Placebo

Das negative Wunschkonzert der Einbildungskraft

Anzeige
Rade Maric - Das negative Wunschkonzert der Einbildungskraft

"Ich werde schaden" -

Das negative Wunschkonzert der Einbildungskraft

 

von Rade Maric

 

Der sogenannte Nocebo-Effekt, mit dem sich die Medizin heute verstärkt befasst, ist das negative Pendant zum Placebo-Effekt. Er lässt sich daher besonders gut vom Placebo-Effekt her erschließen: In zahlreichen Studien konnte nachgewiesen werden, dass es eine messbare Wirkung wirkstofffreier Medikament gibt. Nicht rein gefühlsmäßig geht es den Probanden besser, sondern stofflich. Ziel derartiger Untersuchungen war es nachzuweisen, dass der Placebo-Effekt kein eingebildeter Effekt ist.


Gesundheit: Das Loslösen von gängigen Mustern

Anzeige
Frank Seefelder - Autor bei ViGeno

Lösen Sie sich von gängigen Verhaltensmustern.

von Frank Seefelder

Wir alle sind in irgendeiner Form in bestimmten Verhaltensmustern gefangen. Der Griff zur Schmerztablette ist ein gängiges Muster, dem viele Menschen folgen. Es ist eine einfache und erprobte Handlungsweise zur Eindämmung des akuten, gesundheitlichen Problems. Die Frage nach der Ursache stellt sich erst dann, wenn dieses Mittel nicht wirkt. Dann müssen wir eine Änderung vornehmen, die unseren Lebensgewohnheiten entgegensteht.


!!! WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle auf unserer Website, auf per Hyperlink verknüpften Websites, in verbundenen Anwendungen, in Foren, in Blogs, in sozialen Netzwerken und auf anderen Plattformen („Website”) veröffentlichten Inhalte stellen nur die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein. In Bezug auf diese Inhalte geben wir keinerlei Garantien unter anderem hinsichtlich Richtigkeit und Aktualität. Die von uns bereitgestellten Inhalte stellen keinerlei medizinische Beratung oder sonstige Beratung zu irgendeinem Zweck dar. Zudem möchten wir Sie hinweisen, dass die Wirkung alternativmedizinischer Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von alternativmedizinischen Mitteln/Produkten und Behandlungsmethoden ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass alternativmedizinische Mittel/Produkte und Behandlungsmethoden krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben. Die auf unserer Website bereitgestellten Inhalte dienen in keinem Fall als Aufforderung oder Angebot.