Liebesbotschaft - Liebesorakel März

Eleonore Streil - Autorin bei ViGeno

Liebesbotschaft - Liebesorakel

 

von Eleonore Streil -
 

 

Liebesorakel März 2019
Im März geht es darum sich selbst zu erkennen mit all unseren Schwächen und Stärken. Es geht darum unsere Schwächen im Punkt Beziehung und Liebe anzunehmen und unsere Stärken zu erkennen und zu leben, ja zu feiern.

In diesen Augenblick des Erkennens entsteht eine Klarheit in uns und ermöglicht uns in die Veränderung zu gehen. Ja wir erlauben uns kraftvoll zu sein und auch in der Partnerschaft bei uns zu bleiben und nicht den Vorstellungen oder Erwartungen des Partners zu unterliegen.

Oder zu meinen den Partner zu formen so das er für uns passend wird. Es geht darum sich selbst zum idealen Partner zu entwickeln und somit einen idealen Partner zu erhalten.
Werde zum Lieblingspartner und erhalte deinen Lieblingspartner!

Stopp!!!
Solltest du das Video noch nicht gesehen haben, dann lese jetzt nicht weiter um deine Wahl nicht zu beeinflussen. Du kannst dir im Video ein blaues, kristall oder violettfarbenes Herzchen auswählen.
Damit erhältst du deine persönliche Liebesbotschaft für den Monat März 2019!

Für dich viel Freude und Liebe, mit Erkennen und Klarheit im März 2019!

Der Tod – der Neuanfang
So wie die Natur auch, sollten wir annehmen und das sichtbare Absterben zulassen. Es fallen die Blätter und es sieht aus, als ob alles stirbt! Und genauso sehen wir uns selbst oft. Oder wir finden uns in Situationen, die dieses gefühlte Ende anzeigen. Das ruft dann Angst in uns hervor! Diese Angst verzögert und behindert!

Wir brauchen doch „nur“ erkennen, dass unter der Erde die Wurzeln liegen, die alles wieder neu ins Leben rufen. Noch größer, noch kräftiger und noch schöner als es vorher war! 

Auch wenn wir uns hintergangen, belogen und betrogen fühlen, so können wir diese Situation annehmen, verzeihen und vergeben, uns selbst und den anderen eine neue Möglichkeit der Veränderung geben.
Bleiben wir bei uns und hegen und pflegen wir uns, bleiben wir im Vertrauen, dass die höchste Quelle der Liebe genau weiß, was und wann für uns der richtige Zeitpunkt kommt.

Respektieren wir uns und auch die anderen und lächeln nicht über sie, weil sie unserer Meinung nach, zu klein oder zu groß sind, sondern versuchen wertfrei zu denken und zu fühlen.

Wer kann schon sagen, was richtig und falsch ist 
Wir alle suchen unseren Platz! Wir möchten ankommen! Wir möchten alle geliebt werden!
Und ich lade euch ein, diesen Platz zu finden.

Ich lade euch ein, euch selbst zu finden und zu lieben!
Denn nur so könnt ihr eine wundervolle erfüllende Partnerschaft leben! Schließe Frieden mit deiner Vergangenheit und gehe in das Verzeihen und Vergeben.
So wie ihr seid, seid ihr einzig und großartig! Und wert geliebt zu werden.

Der Teufel – Die Versuchung
Der Teufel auch genannt das Ego oder vielleicht doch „nur“ die Versuchung?
Wer sich bis jetzt noch nicht in Mitgefühl, Liebe und Toleranz geübt hat, erhält in diesen Monat noch einmal eine Herausforderung und eine weitere Möglichkeit dazu. Es gilt, Ärger, Hass und Konflikte zu transformieren. Plötzlich kommen Emotionen wie Eifersucht, Gier oder Neid in einem hoch. Auch Machtmissbrauch kann entstehen. Wir ärgern uns über Kleinigkeiten.

Aber was machen diese Emotionen mit uns?
Haben wir wirklich dadurch die Möglichkeit, etwas zu verändern?
Oder können wir mit einen Wutanfall den anderen dazu bringen, in eine Veränderung zu gehen?
Geht es uns besser damit, wird es leichter?
Fühlen wir uns in dieser Dunkelheit wirklich wohl? Nein! Noch mehr Unsicherheit macht sich stattdessen breit. Noch mehr Ängste entstehen.
Deshalb ist es wichtig, LICHT ins Dunkel zu bringen. Es geht ums LOSLASSEN.

LOSLASSEN! Wie oft wurde euch das schon gesagt? Und, hat es funktioniert? Na klar, ist doch nichts leichter als das!

Wie macht ihr das?
Ihr lasst euch nicht mehr gegen eure eigene Überzeugung breitschlagen, im Sinne anderer zu handeln. Ihr lasst alte Ängste und Verhaltensmuster nicht wieder Fuß fassen. Einfach so! Ihr lasst los! Super! Aber warum stellt sich dann kurze Zeit später das Gleiche nochmal ein? Habt ihr doch nicht richtig LOS-gelassen? Doch, habt ihr! Für diesen Augenblick, für diese Stunde, für diesen Tag…

Doch was können wir tun, um diesen Zustand immer wieder und langfristig zu erreichen?
Zu allererst solltet ihr diese Emotionen als Teil eures Lebens erkennen und annehmen. Sie sind nicht dazu da, euch zu ärgern oder das Leben schwer zu machen, sondern sind eine Möglichkeit, etwas zu verändern. Zum Besseren nämlich. Das heißt, ihr nehmt euch so an, wie ihr euch gerade fühlt!

Ihr seid wütend? Ok! Es ist ein Teil von euch, denn diese Wut will euch zeigen, was ihr verändern sollt. Vielleicht sollt ihr auch etwas akzeptieren, das ihr eben nicht ändern könnt? Oder ihr sollt euch von einer Situation oder Person distanzieren oder verabschieden. Fragt euch ernsthaft, warum ihr wütend seid und was ihr bei euch selbst verändern könnt.

Wenn ihr aus dieser Situation mit Güte und Toleranz aussteigt habt ihr LOS-gelassen. Ihr nehmt eurem Gegner oder der Ursache die Macht. Und ohne Macht gibt es keine Abhängigkeiten. Ohne Abhängigkeiten erlebt ihr Freiheit!

Die Sonne  - Lebensfreude
In dieser Woche können wir unser Ego endlich auf den Platz verweisen, der ihm zusteht. Es darf uns raten, wenn Gefahr droht und uns mit seiner Erfahrung begleiten, damit wir in schwierigen Situationen an der Herausforderung wachsen. Doch folgen sollten wir vertrauensvoll unserer Intuition!

Hat Jesus gewusst, dass er nach seinem Tod aufersteht? Gewusst ganz sicher nicht. Er war jedoch sein ganzes Leben im Vertrauen, dass er geführt und beschützt wird und dass er seine Aufgabe hier auf Erden erfüllen muss. Er flüchtete nie und wusste im richtigen Moment, das er Wasser zu Wein und Tote zum Leben erwecken kann. Im vollen Vertrauen an sich selbst und an die höchste Quelle der Liebe ließ er sich führen.

Es ist wichtiger denn je, unsere persönliche Verantwortung zu übernehmen. Nicht können nicht einfach erwarten, dass die Dinge für uns getan werden. Wir sind aufgefordert, uns verantwortungsbewusst durch eigene Arbeit und Anstrengung aus Negativität, Ängsten und Zwängen oder Abhängigkeiten zu befreien. Lassen wir uns nicht mehr abhalten von persönlichem Wachstum und Freiheit. Wir können geheilt werden und dadurch wird die ganze Welt geheilt.

Wenn ihr in dieses neue Bewusstsein geht, werden die Wellen, die wir damit schlagen, andere berühren, und sie fangen an, mitzuschwingen. Jeder von uns trägt Aspekte von Jesus in sich, jeder von uns kann auf seine Weise heilen! Sich und andere und die ganze Welt!

Lassen wir die Energie und die Kraft der Sonne in uns einfließen. Breiten wir unsere Flügel aus mit der Kraft des Vertrauens und genießen wir unser Leben, indem wir einfach fliegen.
Genießen wir diese Zeit und gehen in die Lebensfreude!

Herzlich eure Eleonore Streil

Hier mehr interessante Artikel rund um das Thema "Monatsorakel" von Eleonore Streil.

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Tarot Coaching - Tagesorakel

Mentor - Lebensberatung | Autorin | Seminare - Workshops | Ausbildung zum Tarotberater/in | Spirituelle Rückführung

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige