Feng Shui: Blumen zum Muttertag - an der richtigen Stelle im Feng Shui

Andreas Walter Schöning - Autor bei ViGeno

Muttertag

Im Feng Shui ist die Partnerecke auch die Heimat der Mutter

von Andreas Walter Schöning
"Wer Vater und Mutter nicht ehrt, ist Partner und Freunde nicht wert." Was immer moderne Psychologen dazu sagen mögen - dieser Satz bringt ein paar zentrale Themen des Feng Shui auf eine kurze und griffige Formel - die ich Ihnen nun im einzelnen erläutern möchte, damit Sie am Muttertag vielleicht Ihrer Mutter nicht nur einen Blumenstrauß in die Hand drücken, sondern ihr auch in Ihren eigenen Räumen eine spezielle Ehre erweisen - und sich damit nebenbei auch noch selber etwas Gutes tun.

Die "Partnerecke" ist auch die "Heimat der Mutter"

In meinem vorherigen Artikel hatte ich Ihnen eine spezifische Herleitung gegeben, warum genau diese Ecke in Ihren Räumen dem Thema Partnerschaft/Beziehung zugeordnet ist (als Begegnung von Yin und Yang). Nun gehe ich auf eine andere Systematik ein, die sich damit überlagert.

Wir haben acht Himmelsrichtungen, die vier Hauptrichtungen (Nord, Ost etc.) und die vier dazwischen (Nordost, Südost etc.). Jeder dieser Richtungen ist im Feng Shui eine Grundcharakteristik zugeordnet, die sich am ehesten verstehen lässt, wenn man jede Richtung mit der Jahreszeit assoziiert, für die sie im Zyklus des Jahres steht. Darauf ist in anderen Artikeln bereits ausführlich eingegangen worden. Bezogen auf die "Ecken" einer Wohnung kann dann geschaut werden, in welcher Himmelrichtung eine Ecke liegt - und diese bekommt eben durch den Lauf der Sonne die entsprechende Energie von außen aufgeprägt.

Spannender ist aber nach meiner eigenen Erfahrung als Feng Shui Berater die Energie, die wir den "Ecken" durch die eigene Bewegung im Inneren unsere Räume geben. Dazu stellen wir uns einfach vor, dass zentral auf der Eingangsseite der symbolische Norden liegt, und sich dann die Energie gemäß der anderen Richtungen verteilt. Warum Eingang = Norden? Nun, das reale Jahr beginnt im Winter mit der Wintersonnenwende, wo die Sonne am tiefsten steht und der Norden somit die größte Kraft hat. Von dort aus beginnt die Energie sich auszubreiten und durchs Jahr zu fließen. Und wenn wir unsere Wohnung / unser Haus betreten, dann beginnen wir eben dort mit der Verteilung unserer eigenen Energie in deren Innern. Und so liegt die "Partnerecke" im "inneren" Südwesten, der Jahreszeit der "Mutter Erde" mit allen damit verbundenen Assoziationen. (vgl.: "N. Zaremba über Erde" und  "P. Heinrich über Südwesten")

Die Mutter - das "reine" Yin

Um aber die Zuordnung zur realen Mutter in der Familie noch besser zu verstehen, benötigen wir wiederum eine weitere Systematik - die Trigramme. Auch davon gibt es acht Stück, und sie spielen an vielen Stellen im Feng Shui eine zentrale Rolle.

das Trigramm K´un der Mutter

Jedes Trigramm setzt sich aus drei Linien zusammen, die entweder durchgezogen sind und Yang repräsentieren, oder unterteilt sind als Yin. Aus diesen Konstellationen wird eine prototypische Familie abgeleitet, bestehend aus Vater und Mutter, drei Söhnen und drei Töchtern.

In späteren Artikeln werde ich darüber noch etwas mehr erzählen - heute bleibe ich bei der Mutter. Sie ist idealtypisch die Gebende, die Nährende, diejenige, die durch ihre Mitte die nach außen wirkenden Zentrifugalkräfte der anderen Familienmitglieder zusammenhält. Bei einem Wirbelsturm ist das Zentrum ruhig und "leer", um dem ganzen Sturm Halt zu geben - und so ist es auch beim Trigramm-Zeichen für die Mutter, das aus drei Yin-Linien mit der Leere im Innern besteht.

Und was gibt uns Halt im Leben, was nährt uns: natürlich die Erde und die Zeit der Ernte, und daher ist von den acht Mitgliedern der Familie logischerweise im Feng Shui die Mutter dem Südwesten zugeordnet - und also auch unserer "Partnerecke".

Die Mutter ist die Mutter der Beziehungen

Und damit sind wir wieder bei der Psychologie angekommen. Je mehr wir von unserer Mutter gelernt haben, wie eine nährende Beziehung "funktioniert", wie wir uns auf ihre Stabilität und Fürsorge verlassen können, desto leichter werden für uns alle anderen Beziehungen im Leben sein. Wenn wir umgekehrt in der Kindheit eine schwierige Beziehung zur Mutter hatten, im Laufe des Lebens aber auf anderen Wegen gelernt haben erfüllte Beziehungen einzugehen, dann wird das letztlich auch das Verhältnis zur Mutter heilen. So sieht es jedenfalls das Feng Shui, denn im entsprechenden Bereich unserer Räume sind beide Themen innigst miteinander verwoben.

Gönnen Sie also sich selbst und allen Beziehungen, in der Familie, in der Partnerschaft, aber auch im Geschäftsleben, am Muttertag etwas Gutes, indem Sie ganz real der Mutter Ihre besondere Aufmerksamkeit schenken, deren Bereich in Ihrer Wohnung / Ihrem Haus ganz besonders schmücken, und auch sonst an diesem Tag Ihrer "Erde" etwas Besonderes gönnen: Ruhe und Entspannung im Garten, ein Spaziergang in der Natur, ein schönes Buch, ein leckeres Essen - und ganz viel "Miteinander" - und wenn es angebracht sein sollte, denken Sie vielleicht gerade an diesem Tag daran, dass auch "Vergebung" ein Thema der Erde ist.

Ich wünsche Ihnen in jedem Fall einen wundervollen Tag zu Ehren der Mutter - und im nächsten Artikel sind dann natürlich die Väter dran - und was die im Feng Shui mit den Freunden zu tun haben - und weshalb es von daher sehr logisch ist, dass der Vatertag so ganz anders begangen wird als der Muttertag.
Herzlichst Ihr
Andreas Walter Schöning.

Anhang: Wo ist eigentlich Norden?

Da gibt es einmal die für das Feng Shui wichtige Unterscheidung zwischen dem geographischen und dem magnetischen Norden. Darauf werde ich in einem späteren Artikel eingehen. Für das Verständnis hier ist aber etwas anderes relevant, nämlich: Auf unseren Landkarten ist Norden grundsätzlich "oben" - in vielen Darstellungen im Feng Shui ist Norden aber "unten". Der plausible Grund dafür ist, dass der Norden mit dem Wasser assoziiert ist, welches immer nach unten fließt, der Süden hingegen mit dem Feuer, welches immer nach oben flackert. Deswegen ist in diesem Artikel der Eingang und damit der symbolische Norden unten gezeichnet, wodurch die Südwest-Ecke nach oben rechts gelangt. In einem früheren Artikel ("Bessere Ordnung") hatte ich der Einfachheit halber den Norden oben gelassen, was den Südwesten dort nach unten links gebracht hat. Bitte achten Sie deshalb beim Thema Feng Shui generell darauf, welcher Systematik jeweils Autor und Artikel folgen.

 


Anzeige

Lotus Vita Trinkflaschen

The Lost Secret

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

lotus vitaTrinkflaschen

Anzeige

Lebenskraft Messe 2020

Anzeige

The Lost Secret

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige