Heilige heilende Sexualität

Sandy Kühn - Autorin bei ViGeno

Heilige heilende Sexualität - Sexualität ganzheitlich betrachtet.

 

von Sandy Kühn -

 

Heilige heilende Sexualität.
In der heilenden Sexualität, wird Sex in einer ganzheitlichen Weise betrachtet und geht weit über die Funktion der Fortpflanzung und Triebbefriedigung hinaus. Hier wird sich ganz bewusst mit der eigenen Sexualität und der Problematiken damit auseinandergesetzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob in Partnerschaft oder als Single.

Denn, es geht um die sexuelle Energie, die unsere Lebensenergie ist. Aus dieser Energie und dem Akt heraus werden wir erschaffen, wird alles Leben auf dieser Erde erschaffen, es wird deutlich wie bedeutend diese Kraft für unser Dasein ist.

Im Unterleib und den Geschlechtsorganen sitzt für mich sinnbildlich der Generator für Lebensenergie und Lebenslust. Ist der Generator nicht voll leistungsfähig oder kaputt, fehlt es uns an eben diesen Energien.

Die Auswirkungen werden z. B. deutlich in Form von physischen Erkrankungen im Unterleib, bis hin zu sexuellen Störungen und allgemeiner Langeweile und Unlust. Was logischer Weise einen enormen Einfluss hat auf die Lebensqualität und den kreativ – schöpferischen Ausdruck.

Darüber hinaus kann Sexualität als ein spiritueller Akt gesehen werden der zwei Menschen verbindet und Erfahrungen von Verschmelzung und göttlicher Ekstase ermöglichen kann, sowie tiefgreifende spirituelle Erfahrungen.

Ein sexueller Akt, bei dem sich nicht nur die Geschlechter, sondern auch Seele, Herz und Geist mit verbinden. Dabei steht der Orgasmus nicht im Vordergrund, sondern der Tanz zweier Seelen, zweier Liebender Geschöpfte, von Moment zu Moment zu Moment.

Aus der Stille geboren steigt der Tanz aus der Erde auf und richtet sich dem Himmel aus, mit weit geöffnetem Herzen. Alles darf sein, Weinen, Lachen, Atmen, Singen, Versenkung, animalisch bis ätherisch. Der gesamte Ausdruck der Schöpfung findet in diesem Akt der Liebe seinen kosmischen Erguss.

Dieser Akt entsteht aus einer liebe und gebenden Fülle, nicht aus besitzen wollen, festhalten wollen oder anderen niederen Beweggründen, die dem natürlichen Fluss der Lebensenergie und Hingabe Entgegenwirken.

Wie kommt Mann oder Frau nun in diese Zustände der göttlichen Ekstase? Hier möchte ich euch meine Erfahrungen mitteilen: Im oberen Teil ging es darum, den Generator in Schuss zu bringen. Das heißt den Unterleib von Blockaden und energetischem Müll zu befreien und Wunden können in den Heilungsprozess geschickt werden.

Jede seelische und körperliche Verletzung in der Vagina einer Frau ist gespeichert und macht sich z. B. als Krampfen oder Schmerzpunkt bemerkbar. Das ist beim Geschlechtsverkehr eher hinderlich und einfach nicht schön. Klar hat Frau dann irgendwann keine Lust mehr und Mann auch nicht.

Leider ziehen sich die meisten Frauen an dem Punkt zurück, statt sich auf den Weg zu machen, um diese Wunden zu heilen, damit Sexualität wieder Ausdruck wahrer Freude und Liebe werden kann. Oder es gibt Frauen die lassen es einfach über sich ergehen und sind unehrlich und spielen Spielchen. Was ja wiederrum alles Auswirkungen auf den Mann hat und neue Fehlkonditionierungen entstehen und deutlich gegen den Selbstwert arbeiten. Ein Teufelskreislauf beginnt.

Und es liegt an dir, ob du den Weg der Transformation gehst und dich um deine Wunden kümmerst, oder ob du nichts tust. Entwicklung liegt in der Natur des Menschen. Hab Mut dich durch die Verwirrungen der oberflächlichen Prägungen zu arbeiten, das was dich erwartet, ist das Wertvollste was du haben kannst.

Ist die Energie wieder mehr am Fließen, spiegelt sich das in der Sexualität. Es macht wieder mehr Spaß und bringt mehr Gefühl und demzufolge auch Genuss. Und das können wir auf den ganzen Körper, auch auf den energetischen Körper, beziehen. In dem Maße wie ich meine Blockaden und Prägungen löse, in dem Maße kann ich an diesen Körperstellen entspannen und angenehme Gefühle empfinden.

Schmerz ist Kontraktion. Für Ekstase braucht es aber die totale Hingabe und die ist genau das Gegenteil. Völliges loslassen und aus dem Mittelpunkt der Seele nach Außen treiben lassen, in alle Richtungen davonfließen in die Unendlichkeit. Die Ausdehnung ist unermesslich, von Größe und Dauer und Schönheit. Allein in diesem Ekstasezustand zu sein ist schon gigantisch, aber zu zweit, wenn zwei Seelen, diese Freude teilen miteinander, das ist …mir fehlen die Worte…. Unbeschreiblich…

Um immer tiefer in diese Welten dieser göttlichen Verzückungen der puren Freude und Glückseeligkeit eintauchen zu können, braucht es erstmal eine Entscheidung, das du das willst. Dann brenne dafür. Sei Feuer und Flamme. Hör auf die Welt in Gut und Böse zu trennen. Alles ist nur Energie, weiter nichts. In Kontraktion, Stillstand oder Ausdehnung. Werde Meister im Lenken deiner Energien, im Schüren und Formen, im Bewegen und Schöpfen.

Deine Sexualität ist Spiegel deines Daseins. Sag mir wie du Sex machst und ich sag dir wer du bist und wo es fehlt. Lach… Mit Stimme und Musik ist es da selbe. Stimme ist auch Spiegel des kompletten Daseins, Körper Geist Seele.

Ich habe schon mit 18 gefühlt das es mehr geben muss als den EINSER Sex. Sex im Einserrhythmus. Eins, Eins, Eins, Eins, Eins, Eins … Lach. Dieses Wissen hat mich getrieben bis jetzt. Nun an dieser Stelle meines Lebens kann ich sagen, oh ja es gibt mehr, viel mehr als ich mir hätte je erträumen können. Und das schönste ist, die Quelle ist unerschöpflich…. und ich träume weiter… und weiter und weiter…

Wenn du es in dir auch fühlst, mach dich auf den Weg…. wenn du das liest und dir vertraut ist von was ich schreibe, freut es mich, dass wir gerade diese Gefühle miteinander teilen.

Tief in mir ist dieses wundervolle Bild, wie ich frei tanze, mal da, mal dort, mal mit dir und mal mit mir allein. Mal mit der einen, dann mit der anderen Seele. Nicht mit Abhängigkeitsbändern in der Beweglichkeit eingeschränkt.

Sondern frei… und wir tanzen zusammen, weil es schön ist, weil es Spaß macht und weil wir es gern tun, nicht weil wir es wollen, müssen oder uns dazu genötigt und verpflichtet fühlen. Der Freitanz ist für mich frei, wenn ich in meiner kosmischen Ordnung, in meiner Bahn tanze und diesen Raum ganz und gar ausschöpfe.

Jede Angst, Vermeidung, Aufregung, Wut und das Zurückfallen in alte Traumenkreisläufe aus vergangen Zeiten stört und wirft mich aus meiner Bahn. Und an dem Punkt wird es mich immer und immer wieder rauswerfen, wenn ich die Störung nicht beseitige. Ich liebe es meine Bahn zu reinigen, zu entstören, weil ich so verrückt nach meinem Lebenstanz bin. … weils mich glücklich macht…

Fühle Dich frei
herzlichst
Sandy Kühn

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige