Interessantes: Neumond - Mondphase

Claudia Sieber Bethke - Autorin bei ViGeno

Der Mond - und die einzelnen Monphasen - Teil 2.

von Claudia Sieber Bethke -

Neumond – ein  neuer Zyklus beginnt.
Jetzt ist die Zeit, sich zurück zu nehmen und nach innen zu sehen. Die besondere Energie des Neumondes unterstützt den gänzlichen Neubeginn, wenn man das möchte. Persönliche Entwicklung, Heilung, ein neues Projekt – am Neumondtag transformiert das Alte zum Neuen.

Während dieser Tage sind wir empfänglicher als gewöhnlich und in den Momenten der Zurückgezogenheit und Besinnung zeigen sich deutlicher als sonst neue, bisher manchmal kaum beachtete Möglichkeiten. Wir reagieren sensibler und intuitiver. Eine wundervolle Chance, echte Herzensentscheidungen zu treffen! Etwas auf den Weg zu bringen, was wirklich zu uns gehört und unsere Bedürfnisse erfüllt! 

Die Zeit des Neumonds ist eine sensible Phase, deren Kraft dafür genutzt werden kann, Platz für Neues zu schaffen und sich von Dingen zu verabschieden, die man hinter sich lassen möchte. Beispielsweise blockierende Gedanken oder Verhaltensweisen, sogenannte "Untugenden", die man loswerden möchte, aber auch Projekte oder Pläne, die man "eigentlich schon länger abgeschrieben" hat. 

So ist es während der Neumondphase auch hilfreich, unser Zuhause einmal zu entrümpeln und sich vom Ballast der vergangenen Jahre zu verabschieden. Oder wir können unseren Seelenhaushalt in Ordnung bringen und dadurch Platz für unsere persönliche Weiterentwicklung machen. 

Neumond ist die Zeit des Aufbruches.
An diesem Tag unterstützen uns besondere Energien, eine Veränderung anzugehen. Die Ergebnisse werden dann beim nächsten Vollmond sichtbar. Es kann allerdings auch einen ganzen Zyklus lang dauern – also bis zum nächsten Neumond.

Der Neumondtag selbst ist zu Beginn der Phase des zunehmenden Mondes der Ruhe- und Besinnungstag. Hier gilt es über eine mögliche Veränderung nachzudenken, und sich darüber klar zu werden, welche Art von Veränderung gewollt ist und ob man mit der veränderten Situation auch umgehen könnte!

Ein Neumondabend ist also ein geeigneter Zeitraum, darüber nachzudenken oder zu meditieren, was man „wirklich“  verändern möchte und was dafür losgelassen werden sollte. Initiativen, die wir dann ergreifen, werden gerade nach dieser Zeit besonders gute Ergebnisse erzielen.

Nutzen wir also diese Phase für die Suche nach einer neuen Arbeit oder neue Projekte. Die Chancen stehen auch für eine neue Liebesbeziehung oder Veränderung innerhalb einer bestehenden Partnerschaft gut. Sogar Gesundheitsprobleme können sich zum Positiven wenden. Alles womit man diese Wendung selbst beeinflussen kann, sollte jetzt eingesetzt werden.

Rituale helfen dabei, die Kraft dieses Moments zu verstärken
Um dieses Ritual auch entsprechend wert- und bedeutungsvoll zu gestalten, ist es hilfreich, dieses auch feierlich zu begehen. Zum Beispiel durch helle oder sogar weiße Kleidung. Denn die Farbe Weiß symbolisiert die Reinheit und steht für Neubeginn! Schön ist auch eine weiße Kerze oder ein dekorierter Teller mit weißen Blumen und weißen Teelichtern. Vielleicht bestärken wir die Intention des Loslassens auch mit einer Meditation. Wir können die Erkenntnisse und Beschlüsse dieses Tages auch in ein Tagebuch schreiben. Dies ist eine wirkungsvolle Methode zur Stärkung des Selbstbewusstseins. Ein ausgezeichnetes Medium zur Reflexion unserer persönlichen Weiterentwicklung, Wir können nachlesen, was wir alles umgesetzt und erreicht haben, seit wir „damals“ den Mut hatten, eine Veränderung anzugehen.

An diesem Tag bekommen wir „himmlische“ Unterstützung dafür, aus etwas Altem etwas Neues entstehen zu lassen. Stellen wir uns einfach vor, wie „etwas“ unter unseren Händen wächst, bis es zu etwas geworden ist, was uns im Leben weiterhilft. Eine hervorragende Zeit, unsere kurz- und langfristigen Ziele zu visualisieren!

Es gibt viele Möglichkeiten, diesen Abend des Neubeginns zu gestalten. Mit Phantasie und Gefühl können wir dies zu einem für uns besonderen Moment werden lassen. 

Neumond - Wir schöpfen neue Kraft und Energie.
Während der Mond in seiner Erscheinung langsam wieder voller wird, werden auch unsere inneren Speicher aufgefüllt. Dies ist die Zeit des inneren Wachstums und des äußeren Aufbaus. Unsere neu angestoßenen Projekte nehmen Gestalt an. Die beste Phase, um unsere kreativen Ideen in die Tat umzusetzen, einen Garten anzulegen oder sich der Schönheitspflege zu widmen. 

Der Körper nimmt alles besser auf - leider auch die Kohlehydrate! Wer also abnehmen möchte, sollte während des zunehmenden Mondes etwas darauf achten, wie seine Mahlzeiten zusammengesetzt ist.  

Mit dem scheinbaren Wachstum des Mondes wachsen wir mit unseren Aufgaben. Es ist eine wundervolle Phase für alles was aufbauende Kräfte braucht, um zur Vollendung zu gelangen. 

Der kommenden Artikel zu den Mondphasen behandelt das Thema "Vollmond – der Höhepunkt an Speicherkraft und Aufnahmebereitschaft".

Herzlichst Claudia Sieber Bethke

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige