Tarot: Wochentarot - 08.12.-14.12.14

Eleonore Streil - Autorin bei ViGeno

Tarot Wochenlegung
vom 08.12.2014 – 14.12.2014.

 

von Eleonore Streil -

 

 

Die Energie in der Woche - Die Woche steht unter:
Tarotkarte - Die Welt XXI - Erzengel Michael - Tierkreiszeichen Stier
Nur du trägst deine innere Welt nach außen!
So wie es Süd und Nordpol gibt, gibt es Sommer und Winter. Es gibt Licht und durch das Licht entsteht der Schatten. Und wenn wir nur mit uns alleine sind, stellen wir fest, dass wir eben nicht nur nett und lieb sind, sondern dass da immer wieder kleine Blitze in unseren Köpfen aufleuchten, die uns zu negativen Äußerungen oder unguten Gedanken verleiten. Wir ärgern uns über unseren Chef, unsere Arbeitskollegen, den Partner und über uns selbst!

Wie, zum Geier, bekommen wir das nur in den Griff?! Schließlich wollen wir doch gute Menschen sein, die für andere da sind und immer lächeln!

Guckt euch mal um! Wer schafft das? Ich? Nein, sorry Smile Ich gebe wirklich mein Bestes, und doch ist es nicht genug und ich habe unerfreuliche Zeiten, in denen sich mein Ego meldet. Es lässt mich in Wertungen gehen, sorgt dafür, das ich schimpfe und jammere!

Dann ärgere ich mich über meinen Hund, der wieder mal so tut, als ob er mich nicht hört, obwohl ich ihn deutlich und laut rufe! Im nächsten Augenblick ärgere ich mich über mich selbst, und ich weiß, dass das eigentlich nur in meinen Gedanken passiert und ich mich doch lieber freuen sollte, dass ich diese Herausforderung jetzt annehmen darf.

Klar, da muss ich dann Geduld aufbringen und die Sache ist mit Arbeit verbunden, aber es liegt ausschließlich an mir, wenn der Hund eben nicht sofort kommt.
Grummel! Viel wissen ist eben nix fürs Ego Smile.

Doch eines weiß ich genau: Alles, worüber ich mich ärgere, oder was mir zu schaffen macht, bringt mir die Möglichkeit, mich noch mehr in dem Bewusstsein zu stärken, damit ich die nächsten Blitze, die in meinem Kopf entstehen, gleich mal abzuleiten! Es kann dann ein Zwiegespräch entstehen, das sich wie folgt anhören könnte.

Das Selbst (wissend): „Ich habe Verständnis dafür, dass du so tust, als ob du mich nicht hörst, aber ich weiß, dass wir den Gehorsam schon lange nicht mehr geübt haben. Mir ist klar, dass das nicht an dir liegt!“

Das Ego (widerspricht): „Vergiss es! Von wegen an dir liegt! Der Köter hat schlicht kein Interesse, es gibt viel Wichtigeres als dich. Der blöde Hund lässt dich einfach abblitzen! Ruf ihn ruhig weiter, aber du wirst schon sehen…!“
Und ich rufe und denke, dem zeig ich‘s! „HHHIIIIEEER!!!!“

Hund zeigt mir einen kurzen Blick und trollt sich. Wenn er könnte, würde er die mittlere Zehe seiner Pfote in die Höhe halten… Wink.
Kennt ihr die Comics? Da sieht man dann so dunkle Rauchwolken über dem Kopf?!

Und das Ego muss ja immer noch eins draufsetzen, und zwar da, wo der schwächste Punkt ist! :-)…
Das Ego (höhnisch):„Siehst du, ich hab’s dir ja gesagt! Warte nur! Warte, bis du schwarz wirst! HA!!!“
Und da entstehen sie dann, die Blitze im Kopf, die dann ganz schnell außer Kontrolle geraten. Sie lassen mich sofort zum Hund hinrennen. Ich denke: Schluss mit lustig! Ich zeig dir, wer der Herr im Haus ist!
Cut! Bis hierher und nicht weiter! Alarmstufe Rot! Wenn das der Fall ist, dann muss man ganz schnell aussteigen!
Wie?

Das Selbst (beschwichtigend): „Moment mal, Ego! Das kommt mir sehr bekannt vor! Ich könnte das jetzt genau so tun, um dann noch mehr Frustration zu erhalten. WILL ICH das? Nö! Danke, kein Bedarf! Dass der Hund nicht reagiert, ist weder gut noch schlecht. Es ist so. Und warum auch immer es so ist, es hat seinen Grund, den ich jetzt noch nicht klar erkennen kann, denn ich bin viel zu aufgeregt. Aber ICH WEISS, dass ich etwas tun muss!“ DANKE! Smile

Ego wird ruhig und schweigt, zieht sich zurück und brütet sicher gleich mal über die nächste Herausforderung nach! Dem sehen wir jedoch zunehmend gelassener entgegen, wenn uns klar ist, dass wir mit jeder Herausforderung, die sich uns stellt, wachsen. Ganz gleich, was uns das Ego präsentiert und wozu es uns verleiten will, WIR treffen die Entscheidung entweder für das Licht oder die Dunkelheit.

Fest steht, wir werden immer stärker und bewusster, was letztlich dazu führt, dass dieses Licht in unserem Innern immer heller wird. Je heller es strahlt, umso stärker tragen wir es auch in unsere äußere Welt.

Dazu brauchen wir GEDULD! Mit uns, mit anderen, mit den Dingen, die wir gerade tun! Geduld heißt nicht unbedingt Warten! Geduld heißt Zeit haben für die wesentlichen Dinge im Leben, die reifen und wachsen müssen! Unter Zwang und mit Hektik handeln wir uns nur Unachtsamkeit und Angst ein.
Deshalb empfehle ich euch: bleibt authentisch! Bleib ganz bei euch, nehmt die Herausforderung einfach nur an und teilt euer Licht mit den anderen!
Und ich weiß, dass alles zur richtigen Zeit kommen wird!

Liebe zu uns und zu den anderen kann nur entstehen, wenn wir uns als EINS sehen! Und es ist völlig normal, dass jeder von uns beides in sich trägt.

Erkennt diese Woche einfach, dass wir nur mit Zufriedenheit und Dankbarkeit den Weg zum Frieden finden. Den Weg zum Glücklichsein!

Fangen wir diese Woche damit an, uns für das Licht zu entscheiden. Wir beginnen damit, unserem Ego gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen, indem wir unseren freien Willen benutzen, um die Dinge nicht zu bewerten oder uns von ihnen unter Druck setzen zu lassen!

In diesem Sinne wünsche ich eine mit Leichtigkeit erfüllte Woche! Gerne gebe und teile ich von Herzen meine Erfahrungen und mein Wissen mit euch und bringe Licht ins Dunkel. Entweder durch ein persönliches Gespräch oder in einem meiner Seminare. Wir werden sicher zeitnah einen Termin und auch eine passende Lösung finden!
Und so beginnen wir die Woche mit…

Montag, 08.12.2014 - Tarotkarte -  Die Sonne XIX - Erzengel Uriel
Heute sollten wir unbekümmert und mit der eigenen Wertschätzung durch den Tag gehen.

Nichts ist unmöglich! Heute können wir auch Neuland betreten – also Dinge tun, die wir uns bisher nicht zutrauten. Wir können andere mit der unserer Lebensfreude mitreißen. Falls Ärger oder Unstimmigkeiten in der Luft liegen, so haben wir heute die Chance, eine harmonische Basis für die Lösung zu schaffen oder bereits vorhandene Streitigkeiten beizulegen. Der Tag hat die Energie der Sonne, und das sollten wir genießen!

Dienstag, 09.12.2014 - Tarotkarte -  Die Hohepriesterin II - Erzengel Haniel
Heute sollten wir nicht versuchen, etwas zu erwarten oder zu bewerten.

Wir sollten diesen Tag in aller Ruhe angehen, denn er fordert uns mit seinen Energien auf, uns dem Fluss des Lebens hinzugeben. Wir können in uns gehen und auf unsere innere Stimme lauschen. Hören wir auf unsere Intuition und lassen wir uns auf sie ein. Wenn wir sie wahrnehmen, zeigt sie uns den Weg, neue Möglichkeiten oder das, was wir wirklich wollen oder brauchen. Dieser Tag ist kein Tag, um sich in Aktivitäten zu stürzen. Besser ist es, sich Zeit zu lassen, in die Geduld zu gehen und sich vom Lärm des täglichen Lebens zurückzunehmen. Achtet auch auf eure Träume, denn sie beinhalten eine Botschaft für euch!

Mittwoch, 10.12.2014 - Tarotkarte -  Der Mond XVIII - Erzengel Haniel
Vielleicht ist heute der Tag, eine Schwelle zu überschreiten oder eine Hürde zu nehmen!

Mit Sicherheit wird dies eine sehr bereichernde und wichtige Erfahrung sein. Das dahinter befürchtete Schreckgespenst löst sich auf und stellt sich als Illusion heraus. Wenn ihr euch heute unwohl fühlt oder euch etwas bedrückt, ihr Angst habt, versucht, den Tag einfach anzunehmen wie er ist und bleibt trotzdem aufmerksam und besonnen. Am besten, ihr bleibt, so oft es euch möglich ist, im Jetzt und lasst euch nicht von äußeren Faktoren ablenken. Erwacht, und seht die Wahrheit in euch, damit euer Licht erstrahlt und Blockaden aufgelöst werden. Ihr stehst auch unter dem Schutz der geistigen Welt. Träume können in Erfüllung gehen.

Donnerstag, 11.12.2014 - Tarotkarte -  Der Magier I - Erzengel Raziel
„Initiative“ ist heute gefragt! Wenn nicht jetzt, wann dann?

Geht in euer Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein und werdet euch klar, was ihr wollt. Ist das Ziel einmal gesteckt und fest verankert, wird euch der Rest und die Umsetzung leicht gelingen. Ihr könnt und dürft heute zeigen, was in euch steckt. Zeigt eure Fähigkeiten und seid überzeugt von dem, was ihr tut. Ganz gleich, was ihr tut: TUT ES MIT LIEBE! Gerade heute werdet ihr mit Leichtigkeit die richtigen Worte zur richtigen Zeit finden! Ihr könnt begeistern und überzeugen. Vertraut einfach eurer inneren Stimme!

Freitag, 12.12.2014 –- Tarotkarte - Die Welt XXI - Erzengel Michael
Lebendigkeit und Lebensfreude sind heute Trumpf!

Die Dinge können sich so entwickeln, wie ich es euch schon immer vorgestellt habt. Der Zeitpunkt ist gut, die Seele einfach mal wieder baumeln zu lassen. Genießen ohne schlechtes Gewissen und sich dabei sicher und geborgen fühlen, einfach das Gefühl zu haben, am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein. Wenn ihr auf der Suche seid, wo euch der heutige Tag die Möglichkeit geben, wichtige Schritte in Richtung Ziel zu tun. Heute könnt ihr Freude und Zufriedenheit erlangen und ein Gefühl der Dankbarkeit empfinden.

Samstag, 13.12.2014 - Tarotkarte -  Der Narr O / 22 - Erzengel Metatron
Es empfiehlt sich, heute nichts zu ernst zu nehmen, sondern Situationen und Ereignisse mit einer eher spielerischen Freude zu betrachten.

Seid für alle soffen und geht unvoreingenommen durch den Tag. Lasst Bewertung und alte Verhaltensmuster los! Solltet ihr in einer bestimmten Angelegenheit wieder bei Null anfangen müssen, macht euch bewusst, dass es gerade heute wichtig ist, dann unbekümmert anzufangen. Vielleicht solltet ihr euch nicht nur mit Leichtigkeit durch den Tag bewegen, sondern auch mal ein wenig verrückt sein.

Sonntag, 14.12.2014 - Tarotkarte -  Der Turm XVI - Erzengel Chamuel
Rechnet mit einer Überraschung oder einer Erkenntnis, die in euch einen Aha-Effekt auslöst.

Es kann auch sein, dass ihr dieses Erlebnis als einen Störfaktor oder eine Herausforderung anseht. Plötzliche Ereignisse können den ganzen Tagesplan förmlich über den Haufen werfen. Wichtig ist, in keinerlei Erwartung zu gehen, denn diese platzen nur allzu gerne wie Seifenblasen. Wenn ihr gelassen bleibt, könnt ihr es als eine Art Befreiung erleben, oder ihr wisst am Ende des Tages, dass dies zu eurem Besten erfolgte.

Eine entspannte und voll guter Möglichkeiten erfüllte neue Woche
wünscht Eleonore Streil

Text © Eleonore Streil
Auszüge aus dem Text dürfen gerne weiterempfohlen oder geteilt werden. Aber bitte mit Quellenangabe! Einfach den Link aus der Adresszeile kopieren und bitte hinzufügen! Vielen Dank!
Bildquelle: © Irene Stoffle
Lektorat: Angelika Fleckenstein; spotsrock.de

 


Anzeige

Astralreisen

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Tarot Coaching - Tagesorakel

Mentor - Lebensberatung | Autorin | Seminare - Workshops | Ausbildung zum Tarotberater/in | Spirituelle Rückführung

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige