10 Power-Schritte zur Manifestation von Selbstwert & Fülle

Verena Freimuth - Autorin bei ViGeno

10 Power-Schritte zur
Manifestation von Selbstwert & Fülle.

 

von Verena Freimuth -

 

Manchmal muss es gar nicht lange dauern oder schwierig sein, Dich wertvoller, selbstbewusster zu fühlen, um allgemein mehr Fülle oder Geld zu manifestieren. Da genügt es, sich bewusst zu werden, was in Dir und im Außen läuft und eine andere, bessere Wirklichkeit zu erschaffen. Zu den passenden Lichtsprache-Grids, die ich zu diesem Thema geschrieben habe, habt ihr hier ein paar Power-Tipps, Hinweise und Übungen, die Euch unterstützen können, Euch geistig, seelisch und energetisch wertvoll zu fühlen und Wohlstand zu manifestieren!

1. Sich lieben & wohlfühlen:

Das einfachste und wirkungsvollste Mittel und manchmal auch das Schwierigste zuerst: sich wirklich lieben und sich mit sich wohlfühlen. Nicht nur im Kopf oder geistig, sondern dies wirklich vom Herzen her spüren, sich wertschätzen und mögen!

Die Übung dazu: Augen schließen – wahrnehmen, dass Du ein Teil Gottes bist – Hände auf das Herz legen und die Liebe in Dir spüren – sanft und tief dabei atmen – und Dir für alles danken und wertschätzen, was Dich ausmacht! Fühle, wie Dein Herz sich weitet und die Liebe und Dankbarkeit für Deine liebevolle Zuwendung und Wertschätzung sich in Aura und Körper ausbreitet!

2. Destruktive Glaubenssätze erkennen & auflösen

Auf vielen Ebenen glauben Menschen nicht wirklich, was sie sagen. Fühlen wir uns wirklich wertvoll? Oder geben wir es nur vor? Gibt es da im Unterbewusstsein immer noch die alten Überzeugungen und feststeckenden Emotionen? Haben wir eine aufrechte Haltung oder Anspannungen im Körper? Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie tief manche entwertenden Muster sitzen können. Da hilft es, sich liebevoll aber ehrlich zu beobachten und dann mit Hilfe so mancher Übung diese Destruktivität loszulassen.

Tipp: Nimm Dir immer wieder mal Zeit, negative Selbstgespräche zu registrieren. Oder emotionale Verstimmungen. Oder körperliche Verspannungen oder Reaktionen. Wähle dann eine passende Übung aus, um die Destruktivität loszulassen.

3. Energielöcher schließen & lichtvoll Grenzen setzen

Manchmal kann man richtig spüren, wie einen die Energie verlässt. Aber auch, wenn man des Öfteren energie- oder mutlos ist, sollte man nicht nur geistig sondern auch energetisch die Aura reinigen und Energielöcher schließen. Ein paar Tipps und Übungen zur Abgrenzung findest Du unter den anderen Punkten. Hier ein Tipp, um Energielöcher zu schließen:

Übung: Augen schließen, Dich mit deinem göttlichen Sein stärker verbinden, im Körper spüren, wie dies passiert. Sanft und tief für mindestens 5 Minuten ein- und ausatmen. Dann den Körper und die Aura erspüren. Wo fühlt sich etwas schwer, komisch oder einfach nur energetisch „konzentriert“ an? Was für Bilder, Infos oder Gedanken kommen Dir, wenn Du dort hineinatmest oder spürst? Lass Dir ein Lösungs- oder Heilsymbol/-bild geben. Spüre, nimm wahr, wie es in Dir und Deiner Aura wirkt und die Löcher schließt oder Grenzen setzt. Nimm eine Zeitlang wahr, wie gut das tut.

4. Lichtvoll in der Harmonie bleiben

Ein ganz wichtiger Punkt, der oft unterschätzt oder vergessen wird! Wenn Du angebunden bist, mit Dir in Harmonie und Dein Licht lebst, dann bleibe auch dort! Zu oft lassen wir uns ablenken oder aus der Anbindung ziehen. Oder folgen irgendwelchen Gedanken, die uns nicht guttun, entwertend und auch wenig hilfreich zur Lösung sind. Es ist oft viel anstrengender, sich wieder zu reinigen oder Energie aufzubauen, als gleich im Ansatz zu verhindern, dass wir aus der Anbindung herausfallen. Ein einfaches Beispiel: Ich habe neulich wieder zu lange bei der Arbeit vor dem PC gesessen. Sowohl mein Höheres Selbst, als auch mein Körper signalisierten: mach mal Pause! Aber ich wollte eben etwas „noch schnell“ fertig machen. Hinterher war ich dann selbst etwas fertig…

Tipp: Aufmerksam werden, wann/ wie wir selbst in Disharmonie oder Destruktivität gehen oder uns triggern lassen.

5. Opfer- und Mangelbewusstsein aufgeben

Sich ständig entschuldigen, die eigene Leistung kleinreden, sich mit anderen vergleichen, nie zufrieden sein, sich unter Druck setzen, karmische Schulden weiter begleichen wollen (durch Leiden, statt durch Liebe und Kraft), Freunden oder Kollegen erlauben, dass sie einen beschuldigen oder herabsetzen, immer noch geben, obwohl keine Wertschätzung oder Dankbarkeit gezeigt wird, unbedingt anerkannt oder geliebt werden wollen… All das sind Alarmsignale, dass sich Menschen in einem tiefen Muster der Selbstablehnung, des Mangels- oder Opferbewusstseins befinden. Wo sollen da der Selbstwert und die Fülle im Leben herkommen?

Abhilfe: Bewusstmachen des Musters (ggf. eine Zeitlang Notizbuch bei sich tragen und Situationen und eigenes Reaktions-Muster aufschreiben). Alle Übungen in Kombination, insb. 1,… sowie sofortiges Loslassen des Verhaltens bei Erkennen. Löschen/ Heilung des Musters im Unterbewusstsein (z.B. mit geführter Meditation/ Trancereisen). Ggf. Coaching, um neues, kraftvolles Selbstbewusstsein aufzubauen. Nein-Sagen lernen.

6. Selbstbewusst sein = sich seines lichtvollen (göttlichen) Selbst bewusst sein

Jeder von uns ist ein Teil des göttlichen Seins. Als Mensch hast Du schöpferische (kreative) Fähigkeiten. Du kannst die Liebe und das Licht (Bewusstsein) in Dir spüren und es ausdrücken oder auch Dein Licht verdunkeln, Destruktives über Dich oder andere Denken, entsprechende Emotionen fühlen und erleben. Wahres Selbstbewusstsein bedeutet zu erkennen, dass Du selbst Deine Realität erschaffst. Je weiter Dein Bewusstsein wächst, desto stärker kannst Du bewusst gestaltend auf Dein Leben einwirken.

Übung: Sich jeden Tag ein paar Mal bewusst machen, was man so denkt, glaubt, macht. Frage Dich dann: ist es das, was ich erleben möchte, oder sollte ich lieber eine konstruktivere Ansicht der Wirklichkeit wählen? Welche wäre das? Siehe: nächste Übung…

7. Manifestieren I: Eine positive Zukunft/ ein positives Selbst erschaffen

Die meisten Menschen sind dabei, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Da Energie aber der Aufmerksamkeit folgt, erschafft man damit immer wieder in der Gegenwart das alte Problem. Besser ist es, sich mit dem zu beschäftigen, wie man sich in der Zukunft sehen und was man erleben möchte.

Übung: Augen schließen, die Verbindung mit dem göttlichen Sein stärker wahrnehmen, Dich fragen: Welches Symbol oder Bild erscheint oder wie siehst Du Dich in der Zukunft, wenn Du in Fülle und Wertschätzung lebst? Das Bild/ Symbol im Herzen spüren, sanft und tief atmen und wahrnehmen, wie Du Dich dadurch im Herzen und Körper bereits mit Deinem Zukunfts-Ich und dieser Wirklichkeit verbindest.

8. Manifestieren II: Im Hier & Jetzt angebunden und geerdet sein

Wenn Du Deine positive Zukunft erschaffst, ist es sinnvoll, Du übst, im Alltag im Moment zu bleiben. Oft schweifen wir in die alten Muster, Glaubensvorstellungen, Einstellungen und passenden Emotionen ab. So können wir aber jetzt nicht das erleben, was wir uns wünschen.

Abhilfe: Lass die Vergangenheit, Dein „altes“ Selbst voller, Gram, Zweifel und mit all seinen Zicken und Glaubenssätzen hinter Dir. Switche um: Spüre immer wieder Dein „neues“, Dein „Zukunftsselbst“ und diese Wirklichkeit. Im Herzen, im Körper. So erdest Du Deine Manifestation, lässt sie immer stärker Wirklichkeit werden.

9. Ausstieg aus sozial-kollektiven Überzeugungen

Kollektive und soziale Überzeugungen sind oft subtil. Nicht gleich erkennbar, beeinflussen sie aber nachhaltig unser Erleben und unsere Auffassung von Wirklichkeit. Was etwas „wert“ ist – Wer bestimmt das eigentlich? Du bist sensitiv und spirituell und bekommst von der Masse unterschwellig vermittelt, dass Du „verrückt“ bist? Oder das Heilarbeit Unfug ist? Oder Deine Familie lehnt Dich ab, weil Du anders bist? Das sind leider weitverbreitete Glaubensmuster und  „Schwingungen“, die Dich daran hindern können, Dich wertvoll zu fühlen.

Abhilfe: Sehr bewusst werden für Menschen und (Um-)Feldern mit denen Du es zu tun hast und die Botschaften, die sie ausstrahlen. Wahrnehmen, reinspüren (Wie fühlt sich das hier an? Was wird mir hier vermittelt?) und dann bei sich bleiben: angebunden, geerdet und in der Mitte, sowie der eigenen lichtvollen Wahrheit. Anderen ihre Überzeugung lassen oder sich in unguten Situationen abgrenzen.

10. Geistiges Licht-Bewusstsein & Lichtfeld-Technologie nutzen

Wenn Du spirituell entwickelt bist, dann aktiviere Dein Potenzial und nutze Deine Fähigkeiten, um Deine lichtvolle Wirklichkeit zu manifestieren. Oder lasse Dich unterstützen, um Deine schöpferische Kraft zu stärken oder zu heilen. Wenn Du Dein lichtvolles Bewusstsein im Leben anwendest, Deine Begabung und Fähigkeiten auslebst, dann folgst Du Deinem Lebensplan und wächst. Ob Quantenheilung, Lichtsprache-Grids, Bioresonanztherapie, Theta-Healing, Kristall-Heilung, schau was passt!

Tipp: Nutze, das, was Dir gegeben ist, lebe Deine Kraft oder suche Dir bei Bedarf Unterstützung!

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit den Power-Übungen und stehe Dir bei Bedarf gerne mit Lichtsprache-Grids oder Lichtfeld-Coaching zur Seite. Schreibe mir einfach eine eMail an info@paradiseonearth.eu oder besuche meine Webseite www.paradiseonearth.eu.

Hier mehr zum Thema "Schöpferkraft aktivieren & lichtvolles Lernen" von Verena Freimuth.

 


Anzeige

 

Mehr zum Autor dieses Artikels

Heilige Geometrie - Lichtsprache ---------- Spirituelle Mode ---------- www.ParadiseOnEarth.eu

Autorin - Heilerin - Aktivierung Selbstheilungskräfte - Schöpfungssprache Spirituelle Mode: Paradise on Earth

Kreative Homöopathie Gewinnspiel

25 Jahre Kreative Homöopathie Gewinnspiel 2017

  

Gewinnen Sie vom 16.10. - 27.10.2017 täglich einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Spirituelle Veranstaltungen 2017

Anzeige

Medizin und Bewusstsein

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Ich kündige - MIt 12 Erfolgsgeheimnissen zur finanziellen Freiheit.

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Metatron Engel Event 2015

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno