Rauhnächte

Anzeige
Eleonore Streil - Autorin bei ViGeno

Die Rauhnächte - Rituale.

von Eleonore Streil -

Raunächte beginnend am 21. Dezember.
Wintersonnenwende oder Julnacht oder Thomasnacht
es ist die längste Nacht der Jahres. Von nun an gewinnt die Sonne an Kraft und die Tage werden wieder länger.

An diesen Tag sollte man sich bewusst machen was im alten Jahr abschließen möchte.
Entzünde eine weiße Kerze und schreibe dir auf was du Loslassen möchtest und was du dir für das Neue Jahr wünscht.

Du kannst auch eine Karte aus deinen Tarot oder Orakelkarten als Losung für das neue Jahr ziehen.
Es ist auch zu empfehlen deine Wohnung oder Haus mit Räucherwerk zu reinigen.
Deinen Weihnachtsbaum kannst du mit symbolischen Schmuck behängen und dir dabei wünschen das es in Erfüllung geht.

Die Raunächte vom 24. Dezember bis 6. Januar
auch genannt die Losnächte das in Zusammenhang  mit „losen“ oder „vorhersagen“ steht.
Diese Nächte sind hervorragend und haben ganz besondere Qualitäten, wenn es um Prognosen für das kommende Jahr geht.
Das bedeutet das man auch selbst für sich Prognosen stellen kann indem man einfach auf alles achtet und auch auf Kleinigkeiten und:

ziehe jeden Tag eine Karte aus deinen Tarot oder Orakelkarten und schreibe sie auf.

Führe in den Raunächten ein Tagebuch  – z.B.
wen habe ich getroffen, was ist mir heute aufgefallen, wie war mein Tag, welche Zeichen habe ich erhalten. Hierzu gehören auch Anrufe, Gespräche, Personen, Tieren, Botschaften oder was dir vor die Füße gefallen ist?

Sehr aufschlussreich und interessant ist es ein Traumtagebuch zu führen und am besten gleich nach dem aufwachen Träume notieren.

ViGeno Raunächte Set

Außerdem sollte man so gut es möglich ist:
geliehene Sachen zurück bringen,
Rechnungen bezahlen,
alte Angelegenheiten klären,
sich bei denjenigen der einen durchs Jahr begleitet hat mit einen kleinen oder großen Geschenk bedanken,
Essen für Vögel oder andere Tiere hinstellen,
Rückschau halten und sich auf sich besinnen

1. Rauhnacht  - Heilige Nacht 24/25 Dezember
steht für den Monat: Januar  - Das Rad des Schicksals
steht für die  Grundlage, heilige Familie
steht für Bewusstsein und Erkenntnis, Bemühungen

wenn heute die Sonne scheint bedeutet es Glück im kommenden Jahr

(Sonne, Regen harmonisches Familienleben)

In dieser Zeit ist jeder seines Glückes Schmied, das das eigene Glück welches im Menschen wohnt und nicht von außen kommt. In dieser Zeit kannst du dein Glück schmieden!

Zünde für alle die du liebst eine Kerze oder ein Licht an!

2. Rauhnacht – 2. Weihnachtstag 25/26 Dezember
steht für den Monat: Februar – Die Mäßigkeit
steht für Innere Stimme, dein Höheres Selbst
steht für Balance finden und in Heilung gehen

Meditiere über diese Fragen:
- was begleitet mich in diesen Jahr (Menschen, Tiere usw.)
- Was kann ich noch Loslassen
- Was sind meine Ziele im neuen Jahr

Übung zur Stärkung der inneren Stimme und 
welche Fragen brennen auf der Seele, gehe in die Natur und in die Stille konzentriere dich auf deine Fragen und bitte deinen Engel, höheres Selbst oder deine innere Stimme dir eine  Antwort zu übermitteln. Am besten du notierst dir die Antwort.

3. Rauhnacht –  26./27. Dezember
steht für den Monat: März – das Gericht
steht für Wunder können geschehen wenn du dein Herz öffnest
steht für Liebe, Hingabe, Wandlung und Glaube

Meditiere über diese Fragen:
- was erfreut mein Herz
- was erfüllt mich
- was würde ich am liebsten machen
- was macheich mit Liebe

Fertige dir ein Vision Board an. Alle Wünsche die du hast oder Ziele in deinen Leben bringe symbolisch oder schriftlich an dein Wunsch Collage. Das können kurz-, mittel-, oder langfristige Wünsche sein.      

4. Rauhnacht –  27./28. Dezember
steht für den Monat: April – der Turm
steht für Aufbruch
steht für Drehbuch neu schreiben

Meditiere über diese Fragen:
- was kann ich bereinigen
- wie kann ich altes durch neues ersetzen
- was belastet mich sehr

Schreibe am besten auf was dich sehr negativ berührt. Das kann ein Streit sein, ungute Nachrichten, schwere Träume oder alte Situationen aus der Vergangenheit. Dann schreibe dein neues Drehbuch indem du alles Negative umwandelst ins Positive.
Stelle dir vor wie alles Alte Negative auf gelöst wird, z.B. durch verbrennen und das Positive in einer weiß goldenen Lichtsäule aufgeladen wird.

5. Rauhnacht –  28./29. Dezember
steht für den Monat: Mai  - Die Welt
steht für Sicherheit und Ordnung
steht für Verzeihen und Vergeben

Meditiere über diese Fragen:
- wer gehöre ich hin wo ist mein Platz
- wer begleitet mich schon ein Leben lang
- was kann ich für meine Familie tun oder Freundschaften pflegen
- welche Beziehungen, Freundschaften  sind auseinander gegangen

Sehe mit diesen Fragen auf dein Jahr zurück und erkenne die Siege, Niederlagen, deine Leistungen oder Beiträge die du geleistet hast. Kannst du dich selbst lieben? Kannst du dir selbst verzeihen oder vergeben?
Nimm eine Kerze mit der Farbe deiner Wahl, gehe in dich und dann kannst du für dich selbst und andere diese 4 Sätze anwenden

Es tut mir leid,
bitte verzeihe mir,
es tut mir leid,
ich liebe dich,
danke!   

6. Rauhnacht –  29./30. Dezember
steht für den Monat: Juni – Die Sonne
steht für Lebensziel, Lebensbund 
steht für Lebensfreude und Harmonie

Meditiere über diese Fragen:
- was hinterlässt dir das alte Jahr an Erkenntnis, Erlebnissen, Eindrücken
- was möchtest du im alten Jahr zurücklassen
- was möchtest du im Neuen Jahr einladen

Dieser Tag steht für deine Lieben also Familienleben, Partner, Kinder.
Verbinde dich energetisch mit Ihnen, und überlege was du deinen Lieben schenken möchtest, überreiche das Geschenk oder ein Symbol was du weitergeben möchtest. Dann lass du dich auch von deinen Lieben beschenken.
Bedanke dich dafür und segne deine Familie.

Du kannst auch mit der liegenden Acht arbeiten. In den einen Kreis bist du und  im anderen Kreis die Person oder Situation, die du ins Positive umwandeln möchtest. Dann lasse erst das blaue Licht und anschließend das goldene Licht in der Form der liegenden Acht fließen.

7. Rauhnacht –  30./31. Dezember
steht für den Monat: Juli – Der Mond
steht für Vorbereitung auf das Kommende
steht für Übergang – neue Möglichkeiten

- man sollte neue Vorsätze für das neue Jahr fassen
- man sollte seine Wohnung mit Weihrauch ausräuchern
- Silvesteressen, Sauerkraut, Erbsen steht für Wohlstand, Schweinefleisch für Glück
- der Teller sollte leer gegessen werden, weil das Geldsegen im neuen Jahr bringt
- aber vom Essen sollte etwas übrig bleiben das im neuen Jahr genug davon da ist
- Essen mit den Naturwesen teilen, am besten an die Wurzeln eines Obstbaumes legen
- man sollte im Kreise seiner Lieben sein
- rote Unterwäsche verspricht, glückliche Liebesstunden im neuen Jahr Smile
- und! Träume die in der Silvesternacht geträumt werden gehen in Erfüllung!

Die weiteren Rauhnächte mit ihren Ritualen und Meditation erkläre ich gerne im Teil 2.

Herzlichst
Eleonore Streil

Teil 1 | Teil 2

 


Anzeigen

i+like - Biorezonanz Produkte

Magierschule

Soulbusiness II

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

i+like Bioresonanz Produkte

Anzeige

Magierschule

Anzeige

Autor werden bei ViGeno

Spirituelle Veranstaltungen 2021

ViGeno Veranstaltungskalender

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

RLB Lotusblüte TV

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

!!! WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle auf unserer Website, auf per Hyperlink verknüpften Websites, in verbundenen Anwendungen, in Foren, in Blogs, in sozialen Netzwerken und auf anderen Plattformen („Website”) veröffentlichten Inhalte stellen nur die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein. In Bezug auf diese Inhalte geben wir keinerlei Garantien unter anderem hinsichtlich Richtigkeit und Aktualität. Die von uns bereitgestellten Inhalte stellen keinerlei medizinische Beratung oder sonstige Beratung zu irgendeinem Zweck dar. Zudem möchten wir Sie hinweisen, dass die Wirkung alternativmedizinischer Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von alternativmedizinischen Mitteln/Produkten und Behandlungsmethoden ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass alternativmedizinische Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben. Die auf unserer Website bereitgestellten Inhalte dienen in keinem Fall als Aufforderung oder Angebot.