Spiritualität: Bewusstsein - 2

Bahar Yilmaz - Autorin bei ViGeno

Bewusstsein: Was unterscheidet uns von anderen Lebensformen oder der geistigen Welt.

von Bahar Yilmaz -

 

 

Wieso gibt es uns? Unsere Erde, Menschen und das Besondere & Einmalige an uns.
Nun kommen wir zu einem ganz wichtigen Punkt, was uns Menschen von anderen Lebensformen im Universum oder in der Geistigen Welt unterscheidet: unsere Kommunikation. Wir Menschen kommunizieren in erster Linie über Worte, die über unseren Verstand geformt und dann ausgesprochen werden. Dies birgt die Gefahr in sich, dass wir zum Teil Dinge in Worte so verpacken, dass sie gar nicht mehr, dem was wir mitteilen wollten, entsprechen.

Wir sind dadurch auch in der Lage, zu lügen. Dies wäre gar nicht möglich, wenn es eine telepathische Kommunikation zwischen Menschen gäbe und wir sozusagen direkt in unsere Köpfe hineinblicken könnten. Noch schöner ist aber die Herzens-Kommunikation, die im Universum sehr oft anzutreffen ist.

Die Kommunikation läuft dann über Gefühle und Emotionen und man kann auf Anhieb das Gegenüber verstehen. Dadurch kann nichts verfälscht werden und man kann leichter Mitgefühl und Zuneigung empfinden.

Nun, bei uns auf der Erde sieht es etwas anders aus und wenn wir mal ehrlich sind, lügen die meisten von uns mehrere Mal am Tag. Auch wenn es teilweise sehr harmlose Dinge sind, die wir „un-wahr“ sprechen, hat es doch eine energetische Wirkung.

Jede Lüge, wie klein sie auch sein mag, verschmutzt unsere Kommunikationswege zueinander. Wenn man sich ständig anlügt, steigt immer mehr die Gefahr, dass man sich überhaupt nicht mehr verständigen kann. Die Informationen, die man übermitteln möchte, kommen beim Partner falsch an und dies führt dann wiederum zu Missverständnissen und Streit.

Es geht nichts über Ehrlichkeit. Wenn wir belogen werden und dies nicht wissen, fühlen wir in unserem Inneren dennoch ständig, dass irgendetwas nicht stimmt. In einer bestimmten Lebensphase, die nun hinter mir liegt, erging es mir genauso. Ich wurde ständig belogen und spürte immer, dass irgendetwas nicht stimmig war. Zwar konnte ich es zu diesem Zeitpunkt nicht benennen, aber da war etwas, das eine blockierende Energie ausströmte. Erst als die Wahrheit ans Licht trat, wusste ich, woher diese Gefühle in mir kamen.

Nun kommen wir zu einem Punkt, der uns Menschen womöglich am stärksten beeinflusst und auch beeinträchtigt: die Amnesie. Dieser Begriff steht für eine Form der Gedächtnisstörung, in der man alles vergisst. Und genauso ergeht es uns Menschen, wenn wir geboren werden. Nachdem die Seele sich dazu entschieden hat, in welche Familie sie inkarnieren möchte, verlieren wir im Zuge der Überquerung der Erdschicht des Vergessens unsere gesamte Erinnerung an unsere Herkunft, an das Wieso und Warum und an unsere Göttlichkeit.

Dieses Wissen bleibt aber unser gesamtes Leben lang in uns erhalten und manche von uns erwecken dieses Wissen durch spirituelle Übungen wieder zu Leben.

Wenn es ganz schlecht läuft, erinnern wir uns aber gar nicht an das, was vor dem Leben war. Denn das, was wir hier auf der Erde erleben, ist im Vergleich dazu, woher wir kommen, die Hölle. Das mag jetzt sehr brutal klingen, aber so ist.

Menschen, die an Himmel und Hölle glauben, fürchten aufgrund ihrer Schandtaten in die Hölle geschickt zu werden, dabei ist die Hölle hier auf der Erde, wenn wir es nicht schaffen, den Himmel, der unsere wahre Heimat ist, zu sehen. Von Tupac Shakur, einem verstorbenen Hip-Hop-Künstler, gibt es dazu einen passenden Ausspruch: „Hell is empty and all the devils are here.“ (auf Deutsch: „Die Hölle ist leer und alle Teufel sind hier.“).

Nun lassen wir aber das Thema, bevor wir alle hier noch in Depressionen über unser Erden-Dasein verfallen. Denn ganz so schlecht, sei es ja auf der Erde nicht. In Channelings hören wir immer wieder von Wesenheiten, die die Schönheit und Vielfalt unserer Natur bewundern. Es gäbe solch eine Artenvielfalt nur auf der Erde und das Spiel der verschiedenen Elemente miteinander sei absolut einzigartig.

Die Erde wurde dadurch erschaffen, dass man den göttlichen Geist in alles einverleibte. Man wusste sogar gar nicht so genau, was daraus entstehen würde. Was herauskam, war ein blauer Planet mit vielen Wundern und Gaben, die im Universum einmalig sind.

Wir Menschen wissen all das heute leider nicht mehr zu schätzen und es grenzt an größte Brutalität, was wir der Tierwelt und der Natur antun, nur um unsere Gier nach mehr zu stillen. Dabei wurde uns noch eine weitere Besonderheit oder sagen wir lieber eine Fähigkeit mitgegeben, die viele Wesen so in dieser Form nicht besitzen: die Fähigkeit, zu genießen.

Wir besitzen die Fähigkeit, uns Dingen hinzugeben, sie mit unseren verschiedenen Sinnen aufzusaugen und Freude an ihnen zu empfinden. Das passiert, wenn wir essen, Berührungen teilen oder Sex miteinander haben.

Unsere Empfindungen sind in der Lage uns mit den schönsten Gefühlen wie Freude und Glück zu beschenken. Natürlich gibt es auch den Schmerz, wobei ich ihn nicht grundsätzlich als „schlecht“ oder „böse“ einstufen würde. Schmerz kann der größte Motivator für uns Menschen sein.

Letztendlich sollten wir alle das Beste aus unserem Erden-Dasein machen, denn es war unsere bewusste Entscheidung hierher zukommen und jetzt haben wir natürlich auch die Freiheit, es auch mal zu genießen und die Vorzüge dieses Planeten in Anspruch zu nehmen!

In Liebe,
Deine Bahar Yilmaz

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige