Lichtsprache-Meditation: Befreie deine Seele 2

Verena Freimuth - Autorin bei ViGeno

Lichtsprache-Meditation - Befreie deine Seele - 2 -

 

von Verena Freimuth -

 

 

Befreie deine Seele – Teil 2.

Wenn wir uns von etwas „befreien“, etwas loslassen möchten, denken wir oft zunächst auf den konkreten Gegenstand, die Person oder Sache in unserem Leben und fixieren uns damit auf das „Außen“. Damit übersehen wir jedoch oft, das dahinter liegende, tiefere Muster in uns selbst, das uns gefangen hält oder uns in diese Situation gebracht hat.

Wenn wir mit Lichtsprache arbeiten, aktivieren wir immer mehr unser innewohnendes göttliches und schöpferisches Potenzial. Und dies bedeutet, dass wir erkennen, dass selbst unsere Realität erschaffen.

Nutzen wir das Licht, Lichtsprache oder Lichtsprache-Grids, so wird unsere Seele, und unser Bewusstsein durchlichtet. Wir können immer mehr wahrnehmen und verstehen, welche unbewussten und destruktiven Muster uns die Wirklichkeit erfahren lassen, in der wir leben.

Mit Lichtsprache und Heiliger Geometrie zu arbeiten, bedeutet, wieder die Meisterschaft über sich selbst und das Leben zu erlangen, die Verantwortung und die Steuerung für die eigene Wirklichkeit zu übernehmen.

Ursprünglich war der Mensch als vollkommenes Wesen erschaffen. Die Blume des Lebens ist der geometrisch dargestellte vollkommene Ausdruck, aus der alle „heiligen“ anderen Strukturen und Informationen abgeleitet werden können.

Die Meditation über diese Form, führt die Seele und das Bewusstsein des Menschen wieder zurück in seine eigene, lichtvolle Blaupause und ermöglicht es, sich wieder mit diesem göttlichen Ausdruck der Vollkommenheit zu identifizieren.

Viele Menschen tragen es – oft intuitiv und ohne die tiefere Bedeutung zu verstehen -  als Schmuck mit sich. Und tatsächlich, auch die Beschäftigung und damit das „in Resonanz gehen“ mit den Symbolen der Heiligen Geometrie und Lichtsprache aber auch mit Mantras und Gebeten , also mit lichtvollen Formen und Klängen, haben Menschen seit Jahrtausenden geholfen, sich wieder mit Ihrem göttlichen Wesen zu verbinden und darauf auszurichten.

Genauso – nur in die andere Richtung – wirkt die Beschäftigung mit Ängsten, Zweifeln, Urteilen oder allgemein gesprochen, mit Informationen die abbauend und destruktiv auf Körper, Seele und Geist wirken. Sehen wir uns allerdings auf dieser Welt um, so scheint es, dass die destruktiven Informationen – Krieg, Leid, Krankheit, Ängste, Wut, Ärger und vieles mehr, nicht nur absolut verbreitet, sondern von vielen als der „Normalfall“ akzeptiert werden.

Das menschliche Bewusstsein, die kollektive Psyche ist völlig davon durchdrungen. Als Individuum, das einen lichtvollen höheren, liebe- und friedvollen Weg gehen möchte, scheint man ständig in einen (oft unbewussten) Konflikt mit den „normalen“ destruktiven Auswüchsen dieses Bewusstseins zu geraten.

Wir alle sind von Informationsfeldern umgeben, die auf uns einwirken. Sich von schädlichen Informationen des kollektiven Bewusstseins zu befreien ist schon recht anspruchsvoll. Beginnen sollten wir besser immer zuerst bei uns selbst.

Denn auch auf persönlicher Ebene sind wir oft verstrickt in Muster und „kämpfen“ um unsere Sichtweise, unsere Vorstellungen davon, wie das Leben zu sein hat. Wenn wir aber tatsächlich mit uns im Frieden sind, die Liebe in uns spüren, haben wir meist gar kein Bedürfnis zu kämpfen, etwas „willentlich“ zu erreichen, hinzubiegen oder durchzusetzen.

Scheinbar mühelos fallen uns die passenden Dinge und Situationen zu, alles geht leicht und einfach. Wir grübeln oder denken meist auch nicht herum und uns plagen auch keine schwierigen Emotionen. Es ist ja auch bekannt, dass z.B. Verliebte oder glückliche Menschen weniger krank sind. In diesen Zuständen fühlen wir uns nämlich “verbunden“.

Liebe verbindet uns nicht nur mit Menschen, Tieren, der Natur oder Orten, sondern in erster Linie erleben wir die höheren „Seins-Zustände“, die durch die Verbindung mit allem, mit der Quelle oder Gott entsteht. In dieser Verbindung existieren schlichtweg kein Leid, keine destruktive Information, Energie oder krankhafte Zustände.

Bedeutet dies nun, dass wir alles einfach akzeptieren sollen? Es gibt sicher Situationen, in denen wir aufgefordert sind zu handeln. Aber die Frage ist, aus welchem Bewusstsein wir eine Handlung vornehmen.

Ihr werdet das sicher kennen: Wenn ihr euch angebunden fühlt, geliebt und im Einklang, trefft ihr intuitiv richtige, d.h. harmonische Entscheidungen. Oft passt alles zusammen und auf eine magische Art und Weise scheint sich trotz manch schwieriger Lage, alles bestmöglich zu erledigen.

Manchmal nicht unbedingt so, wie unsere Persönlichkeit sich dies vorgestellt hat, aber durchaus so, dass mit dem Ergebnis die Beteiligten zufrieden sind. Handeln oder entscheiden wir allerdings auf der Basis von Zweifeln, Urteilen, Ängsten etc., ist das Ergebnis oft disharmonisch oder unbefriedigend – für den einen oder anderen an dieser Situation Beteiligten.

Wenn wir uns also von etwas befreien wollen, dann doch in erster Linie von destruktiven Gedanken/ Informationen oder Emotionen, die zu schwierigen Situationen in unserem Leben geführt haben. Wir können dies natürlich bewerkstelligen, indem wir in unserem Leben „aufräumen“.

Womöglich ist es aber ein sehr weiser Weg, die inneren Verstrickungen, verdunkelten Informationen, Energien und Verhaftungen oder Süchte zu lösen, die zu diesen unguten Erlebnissen geführt haben. Wenn wir uns mit unserem göttlichen, schöpferischen Aspekt verbinden, können wir unser Leben neu gestalten – aus Liebe und mit Harmonie.

Mit ist völlig klar, dass der Verstand da gerne von sich gibt: „Und wie soll das gehen?“. Der Verstand kann dieses Problem nämlich nicht lösen. Auch mit dem Zulassen oder Ausleben unserer Emotionen werden wir möglicherweise Erleichterung erfahren, aber oftmals keine langfristige Lösung des Problems erreichen.

Wir müssen an dieser Stelle die Ebene wechseln. Denn unser göttliches Selbst kann Lösungen finden und manifestieren, die unser Verstand für völlig unlogisch hält. Ich möchte euch hier eine Übung vorstellen, die ihr zur Lösung von Verstrickungen oder zur Befreiung benutzen könnt.

1.    Wählt zunächst das Muster, das euch belastet oder die konkrete Verstrickung als solche (zu
       Menschen oder Situationen), wenn euch das dahinterliegende Thema noch nicht klar ist.

2.    Zieht bitte zusätzlich eine Karte aus dem Lichtsprache-Orakel-Set „Die Blume des Lebens“  (ihr
       erlaubt dabei eurer Intuition, euch zu leiten und zu unterstützen) und konzentriert euch dann kurz auf
       die gezogene Lichtsprache-Sphäre. Spürt wie sich das Licht der Sphäre mit eurer Aura verbindet.

3.    Dann betrachtet anschließend die Blume des Lebens hier.

Atmet nun sanft und gleichmäßig. Lasst die Gedanken an euer Problem los. Bleibt bei der Betrachtung dieses vollkommenen Musters der Heiligen Geometrie und lasst zu, dass es eure inneren Blockaden löst und die höhere Harmonie in eurer Seele, eurem Bewusstsein und all eurem Sein wieder herstellt. Das geht von ganz alleine.

Eure Absicht, das Muster aufzulösen genügt. Ihr (euer Verstand) muss nicht wissen, wie das geht. (Ihr müsst ja auch nicht den Aufbau des Motors eures Autos kennen, um es zu fahren Wink. Verlagert nun eure Aufmerksamkeit auf das Spüren der Veränderung in euch – im Körper oder der Aura.

Ihr könnt dazu auch die Augen schließen. Manchmal kommen nun Gedanken, Erinnerungen oder Emotionen oder sogar körperliche Reaktionen. Das sind Anzeichen der Transformation. Lasst sie zu, nehmt sie wahr, kehrt aber wieder mit der Aufmerksamkeit auf das anfängliche Gefühl der Veränderung in Körper oder Aura zurück.

Schließt die Übung in eurer Zeit ab. Ihr könnt sie gerne jederzeit wiederholen. Das macht sogar Sinn, wenn ihr euch von tiefsitzenden Strukturen befreien und aus Abhängigkeiten verabschieden wollt.

Praktiziert dies dann z.B. jeden Abend vor dem Schlafen gehen, 21 Tage lang. Und beobachtet, wie sich in und nach dieser Zeit euer „Problem“ transformiert und sich euer Bewusstsein und Leben verändert!

Bitte „denkt“ in dieser Veränderungszeit möglichst nicht an euer Thema. Wenn dies doch geschieht, kehrt zurück zu dem „Veränderungsgefühl“ in eurem Körper oder in eurer Aura und praktiziert die Übung für ein paar Minuten. Sollten die Gedanken hartnäckig sein, segnet sie einfach und kümmert euch nicht weiter darum. Seid mitfühlend und geht freundlich mit euch um.

Die Lichtsprache-Sphären der Gnade, des Segens und des Mitgefühls können euch dabei unterstützen.

Im nächsten Artikel werden wir uns mit dem „Ausstieg aus der Matrix der Dualität“ beschäftigen. Dies kann uns dabei helfen, freier von karmischen und kollektiven Einflüssen zu werden.
Euch viel Erfolg und eine liebevolle und leichte Transformationszeit.

Lichtvolle Grüße,
Verena Freimuth

P.S.: Und wer mag, kann zusätzlich die CD „Morphing in die heile menschliche Blaupause“ verwenden.
Die geführte Meditation hilft euch dabei, angebunden zu bleiben und euch auf euer vollkommenes Potenzial einzuschwingen.
Bestellbar über paradiseonearth.eu

 


Anzeige

Lotus Vita Trinkflaschen

The Lost Secret

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Heilige Geometrie - Lichtsprache ---------- Spirituelle Mode -------- www.PradiseOnEarth.eu

Autorin - Heilerin - Aktivierung Selbstheilungskräfte - Schöpfungssprache Spirituelle Mode: Paradise on Earth

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

lotus vitaTrinkwasser Filter

Anzeige

Lebenskraft Messe 2020

Anzeige

The Lost Secret

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige