Psychologie: Sinnanalytische Aufstellungen

Stefanie Menzel - Autorin bei ViGeno

Blick ins Leben: Sinnanalytische Aufstellungen

Ein Bericht von Theo Kaiser

Bei sinnanalytischen Aufstellungen geht es zu wie im Leben.
Dies fällt Jedem auf, der zum ersten Mal an dieser Aufstellungsart teilnimmt.

Sinnanalytische Aufstellungen wollen ein belastendes Lebensthema klären.
Was wäre hierfür als Umfeld besser geeignet als das pulsierende, sprühende Leben selbst. Unter "klinisch hygienischen Bedingungen", "abgeschottet von der Außenwelt" ist es immer leicht, etwas Besonderes zu veranstalten. Die so gewonnenen Erkenntnisse können dann jedoch im Alltag häufig nicht umgesetzt werden. Deshalb finden sinnanalytische Aufstellungen unter realistischen Bedingungen statt.

Bei sinnanalytischen Aufstellungen werden ausdrücklich alle "Störungen von Außen" mit in die Sinnfindung einbezogen. Dies kann ein plötzlicher Windstoß, eine schlagende Tür, der Lärm eines Düsenjets, ein Hundegebell, einsetzendes Glockengeläut der benachbarten Kirche oder ein lautstarker Streit auf der Straße sein. Dies kann jedoch auch die Verhaltensweise eines Beobachters oder ein Handyklingeln sein.

Hier einige Vorkommnisse, die sich bei sinnanalytischen Aufstellungen tatsächlich zugetragen haben:

Eine Frau stellte ihr Thema auf. Sie hatte ihren Hund mitgebracht, weil sie ihn anderweitig an dem Tag nicht unterbringen konnte. Der Hund schlief ruhig in einer abseitigen Raumecke. Als die Aufstellerin an ihre Partnerthematik kam, stand der Hund auf und kam mitten in den Kreis. Er beobachtete die Stehenden, ging dann zu seinem Frauchen, hängte sich mit allen Vieren an ihr Hosenbein und begann auf und ab zu rubbeln. Eine derart plastische Klarstellung der Partnerthematik wäre mit Worten niemals zu erzielen gewesen.

In einer anderen Aufstellung ging es um die Loslösung aus einer starken Umklammerung durch die Mutter. Mitten in der Aufstellung klingelte eine SMS auf dem Handy der Aufstellerin. Als sie nach Aufstellungsende auf dem Handy nachsah, hatte sich just mitten in der Aufstellung ihre Mutter gemeldet.

In einer anderen Aufstellung wollte ein Ehepaar klären ob der Ehemann einen herausgehobenen Job in Frankreich annehmen sollte. Sie hatten ihren einjährigen Sohn mitgebracht, der auf seiner Decke friedlich spielte. Kaum dass die Aufstellung begonnen hatte, begann das Kind mit seinem Spielzeug Krach zu machen, es hämmerte auf den Boden und warf mit Bällen um sich. Die Aufstellung ging weiter. Das Kind fing an zu krabbeln und kam mitten in den Aufstellungskreis. Hier hämmerte und krähte es vergnügt. Es war an nichts anderes mehr zu denken als an das Kind. Dem Elternpaar wurde klar, um was es in ihrem Leben wirklich gehen sollte. Wie hätte das mit Worten jemals so deutlich werden können?

Im Verhalten der Zuschauer bei Aufstellungen liegt sehr viel Wahrheit. Es gibt Aufstellungen, bei denen es im Zuschauerkreis eine ständige Unruhe, ein Nästeln in Taschen, ein Flüstern und Hüsteln gibt. In anderen Aufstellungen ist es mäuschenstill.

Neulich hatten wir zwei Aufstellungen hintereinander mit dem Thema "hyperaktives Kind". Bei der ersten Aufstellung war es sehr unruhig im Saal, bei der zweiten Aufstellung war es andächtig still.
Ist nicht das Publikum der Stellvertreter für den gesellschaftlichen Rahmen, in dem sich die Thematik des Aufstellers abspielt? Viele Themen spielen mit: z.B. fehlende Beachtung und Wertschätzung, mangelnder Respekt oder ständige Einmischung der Umgebung. Weshalb sollte dieser sehr aussagekräftige Rahmen abgestellt werden?

In einer Aufstellung ging es um die finanzielle Problematik einer Aufstellerin. Es zeigten sich dann schnell familiäre Verwicklungen, die die Aufmerksamkeit der Aufstellerin voll in Anspruch nahmen. Der Stellvertreter für "Geld" und die Stellvertreterin für "Vermögen" mussten nach und nach unbedingt zur Toilette und waren längere Zeit gar nicht im Saal. Ein ungewöhnliches Ereignis für eine Aufstellung, jedoch im vorliegenden Fall ein sehr plastisches Beispiel dafür was geschieht, wenn man seine Aufmerksamkeit aus Teilen seines Lebens abzieht.

Solche erlebten Vorgänge schaffen mehr Verständnis, als es mit bloßen Worten möglich wäre.

Es ist letztlich eine Frage der Souveränität des Aufstellungsleiters, wie viele Informationen in eine Aufstellung hineinspielen können. Je stärker die Angst des Aufstellungsleiters vor dem Verlust der Kontrolle, desto größer ist sein Bestreben, im Vorfeld alle Störungen auszuschließen und das Aufstellungsthema bis ins Detail vorher gedanklich durchzuspielen. Das bringt jedoch statische und schablonenhafte Abläufe mit sich, die dem freien Wirken der Energiefelder keinen Raum lassen.

Bei sinnanalytischen Aufstellungen besteht ein großer Vorteil darin, dass immer Heilenergetiker im Aufstellungskreis anwesend sind. Sie tragen die Aufstellungen mit, wodurch sich bei allen Teilnehmern ein tiefes Vertrauen in den Ablauf einstellt.

Herzlichst
Stefanie Menzel

Hier mehr interessantes rund um das Thema "Heilenergetik" von Stefanie Menzel.

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige