Zeitqualität

Ute Kretzschmar - Autorin bei ViGeno

Kuthumi Channeling - Hintergründe euer Zeitqualität.

 

von Ute Kretzschmar -

 

 

Die Hintergründe eurer Zeitqualität - Kuthumi.
Die erhöhte Schwingung hat die kollektive Auswirkung, dass euch die Versäumnisse und Fehlentscheidungen eurer Politiker und der Wirtschaft auf einem silbernen Tablett präsentiert werden.

Wenn ein Staat seine Rüstungsexporte wegen der hohen Steuereinnahmen weitgehend ungeregelt ins Kraut schließen lässt und sehr genau weiß, dass diese Waffen über Umwege direkt in Konfliktherde gelangen, ist die natürliche Konsequenz, dass er Flüchtlinge erntet.

Und das ist die nettere Konsequenz!
Ihr exportiert Tod, Krieg, Zerstörung und unendliches Leid. Es ist ein universelles Gesetz, dass das zu euch zurückkehrt, was ihr aussendet!

Es ist einzig eurer vermehrt friedliebenden Bevölkerung zu verdanken, dass ihr nur Flüchtlinge erntet.

bgesehen davon, dass eure Politiker ihr Land im Ausland besonders mit Schlagwörtern anpreisen, die im Falle Deutschlands Vollbeschäftigung, Fachkräftemangel und einen Durchschnittsverdienst von 2000,- € im Monat versprechen, entsteht der momentane Massenansturm dadurch, dass Europa darüber nachdenkt einen Zaun zu bauen.

Es ist genau letzteres, was Familien, die das Ziel haben in ihre Heimat zurückzukehren, zu der Überlegung veranlasst; vielleicht ist es die letzte Chance und wir ärgern uns in einigen Jahren, wenn wir sie nicht ergriffen haben.

Könnt ihr euch vorstellen, wie es ist, fünf Jahre lang in Zelten zu leben? Zuzuschauen wie die eigenen Kinder durch den Mangel an Schulen immer mehr in der Entwicklung hinterherhinken und die hygienischen Zustände und die Versorgung von Jahr zu Jahr schlechter werden?

Wie stellt ihr euch eine Festung um Europa vor? Hinter dem Zaum leben die reichen Privilegierten und außen die armen Sklaven?

Das scheint so ähnlich, wie die Modelle, die es in Indien zu bestaunen gibt: ein Hochsicherheitspalast hinter einer gut bewachten Mauer mitten im Armenviertel. Was dabei entstehen würde, wäre eine Zweiklassengesellschaft.

Bevor ihr eure Energie in einen Zaun steckt, der niemals dicht wäre, es sei denn, ihr erschafft ihn nach dem Vorbild der früheren Ost-West-Grenze, solltet ihr euch lieber fragen, was sind die Ursachen der Massenflucht?

Wie konnte es dazu kommen, dass Europa oder auch die USA plötzlich von Menschen überrollt werden?

Es gibt weniger als 1 % der Erdbevölkerung, die sich das Weltkapital teilen. So etwas, wie einen wandernden Geldfluss gibt es noch in den stärksten Industrieländern mit einem hohen Exportanteil.

In ärmeren Ländern sind die Wirtschaft und das Sozialsystem häufig so zusammengebrochen, dass ein großer Teil der Bevölkerung zur Selbstversorgung und zum Tauschhandel zurückgekehrt ist.

Ihr habt ein Finanzsystem, das mit Zins- und Zinseszins arbeitet – das ist so ähnlich, wie eine eingebaute Selbstvernichtung.

Beim Monopoly gibt es am Ende auch nur einen Besitzer, dem alles gehört. Nur, die meisten spielen nicht bis zum bitteren Ende, weil es irgendwann einfach keinen Spaß mehr macht.

Wie funktioniert euer derzeitiges Finanzsystem?
Angenommen, ein Waffenhersteller hat am 2. Weltkrieg gut verdient und zahlt 1948 satte 10 Millionen auf ein Konto mit 5% Zinsen ein.
1962 besitzt er durch die Verzinsung 20 Millionen,
1976 sind es 40 Millionen,
1990 sind es 80 Millionen,
2004 waren es 160 Millionen,
2018 werden es 320 Millionen sein und 2032 640 Millionen.

Jetzt könntet ihr einwenden, dass es seit 2007 fast keine Zinsen mehr gibt. Diese Regelung betrifft aber nur neue Konten.

Heute ist die Situation auf der Erde so, dass es nur noch sehr wenige Menschen gibt, denen das weltweite Finanzsystem gehört. Die übrigen Menschen auf eurem Planeten arbeiten für sie – vielleicht nicht direkt – aber sie sorgen indirekt dafür, dass sie jedes Jahr ihre Zinszahlungen erhalten, indem sie sich ihren Lohn kürzen lassen, ihr Geschäft ruinieren oder ihre Pensionierung mit Arbeit verbringen, weil die Rente nicht ausreicht.

Daraus entstehen Unzufriedenheit, soziale Nöte, Depressionen, Hass und Aufbegehren gegen die derzeitigen Zustände. Wenn ihr dann noch dafür sorgt, dass die Unzufriedenen Waffen in die Hände bekommen, erschafft ihr eine Welt, die die derzeitige Situation präsentiert.

Die Frage ist: Wie wollt ihr weiter machen? Traut ihr euch zu, den Finanzmarkt zu reformieren oder baut ihr lieber eine Festung?

Angenommen, eure Banken würden nur Zinsen auf kleinere Geldbeträge zahlen, sagen wir, es gäbe nur Zinsen bis zu einem Guthaben von 300.000 €, danach ist Schluss.

Mit so einer Obergrenze würdet ihr die Kleinsparer stärken und sie sollte in etwa dem Gegenwert eines Einfamilienhauses entsprechen.

Damit würden Familien bestärkt sich etwas Sinnvolles zu schaffen. Alle Geldanhäufungen, die darüber hinausgehen, bleiben stabil und zinslos. Das wäre eine stille Aufforderung an den Besitzer: Gib dein Geld aus und lasse es ins große Ganze zurückfließen!

Sollte jemand noch mehr ansammeln und damit seine Gier unter Beweis stellen, sollten die Banken ab 400.000 € eine Aufbewahrungsgebühr verlangen.

Diese Reform könnte natürlich auch beinhalten, dass Banken geleistete Zinszahlungen der letzten 50 Jahre rückwirkend an das neue System anpassen. Damit wären schlagartig alle eure Finanzprobleme beseitigt.

Euer Planet ist momentan in der stärksten Veränderungsphase überhaupt. Aber es gibt Länder und Regierungen, die diesen Prozess bisher erfolgreich ausgeblendet haben und am Alten festhalten.

Sie weigern sich Probleme überhaupt wahrzunehmen und betäuben sich mit gegenseitigen Beglückwünschungen ihrer genialen Regierungsarbeit. 

Selbst, wenn diese Genialität nur darin besteht, Flüchtlinge dort versorgen zu lassen, wo sie europäischen Boden betreten.

Das hat zur Folge, dass sich anstehende Veränderungen verschleppen. Die Flüchtlinge sorgen für eine Beschleunigung! Sie werden euch zwingen eure Bürokratie zu beschleunigen und den sozialen Wohnungsbau anzukurbeln.

Wenn Regieren den Hauptzweck hat neue Exportmärkte zu erschließen, um das finanzielle Überleben der nächsten Monate zu gewährleisten und die Folgen zu ignorieren, dann wird es Zeit für einen Wechsel.

Der Sinn des Lebens ist nicht der des Überlebens, sondern eher ein Weg der Selbstverwirklichung.

Eure Politiker haben die Aufgabe dem Volk zu dienen, indem sie für Frieden, Gerechtigkeit und Harmonie in der Gesellschaft und auf der Welt sorgen. Und der Zeitgeist sorgt dafür, dass alle ihre Verfehlungen sofort ans Licht kommen.

Unterstützt euch gegenseitig! Diskutiert miteinander und fragt euch, wie eine gerechte Gesellschaft beschaffen sein könnte?

Viele von euch verfügen über ein inneres Wissen darüber, wie eine friedvolle Gesellschaft beschaffen ist, teilt es mit anderen.

Dadurch kommt es ins kollektive Bewusstsein und beeinflusst mehr und mehr eure Zukunftsgestaltung.

Befreit euch von der Angst! Manchmal gestattet ihr Kleinigkeiten, euch eure innere Harmonie zu rauben und das ist nicht förderlich.

Menschen, die gereist sind, andere Sprachen sprechen oder in ihrem Inkarnationszyklus über eigene Fluchterfahrungen verfügen, reagieren sehr positiv und hilfsbereit auf Flüchtlinge. Das ist die breite Masse der Bevölkerung!

Allerdings gibt es auch eine Personengruppe, die mit Angst reagiert. Vor allem Menschen, die in diesem oder einem vorigen Leben, Erfahrungen der Gewalt gemacht haben, können ihre Angst oft körperlich spüren.

Sie haben möglicherweise einen wiederkehrenden Traum, der ihnen eine angstbeladene Szene zeigt.

Tiefeingeprägte gewaltsame Erlebnisse eures Inkarnationszyklus sind auf zellulärer Ebene abgespeichert und werden in diesem Leben häufig durch parallele Bruchstücke des Geschehens neu aktiviert.

So kommt es zu plötzlich aufbrechenden Ängsten, die im ersten Moment sehr unangenehm sind, aber auch als Einstieg zu mehr Selbsterkenntnis und einer neuen bewussteren Gestaltung eures Lebens führen können, wenn ihr bereit seid, die Ursachen zu erforschen.

Das sind die Menschen, die eben erwachen und Hilfe durch Therapien und Selbsthilfegruppen benötigen.

Lernt euer Bewusstsein kennen, es ist wie ein feingliedriges Instrument, auf dem ihr nach Lust und Bedürfnis spielen könnt. Spielt mit Leichtigkeit und Lebensfreude, gestattet euch zu lachen und fröhlich zu sein!

Meine Lieben, möglicherweise werdet ihr euch fragen, wieso wir penetrant und gebetsmühlenartig immer wieder das Thema Geld und Zinsen aufs Tapet bringen? Vielleicht glaubt ihr ja, wir seien ein Club alter seniler Typen, die gar nicht mehr spüren, wie sie sich wiederholen?

Das ist nicht der Fall!
Die Umstrukturierung eures Geldsystems ist das „Goldene Ei“ – der entscheidende Schritt – der eine globale Wende in Gang bringt!

Fast augenblicklich löst ihr damit eine Lawine des Friedens, der Hoffnung, der Liquidität, der Geschäftsneugründung, der Kaufkraftsteigerung und der Zuversicht aus, die alle eure Erwartungen übertreffen wird.

Plötzlich wäre alles leicht! Probleme, die ihr heute mit Verbissenheit bekämpft, würden sich nach und nach von selbst auflösen. Und die Politiker, die diese Wende durchführen, ernten die weltweite Dankbarkeit der Bevölkerung.

Wir segnen euch mit Liebe, Weisheit und Frieden! Das war Meister Kuthumi.

Schenkt euch selbst Geborgenheit

Konfuzius
Erinnert ihr euch an die freudvolle Vorweihnachtszeit eurer Kindheit?

An den Backgeruch, der aus Omas Küche zog?

An den Geschmack von Kakao und Vanillekipferl?

Die Bastelarbeiten, die euch angezogen und bei denen ihr vollkommen die Zeit vergessen habt?

Die Spielsachen, die nur im Winter zugänglich waren: Das Puppenhaus und die Eisenbahn.

Ladet eure inneren Batterien auf, indem ihr es euch schön macht! Auch wenn ihr jetzt erwachsen seid, geschieht das Erschaffen von Geborgenheit auf dieselbe Weise.

Nehmt euch Zeit für Hobbys, lest Bücher, die euch gut tun. Schaut Filme, die euer Herz erwärmen, bastelt, musiziert, malt Mandalas aus, puzzelt und tut all das, was euch gut tut.

Das stärkt die Verbindung zu eurer Seele und damit eure fühlbare Geborgenheit.

Die Welt, die ihr in eurem Inneren erschafft, strahlt sich aus in eure Aura. Wenn eure Aura Ausgeglichenheit, Frieden und Geborgenheit aussendet, dann zieht sie dieselben Energien auch von außen an.

Pflegt euren inneren Zustand und die Selbstliebe! Wir segnen Euch mit Lebensfreude, Glück und Zufriedenheit! Das war Meister Konfuzius.

Herzlichst
Ute Kretzschmar
 

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige