Psychologie: Transformierte Seele

Satyam S. Kathrein - Autor bei ViGeno

Im Ursprung sind wir alle gleich.

von Satyam S. Kathrein -

Die aus der Einheit entsprungenen Seelen erfahren sich und ihren göttlichen Aspekt im Zusammenspiel auf der Evolutionsspirale. Es hat den Anschein, dass alles, was wir auf der physischen Ebene sehen können, individuell verschieden ist, doch im Kern sind alle Manifestationen gleich.
Die Seelen, die göttliche Existenz, erweitern ihr Seinswissen mit dem Reigen der Wiederkehr auf diesem Planeten. Die vielen Ebenen der Evolutionsspirale eröffnen den Seelen ein Spielfeld, auf dem alle Facetten des Wandels ihren Platz haben.

Mit der Entwicklung in die authentische, erlöste und transformierte Mitte springt jede Seele am Ende der Evolution wieder in die Einheit mit der Gottesebene, in die Buddha-Natur.
Die Freiheit der Wahl der Lebensthemen und der passende Zeitfaktor lässt die Seelen auf ihre jeweils individuelle Reise gehen. Die Menschen probierten zu allen Zeiten einfach aus, und was funktionierte, wurde übernommen.

Die Keule zum Beispiel ist eine bessere Waffe als die bloße Faust, also wurde jetzt die Keule benutzt, und weil sie so gut funktionierte, nahm man sich alles, was man haben wollte, auch aus dem Nachbardorf. Man dachte sich, wer die Macht und die besseren Waffen hat, dem gehört automatisch alles, was er damit bekommen kann. Und schließlich haben einen ja die Götter so ausgestattet. Daraus haben sich über die letzten Jahrtausende und Jahrhunderte unsere Kulturgeschichten entwickelt. Kulturgeschichten, die, da aus Evolutionsgründen geboren, voller Illusionen und niederer Bewusstseinswerte stecken.

Wie bei den persönlichen Lebensthemen bemerken wir erst ab einer bewussteren Entwicklungsstufe den Unterschied zwischen dem, was uns ins Wachstum hilft, und der Illusion. Dies bringt im Kollektiv die Menschheitsmythen zum Vorschein, die wiederum in Traditionen und Gesetze gefasst werden, die teilweise noch heute gelten.

Von Generation zu Generation werden aus der Illusion erwachsene Missverständnisse als Realität weitergereicht. Wir nehmen die Scheinrealität vielmals gar nicht wahr, da sie geschickt in »Selbstverständlichkeiten« versteckt uns tagtäglich umgibt.

Meist nur unter dem Einfluss schwerer Schicksalsschläge verändert sich unser Wahrnehmungsvermögen und nach noch leidvolleren Tagen auch die Handlungsweise. Heutzutage können wir uns einen Krieg zwischen Deutschland, Österreich, Frankreich oder Italien gar nicht mehr vorstellen. Aber vor nicht allzu langer Zeit starben völlig selbstverständlich Generationen von Jugendlichen auf den Schlachtfeldern dieser Nationen.

Viele solcher »Meinungen« sitzen der Menschheit bis heute im Nacken, deswegen bleiben wir auch in weltweit so katastrophalen gesellschaftlichen Verhältnissen. Zusätzlich wird oft Weltliches mit Religiösem vermischt, und schon immer wurde ein Großteil der menschlichen Rasse von dessen Machthabern versklavt oder per Gesetz unter moralische Richtlinien gedrückt.

Nur wenigen »Auserwählten«  gelang so ein Leben in »Freiheit«, Luxus und Völlerei. Selbst in der heutigen Zeit scheinen immens viele Dinge so unverrückbar in der Gesellschaft verankert, dass niemand auf die Idee kommt oder sich getraut, diese heißen Eisen einmal anzufassen, geschweige denn aufzuräumen.

Unpopulär erscheinende Maßnahmen können von den Politikern am Ende auch aus wahltaktischen Gründen nicht angepackt werden. Damit stehen wir an der Grenze der Wirksamkeit von Demokratie, die unbewusste Masse entscheidet über wichtige Veränderungen oder eben halt auch nicht.

In einem früher so fortschrittlichen Land wie Amerika schüchterten Präsidenten manipulierend einen Großteil der Bewohner so ein, dass sie die Wahrheit nicht sehen, lieber, sich in Sicherheit wiegend, ihre Verantwortung abgeben und nach einem starken Führer rufen. Die bewussteren Menschen versuchen alles, um aufzurütteln, doch sie werden überstimmt!

Die Werte, die wie selbstverständlich aus den Illusionen abgeleitet in unseren Köpfen herum spuken, erfahren über Generationen nur wenig Infragestellung. Konkurrenz, Überleben des Stärkeren, Verdrängungswettbewerb und ein Gott, der aus dem Paradies vertreibt, lassen das Angstvolle über die Liebe triumphieren. Der Missbrauch der Wahrheit für den Eigennutz führte über Jahrhunderte zu ansehnlichem Gewinn der Machtbesessenen.

Der große Teil der Menschheit wird aus dieser Tradition von einem sehr kleinen Teil geschröpft und nachher, wenn nötig, großmütig mit Brosamen abgespeist. Die Abwehrmechanismen begegnen uns hier wieder. Genauso wie beim Individuum hat die kollektive Seele Schwierigkeiten, die Evolution aufs Gesündeste voranzutreiben. Um einen Quantensprung möglich zu machen, bedarf es daher der
kraftvollen Entscheidung aller innovativen Seelen.

Die meisten Menschen bedauern zwar ihre Unwissenheit, haben aber weiter kein Problem damit. Sie halten aus Sicherheitsgründen an überliefertem Wissen fest und glauben gern daran. Dies mündet in die persönlichen Überzeugungen. Daraus ergibt sich, dass die Realität, die wir erschaffen, diesen Glaubensvorstellungen entspricht.

Die Akzeptanz der Scheinrealität, die sich auf dem Urteil anderer aufbaut, zieht sich durch alle Bevölkerungsschichten. Elternhaus, Schulen und weiterführende Ausbildungsstätten tragen mit die Verantwortung für dieses Debakel. Es wird nicht gelehrt, mit der innersten Weisheit Kontakt aufzunehmen.

Seit dem Kleinkindalter von außen aufgesetztes Wissen brennt permanent Informationen in das System der Jugendlichen. Kinder erleben ihre Umwelt dann dementsprechend als absolute Realität. Je nach Prägung entwickeln sie daraus ihren Blickwinkel. Nachdem sie im Hamsterrad der Ausbildung Platz genommen haben, erlauben sich nur sehr wenige intelligente Seelen, diese Bürde in Frage zu stellen. Seitens der Gesellschaft existiert wenig Verständnis. Man setzt eher auf Leistungsdruck.
Im Gesellschaftssystem setzt sich Erneuerung hauptsächlich über schwere Krisen durch.

Reformern tritt das System eher mit Abwehr gegenüber. Wenn dann doch einige den Pfad der Instanzen überwinden, bleibt nur wenig wirklich Greifendes übrig. Viel Mut und Überzeugungskraft wird nötig sein, um die Vorbehalte zu überwinden und dabei alle gesellschaftlichen Kräfte in ein Boot zu bugsieren. Die Frage steht im Raum, ob wir es mit relativ wenig Chaos schaffen, die Abwehrmechanismen mit Hilfe der Erlösung der Evolutionsthemen auszuschalten.

Da wir im Kern alle gleich sind, letztendlich sogar ein und dasselbe, besteht diese Chance des kollektiven Quantensprungs. Wir müssen die in unserer Kulturgeschichte entstandenen Illusionen
erkennen und uns für ein neues Handeln entscheiden. Verweigerung kann die Evolution nicht aufhalten, mutiges Voranschreiten bringt Segen.

Eine erhebliche Kraft, die die Menschheit ebenfalls in ihren Bann schlägt, sind die Religionen. Sie verstehen sich als Verknüpfer der Dimensionen. Damit nehmen sie Platz zwischen dem Göttlichen und den Erdenbürgern, haben sozusagen das Machtmonopol als Bindeglied nach »oben«. Wir sollen den Worten der Religionen glauben, doch deren Mittlerrolle ist nicht unbedingt wahrhaftig.

Der neue Name für Religiosität heißt Spiritualität, freies und direktes Kontaktaufnehmen mit der göttlichen Instanz. Ab jetzt gilt: Strebe immer nach den eigenen Erfahrungen, verlass dich nicht auf die Kenntnis anderer. Schau hinter die Kulissen, erkenne den Sinn. Was ist des Rätsels Lösung?
Der menschliche Geist verlangt nach Aufklärung. Die Zeit der Verblendung, Bevormundung, des» Ich habe keine Ahnung, ist mir auch egal, Hauptsache rund und gesund« ist endgültig vorbei. Auch die letzten Despoten auf Erden können sich auf Grund der Macht der fortschrittlichen Gedanken nicht mehr lange halten.

Jeder Einzelne und die gesamte Menschheit übernehmen mehr und mehr Verantwortung, damit kein Handeln mehr aus menschenunwürdigen Leitgedanken zugelassen wird. Solange der Einzelne im Erlösungsreigen aus Egolastigkeit seinem Handeln noch nicht trauen kann, hat er sich mit der Sinn- und Seinsfrage auseinander zu setzen. Erst wenn er in seiner Wahrheit ankommt und die erreichte Weisheit in Liebe weiterträgt, wird in ihm ein wunderbares Gefühl von wirklicher Stimmigkeit Platz nehmen.

Das im Wachsen begriffene Bewusstsein übernimmt die Führung. Dadurch wird der selbstzerstörerische Hang der Abwehrmechanismen vermieden. Mit dem Blick des inneren  Beobachters auf die aktive Entscheidungskraft werden Werte gewählt, die in Übereinstimmung damit stehen, was die Seele gewillt ist zu sein oder wohin sie sich entwickeln möchte, und genau dies entspricht dem Handlungsbedarf des neuen Zeitalters.

Akzeptieren wir die Bewusstseinsreise und besehen wir prüfend alle Ebenen der Gesellschaft aus dieser Realität. Am leichtesten kann jeder Mensch seinen eigenen Entwicklungsstand daran ablesen, was ihm Freude bereitet und wobei er sich wohl fühlt. Wenn es ihm Spaß macht, anderen das erfahrene Leid heimzuzahlen, er materielle oder energetische Raubzüge als seinen Lebensweg betrachtet, keinerlei verantwortungsvolles Handeln schätzt, bedeutet das auf der Bewusstseinsskala etwas völlig anderes, als rundherum transformiert nun respektvoll den Mitmenschen in Freude und Liebe gegenüberzutreten.

Dieses Bewusstsein, diese Werte weiterzutragen ist der eigentliche Lehrauftrag von Eltern, Schulen und Ausbildungsstätten. Alle anderen Entwicklungen ereignen sich dann wesentlich leichter. Geben wir das weltweit in die Lehrbücher und wir haben die Chance, in nur einer Generation den kollektiven Quantensprung auszuführen. Bewusstseinsschulung ist das Instrument, mit dem wir hinter die Kulissen der Illusionen schauen. Und nichts anderes hilft, um in eine globale lebenswerte Zukunft aufzubrechen.

Illusionen begegnen uns im Alltäglichen. Aber die größte Illusion ist, dass wir als Erwachsene etwas von außen brauchen, etwas bedürfen, um zu überleben, nicht allein stehen können. Legen wir Persona und Co. einfach beiseite und erlauben wir uns einen Augenblick der Ruhe und des Auftankens an unserer inneren Quelle. Hier nähren und stärken wir uns in einer Weise, dass wir in uns genügend Schöpferkraft aufbringen, um als Wahres Sein "Wunder« zu vollbringen. Jeder erfährt im Wandel der Daseinsformen seine Lebensthemen-Spannungsbogen und mit Erlösung der evolutionären Thematiken verschwinden dann auch immer mehr Illusionen.

Das Mysterium des Lebens bedient sich nur des Mittels der Illusion. Sie ist keine letztendliche Realität, sondern bloß ein Alibigebäude, das wir nach Gebrauch, erfolgreicher Transformation, aufgeben.

Satyam S. Kathrein

 


Lotus Vita Trinkflaschen

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

genesis pro life Gewinnspiel

genesis pro life - August Gewinnspiel

  

Gewinnen Sie vom 10.08. - 21.08.2020 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Anzeige

18. Kongress Geistiges Heilen - DGH

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige