TV

Anzeige

Arkturianische Schule

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige