Channeling: Kuthumi Botschaft

Anzeige
Ute Kretzschmar - Autorin bei ViGeno

Channeling: Kuthumi Botschaft.

 

gechannelt durch Ute Kretzschmar -

 

 

Geliebte Schülerinnen und Schüler des Lichtes,
das ist Meister Kuthumi. Wir begrüßen euch ganz herzlich zum heutigen Gruppenchanneling. Nun, meine Lieben, jetzt habt ihr getestet, wie es funktioniert Botschaften zu empfangen. Nun, ihr konntet das bereits, als ihr ganz frisch auf der Erde wart. Als ihr noch Kleinkinder wart, ein Baby, ein Kleinkind, da habt ihr zusätzlich zu diesem Gespräch noch euer göttliches Hohes Selbst, den Schutzengel oder Besucher aus den jenseitigen Bereich gesehen.

Als Kleinkinder könnt ihr wahrnehmen, wenn ihr Besuch erhaltet aus der geistigen Welt. Sie stehen dann neben euch und ihr plappert sie voll, ihr unterhaltet euch vielleicht sogar in der Lichtsprache oder ihr führt eure Spielsachen vor. Ihr seid vertraut mit der Stimme, die euer Schutzengel hat.

Später, wenn das Sehen in den feinstofflichen Bereich zurückgeht - es ist unterschiedlich, wann das passiert, bei den einen geschieht das mit 2 Jahren, bei den anderen mit 4 und bei wieder anderen erst mit 6 Jahren. Da geht dieses Sehen dann allmählich verloren. Ihr seid dann mehr auf der irdischen Ebene angekommen und vertraut mit der neuen Heimat.

Aber ihr bekommt trotzdem noch Besuch von eurem göttlichen Hohen Selbst. Es steht auch danach noch an eurer Seite. Ihr könnt es zwar nicht mehr sehen, aber die Stimme ist euch vertraut und ihr hört sie noch immer.

Und selbst, wenn ihr alt und klapprig seid und eines Tages auf dem Sterbebett liegt, werdet ihr euch noch an diese Stimme erinnern. Sie begleitet euch durch euer gesamtes Leben, vom Anfang bis zum Ende.

Nur zwischenrein, da denkt ihr irgendwann einmal, das seien Selbstgespräche, die ihr in eurem Kopf unternehmt. In Wirklichkeit seid ihr geistige Wesen und es ist vollkommen normal, dass ihr euch mit der geistigen Welt unterhaltet.

Meine Lieben, der Schreibkanal ist eine Möglichkeit, wie ihr das intensiver trainiert und vielleicht hilft es euch in eurem Leben die richtigen Entscheidungen zu treffen, euch zu hinterfragen, Eigenarten von euch ans Licht zu fördern, zu entdecken und somit euer Leben freudvoller und schöner und bereichernder zu gestalten. Die geistige Welt ist offen für diese Zusammenarbeit.

Gut, ihr hattet noch den Wunsch geäußert, dass wir uns über das Thema der feinstofflichen Chirurgie auslassen. Besonders verbreitet ist diese Technik bei Naturvölkern auf eurem Planeten in Südamerika, aber auch in Afrika. Es ist in Indien verbreitet, aber auch in China und Asien. Neu ist es nur für die Industrieländer.

Gut, meine Lieben, es ist so, wenn jemand die geistige Chirurgie betreibt, dann arbeitet diese Person mit jemandem aus dem jenseitigen Bereich zusammen. Der Heiler hat ein Gegenüber, einen Unterstützer aus der geistigen Welt, mit dem er sich vor der Behandlung berät und der auch aktiv mit eingreift.

Bei bestimmten Gebrechen ist es sehr hilfreich und sehr wirkungsvoll. Wenn beispielsweise in eurem Organismus irgendein Organ nicht so funktioniert, wie es funktionieren sollte, dann geht der Geistheiler an diese Körperstelle und das feinstoffliche Wesen kann mit seinen ätherischen Händen ins Innere hineinfassen und kann an diese Stelle gehen, wo etwas nicht in Ordnung ist.

Das Organ wird stimuliert, wird aufgeladen mit Licht und Heilenergie und es könnte sein, dass sich damit das Problem erledigt hat.

Das funktioniert zum Beispiel auch sehr gut, wenn der Darm verschlungen ist. Das kann auch sehr gut gelöst werden aus der geistigen Welt, indem diese Schlingen wieder in  geordnete Bahn kommen.

Ebenso verhält es sich zum Beispiel bei einer Geburt. Wenn ein Kind nicht in der richtigen Lage ist, dann kann auch die geistige Welt hineinfassen und das Kind drehen und in eine andere Lage bringen.

Nun, meine Lieben, aber es gibt auch Grenzen. Zum Beispiel, wenn der Körper Auswüchse produziert hat wie Geschwüre, dann ist die Situation sehr viel aufwändiger. 

Es kann helfen, aber bei einer bestimmten Entwicklungsstufe ist es auch wichtig zu hinterfragen:
Was will mir diese Krankheit sagen?
Was möchte dieses Symptom mir über mein Leben mitteilen?
Was mache ich falsch im Leben?
Warum entwickle ich irgendeine bestimmte Eigenart und damit Verschiebungen im Inneren?

Wenn ihr fortgeschritten seid in eurer Entwicklung gehört es auch dazu sich zu fragen:
Woher kommt das?
Was hat es mit mir zu tun?
Und was tue ich in meinem Leben?
Wovon habe ich zu wenig?
Was mache ich zu viel?
Welche Gedanken wälze ich?

Ihr dürft diese Erkrankung als Botschaft eurer Seele verstehen!

Gut, meine Lieben, des Weiteren wurde das Thema der Wirtschaftslage gewünscht:
Meine Lieben, was wir wahrnehmen ist, dass immer mehr kleine, private Unternehmen übernommen werden oder an den Rand gedrängt von sehr großen Konzernen, die häufig über mehrere Länder verstreut sind. Diese großen Konzerne breiten sich immer weiter aus und drängen auch viele kleine Geschäfte in den Ruin, so dass sie nicht mehr bestehen können.

Auf der anderen Seite ist es so, dass ihr mit eurem Kaufverhalten sehr wohl einen Einfluss darauf habt. Zum Beispiel, könnt ihr euch noch erinnern, wenn ihr in den 60er, 70er oder 80er Jahren aufgewachsen seid, da gab es in den meisten Orten einen Bücherladen, einen Papierwarenladen oder ein Haushaltsgeschäft. Viele dieser Geschäfte wurden übernommen von Großmärkten und Ladenketten.

Meine Lieben, es ist eine Umstrukturierung und die hat auch zur Folge, dass bestimmte große Unternehmen immer mehr Geld verdienen und sich immer mehr ausdehnen und damit sehr viel Geld in eine bestimmte Richtung fließt.

Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die vielleicht nicht studiert haben, die eine normale Arbeitsstelle haben in einem Geschäft oder die sich selbständig gemacht haben als Handwerker und die sind jetzt zum Teil unter einem sehr großen Druck, weil diese übermächtige Konkurrenz es ihnen sehr schwer macht und die Preise drückt.

Meine Lieben, mit „Schuld“ daran ist auch euer Finanzsystem. Ihr habt ein Finanzsystem auf der Erde, welches mit Zinsen und Zinseszins arbeitet.

Und dieses System hat einen gewaltigen Denkfehler eingebaut. Geld vermehr sich nicht! Wenn ihr einen Geldschein nehmt und ihn in die Erde pflanzt, dann findet ihr nicht in einem Jahr 10 oder 20 davon. Wenn ihr Glück habt, dann ist der eine Schein noch da. Aber vermehrt hat er sich mit Sicherheit nicht.

Das, was ihr als Vermehrung vorgegaukelt bekommt, sind die Verluste von anderen. Dieses System ist sehr grausam und für gewöhnlich ist es so, dass eure Banken nach einem Neustart, nach etwa 30 Jahren die ersten Zahlungsschwierigkeiten bekommen.

Ihr dürft euch das so vorstellen:
Nehmen wir jetzt zum Beispiel Deutschland. Nach dem 2. Weltkrieg wurde 1948 mit einer neuen Währung gestartet. Da gab es viele Menschen, die so gut wie kein Geld mehr besaßen, dafür jede Menge kaputte Häuser und Städte und somit einen großen Bedarf nach Krediten.

Es war jede Menge Arbeit vorhanden. Auf der anderen Seite gab es einige wenige, die gut an der Waffenproduktion verdient hatten und Besitztümer angehäuft hatten. Diese wenigen konnten es sich leisten ihr Geld anzulegen.

Angenommen, da gab es einen Unternehmer, der gut am Krieg verdient hat und der legt eine Million auf sein Bankkonto zu einem Zinssatz von 5 % an. Er sagt der Bank: „Ich brauche das Geld jetzt nicht, aber ich möchte im Alter gut versorgt sein.“ Nach 14 Jahren sind aus der einen Million,  2 Millionen geworden, nach 28 Jahren sind es 4 Millionen, nach 42 Jahren sind es 8 Millionen und irgendwann bekommt die Bank Zahlungsschwierigkeiten. 

Die ursprüngliche Einzahlung war 1 Million. Solange viele Kredite laufen, viele Menschen Geld leihen und Kredite aufnehmen, kann die Bank diese Zinsen gutschreiben, aber irgendwann kippt das Ganze.

Die Person bekommt zwar ihre Gutschrift auf dem Konto, aber die Bank hat einen unheimlichen Druck Geld zu machen, an der Börse zu zocken, wilde Geschäfte zu machen, Leute zu Krediten zu überreden, damit sie mehr Geld bekommen. Das ist die eigentliche Ursache, die auf eurem Planten nicht stimmt.

Ihr seid jetzt in einer Zeit, die sehr hoch schwingend ist und ihr spürt auch, da laufen verschiedene Veränderungen ab. Es gibt viele Länder, in denen die Bevölkerung in einer Zwangslage ist.

Dort gibt so gut wie keine Arbeit, das Sozialsystem ist fast vollkommen zusammengebrochen, die Not schweißt sie zusammen und fördert den Widerstand.

Soziale Strukturen gibt es kaum noch und Arbeit zu finden, wird immer schwieriger. Wenn die Arbeitgeber eine Stelle ausschreiben, haben sie sofort Tausende von Bewerbungen.

Das gibt ihnen eine ungeheure Macht. Sie können nämlich dann den Lohn drücken und fragen: Wer ist denn am preisgünstigsten? Das ist die Situation, die sich immer mehr verschärft. Aber nur solange, wie ihr euch das gefallen lasst! Ihr seid die Masse der Bevölkerung und sitzt damit am längeren Hebel! Erkennt eure eigene Macht!

Es gibt die Menschen, die durch ihre praktische Arbeit ein Unternehmen, ein Krankenhaus oder ein Geschäft am Laufen halten, auf der anderen Seite sitzt der Aufsichtsrat und die Aktionäre – die Hauptkassierer. Zur Fairness gehört es, dass jeder, der dem Unternehmen dient, eine angemessene Entlohnung erhält. Schüttelt eure Opfermentalität ab! Eure Macht ist riesig.

Politiker sind gewählter Vertreter des Volkes. Sie haben die Aufgabe allen ihren Bürgern zu dienen, ein Gleichgewicht zu halten zwischen den Schichten der Bevölkerung und für Gerechtigkeit und Fairness zu sorgen.

Des weiteren vertreten sie euer Land mit Diplomatie und Friedenswillen auf internationalem Parkett. Das erreichen sie durch gegenseitige Achtung, absolute Ehrlichkeit  und dem Willen, die beste Lösung für die Erde, die Menschheit und das Leben aller auf diesem Planeten zu finden.

Die neue Energie zeigt euch mit gnadenloser Deutlichkeit die Mängel in euren Systemen auf.
Erinnert euch an eure göttliche Größe! Ihr seid Lichtwesen, die der Erde einen Besuch abstatten, um sie auf Kurs zu bringen.

Und dieser Kurs empfängt eine Symphonie der Liebe, des gegenseitigen Respekts, der Freiheit, des Friedens, der Bewusstheit, der Lebensfreude und des Wohlstandes für alle! Pflegt diese Energien in euch und alles wird leicht! Der Segen der göttlichen Quelle sei mit euch! Das war Kuthumi.

Herzlichst
Ute Kretzschmar
 

 


Anzeigen

i+like - Biorezonanz Produkte

Lebensfreude Kongress

Magierschule

 

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

i+like Bioresonanz Produkte

Anzeige

Lebensfreude Kongress

Anzeige

Magierschule

Spirituelle Veranstaltungen 2021

ViGeno Veranstaltungskalender

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

RLB Lotusblüte TV

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

!!! WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle auf unserer Website, auf per Hyperlink verknüpften Websites, in verbundenen Anwendungen, in Foren, in Blogs, in sozialen Netzwerken und auf anderen Plattformen („Website”) veröffentlichten Inhalte stellen nur die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein. In Bezug auf diese Inhalte geben wir keinerlei Garantien unter anderem hinsichtlich Richtigkeit und Aktualität. Die von uns bereitgestellten Inhalte stellen keinerlei medizinische Beratung oder sonstige Beratung zu irgendeinem Zweck dar. Zudem möchten wir Sie hinweisen, dass die Wirkung alternativmedizinischer Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von alternativmedizinischen Mitteln/Produkten und Behandlungsmethoden ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass alternativmedizinische Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben. Die auf unserer Website bereitgestellten Inhalte dienen in keinem Fall als Aufforderung oder Angebot.