Sterben

Die dunkle Nacht der Seele

Anzeige
Heike Pranama Wagner - Autorin bei ViGeno

Durch die dunkle Nacht in die Lebendigkeit

 

von Heike Pranama Wagner -

 

Die dunkle Nacht der Seele - ein düsteres Thema für die dunkle Jahreszeit oder ein Wegweiser zur Lebendigkeit des Seins?
Ich möchte dir hier aufzeigen, wie du durch die dunkle Nacht der Seele kommst und die Lebendigkeit der Wirklichkeit er-leben kannst.


Bewusstsein - Gedanken über den Tod

Anzeige
Sara Marija Hardenberg - Autorin bei ViGeno

Bewusstsein: Gedanken über den Tod.

 

von Marija Hardenberg -
 

 

Karfreitag – Ein Tag, der uns Anlass sein darf, unsere eigene Vergänglichkeit zu reflektieren - DEIN TOD!
Wie ist das für Dich, wenn Du „DEIN TOD“ liest? Macht Dir das Angst, willst Du gleich wegklicken und etwas anderes vor Deinen Augen sehen, um Dich „bloss nicht“ an Deine eigene Vergänglichkeit zu erinnern? Ich meine nicht so „lapidar“: Klar weiß ich, dass ich irgendwann einmal sterben werde!


Angst vor dem Tod

Anzeige
Kerstin Werner - Autorin bei ViGeno

Eine berührende Geschichte
über die Angst vor dem Tod. 

 

von Kerstin Werner -
 

 ___________________________________________
Bevor ihr sie lest, möchte ich dazu erwähnen: Sie ist wahr.
Ich habe sie geschrieben als meine Oma starb.
♥  R.I.P  ♥
---------------------------------------------------------------------------------

Hast du Angst vor dem Tod?
Omi, wie sie liebevoll von ihrem Urenkel Henri genannt wurde, saß mit 86 Jahren in ihrem Schaukelstuhl und genoss die Zeit, die sie mit ihm verbringen durfte. Wenn er das Wohnzimmer betrat, strahlte ihr Gesicht und ihre Augen leuchteten. Auch wenn sie sich nicht mehr so bewegen konnte wie sie wollte, mit ihrem Rollator kam sie immer noch bis zum Süßigkeitenschrank, um Henri zu verwöhnen.


Bewusstsein: Tod

Anzeige
Nathalie Schmidt - Autorin bei ViGeno

Bewusstsein: Tabuthema der Tod.

 

von Nathalie Schmidt -

Der Tod ist Teil des Lebens.
In unserer Gesellschaft ist der Tod immer noch ein Tabuthema. Er wird gerne ignoriert, denn viele Menschen meinen ihn dadurch aus ihrem Leben ausgrenzen zu können. Doch der Tod ist Teil unseres Lebens. Umso mehr man ihn versucht zu ignorieren, umso härter schlägt er irgendwann zu.


KOLUMNE - Karawane der Freude - November 2011

Anzeige
Karl Gamper - Autor bei ViGeno

Impressionen zum Thema Tod und Sterben.

von Karl Gamper -

Dies ist ein sehr persönlicher Bericht. Den braucht es auch, denn Sterben, Tod, die Vergänglichkeit des Körpers und alle Betrachtungen, die damit einher gehen, sind ein zutiefst privates und im Grunde intimes Thema. Ein Thema, das in unserer Gesellschaft tabuisiert ist. Über den Tod zu sprechen, noch dazu über den eigenen, ist in unseren Breiten kein Partyhit.

Doch ich bin in einem Alter, wo das Sterben des Körpers angeschaut werden will. Mit Demut. Mit Liebe. Mit Mitgefühl und Wachheit. Denn dieses Sterben wird kommen, wann auch immer – und die Hoffnung sagt: Mögen noch ein paar gute Jahre vor mir liegen.


!!! WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle auf unserer Website, auf per Hyperlink verknüpften Websites, in verbundenen Anwendungen, in Foren, in Blogs, in sozialen Netzwerken und auf anderen Plattformen („Website”) veröffentlichten Inhalte stellen nur die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein. In Bezug auf diese Inhalte geben wir keinerlei Garantien unter anderem hinsichtlich Richtigkeit und Aktualität. Die von uns bereitgestellten Inhalte stellen keinerlei medizinische Beratung oder sonstige Beratung zu irgendeinem Zweck dar. Zudem möchten wir Sie hinweisen, dass die Wirkung alternativmedizinischer Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von alternativmedizinischen Mitteln/Produkten und Behandlungsmethoden ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass alternativmedizinische Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben. Die auf unserer Website bereitgestellten Inhalte dienen in keinem Fall als Aufforderung oder Angebot.