Spiritualität: Friedensprogramm 2

Jasmuheen - Autorin bei ViGeno

Spiritualität: Friedensparadigmen und Friedensprogramme - Teil 2 -
 

von Jasmuheen -

Überall dort, wo ich hinkomme, finde ich Menschen, die gesund, glücklich und harmonisch leben möchten. Nehmen wir uns einen Moment, um vor uns selbst und vor einander einige Verpflichtungen einzugehen. Wenn wir die folgenden, von Herzen kommenden Programme ins Quantenfeld stellen, werden wir die nötige Unterstützung anziehen, um sie wahr zu machen.

Atme tief und langsam... Wenn ich jetzt diese Programme aufzähle und dir gefällt, was Du hörst, dann sag einfach „Ja, Ja, Ja!“

Als Erdenbürger fordere ich mein Geburtsrecht ein, im Rhythmus des Friedens zu leben und diese Welt als paradiesischen Ort zu erfahren – JETZT!

Ich öffne mich für die freudvolle Erfahrung des Rhythmus von Gesundheit, Glück und Harmonie in mir und mit allem Leben – JETZT!

Ich bitte meine Essenz, mich von Essenz zu Essenz mit meiner Familie, meinen Freunden, Kollegen und allen Wesen zu verbinden, die dafür offen sind, damit sich unser Austausch von diesem Moment ab zum größten Wohl aller gestaltet.

Und noch einmal: Wenn das, was Du gerade gehört hast, sich richtig anfühlt, dann sage, laut oder innerlich: Ja, Ja, Ja!

Nimm einige weitere tiefe, langsame Atemzüge ... und öffne dich dafür, zu spüren, wie diese Programme durch unsere Essenz verwirklicht werden, wenn wir nun unterstützende Klänge zur Ausrichtung des Feldes einbringen.

Lasst uns nun weitergehen zum Paradigma des weltweiten Friedens ...
In der Botschaft liegt unser Schwerpunkt auf der Förderung ganzheitlicher Bildung, sodass alle in den Genuss des Friedens kommen, der sich durch Selbsterkenntnis ergibt. Zur Förderung der grundlegenden Menschenrechte und für alle, die das brauchen, haben wir 2002 unser Planetarisches Friedensprogramm der Madonna-Frequenz herausgegeben, um durch bestimmte Einstellungen, Aktionen und Projekte politische, religiöse und wirtschaftliche Spannungen zu verringern. Es ist interessant festzustellen, dass sich mit nur einem Drittel unserer derzeitigen jährlichen Militärausgaben die Armut weltweit ausmerzen ließe. Wenn wir alle gemeinsam unsere Prioritäten verändern, können wir diese Zyklen durchbrechen und unsere Welt verwandeln.

Die Programme der Friedensbotschaft tragen auch dazu bei, da sie unser Bewusstsein erweitern und eine Verschiebung weg von unseren eigenen Zielen und hin zur Fürsorge für alles Leben auf der Erde, vor allem für unsere Kinder verursachen, da alle zwei Sekunden ein Kind an Krankheiten stirbt, die auf Mangelernährung zurückzuführen sind.

Im von Übergewicht geplagten Westen werden Millionen $ für Gesundheitsprobleme ausgegeben – Probleme, die oft auf unser toxisches Denken, toxisches Fühlen und auf toxische Ernährungsgewohnheiten zurückzuführen sind.

Für all dies kann leicht Abhilfe geschaffen werden mit Hilfe der Projekte der Friedensbotschaft für weltweite Harmonisierung, die darauf abzielen, die Verteilung der Rohstoffe anders zu gestalten und neue, kostenlose Ressourcen anzubieten, die weitgehend vergessen sind. Unser Prana-Programm-Projekt zeigt zum Beispiel, wie kosmische Mikronährstoffe mehr Wahlmöglichkeiten und Lösungen für die Gesundheits- und Ernährungsprobleme auf der Welt bereitstellen.

Nach 45-jähriger Entwicklung mündete das Prana-Programm in die Bewegung der Lichtnahrung, in der es nun über 40'000 Menschen gibt, die wie ich nicht mehr davon abhängig sind, die Nahrungsreserven der Welt zu verbrauchen.

2006 haben wir mit der Arbeit an dem Dokumentarfilm „Am Anfang war das Licht“ begonnen, der 2010 im Film Festival in Cannes zum ersten Mal gezeigt wurde. Im Film geht es um die Kraft des Geistes.
In Interviews wird das Phänomen „Prana als Nahrung“ auf der medizinischen und auf der Quantenebene dargestellt. Der Film enthält auch einen kleinen, aber wichtigen Teil über den Gewinn, der entsteht, wenn wir stärker von der Essenzenergie durchtränkt sind und diese Wahlmöglichkeit haben.

Ein großes Dankeschön an alle, die diesen Film über die Paradigmenverschiebung ermöglicht haben!
Stellt euch vor, wir könnten unsere derzeitige Nahrungsaufnahme gefahrlos um auch nur die Hälfte reduzieren?

Stellt euch die Wirkung vor, die es auf unsere Umwelt hätte, wenn wir weniger von den Nahrungsvorräten der Erde verbrauchen und dabei noch gesünder würden?

Diese umstrittene Wahrheit bringt natürlich unsere millionenschwere Nahrungs- und Arzneimittelindustrie auf den Plan; der potentielle globale Nutzen ist jedoch immens. Uns von unserer Essenz nähren zu lassen ist ein natürlicher Teil unserer Evolution zurück in eine lichtere, friedlichere Wirklichkeit, wie das von vielen vorhergesagt wurde.

Wir alle wissen, dass Frieden entsteht, wenn wir frei von Angst und Konflikten sind. Auf der Erde gibt es zurzeit aber auch eine träge Energie, die sagt „lasst uns nichts tun, sondern abwarten“. Das liegt daran, dass sich gewisse Menschen mit den Prophezeiungen und der „was-wäre-wenn“-Realität identifizieren.
Was wäre, wenn die von einigen vorausgesagten massiven Sonneneruptionen die irdischen Computersysteme und das Internet außer Kraft setzen würden?

Was wäre dann mit unserer Wirtschaft, den Banken und den Systemen zur Informationsverbreitung?
Was wäre, wenn sich, wie von den Maya vorausgesagt, im Dezember 2012 das galaktische Zentrum neu ausrichten würde? Gäbe es dann durch die damit verbundenen magnetischen Verschiebungen noch mehr Tsunamis, Erdbeben und Vulkanausbrüche, und würden viele Menschen dadurch ihr Leben verlieren?

Was wäre mit der weiteren Entwicklung der politischen Regimes im Nahen Osten und der kleinen, aber immer noch möglichen Bedrohung durch einen neuen Krieg?

Was ist mit den derzeitigen wirtschaftlichen Neuausrichtungen in der Europäischen Union und mit der globalen Finanzkrise? Und was ist zu guter Letzt mit der Klimaerwärmung; wie schlimm ist sie wirklich?
Was wäre, wenn? Was wäre wenn? Was ist mit...?

Übermäßige Sorge um all diese Dinge hält uns in der Angst gefangen, während ein universelles Gesetz besagt, dass das, worauf wir unseren Blick richten, grösser wird. Wenn wir uns stattdessen darauf konzentrieren, jeden Moment ganz und gar zu genießen und die bestmöglich Fassung von uns selbst zu sein, dann haben wir damit das wirksamste Hilfsmittel zur Transformation an der Hand, um sicherzustellen, dass keines der „was wäre, wenn“ zum unüberwindlichen Hindernis wird.

Eiszeiten sind normal auf unserer Welt, und Zivilisationen kommen und gehen. Welten steigen auf, und Menschen verlassen ständig ihren Körper, um sich in neue Gefilde hineinzubegeben. Das „was wäre, wenn“ ist nur dann ein Problem, wenn wir glauben, wir seien bloß ein Körper mit Gefühlen und Gedanken, oder wenn wir noch nicht erfahren haben, wer wir wirklich sind.

Glücklicherweise können wir uns von vielen beschränkten Ideen, Verhaftungen und Ängsten befreien, indem wir die höhere Lichtwissenschaft verstehen. Eine ganzheitliche Bildung, welche diese neue Wissenschaft einbezieht, ist entscheidend für unsere Freiheit. Deshalb haben wir 2010 das Programm „ Friedenswege“ herausgegeben, um das Einheitsbewusstsein auf der Erde praktisch zu fördern.

Herzlichst
Jasmuheen

 


Anzeige

Lotus Vita Wasserfilter

Natürlich Erfolgreich sein

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Litios Lichtkristalle Gewinnspiel 2019

Litios Lichtkristalle Gewinnspiel 2019

  

Gewinnen Sie vom 11.11. - 22.11.2019 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

maona TV

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Natürlich Erfolgreich sein

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige