Tarot: Seminarbericht zum Bodhi-Training in Stiersbach - Tarot - "In Selbstliebe sein"

Gerd Bodhi Ziegler - Tarot Autor bei ViGeno

In Selbstliebe Sein

Ein Tarot Bericht aus dem BODHI-Training von Gerd Bodhi Ziegler in Stiersbach (Christa)

Am ersten Tag dieses neuen Jahres begann unser drittes geschlossenes Tarot Bodhi-Training, das dem übergeordneten Thema Selbstliebe gewidmet war. Meine Tarotkarte für das Training war die Königin der Schwerter. Ich war bereit, alle Masken fallen zu lassen.

Einige waren schon am Tag zuvor angereist, um Silvester im BODHI-Feld der Liebe zu verbringen. Ich war wie immer aufgeregt, die vielen lieben Menschen wieder zu sehen.
Der erste Abend begann eigentlich mit Tanzen, doch gab es viele meist schon liebvertraute Freundinnen und Freunde zu begrüßen. Dann durften sich diejenigen, die zum ersten Mal im geschlossenen Tarot Training dabei waren, vorstellen. Anschließend machte Gerd Bodhi Ziegler eine sehr schöne Meditation mit uns.

„Liebe“ einatmen, „Hingabe“ ausatmen, „Liebe“ einatmen, „Dankbarkeit“ ausatmen.
Zum Schluss „Ja“ einatmen, „OM“ ausatmen. Das ist so einfach und führt doch so sehr zu einem selbst.

Anschließend leitete Nhanda Devi eine Übung an, um Himmel und Erde in sich selbst zu verbinden. Wir bildeten zwei Kreise, in denen wir uns gegenseitig in die Augen schauen konnten. Das war sehr schön, mit sich selbst verbunden zu sein mithilfe von Mudras und gleichzeitig mit einer inneren Offenheit in die vielen verschiedenen liebenden Augen zu sehen. 

Anschließend lauschten wir den Klängen von Nhandas Klangsäule.

Am nächsten Tag machte Gerd Bodhi Ziegler mit uns Meridian-Stretching-Übungen. Er betonte, wie wichtig es ist, dass man regelmäßig etwas für seine körperliche Fitness tut.

Dann machten wir einen Heilkreis – für alle körperlichen Beschwerden und eine Heilmeditation. Wir nahmen diejenigen Familienmitglieder, von denen wir wussten, dass sie dringend Heilung benötigen, in Gedanken mit in den Kreis.

An Nachmittag machten wir den Tarot Schlüssel 1b – Öffnung für Selbstbegegnung. Das war spannend, genau im richtigen Moment sagte Gerd Bodhi Ziegler den genau richtigen Satz, der meinem Partner half, den tiefen inneren Prozess zu vervollständigen. Das war so berührend, diese tiefe Erkenntnis mitzuerleben.

Auch als ich da lag, legte mein Coach genau im richtigen Moment seine Hand auf meinen Bauch. Ich ging zuvor durch Räume von Frieden, ja sogar Glückseligkeit, fühlte mich für einen Moment in einem Raum der Liebe, als mit einem Mal eine dunkle Wolke von links über mich hinwegging. Sie fühlte sich an wie Härte, Gewalt. Es schüttelte mich. Da legte mein Coach ganz sanft die Hand auf meinen Bauch. Irgendwie ging das so tief, dass auf einmal Schreie aus mir kamen, Ja, Ja, Ja. Dann spürte ich auch den Schmerz, dass es manchmal so verdammt schwer ist, ja zu sagen. Manchmal ist da ein unterschwelliges Ich-will-nicht oder Ich-kann-nicht. Da spüre ich, es braucht so viel Liebe, Liebe zu mir selbst.

Am nächsten Tag tanzten wir erst ‚Selbstliebe’. Dann las uns Gerd Bodhi Ziegler aus dem Buch "The Secret" (unten als DVD-Version) einige wertvolle Sätze vor und empfahl uns, morgens und abends jeweils 10 Minuten daraus zu lesen, vielleicht einfach aufschlagen,  was gerade kommt. Einfach in Präsenz bleiben, aus ihr leben. Gerd Bodhi Ziegler erinnerte uns an die Frau in dem Film, die Brustkrebs hatte und jeden Tag öfters ‚Danke für die Heilung’ sagte und sich selbst in Freude versetzte mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln. Sie wurde wieder gesund.

Gerd Bodhi Ziegler erwähnte auch das Buch ‚Ernährung nach den fünf Elementen’, das seiner Erfahrung nach das beste Buch auf diesem Gebiet ist. Beide Bücher könnt ihr beim nächsten Tarot Bodhi-Training im März bei Claudia kaufen, falls ihr’s noch nicht habt.

An diesem Nachmittag schenkte uns Gerd Bodhi Ziegler seinen neuen Tarot Schlüssel IV. Hier ging es darum, den emotionalen Abgründen zu begegnen und – neue Liebespotentiale freizusetzen.

Man konnte wählen, sitzend oder liegend mit geschlossenen Augen, oder sitzen mit offenen Augen. Ich wählte diese Variante. Das war eine mächtige Herausforderung für mich. Aber ich wollte es. Es ging hier darum, vollkommen präsent zu sein mit Dem-was-ist, in mir und außer mir.

Es ist unglaublich, aber die Sätze, die Gerd Bodhi Ziegler in diesem Tarot Schlüssel zusammengestellt hat, sind so mächtig und hatten auch seine Tiefenwirkung. Als meine Coachpartnerin mich fragte: Kannst du dich auch dafür lieben, spürte ich einen Aufruhr in meinem Solarplexus. Emotionen tauchten auf wie heftige Wasserstrudel, wollten mich runterziehen. Doch ich versuchte, im Bewusstsein zu bleiben, nicht zu kentern. Ich weinte mit offenen Augen und irgendwann wurde es wieder ruhig.

Ich erkannte, dass für mich Selbstliebe ganz besonders bedeutet, mich ganz da sein zu lassen, mich ganz zuzumuten. Ich spürte, es hat was mit meiner Tarot Wesenskarte ‚Der Kaiser’ zu tun, die ich auch für diesen Tag gezogen hatte. Nach dieser Übung fühlte ich mich so stark und klar, dass ich spontan und voller Dankbarkeit Gerd Bodhi Ziegler umarmte.

Am Abend tanzten wir dann erst mal und danach führte uns Nhanda durch verschiedene Partnerübungen. Dabei ging es viel um Spüren, Bei-sich-selbst-sein in Begegnung und um Bewusstheit. Wir sangen das Mantra Sat Nam, was Wahrheit bedeutet, ein Zauberwort für mich.

Der nächste Tag war ein Schweigetag. Nichts sprechen, auch nicht auf den Zimmern, das war schon spannend. Da war es auch viel leichter, bei sich selbst zu bleiben und Selbstliebe zu üben. In der Gruppe sprachen wir dann darüber, was Stille für uns bedeutet. Es war für viele eine kostbare Erfahrung. Schweigend essen. Es war so schön still.

Am Nachmittag machte Nhanda mit uns sehr schöne Übungen zum Bei-sich-selbst-ankommen. – mit geschlossenen Augen – sich drehen, summen, sein eigenes Lied singen.
Es war eine überraschend sehr tief gehende Übung, in der ich durch verschiedene innere Prozesse ging.

Anschließend schenkte und erklärte uns Gerd Bodhi Ziegler seine überarbeiteten 10 Regeln zum Leben. Kostbare Weisheiten, die wir (hoffentlich) alle irgendwo in unserer Wohnung aufgehängt haben.

Am Abend tanzten wir viel. Gerd Bodhi Ziegler sagte, wie möchte das Leben sich durch dich ausdrücken, vielleicht mit Lebendigkeit, Liebe oder Freude? Ich glaube, das war gar nicht so leicht für viele von uns. So mancher war gerade mitten in einem Prozess oder der Darmvirus hatte ihn erwischt.

Dann spielte Armin auch noch einen Walzer auf und Gerd Bodhi Ziegler kündigte den Tanz der Liebenden an, wieder eine Herausforderung. Wer ist der/die Liebende, ich du, wir? Auch ich war zuweilen in Verlegenheit. Ganz selbstvergessen tanzten Lisa und Nikolai einen zauberhaften Tanz, der sie selbst überraschte und in Lisa eine Sehnsucht wach rief.
Ja, so mancher Tanz, manches Lied oder manches Gesicht löst Sehnsucht in uns aus. Manchmal wissen wir gar nicht, was es ist.

Am letzten Nachmittag machten wir noch eine tolle Übung mit Wünschen. Das war für viele von uns sehr kostbar, in dieser Intensität, dieser Energie sich seinen Herzenswunsch ganz tief vorzustellen, dabei zu fühlen, wie es ist, wenn sich dieser Wunsch erfüllt, sich ihm tief zu öffnen und dann auch noch spüren, wohin es uns führt, wenn wir uns dem ganz öffnen.
Bodhi meinte, jeder Wunsch deutet auf eine dahinter liegende Seinsqualität hin. So war es dann auch. Das war eine herrliche Erfahrung.

Am letzten Abend führte Armin uns durch Singen und Tänze – rechts, links, rechts, links. Danke Armin, für die lustigen Impulse, wir hatten so eine kindliche Freude daran.
Er spielte und sang noch ein paar schöne alte Songs, bei denen wir mitsingen konnten, auch Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein...
Anschließend sang und spielte Nhanda mit ihrer wieder ganz anderen Art.

Am Sonntagmorgen war leider wieder Kofferpacken angesagt. Ich glaube, ich war nicht die einzige, die beim Frühstück feuchte Augen hatte. Und ich hörte auch von anderen, dass dieses Tarot Bodhi-Training wieder wie im Fluge vorbei ging.
Die Schenkung war diesmal irgendwie besonders anmutig, würdevoll, viel Liebe und Dankbarkeit spürbar. Der Song There is so much magnificence war auch sehr stimmig dazu.

Ich freue mich jetzt schon auf unser nächstes Tarot Bodhi-Training, auf euch, auf uns. Ich bin so glücklich, dass es dieses BODHI-Feld der Liebe gibt.

Habt eine wunder-volle Zeit mit ganz viel Selbstliebe
Eure Christa

Hier finden Sie mehr Informationen und einen Filmausschnitt zum Thema "The Secret"

Hier finden Sie das Buch "The Secret"


EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Lotus Vita Trinkflaschen

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige