Rauhnächte: Zeit für Heilung

Verena Freimuth - Autorin bei ViGeno

Rauhnächte: Zeit für Heilung mit Lichtsprache/Heiliger Geometrie.

 

von Verena Freimuth -

 

Rauhnächte: Zeit für Heilung mit Lichtsprache/Heiliger Geometrie.
Mit Heiliger Geometrie, Lichtsprache & Lichtsprache-Sphären durch die Rauhnächte und Beziehungen heilen.

Die Rauhnächte sind traditioneller Weise eine Zeit, in der du durch das Licht wiedergeboren werden kannst, indem du Altes hinter dir lässt, in den Segen und die Stille einkehrst und mit neuer, guter Energie und lichtem Bewusstsein das neue Jahr gestaltest. 

Die Rauhnächte beginnen in der Nacht vom 24. auf den 25.12 und enden am Drei- Königs-Tag, dem 6.1. Jeder Tag und jede Nacht hat einen anderen Akzent der Transformation. Während der Rauhnächte gibt es Tage der Stille, der Reinigung, des Wünschens, der Gnade etc.

Wer sich eingehender mit den Rauhnächten beschäftigen möchte, dem sein das kleine Buch von Jeanne Ruland empfohlen: „Das Geheimnis der Rauhnächte“.

Mit Hilfe der Lichtsprache und den Lichtsprache-Sphären, wollen wir uns heute mit dem Aspekt der Wahrhaftigkeit beschäftigen. Im Sinne der Lichtsprache und der Heiligen Geometrie bedeutet Wahrhaftigkeit dem „Bild Gottes, dem Schöpfer“ zu entsprechen. 

Es heißt auch: „Du bist das Licht der Welt.“ Wenn wir wahrhaftig werden, entsprechen wir immer mehr diesem ursprünglichen Plan Gottes und unsere Verschattungen lösen sich auf. Denken, Emotionen und Körper werden wieder harmonisch und klar.

In der Heiligen Geometrie - den Strukturen, unseren Blaupausen, aus denen alles aufgebaut ist- spricht man von wahrer Harmonie, wenn in unserer Wirklichkeit die Proportionen des Goldenen Schnitts auftauchen. Die Natur baut von alleine nach diesem Maß – sie folgt dem göttlichen Plan.

Wir Menschen sind durch unsere mangelnde Anbindung an den „reinen Plan“, oft „verzerrt“. Wir können destruktiv denken oder haben eskalierende Emotionen. Möglicherweise sind auch körperlich Störungen darauf zurückzuführen, dass wir nicht „in Form“ sind, wie man so treffend sagt.

Wenn wir nun mit dieser Art der Wahrhaftigkeit der Heiligen Geometrie und der Lichtsprache arbeiten, so können wir direkt mit den Licht-Sphären in unserer Aura die Harmonie wieder herstellen. Wir stellen dann auch das Thema, dass uns belastet, wieder in die Norm des Schöpfers.

Dazu müssen wir gar nichts weiter wissen, dann diese Information existiert ja bereits auf höheren Ebenen: es ist dein lichtvoller Plan, deine göttliche Blaupause. Dein Verstand muss das nicht begreifen. Es reicht völlig, sich in mit dem Schöpfer in dir zu verbinden.

Dort existiert das „höhere Wissen“ und wenn du dich damit verbindest, wird dein Bewusstsein licht und du wirst wahrhaftig wissend. „Die Blume des Lebens“ repräsentiert das geometrisch wahrhaftige, harmonische Prinzip, aus der alle anderen Formen die existieren, abgeleitet werden können. Verbindest du dich mit der „Blume des Lebens“, erinnert sich alles in dir, bis in die kleinste Zelle und deine DNS an den schöpferischen, lichtvollen und harmonischen Plan Gottes.

Der heutige Tag (29.12.) und die darauffolgende Nacht sind sehr gut dazu geeignet, Beziehungen zu bereinigen und zu heilen. Was wir also nun in der folgenden kurzen Meditation/ schöpferischen Übung machen, ist, deine Beziehungen oder Kontakte zurück zur göttlichen Norm des Schöpfers zu stellen.

Denn wie oft lenken wir bei uns selbst aber auch bei der Wahrnehmung anderer, unser Bewusstsein auf die vermeintlichen Fehler und urteilen, statt unsere schöpferische Macht mit Liebe zu benutzen und unserer Blick zurück auf die Schönheit und Vollkommenheit, die lichtvolle Wahrheit auszurichten?

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit: das, was wir glauben, das bekommen wir. Beziehung fängt dabei also bei mir selbst und meinen Ansichten über mich und die Welt an. Beginnen wir daher am besten mit der Übung auch bei uns selbst.

Liebst du dich wahrhaftig selbst? Glaubst du an dein Licht und kannst du deine nicht so lichtvollen Gedanken und Emotionen akzeptieren? Ohne zu urteilen? Dann können sie sich schnell wie der Nebel verziehen und du erkennst wieder dein wahrhaftiges Sein.

Die Liebe und das Licht in dir strahlen aus und bescheren dir so harmonische Beziehung im Außen. Wenn ich mit mir wahrhaft in den Frieden komme,  werden auch meine Beziehungen immer harmonischer werden.

Das „Außen“, der Mensch dort muss mir dann nichts mehr „spiegeln“. Ich kann in meiner Mitte sein, angebunden bleiben und von dort aus akzeptieren, was sich zunächst einmal zeigt. Denn oft gibt es gar nicht so viel zu sagen oder zu tun, sondern einfach in Liebe, Wahrhaftigkeit und Frieden zu sein.

Nun schließe deine Augen. Spüre, wie du verbunden bist, mit Gott. Stelle dir vor, wie du dein inneres Heiligtum betrittst. Den Ort deiner Schöpferkraft. Spüre oder sieh, wie du nun im Zentrum deines Heiligtums Platz nimmst.

Spüre die Liebe Gottes für dich. In deinem Herzen.
Spüre dann deine Liebe für Gott. Das geht alles von ganz alleine.

Betrachte nun kurz die Lichtsprache-Sphäre „Ich bin wahrhaftig“. Stell dir vor, sieh, wie sie sich ausweitet und die Blume des Lebens umschließt.

Schließe deine Augen wieder. Nimm innerlich wahr, wie beide sich gemeinsam ausweiten und nun deine Aura umschließen.

Nun nimm einfach dein Herz wahr und lasse es dort energetisch arbeiten.

Wenn du magst, lasse nun ein Bild von einer Person oder einer Situation auftauchen, die du harmonisieren möchtest. Auch das geht von ganz alleine.

Spüre wie sich Gnade in dir ausbreitet und deine Liebe, Wahrhaftigkeit ausstrahlen und die Situation oder Person umhüllen. Dann lasse geschehen.

Es gibt nichts weiter zu tun. Nimm einfach wahr, beobachte oder spüre, was in dir passiert. Wenn du das Gefühl hast, der Prozess ist abgeschlossen, öffne deine Augen und kehre ganz in dein präsentes, waches Selbst zurück.

Unternimm in der nächsten Zeit nichts, um das „Problem“ zu lösen. Nimm einfach wahr, was in dir passiert. Spüre, ob sich etwas in dir verändert oder du friedvoller oder klarer bezüglicher der Beziehung wirst.

Beobachte auch deine Träume – heute Nacht oder auch in den folgenden Nächten. Führe Tagebuch. Beobachte deine Beziehungen in den nächsten Tagen. Vielleicht kannst du sogar bereits sehen, wie sich deine Beziehung zu dem Geschehen oder dem Menschen verändert, an dem du innerlich gearbeitet hast.

Euch wünsche ich nun eine wahrhaftig liebe volle und friedvolle Harmonisierung deiner Beziehungen, einen guten „Rutsch“ und ein erfülltes Jahr 2016,

eure Verena Freimuth

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Heilige Geometrie - Lichtsprache ---------- Spirituelle Mode -------- www.PradiseOnEarth.eu

Autorin - Heilerin - Aktivierung Selbstheilungskräfte - Schöpfungssprache Spirituelle Mode: Paradise on Earth

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige