Spiritualität - Kabbala

Anzeige
Claudia Sieber Bethke - Autorin bei ViGeno

Spiritualität und die Kabbala.

von Claudia Sieber Bethke -
 

Es gibt eine Methode, die uns dabei unterstützt, Antworten auf existenzielle Fragen wie diese zu finden.

Die Kabbala -
Die Kabbala (hebräisch = Übernahme, Weiterleitung) ist eine 5.000 Jahre alte, traditionelle Wissenschaft, die uns dabei unterstützen kann, die reale und die spirituelle Welt besser zu verstehen. Wobei die spirituelle Welt „nur“ eine Begleit-Erscheinung der realen Welt zu sein scheint - sozusagen eine Art Spiegelwelt.

Oder könnte es auch anders herum sein? Ist unsere Realität eventuell eine Illusion und wir stehen uns bei unserer Weiterentwicklung als spirituelles Wesen nur selbst im Weg, indem wir an unserer gewohnten Realitätsvorstellung festhalten? Sind wir nun menschliche Wesen, die eine spirituelle Erfahrung machen - oder spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen? In dieser Hinsicht hat unsere Vorstellungskraft offensichtlich ein Problem, über unseren realitätstreuen Gedankentellerrand hinauszugehen.

Aber was ist nun Realität wirklich?
Die Identifikation von Realität und Wirklichkeit ist nicht unproblematisch. Wenn wir um eine Unterscheidung bemüht sind, dann können wir auf Aristoteles zurückgreifen und „Realitätals etwas bezeichnen, was als Wirkung aus einer realen Ursache hervorgegangen ist". Jedoch ergibt sich hier gleichzeitig die Frage nach der ersten und absoluten Realität. Diese kommt uns im Alltag nur allzu bekannt vor: „Was war zuerst da, die Henne oder das Ei?

Wohingegen die „Wirklichkeit“ letztendlich das ist, was der Einzelne dafür hält. Unsere Erfahrungen in der Kindheit, die Einflüsse in unserer Jugend, die Prägungen durch unsere Bezugspersonen bestimmen, was wir für „wahr“ halten. Wenn wir das Elternhaus verlassen, gehen wir mit dem festen Willen „alles anders zu machen“ in die Welt. Doch mitunter stellen wir fest, dass sich unser Leben manchmal wie in dem Hollywoodstreifen „Täglich grüßt das Murmeltier“ abspielt.

Schwierige Situationen wiederholen sich und Beziehungen haben immer wieder den gleichen komplizieren Verlauf. Wir machen scheinbar unbelehrbar mehrmals nacheinander die gleichen „Fehler“, wiederholen gelegentlich sogar die Fehler unserer Eltern und strampeln zudem in unserem selbstgebauten Leistungshamsterrad um unserer Leben. Verwundert, warum wir nicht vorwärts kommen, erhöhen wir das Tempo, den Krafteinsatz und die Krankheitswahrscheinlichkeit. Und manch einer erinnert sich nach einem Zusammenbruch und einigen halbherzigen Veränderungsversuchen bestätigend an den Satz der Großeltern „Das Leben ist eben hart und ungerecht…“ und entscheidet sich resigniert für das mittelmäßige Funktionieren.

Ist das Leben wirklich als Kampf gedacht?
Mit der Weisheitslehre der Kabbala ist es möglich, ein tieferes Verständnis über die Grunddispositionen unserer Persönlichkeit und unseres Lebenswegs erhalten. Die darin enthaltene Philosophie ist dabei absolut überkonfessionell, denn die Kabbala ist keine Religion, sondern eine Wissenschaft. Sozusagen eine Fusion uralten Wissens und Mathematik.

Mithilfe des mathematischen Systems hinter der Kabbala kann man jedoch nicht nur die Lebens- und Seelendispositionen analysieren, sondern auch die Talente, die Lebensziele und die für deren Erreichung nötigen Lebensaufgaben ermitteln. Gleichzeitig wird auch der mögliche Ursprung psychischer oder physischer Symptome aufgezeigt. Eine wundervolle Chance, diese einmal anders zu betrachten und neu zu bewerten! Dies kann eine gesunde Seelenbasis für so manche „Wunder volle“ Heilung schaffen.

Die Betrachtung unserer Wirklichkeit mittels der Kabbala stellt jedoch keineswegs einen theoretischen Vorgang dar. Durch die Auseinandersetzung mit den eigenen Themen erhalten wir die Möglichkeit, eine tiefere Erkenntnis darüber zu erlangen, wer und wie wir wirklich sind. Wir lernen unsere eigene Natur kennen und haben so die Möglichkeit, stimmige und individuelle Maßnahmen einzuleiten, um uns Schritt für Schritt, Stufe für Stufe weiter zu entwickeln. Die Nachforschungen und das Tempo der Entwicklung leiten wir durch das Selbststudium der Kabbala eigenständig und durch unser „inneres Selbst“.

Wir werden durch unser Selbst bewusst
Im wahrsten Sinne des Wortes! Die bewusste Beschäftigung mit der Kabbala macht uns zudem mit unseren Fähigkeiten und mit unseren Beschränkungen vertraut. Sie unterstützt uns dabei, auch mit den Wurzeln der Gefühle und Gedanken in Berührung zu kommen, die wir bislang nicht erfassen konnten. Von denen wir nicht wissen, wie und warum sie entstanden sind.

Eine der Aufgaben, die uns bei der Beschäftigung mit der Kabbala gestellt wird, besteht darin, eine Verbindung zwischen unserem Gefühl und unserem Verstand herzustellen. Bei der Betrachtung der bildhaften, theoretischen Darstellung unseres Seins zeigen sich uns tiefe Empfindungen und wir beginnen zu verstehen, welche Kraft uns die Kabbala vermitteln kann. Mit der Zeit bekommen wir dann ein Gefühl dafür und eine Vorstellung davon, welche Energie, Richtung und Eigenschaft gestärkt werden sollte, um unseren nächsten Entwicklungsschritt in unserem Leben zielorientiert und erfolgreich gehen zu können. Ohne Kampfgedanken und voller Motivationsschübe!

Die Wissenschaft der Kabbala zu studieren, bringt uns auch mit unserer Spiritualität in Berührung und bietet so die Möglichkeit, ein höheres Bewusstsein zu erlangen. Ist dies nicht letztendlich das wahre Ziel und die Bestimmung unseres Lebens? Wenn wir uns dafür entscheiden, können wir unser Bewusstsein mit Hilfe der Kabbala schulen, um den Weg zu diesem Ziel zu vollenden. Gleichzeitig zeigt uns die Kabbala unsere Potentiale auf, die wir zielorientiert für die erfolgreiche Bewältigung dieses Weges nutzen können.

So wird es möglich, alles zu erreichen, wozu wir als denkende, fühlende und bewusste Wesen fähig sind.

Schon viele Menschen haben sich mit Hilfe der Kabbala selbst „gecoacht“ und einen erfolgreichen, zufriedenen und glücklichen Lebensweg eingeschlagen. Dieser Weg ist kein Privileg oder nur elitären Gruppen vorbehalten. Jeder Mensch, auf der Suche nach seiner Lebensbestimmung oder einer Erklärung für eine disharmonische Lebenssituation kann die Unterstützung durch eine Kabbala für sich nutzen. Es bedarf nur einer Entscheidung …

Herzlichst Claudia Sieber Bethke

 


Anzeigen

19. Kongress - Geistiges Heilen - DGH e.V.

 4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

 

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

i+like Bioresonanz Produkte

Anzeige

19. Kongress - Geistiges Heilen - DGH e.V.

Anzeige

Autor werden bei ViGeno

Spirituelle Veranstaltungen 2021

ViGeno Veranstaltungskalender

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

RLB Lotusblüte TV

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

!!! WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle auf unserer Website, auf per Hyperlink verknüpften Websites, in verbundenen Anwendungen, in Foren, in Blogs, in sozialen Netzwerken und auf anderen Plattformen („Website”) veröffentlichten Inhalte stellen nur die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein. In Bezug auf diese Inhalte geben wir keinerlei Garantien unter anderem hinsichtlich Richtigkeit und Aktualität. Die von uns bereitgestellten Inhalte stellen keinerlei medizinische Beratung oder sonstige Beratung zu irgendeinem Zweck dar. Zudem möchten wir Sie hinweisen, dass die Wirkung alternativmedizinischer Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von alternativmedizinischen Mitteln/Produkten und Behandlungsmethoden ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass alternativmedizinische Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben. Die auf unserer Website bereitgestellten Inhalte dienen in keinem Fall als Aufforderung oder Angebot.