Bewusstsein: Lebensberatung sinnvoll

Carmen Piltz - Autorin bei ViGeno

Bewusstsein: Lebensberatung

 

von Carmen Piltz -

 

 

Lebensberatung – Wieso und vor allem bei wem?
Das weite Feld und Angebot an Lebensberatung boomt, und wo es boomt, da wird das große Geschäft gewittert und sicherlich auch an der einen oder anderen Stelle Schindluder getrieben. Dies ist auch meine Erfahrung gewesen, als ich auf spirituellen Messen andere Aussteller erlebt habe, denen es schlicht und ergreifend ausschließlich um das Geldverdienen ging, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Diese Erlebnisse haben mich tief bewegt, denn ich empfand es als unehrenhaft und würdelos, jemandem unter dem Deckmantel des tiefen Eingehens und der scheinbaren liebevollen Zuwendung das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das heißt natürlich nicht, dass alle Anbieter sich so verhalten, ich bin überzeugt, dass es sehr Viele gibt, die aufrichtig ihre Dienstleistung oder ihr Produkt anbieten zu einem fairen und gebührlichen Preis. Gleichzeitig würde ich aber auch Jedem empfehlen, genau hinzuschauen und Angebote auch durchaus vor sich selbst zu überprüfen. 

Generell habe ich mich gefragt, wieso Menschen überhaupt Lebensberatung in Anspruch nehmen oder suchen und warum diese Nachfrage so sehr zugenommen hat. Eine Idee hierzu war, dass in früheren Zeiten die Generationen dichter beieinander lebten, oft sogar in einem gemeinsamen Haushalt, sodass sicher in viel höherem Maß als heute Großeltern und Eltern, Tanten und Onkel als Ratgeber und Berater „gefragt“ waren. In der heutigen Zeit leben die meisten Familien nicht mehr so eng zusammen und auch das Verständnis von -und der Umgang mit- „intimen Details“ aus dem Leben eines Menschen hat sich sehr stark geöffnet und verändert.

Während es vor hundert oder auch nur fünfzig Jahren sicherlich vielerorts ein Ding der Unmöglichkeit gewesen wäre, mit einer fremden Person über private, problematische Inhalte oder eigene Schwächen zu sprechen („Weil man das einfach nicht tut“), ist es heute gesellschaftlich anerkannt und akzeptiert, wenn man sich an einen Berater von „außerhalb“ wendet, sei dies ein Psychologe, Coach, Heiler oder Mentor. Hinzu kommt, dass in der gegenwärtigen Schnelllebigkeit und Alltagsfülle (manchmal auch Alltags-Oberflächlichkeit) viele Menschen sehr wenige wirklich enge und nahestehende, vertrauenswürdige Bezugspersonen haben (vielleicht sogar nur eine oder vielleicht auch gar keine), oft aus dem schlichten Grund, dass man keine Zeit hat oder man eben einfach nicht dazu kommt, Beziehungen entsprechend zu pflegen und aufzubauen.

Das digitale Zeitalter, was sicherlich auch große Vorteile und Errungenschaften mit sich bringt, tut in diesem Bereich leider sein Übriges, denn niemand möchte sein Innerstes, seine intimsten Gefühle und Gedanken in einer Email ausbreiten oder bei Facebook teilen, zumindest ist dies meine stille Hoffnung.

Die Erfahrung in meiner Praxis zeigt, dass der direkte, persönliche, der menschliche Kontakt den Menschen immer noch wichtig ist und wichtig bleibt, denn darin liegt eine Echtheit und ein Gefühl, was man meiner Meinung nach nicht künstlich herstellen oder ersetzen kann.

Beispielsweise das Gefühl, dass jemand mit Geduld und Wohlwollen zuhört, sich Zeit nimmt, um auf mich einzugehen und sich mir ganz zu widmen. Das Gefühl von Angenommen sein, von Geborgenheit und Schutz in einem vertrauensvollen, verlässlichen Rahmen. Das Gefühl von Mitgefühl und Verständnis, von Zugewandtheit und Aufmerksamkeit. Es gibt einem ein ruhiges und sicheres Gefühl, wenn man weiß, dass es Menschen gibt, an die man sich vertrauensvoll und aufrichtig wenden kann, mit dem Wissen, dass diese verantwortungsbewusst und achtsam damit umgehen. Wenn man im eigenen Umfeld eine solche Person nicht hat, oder sich das Problem, was man mit sich trägt vielleicht auf eine direkte Bezugsperson bezieht, kann es helfen, sich an jemand anderen zu wenden, der sich darauf spezialisiert hat.  

Warum kann ein Lebensberater sinnvoll und wertvoll sein?
Jemand der objektiv und ohne Voreingenommenheit Ihre Lage anschaut, kann ganz neue Blickwinkel auf eine Situation und Aspekte an einer Situation entdecken. Das, was man sieht oder findet hat unweigerlich damit zu tun, wo man hinguckt, wo oder wonach man sucht. Insofern ist eine „neutrale Instanz“ eine wertvolle Ergänzung.

Viele Menschen haben beispielsweise auch eine Selbstwahrnehmung, die unter Umständen stark abweichen kann von der Wahrnehmung, die andere Menschen von einem haben, denn Niemand kann seine eigene Außenwirkung erleben oder feststellen. Sie ist aber oft ein wichtiger Schlüssel zur Lösung von Problemen und Konflikten, vor allem im Bereich der Kommunikation und in zwischenmenschlichen Beziehungen.

Ein Berater ist dann sinnvoll und wertvoll, wenn Er oder Sie Kompetenzen hat und gezielt für Sie einsetzt, die Sie fruchtbar und lösungsorientiert weiter bringen mit dem, worum es Ihnen geht. Dies können beispielsweise Eigenschaften und Fähigkeiten wie Reflektionskraft, Struktur, Empathie, Kreativität, Erfahrung, Einsicht, Überblick, Feingefühl, Objektivität, Intuition sein. Dies sind Qualitäten, die Menschen mitbringen können oder sich in ihrem eigenen Leben erobert haben, egal welchen Geschlechts, Alters oder welcher Herkunft.

Generell kann ein Berater dann sinnvoll sein, wenn man mit einer Situation, einem Problem, einem Menschen oder einem belastenden Befinden selbst nicht weiter kommt und nach neuen Lösungsansätzen und Verbesserungsmöglichkeiten sucht.   

Wonach sollte ich meinen Lebensberater aussuchen?
Das bleibt natürlich immer eine individuelle, ganz persönliche Entscheidung, die viel mit einem stimmigen Gefühl zu tun hat, mit Sympathie und einer „guten Chemie“. Ich möchte dennoch mit ein paar Anhaltspunkten versuchen, mögliche Kriterien und Fragen vorzuschlagen, anhand derer man sich bei der Suche nach dem passender Berater/der passenden Beraterin orientieren und reflektieren kann:

- Macht die Person einen kompetenten, souveränen, respektvollen Eindruck und habe ich das Gefühl,
  dass sie vertrauenswürdig und aufrichtig ist?
- Fühle ich mich wohl, mit der Person, in den Räumlichkeiten, wo die Beratung stattfindet?
- Fühle ich mich mit meinem Anliegen und als Person ernst genommen oder habe ich das Gefühl, dass
  ich von oben herab behandelt werde?
- Habe ich das Gefühl, dass es wirklich um mich und mein Anliegen geht oder bringt die Person eigene
  „Themen“ oder gar Probleme ein, schweift Sie ab?
- Sind die Fragen oder der Gesprächsverlauf für mich nachvollziehbar und verständlich oder kommt es
  mir das Eine oder Andere absurd oder vielleicht willkürlich vor?
- Sind die vorgeschlagenen Lösungsansätze und Ratschläge realistisch und machbar oder wird mir „das
  Blaue vom Himmel“ versprochen?
- Habe ich das Gefühl, man will mich zu etwas überreden, mir etwas einreden, mich von etwas
  überzeugen, mir etwas absprechen oder orientiert sich die Person an dem, was ich gerne erreichen
  möchte oder als mein Ziel definiere?
- Findet die Therapie in Selbstverantwortung statt und führt sie mich in Selbstmacht oder habe ich das
  Gefühl, ich bin bei der Therapie abhängig und muss mich dauerhaft an Etwas/Jemanden binden?
- Gibt es einen Überblick über die Dauer der Beratung/Therapie und kann ich jederzeit „aussteigen“,
  wenn es mir nicht mehr stimmig erscheint oder habe ich das Gefühl verwickelt zu werden? Wird zu
  Beginn klar definiert, was die Beratung kosten wird und was die Leistung enthält, weiß ich also genau,
  worauf ich mich einlasse?
- Beantwortet die Person meine Fragen offen und souverän oder fühlt sie sich schnell angegriffen in ihrer
  Kompetenz oder reagiert gar beleidigt auf eine Nachfrage?
- Habe ich das Gefühl, dass man sich wirklich Zeit für mich nimmt und auf mich eingeht oder habe ich
  den Eindruck, dass meine Beratung „durchgezogen“ wird oder die Zeit „abgesessen“ wird?
- Habe ich das Gefühl, dass man mir respektvolles, ehrliches, objektives und konstruktives Feedback gibt
  oder werde ich in Watte gehüllt und bekomme das zu Ohren, was ich gerne hören will?
- Hilft mir das, was mir die Person mitgibt wirklich weiter und gibt es positive Entwicklungen und
  Veränderungen?     

Diese Fragen sind als ein Vorschlag zur Orientierung gemeint und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sicher gibt es noch viele weitere Fragen, die man sich stellen kann und die hilfreich sein können. 

So möchte ich Ihnen zum Abschluss wünschen, dass Sie stimmige und bereichernde Berater in Ihrem Leben haben und finden.   

Herzlichst
Carmen Piltz

 


Lotus Vita Trinkflaschen

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Anzeige

18. Kongress Geistiges Heilen - DGH

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige