Spiritualität: Kryon - göttliche Weg 22

Barbara Bessen - Autorin bei ViGeno

Kryon: Ein Kurs in Liebe - Band zwei.

 

gechannelt durch Barbara Bessen -

 

Der universelle Geist - Die Quelle allen Seins - Teil 22

Die andere Seite des Schleiers – Teil 3.
Menschen, die durch Unfall oder einen sehr plötzlichen Tod auf der anderen Seite eintreffen, nehmen oft lange Zeit gar nicht wahr, dass sie keinen physischen Körper mehr besitzen. Das geschieht öfter als du annimmst. Die erdnahen Bereiche sind angefüllt mit Seelenanteilen, die weiterhin am Leben teilnehmen wollen und nicht merken, dass ihr eigenes Leben in dieser Form schon vorbei ist. Ihre Aktivitäten wiederholen sich und oft sind sie deshalb traurig, irritiert, enttäuscht und wahrlich festgefahren.

Jetzt ist so etwas wie eine Generalamnesie eingeläutet. Deshalb rufe ich jeden einzelnen Leser auf, sich mit diesem Bereich auseinanderzusetzen. Je mehr du feinstofflich sehen und fühlen kannst, desto mehr wirst du feststellen, dass es Orte gibt, die mehrfach leben, bei dir zuhause, bei Besuchen oder auf Reisen.

Sie sind noch bewohnt von Verstorbenen, die den Weg ins Licht noch nicht gefunden haben. Was ist zu tun? Ich habe dies immer mal wieder angedeutet und möchte es heute ausführlicher beschreiben. Wenn du dich angesprochen fühlst, wende es an. Wenn nicht, so wird die Zeit kommen, wo du weißt, dass es nun getan werden muss.

So kannst du behilflich sein: Wenn du irgendwo unfreie Seelenanteile spürst, dann schließe deine Augen . Meist sind das Orte, von denen man sagt: „Es spukt hier”. Manchmal „spuken” keine Verstorbenen, sondern Anteile, die sehr wohl wissen, was sie tun. Sie halten sich in den dualen Systemen der unteren astralen Ebene auf und machen sich einen Spaß oder wollen bewusst Menschen verunsichern.

Versuche wahrzunehmen, wer sich dort befindet. Vertraue dem, was du siehst. Das können Menschen sein, die aussehen wie im Mittelalter oder au seiner noch früheren Zeit. So lange halten sie sich dort schon selbst gefangen. Nun baue imaginär eine Lichttreppe und bitte zwei Lichtwesen, sie mögen dort Spalier stehen und die Suchenden in Empfang nehmen.

Jetzt sprich die Menschen laut oder im Geiste kraftvoll an und erkläre kurz, was ihnen widerfahren ist. Dann zeige ihnen das Licht. Meist dauert es ein Weilchen, bis sie verstehen. Manche sind sehr dankbar und stürmen die Treppe hoch, andere brauchen etwas länger. Es kann durchaus etwas länger dauern, bis der Bereich geklärt ist.

Vielleicht wiederholst du deine Aufforderung an die Menschen, ins Licht zu gehen. Wenn es dir nicht gelingt, alle zu bewegen, die Treppe zu besteigen, mach dir keine Sorgen, jemand anderer Erwachter wird deinen Dienst weiterführen.

Du kannst nichts falsch machen, wenn du deinem Herzen folgst. Dieser Dienst ist jetzt sehr wichtig. Es gibt auch Menschen, die bewusst aus dem Körper austreten, diese Bereiche reisend durchstreifen und die Seelenanteile dort hingeleiten, wo es ihren Glaubensvorstellungen entspricht.

Deine geistigen Helfer, die an der Treppe stehen, tun dies ebenfalls. Es könnte auch geschehen, dass du eigenen Anteilen begegnest. Das sind abgetrennte Fragmente deines Seins, die sich vielleicht während eines Traumas von dir lösten und nicht wieder zu dir zurückgekommen sind.

Wenn die Erde ihre Veränderungen vollzogen hat, wird dieser erdnahe Bereich langsam aufgelöst. Die Seelen, die ihren Weg weiter in der Dualität fortsetzen möchten, werden einen anderen Planeten des Lernens finden. Die Erde wird in ihre höheren Bereiche zurückgehen. Die Menschen, die mitgehen, werden diese Art des Übergangs von der einen Dimension in die andere nicht mehr wählen. Wenn sie gehen, wissen Sie, , wo ihr Platz ist. Und sie machen sich keine Illusionen mehr vom Leben nach dem Übergang. Für sie ist es wirklich ein Dimensionswechsel, den sie voller Freude, Dankbarkeit und göttlichem Wissen vollziehen.

Es ist für jeden von euch möglich, Kontakt zu den Jenseitigen aufzunehmen, wenn ihr es möchtet und der Hinübergegangene dazu bereit ist. Meist ist es jedoch so, dass sie bereits kurz nach dem Verlassen der Erde die alte Inkarnation vergessen und sich den dortigen Begebenheiten anpassen. Besonders die, die wissentlich gewechselt haben. Das Leben auf der Erde war wie ein Traum, aus dem sie jetzt erwacht sind.

Die Hinterbliebenen denken oft, es ginge dem Verstorbenen nicht gut, weil er auf der Erde gelitten hat. Besonders ein jäher Unfall lässt dieses Gefühl aufkommen. Doch allein wie der Mensch hier über das Leben nach dem Tod dachte, wie weit er als Seele entwickelt war, bestimmt, in welchen Bereich er drüben kommt.

Wenn ich von Glaubensterritorien spreche, von Bereichen, in denen eine strukturierte Überzeugung von Leben und Tod gelebt wird, dann heißt das nicht, dass es dort übel zugeht. Es ist ebenso wie hier auf der Erde. Wer bewusst ist, wird das vorfinden, was wir euch hier schon vermitteln möchten: ein Leben in Freiheit, ungebunden, nicht dogmatisch vorgegeben.

Trotzdem ist jegliche Ebene auf der anderen Seite des Schleiers ihren eigenen Gesetzen unterworfen. Allerdings ist eine Entwicklung immer möglich. Nicht alle Menschen können durch wiederholte Erderfahrungen ihren „Spielplan Erde“ abschließen. Man kann das System auch durch Erfahrungen auf den Ebenen jenseits des Schleiers durchlaufen, andere Planeten aufsuchen und dort lernen.

Da du aber das duale System nicht allein bereist, sondern ein Fragment eines Größeren bist, wirst du deine nächsten Schritte immer mit deiner Gruppe und mit deinem Höheren Selbst abstimmen. Erst wenn alle ihren Kreislauf beendet haben, werdet ihr das duale System gemeinsam als ein Ganzes wieder verlassen.

Einige von euch sind in ihrer Struktur schon wieder komplett. Du bist der Anteil, mit dem sich die anderen vereinen, es sei denn, sie wären schon in der fünften Dimension und warteten dort auf die anderen. Diese Vereinigung geschieht im energetischen Bereich. Deine Anteile kommen jetzt in dieser Inkarnation wieder zusammen. Das beschrieb ich schon ausführlicher in anderen Büchern. Du befindest dich in der interessantesten Zeitschiene, weil jetzt in der die Möglichkeit zur Heimreise angeboten wird. Du hast den Fahrschein nach Hause in der Tasche.

Vielleicht entscheidet sich die Gruppe dennoch, die Seite des Schleiers noch einmal zu wechseln, um weiter zu dienen, denn viele alte Seelen werden jetzt für die nächsten Schritte der Erde gebraucht. Das entscheidest du auf einer höheren Ebene.

Der Mensch, der hier lebt, ist ein göttlicher Kern mit Erfahrungsschichten aus alten und dem jetzigen Leben. Du kommst also nie ganz rein und unbeeinflusst auf die Erde. Du hast dein Päckchen auf der Schulter, hast dir eine Familie ausgesucht, die dem entsprach, was du für die Erfahrungen brauchtest, die du hier machen wolltest.

Durch diese Wahl hast du den Grundstein für die Erfahrungen mit deiner Familie, ihren Lebenseinstellungen, ihren Freunden, ihrer Stellung in der Gesellschaft usw. gelegt. Das ist nicht zufällig geschehen, sondern war von dir geplant. Ich kann das nicht oft genug wiederholen, weil du immer noch dazu neigst, anderen die Schuld für dein Unglück oder dein Schicksal zu geben. Du warst es selbst, der das geschaffen hat.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit KRYON!
Ihre
Barbara Bessen

 


Change It - Erlebe Deine Veränderung

Lotus Vita Trinkflaschen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige