Bewusstsein: Liebe suchen

Verena Freimuth - Autorin bei ViGeno

Bewusstsein: Die Liebe suchen.

von Verena Freimuth -
 

Ich erinnere mich jeden Morgen, wovon ich geträumt habe. Dann arbeite ich damit. Als ich heute Morgen erwachte, war ich ziemlich niedergeschlagen. Mein Traum zeigte mir, was mich schon seit Tagen intensiver beschäftigte. Ich spürte einen Mangel in mir. Den nach Liebe, nach so etwas wie allumfassender Liebe.

Natürlich werden wir alle geliebt und lieben auch – sei es unseren Partner, Freunde, Haustiere sogar Dinge und bestimmte Beschäftigungen. Aber oft scheint das nicht zu reichen. Wir fühlen uns trotzdem leer oder hungrig. Dies spiegelte mir auch meine Umwelt – alles, was ich in der letzten Zeit tat, schien irgendwie nicht genug zu sein. Mein Empfinden bildete sich in der Welt außen ab. Die Menschen um mich herum waren fordernd und bedürftig, sogar meine Katzen, schienen ständig Hunger zu haben. 

Dabei hatte ich nun offensichtlich aber genug „getan“. Die Arbeit für meine Firma, die Termine mit meinen Klienten, Nachbearbeitung der Messe… .

Es waren im Grunde Arbeiten, die ich gerne erledige. Trotzdem war da dieses ungute Gefühl, nicht genug zu sein oder zu haben, das mich antrieb, immer noch mehr zu machen.  Also verordnete ich mir eine Auszeit. Mein Kopf war ohnehin leer und uninspiriert, wie ich war, hätte ich auch keinen Artikel schreiben können. Ich fuhr in die Sauna. Bei mir macht das den Kopf frei und ich kann dann gut entspannen und meditieren.

Heute allerdings, hatte das Universum ein paar wirklich besondere Überraschungen für mich parat. Nach dem ersten Saunagang ging ich ins Ruhehaus, um zu meditieren. Wie ich so in meiner Übung und Meditation vertieft war – schließlich wollte ich ja anschließend entspannt und inspiriert sein – gab es einen ohrenbetäubenden, lauten Knall.

Direkt neben mir war der Lampenschirm von der Wand gefallen und in  tausend Teile zersprungen! Alle Gäste schreckten hoch. Ziemlich nachdenklich packte ich meine Sachen zusammen und ging ins Haupthaus. Bei meiner Tasche angekommen saß ich noch und sinnierte über den Vorfall nach, als aus dem Hamam gegenüber eine Masseurin mit ihrem Kunden stürzte. Der hatte offensichtlich einen Schwächeanfall und wurde auf der nächsten Bank „ablegt“. Mittlerweile hatte ich begriffen, dass dies wohl nicht der Tag der Entspannung war.

Ich ging hinüber und stabilisierte sein Feld, indem ich eine goldene Kugel ausstrahlte, weil er mittlerweile in Ohnmacht gefallen war. Goldene Kugeln stehen in der Lichtsprache für höchste Schöpferkraft und manifestieren schnellstmöglich das höchste, lichtvolle Ergebnis. In Notfallsituationen sind sie erste Wahl. Allerdings sollte man sie nicht ständig ausstrahlen. 

Der Mann kam langsam wieder zu sich und sagte, dass er wohl zu wenig getrunken hatte. Ich bot ihm etwas Wasser an. Auch das Saunapersonal kümmerte sich. Mittlerweile war auch der Notfallsanitäter da und so zog ich mich – noch nachdenklicher - zurück. Ich entschied mich für einen weiteren Saunagang, bei dem netterweise mal nichts passierte, außer, dass der Mann mir gegenüber spontan zu meditieren anfing. Bei 95 Grad im Lotussitz... Aha... Sollte ich meinen inneren männlichen Anteil mal meditieren lassen, statt innerlich durch zu viel Arbeit zu kollabieren?

Nach einer kalten Dusche und zurück an meinem Platz wollte ich unbedingt noch die offensichtlich destruktiven Programmierungen in mir beseitigen, die dieses „Übel“ verursacht hatten und schlug ein entsprechendes Heft auf.  Natürlich dauerte es nicht lange, bis die nächste wandelnde Nachricht um die Ecke kam.

Ein charmanter älterer Herr lobte zwar meinen Sinn für Entspannung, wunderte sich jedoch sehr darüber, dass ich in der Sauna arbeitete. Nach einigen neugierigen Fragen zu meinem Beruf resümierte er, dass die jungen Leute heute einfach zu viel tun oder lernen. Na prima, dachte ich. Das passt ja. Da war es wieder. Mein „Leistung statt Liebe“-Programm. 

Meine Seele hatte in den letzten Jahren offensichtlich so viel „aufgearbeitet“, dass sie nun wohl lieber spielen und tanzen wollte... Der charmante Herr verschwand mit ein paar Komplimenten und der Bemerkung, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene wahrscheinlich einfach öfter mal ein paar gute Worte und Liebe brauchen würden… Dann würde es weniger Herzinfarkte und Probleme geben… Wie wahr…

Das wiederum erinnerte mich plötzlich an eine weitere Begebenheit der letzten Tage. Meine Freundin hatte Geburtstag und ich schenkte ihr einen silbernen „Blume des Lebens“-Anhänger aus meinem neuen Schmuck-Angebot. Passend dazu gibt es Lichtsprache-Grids, die auf eine dahinterliegende Perlmutt-Scheibe geklebt werden können und so die Aura des Menschen entsprechend lichtvoll harmonisieren.

Wir trafen uns mittags in einem Cafe und ich brachte ihr eine Auswahl an Lichtsprache-Grids zu den verschiedenen Themen mit. Sie erzählte mir, was sie in den letzten Tagen so beschäftigt hatte. Aber statt mit dem Verstand eine Lichstprache-Grid-Auswahl zu treffen, entschieden wir uns dafür, das Höhere Selbst wählen zu lassen. Sie entschied sich intuitiv für zwei Grids.

Es waren interessanterweise die gleichen Themen, die auch ich auf meinem Anhänger trage! Weil sie es an diesem Tag eilig hatte, ging sie zuerst und ich zahlte kurz danach die Rechnung. Gerade, als ich gehen wollte, sah ich auf dem Boden unter der Bank wo sie gesessen hatte, ein kleines Lichtsprache-Grid. Es war heruntergefallen. Es war das Grid „Liebe“! Schlagartig erinnerte ich mich daran, dass mir das selbst vorige Tage bereits zweimal passiert war, dem aber keine weitere Bedeutung beigemessen hatte! Auch da war es jedes Mal die „Liebe“. 

Tja, und als ich vorhin nach Hause kam, da lag das kleine Lichtsprache-Grid auf meinem Tisch. Ich lächelte, nahm meinen Anhänger zur Hand und klebte „die Liebe“ auf die Perlmutt-Scheibe… Jetzt bin ich gespannt, was passiert…und was ich träume…

Wer auch ein bisschen mehr Licht & Liebe in die Welt und seine Aura bringen möchte, oder sich für die Lichtsprache-Grids und die Blume des Lebens interessiert, kann sich auf der Shop-Seite einen Ausschnitt vom neuen Video von unserer spirituellen Modenschau von der letzten Augusta-Spirit-Messe ansehen. Bereits damals schien das Thema „Liebe“ schon in mir zu arbeiten. Das Video zeigt unter anderem das T-Shirt LIGHT, mit dem Lichtsprache-Grid „Licht & Liebe“ sowie das Engel-Bild „Partnerschaft“ mit dem Grid „Liebe“ und dem Blume des Lebens-Anhänger mit dem Grid-Aufkleber.  Was für ein „Zufall“ ;-)…

In diesem Sinn, euch alles LIEBE - auch wenn das Licht und die Liebe mal „runterfallen“: hebt sie einfach wieder auf...   

In LIEBE eure Verena Freimuth

Paradise on Earth Modenschau ParadiseonEarth.eu

Mit Lichtsprache/Heiliger Geometrie heilen (frei-muth.de)

 


Lotus Vita Trinkflaschen

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Heilige Geometrie - Lichtsprache ---------- Spirituelle Mode -------- www.PradiseOnEarth.eu

Autorin - Heilerin - Aktivierung Selbstheilungskräfte - Schöpfungssprache Spirituelle Mode: Paradise on Earth

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Anzeige

18. Kongress Geistiges Heilen - DGH

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige