Stirnguss

Ayurveda: Pulsdiagnose

Dr. Harsha Gramminger - Autorin bei ViGeno

Die Ayurvedische Pulsdiagnose.

von Dr. Harsha Gramminger -

Ayurveda – die Geheimnisse des Pulses finden und deuten wissen.

„Nadi Pariksha“ – die indische Pulsdiagnose, die im Ayurveda vornehmlich zur Lokalisierung bzw. Früherkennung von Ungleichgewichten im Körper genutzt wird, ist – entgegen einer volksüblichen Annahme – keine „Magische Kraft“ sondern eher eine durch viel Fleiß und Sensibilität zu erlangende Fertigkeit.

Hierbei legt der Ayurveda – Arzt von 3 Fingern (Zeige-, Mittel-, Ringfinger) die Fingerspitzen entlang der Arteria Radialis an das Handgelenk des Patienten. Es gibt 7 verschiedene Pulsebenen „Tiefen“, die sehr feinfühlige Pulsologen erfühlen können.

Im Allgemeinen werden mindestens 2 Pulse von der oberen und der tiefen Ebene genommen und zwar an beiden Handgelenken. Anhand dieser beiden Puls-Ebenen lässt sich der Zustand der inneren Organe als auch die angeborene Grundkonstitution des Menschen wie auch der Ist-Zustand ablesen.

Weitere Ebenen geben Auskunft über die mentale Konstitution, der Ist- Zustand des Verstandes, die Qualität der verschiedenen Körpergewebe, die Untergruppen der Haupt-Doshas von Vata, Pitta und Kapha und die Essenzen der Doshas, welche z.B. einen Aussage über den Zustand unseres Immunsystems zulassen. Je nachdem auf welcher Ebene abgelesen wird, ergeben sich exakte Aussagen über den Gesundheitszustand des Menschen, die auch labortechnisch bestätigt werden können.


Ayurveda: Ayurvedische erste Hilfe

Dr. Harsha Gramminger - Autorin bei ViGeno

„Erste – Hilfe“ ayurvedisch für unterwegs.

von Dr. Harsha Gramminger -

Sie können sich eine Art ayurvedische Reiseapotheke zusammenstellen. Viele Mittel brauchen Sie dazu nicht, es ist sozusagen ein Erste-Hilfe-Kit, das Sie immer einpacken können, wenn Sie einen Trip in die „große weite Welt“ unternehmen. Für die folgenden „reisetypischen“ Beschwerdebilder, gibt es einfache aber effektive ayurvedische Ansätze:

Ayurvedische Hilfe bei Verstopfung
Aufgrund der reisebedingten Vata-Erhöhung leiden Vata- und Vata-Mischkonstitutionen immer mal wieder unter einem trägen Darm. Vielleicht haben Sie auch vergessen, genügend zu trinken oder haben in der letzten Zeit viel außerhalb und zu unregelmäßigen Zeiten gegessen. Der klassisch ayurvedische Triphala Tee aus Triphala Pulver als aber auch Triphala Tabletten schaffen hier am besten Abhilfe.
Triphala Tabletten:  0 - 0 - 3 Tabletten vor dem Schlafen oder
Triphala Tee: geben Sie 1 gestrichenen Teelöffel Triphala Pulver in einen Teefilter, überbrühen Sie ihn mit ca. 250 ml kochendem Wasser und lassen Sie ihn ca. 3 Minuten ziehen.
Dauer: nach Bedarf
Trinken Sie den Tee, solange er noch warm ist. Sie können auch einfach das Pulver mit kochendem Wasser überbrühen und den Tee anschließend mit dem Pulver trinken, falls Sie keinen Teefilter zur Hand haben.


Ayurveda: Reiseapotheke

Dr. Harsha Gramminger - Autorin bei ViGeno

Die Ferienzeit naht – AYURVEDA auf Reisen und für unterwegs!

von Dr. Harsha Gramminger -

„Eine Reise bedeutet auch immer eine Reise zu uns selbst“
Es naht die Zeit für den sommerlichen Jahresurlaub, die Familiensommerferien, die „Großen Ferien“ brechen an… Reisen bedeutet immer, in Bewegung zu sein – folglich ist diese Aktivität eng mit der mobilen Eigenschaft des VATA  in Verbindung zu bringen. Jegliche Reiseaktivität also – sei es mit Auto, Schiff, Zug oder Flugzeug – wird Ihr Vata erhöhen.

Wie fast alle Attribute unserer schnelllebigen Zeit, hat sich auch das Reisen als solches grundsätzlich stark geändert: Zeit und Raum haben eine ganz andere Bedeutung bekommen, große Distanzen sind vermeintlich schneller überbrückbar – Flugzeuge bringen uns in kürzester Zeit zu weit entfernten Orten. Wir reisen von Jahreszeit zu Jahreszeit und Breitengrad zu Breitengrad – die Eigenschaften der Doshas werden hierbei entsprechend aktiviert und geändert. Das klingt nach einem ziemlichen „Durcheinander“ - als wäre es fast unmöglich, unser Gleichgewicht wieder zu finden – was aber nicht der Fall sein muss, sofern wir ein paar ayurvedische Weisheiten berücksichtigen:


Ayurveda: Reise Gewürze

Dr. Harsha Gramminger - Autorin bei ViGeno

Ayurveda - Gewürze für die Reise.

von Dr. Harsha Gramminger -

Gewürze zum Mitnehmen.
Ein gut sortierter Gewürzschrank – das gilt im Ayurveda allgemein – kann eine gesamte Hausapotheke ersetzen…
Folglich ist es auch ein sehr konstruktiver Ansatz eine gewisse „handverlesene“ Mischung an ayurvedischen Gewürzen auf Reisen bei sich zu führen. Es muss ja nicht gleich eine Kiste voll sein, eine einzige Mischung zum Ausgleich von Vata, Pitta und Kapha ist ausreichend, falls Sie mit Ihrer Familie reisen. Ihre dosha - individuelle Mischung dürfte genügen, wenn Sie alleine reisen. 

Ich gebe hier aus Platzgründen natürlich nur einen kleinen Exzerpt der möglichen Varianten an, um unseren Lesern einen „Vorgeschmack“ (im wahrsten Sinne des Wortes!) auf die Möglichkeiten und Facetten der Zusammenstellungen zu verschaffen. Ausgewählt habe ich Gewürzmischungen für Mischkonstitutionen, denn wie Sie bereits vielleicht wissen haben wir in den seltensten Fällen eine wirklich dominante Monokonstitution vorliegen.

Ayurveda Pitta-Kapha-Gewürzmischung
Sie vertragen vermutlich alles - zumindest bis Sie über 50 Jahre alt sind. Sie verfügen über eine ausgezeichnete Konstitution und haben in der Regel das rechte Maß an Agni, das Sama Agni. Vielleicht wollen Sie mit der Vorbeugung von Erkrankungen beginnen, etwas entschlacken oder einfach nur ein paar Tage „ordentlich“ essen. Ich empfehle Ihnen in diesem Fall folgende Gewürzmischung im angegebenen Verhältnis, gemörsert und in ein Glas abgefüllt, mit auf die Reise zu nehmen: 

1/3 TL getrocknetes Ingwerpulver, 1 Prise Anis, ¼ TL Zimt, ¼ TL Kardamom, ¼ TL Kurkuma, ½ ganze Nelke oder 1 Prise pulverisierte Nelken, ¼ TL Kreuzkümmel (indischer Cumin), ½ TL Koriander, ¼ TL Senfsamen (schwarz), 1/3 TL schwarzes Salz (Kala Namak), 1 Msp Chili


Ayurveda: Ayurvedische Snacks

Dr. Harsha Gramminger - Autorin bei ViGeno

Ayurveda - Reinigung des Hotelzimmers und ayurvedisch Sacks für Unterwegs.

von Dr. Harsha Gramminger -

Ayurveda - Reinigung des Hotelzimmers.
Wer kennt es nicht, auf Reisen in ein Hotelzimmer zu kommen, in dem es merkwürdig riecht und sich die Energie sehr dicht anfühlt. Selbst in Vier- bis Fünf-Sterne-Hotels kann man zuweilen kaum noch atmen, auch wenn wir in ein mit Luxus ausgestattetes Zimmer kommen. Die Zimmer mögen sauber sein, sind aber in der Regel nicht rein. Die Energien fühlen sich diffus an und bringen unser strapaziertes Vata noch mehr durcheinander - machen es noch mobiler und unruhiger. 

Damit Sie sich in Ihrem Zimmer wohlfühlen, packen Sie am besten Aromaöle, Aurasoma Öle und / oder Räucherstäbchen (Lavendel oder Jatamansi) ein. Vorsicht mit Räucherstäbchen in Hotels: Es kann passieren, dass der Rauchmelder Alarm schlägt, was er allerdings eher selten der Fall ist. Als Aurasoma Öl empfehle ich Rosa Pomander, dieser bringt Liebe ins Zimmer, danach können Sie zur Raumsäuberung noch den weißen Pomander einsetzen oder den weißen Air Conditioner. Für Sie selbst empfehle ich nach der Reise den dunkelroten Pomander, der erdet und Sie schlafen ruhig und entspannt.

Ayurveda - Snacks für Reisende.
Je nachdem, welches Transportmittel gewählt wird (Zug, Auto oder Flugzeug) – jeder bewußt essende Mensch möchte sich natürlich gerne noch etwas „Gesundes“ zum Ausgleich der zumeist nährstoffarmen allgemein angebotenen Reisesnacks einpacken. 

Zugreise und ayurvedische Snacks
Für die Zugreise empfiehlt sich die Vorbereitung eines ayurvedischen Tees (für die ganze Familie des Tridoshic Tees) und das Mitführen in einer Thermoskanne. Frisches süßes Obst für Vata – Pitta Typen, vorbereitete ayurvedische Suppen (ebenfalls in einer Thermoskanne mitführbar!) oder ein Tridoshic Kitchari – das klassische ayurvedische Rezept – im Warmhaltegeschirr.


Ayurveda - Übersäuerung

Dr. Harsha Gramminger - Autorin bei ViGeno

Übersäuerung – Ayurvedische Hilfe für die heimliche Volkskrankheit Nr. 1.

von Dr. Harsha Gramminger -

Was verstehen wir unter Übersäuerung?
Sprechen wir von Übersäuerung, handelt es sich nicht nur um das allgemein bekannte „Saure Aufstoßen“ oder „Sodbrennen“.

Übersäuerung kann in unserem Körper über einen mehr oder minder mittelfristigen Zeitraum zu zahlreichen chronischen Leiden führen, die mitunter schwerwiegende Formen annehmen können.
Hierzu zählen u.a. Chronische Magen- / Darmstörungen, Reflux Ösophagitis (Speiseröhrenentzündung), Magengeschwüre, Osteoporose, Neurodermitis oder ähnlich entzündliche Geschehen, Rheuma / Gicht, Allergien, Diabetes, Depression, Müdigkeit, Energielosigkeit.

In den alternativen Heilphilosophien wird zudem ein recht direkter Zusammenhang zwischen Übersäuerung und Krankheitsgeschehen wie Schlaganfall, Krebs und / oder Herzinfarkt gesehen.
Ayurvedisch betrachtet kommt die Übersäuerung der Ansammlung von „Ama“ im Körper gleich:
Hierbei wirken viele Faktoren wie ungesunde Ernährung, Diät, ein abträglicher Lebensstil, kombiniert mit verdrängten Problemen und Gefühlen, zusammen. Das Gleichgewicht der einzelnen Doshas Vata, Pitta, Kapha gerät gehörig in Schwanken, was wiederum das zentrale Element des Stoffwechsels im Ayurveda (das Verdauungsfeuer „Agni“) empfindlich stören kann: Es kommt zu einer schlechten Verwertung der Nahrung, Restbestände und Toxine verbleiben im Körper und werden in den verschiedenen Geweben abgelagert.  Diese giftige (bis tödliche) zäh - klebrige Substanz an „Restbeständen“ wird „Ama“ genannt. „Ama“ wird im Ayurveda als Wurzel vielfacher Krankheitsgeschehen gesehen. 

Wenn „Ama“ im System vorhanden ist, wird dieses signalisiert durch ein Gefühl von Müdigkeit und Schwere, was bis zu mentaler Verwirrung führen kann. Schlechter Atem, Diarrhö, Verstopfung, schwerer Belag auf der Zunge etc. sind weitere Anzeichen für „Ama“, sowie auch Gelenkschmerzen und Steifheit.
All diese ayurvedisch betrachteten Ansätze kommen den Symptomen der Übersäuerung in der klassischen Medizin sehr nahe oder sind größtenteils kongruent.

Im Szenario einer Übersäuerung liegt ein Ungleichgewicht des Säure – Basen – Haushaltes im Körper vor. Fakt ist, dass ohne jegliche Säure, unser Organismus keinesfalls funktionieren könnte, liegen aber permanente Überschüsse an Säure vor, werden diese im Bindegewebe und dem gelenknahen Geweben abgelagert.  Im populärpublizstischen Sinne werden diese dann als „Schlacken“  bezeichnet.


Gesundheit: Ayurveda

Dr. med. Harsha Gramminger - Autorin bei ViGeno

Ayurveda - 5000 Jahre Weisheit

von Dr. med. Harsha Gramminger -

Ayurveda - 5000 Jahre Weisheit als hochmodernes Berufs- und Persönlichkeitsbild in einer Zeit der zunehmenden Kontaktlosigkeit und Entfremdung von Körper und Geist.

AYURVEDA - das bedeutet so viel wie die „Lehre von einem langen, gesunden und erfüllten Leben“.  Als jahrtausendealte Wissenschaft um die Gesundheit und Konstitution der Menschen integriert die Ayurveda nicht nur medizinische Maßnahmen wie Präparate und medizinische Heilbehandlungen in den Prozess einer Genesung bzw. Prävention, sondern verinnerlicht hierbei auch „weichere“ (damit aber nicht minder wichtige!) Komponenten wie Atemübungen, Ernährung, Meditation, körperliche Aktivität (Yoga!) als auch Öl- und Massageanwendungen in die Behandlung des immer als Individuum betrachteten Patienten.

Die ayurvedische Lehre versteht den Menschen als Mikrokosmos, ein Universum für sich. Das macht auch jeden Behandlungs- oder jeden Präventionsansatz in dieser Lehre immer wieder anders und persönlich. Ein Höchstmaß an Sensibilität, Kanalisieren und „Hineinfühlen“ in das jeweilige Gegenüber ist hier vom Therapeuten / Arzt gefordert. 

Westliche Medizin tendiert häufig dazu, das Individuelle zu generalisieren und in Kategorien zusammenzufassen, sprich: was einer Majorität von Patienten gemeinsam ist, wird zur Norm erhoben.
Ayurvedisch beurteilt, muss auch die Norm individuell betrachtet werden, denn jede menschliche Konstitution verfügt über ihre spezifischen emotionalen wie faktischen Lebensumstände, Temperamente und Reaktions- bzw. Funktionsweisen. Im ayurvedischen Behandlungsansatz wird entsprechend die Gefahr einer standardisierten „Schubladenmedizin“ komplett unterlaufen.


Master Sai Cholleti Gewinnspiel 2019

Master Sai Cholleti Gewinnspiel 2019

  

Gewinnen Sie vom 14.10. - 25.10.2019 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

maona TV

Anzeige

Arkturianische Schule

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige