Astrologie: Lilith im Skorpion

Hildegard Lux - Autorin bei ViGeno

Astrologie - Horoskop: Lilith im Skorpion.

 

von Hildegard Lux -


Astrologie - Horoskop: Lilith im Skorpion.
Lilith wechselt am 21.5.2016 um 16.50 von der Waage in den Skorpion, wo sie die nächsten 268 Tage verweilt. Diese Verweildauer in einem Zeichen ist sehr stark mit der Magie des Weiblichen verbunden.
Lilith im Horoskop ist eine Entwicklungsrichtung zu den natürlichen Kräften in der Natur. Deshalb ist sie auch stark mit der Urnatur des Weiblichen verknüpft.

Die Achse der Lilith ist ein errechneter Punkt – der Schnittpunkt  zwischen Erde und Mond. Diese Urkraft der Natur steht im Gegensatz zu dem Bestreben, die Natur zu kultivieren – Mondknotenachse. Diese Mondknotenachse ist der Schnittpunkt von Sonne und Mond und steht für die Bewusstwerdung des Menschen oder kollektiv gesehen der Menschheit. Zwar steht in der Bibel – macht euch die Erde untertan, jedoch wir haben das gesunde Verhältnis von Natur und Kultur verloren.

Die weibliche Kraft ist mit der Natur stärker verbunden. Frauen werden Mütter und somit ist der Weiterbestand der Menschheit gesichert. Diese Erfahrung des Weiblichen ist immer mit Mut verbunden, denn jede Schwangerschaft und dann die folgende Geburt ist mit großem Risiko verbunden.

Die emotionale Bindung von Müttern an ihre Kinder ist extrem stark, da sie in ihrer Urinformation wissen, dass sie nicht nur Leben, sondern auch den Tod schenken. Das ist die größte Motivation für die Brutpflege. Frauen sind immer wieder bereit, diese Energie zu leben, weil es einfach ihrer Urnatur entspricht.

Solange diese Leistung vom Männlichen gewürdigt und geachtet wird, ist die Welt im Gleichgewicht. Jedoch nach einer langen Zeit des Patriachats wurde den Frauen die Gleichwertigkeit abgesprochen und wenn Frauen sich an ihre Urkraft erinnerten, so wurden sie ausgegrenzt und zusätzlich verfolgt und ermordet.

Somit ist eine Subkultur des Weiblichen entstanden. Die überbordende Mütterlichkeit. Nachdem Frauen nicht nur Mädchen gebären, sondern auch Buben, haben sie Macht über das heranwachsend Männliche. So versuchen sie, um Ausgleich zu schaffen für das Unrecht, das ihnen zugefügt wurde, die Söhne so zu erziehen, wie sich Frauen Männer wünschen. Jedoch Frauen können den Söhnen nicht zeigen, was entwickeltes Mannsein wirklich ist.

Diese von den Müttern eingeweihten Männer haben natürlich viel Verständnis für die Nöte des Weiblichen, jedoch fehlt ihnen die männliche Kraft, um erwachsen zu werden. Diese Prinzen sind Frauenversteher, Frauenflüsterer, immer gerne in den urweiblichen Bereichen willkommen, jedoch nicht in der Lage wirkliche Partnerschaften zu leben.

Dazu ist es nötig, mit Respekt sich von der Mutter in Dankbarkeit zu verabschieden, damit die Partnerin ihren Stellenwert bekommt. Jedoch Prinzen sind unglaublich charmant, die Versuchung ist immer zu groß und sie können ihr schwer widerstehen. Die erste Bindung an die Frau, die Mutter, ist so stark, dass sie sich nicht wirklich einlassen wollen oder können.

Auch wenn sie alles über die weibliche Welt wissen, mit dem Einlassen haben sie große Probleme. Jetzt ist die Kraft der entwickelten Frau gefragt, dass sie einen klaren Trennstrich zieht zwischen Mutter und Frau. Diese Prinzen haben alle eine Mutter. Das ist nicht das Terrain der Partnerin. Frauen haben jedoch einen Bereich, wo sie anders sind als Mütter – in der Sexualität.

Das ist das Feld, wo sie die Partnerschaft mit dem Mann alleine leben können. Dazu gehört aber auch der gegenseitige Wille, aus dem eigenen Bedürfnis heraus, zur Treue. Treue kann weder verlangt noch verordnet werden, es passiert aus der inneren Einstellung freiwillig. Diese Hingabe bedeutet Einlassen und das  heißt auch Hereinlassen und Öffnen des Herzens. Offenheit und Ehrlichkeit sind dabei Grundpfeiler. Wer bereit ist, seinen Ängsten zu begegnen, begegnet auch seinen Schatten. Wer in der Lage ist, seinen Schatten anzunehmen, begegnet der Lilith.

Lilith ist weiblich, sie ist erotisch, sie ist gleichwertig in der Partnerschaft und sie ist in der Lage über die Sexualität auch Mutter zu werden. Sie hat die Kraft, das Kind wieder wegzutreiben, sei es durch Abtreibung, oder durch Geburt oder durch Loslassen der Kinder, damit diese sich frei entfalten können.

Sie ist die Kraft zum Leben, wie sie in der Natur immer wieder auf optimale Weise gelebt wird, wenn Instinkte stark sind. Das ist die gesunde Form und hier wachsen gesunde Menschen heran.

Lilith ist 268 Tage in einem Zeichen. Im Schnitt dauert die Schwangerschaft 40 Wochen, gerechnet von Regel bis zur Geburt. 280 Tage minus der Zeit bis zum Eisprung ist die genaue Verweildauer der Lilith in einem Zeichen. Diese Entwicklung im jeweiligen Zeichen ist stark mit der Entwicklung zu neuem Leben verbunden.

Wir sind jetzt aufgefordert, nachdem Lilith jetzt das Zeichen wechselt, jetzt uns wieder in ein neues Thema einzulassen. In der Waage ging es vor allem darum den Ausgleich zwischen männlich und weiblich herzustellen.

Im  Skorpion geht es um die Metamorphose. Unsere menschliche Schöpferkraft ist im Zeichen Skorpion manifestiert. Diese fixe Wasserzeichen entwickelt in uns die Fähigkeit, starken Emotionen eine bestimmte Richtung, einen Fokus zu geben, um damit zu manifestieren.

Der Mensch entdeckt jetzt immer mehr seine wahre Natur in der Polarität: Mensch und Gott. Sind wir nur Mensch, so nehmen wir unsere Schöpferkraft, die immer da ist, nicht wahr und erzeugen unbewusst. Sind wir nur Gott, so vergessen wir, dass wir hier sind, um menschliche Erfahrungen zu sammeln. Auf der Achse der Polarität gibt es die Nullenergie, jener Bereich, wo wir bereit sind, beides zu leben. Das zeichnet den erwachenden Menschen aus.

Ist das Menschliche zu stark, wird diese Entwicklung vom Ego dominiert, sind wir zu sehr mit unserem Göttlichen verbunden, wollen wir keine menschliche Erfahrung machen.

Lilith geht es aber um die Erfahrung im Menschsein. Im Skorpion lernen wir unser Ego zu  überwinden. Die Richtung geht dorthin, das mütterlich Weibliche nicht wie eine Bienenkönigin zu leben. Sie braucht das Männliche, damit ihre Eizellen befruchtet werden, jedoch anschließend saugt sie das Männliche aus und zerstört es. Die Metamorphose geht wieder in Richtung der Gleichwertigkeit:

Das Weibliche braucht die Befruchtung des Männlichen und achtet sie.
Das Männliche ist sich der Kraft des Weiblichen bewusst und achtet sie.

Denn:
Erst eine Welt, die sowohl Mann als auch Frau gleich achtet, kann sich auf alle anderen Qualitäten eines Menschen konzentrieren. Beide sind gleichermaßen zu schätzen und zu achten, doch können sie nie  gleich sein. Es ist der einfache Vergleich mit Sonne und Mond, es gibt kein Gleichsein, es gibt ein gleich wichtig und gleich wert sein, in einer jeweils anderen Art und Weise.

Es ist wichtig, dass die Frauen den Kampf aufgenommen haben, einerseits, doch  andererseits ist Kampf nicht der richtige Weg. Denn im Kampf gibt es Kämpfer und Gewinner und Verlierer. Mit  der richtigen Einstellung braucht niemand mehr zu kämpfen.

Stellen wir uns der Entwicklung dieser Zeit. Das Alte beendet sich jetzt von selbst. Gehen wir den nächsten Schritt: eine neue Vision, eine neue Welt zu kreieren, neue Strukturen zu erschaffen!
Ohne Visionen gibt es nur Leere, die dann von Mächtigen wieder gefüllt wird, die uns schon immer beherrscht haben! Nehmen wir das Leben (Lilith) in die Hand und stellen uns unserer selbstgewählten Aufgabe.

Werden wir zum bewussten Schöpfer und erschaffen wir uns unsere Welt! Werden wir souverän!

Herzlichst Hildegard Lux

 


Anzeige

 

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Veranstaltungen 2017

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Jenseits des Greifbaren - Horizonworld.de

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Anzeige

Metatron Engel Event 2015

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Die Gabe zu Heilen - Ab 23. Februar 2017 im Kino!

Anzeige

Anzeige

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

   

Anzeige

Anzeige

Zapper Clark - VitaLation

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno