Georg Dehn

Am Anfang war das Licht

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Der Film: Am Anfang war das Licht

von Georg Dehn

Nachdem ich allein wegen des Trailers den Film schon verrissen hatte, war ich zunächst positiv überrascht. Ich hätte auch kein Problem, Fehler einzugestehen und sah mit Spannung einen Film, dessen Fazit gar nicht die Lichtnahrung ist, sondern vollwertige, gesunde Ernährung.

Der Film hält also etwas anderes, als er vorgibt. Allerdings ist das Kernthema positiv überbewertet. Alle Protagonisten sind durchweg dafür bekannt oder geben auch im Film zu, gelegentlich ein wenig zu essen.


Astrologie: Karmische Konstellationen in aufeinander folgenden Leben - Reinkarnation

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Astrologie und Reinkarnation – karmische Konstellationen in aufeinander folgenden Leben

von Georg Dehn

Es gibt inzwischen eine ganze Reihe Herangehensweisen um eine Aussage über andere Leben zu gewinnen.

Es gibt keine eindeutige Methode und zum Glück auch erst recht keine Lehre. Ansatzweise in der indischen Astrologie.


Astrologie und Reinkarnation

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Astrologie und Reinkarnation

von Georg Dehn

Vorankündigung meiner neuen Artikelreihe zu Astrologie und Reinkarnation.

Ein gutes Hilfsmittel zur Reinkarnationsforschung kann die Astrologie sein.

In nicht seltenen Fällen stoßen wir bei den Reinkarnation Erkundungen über vorherige Leben auf bekannte Namen.


Buddhismus in Thailand

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Buddhismus in Thailand

von Georg Dehn

Thailands Buddhismus gehört der Richtung des Theravada an, der in ganz Südostasien sowie Sri Lanka stark verbreitet ist. Kennzeichen ist das orangene Gewand der Mönche.

In der Beobachtung des Alltags auf dem Land hat Hedwig Kolonko in ihrem neuen Buch interessantes Material zusammen getragen, um die volkstümliche Anwendung zu verstehen. Dabei werden auch Gedanken wach gerufen, wie aus integraler Sicht Religionen einzustufen sind.


Astrologie: Diskussion um 2012 und eine astrologische Überlegung

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Die Diskussion um 2012 und eine astrologische Überlegung 

von Georg Dehn

In die immer wieder sich erneuernde Diskussion um 2012 möchte ich noch eine astrologische Überlegung zu Bedacht geben.

Was sind 2 Jahre im Verhältnis zu 26.000 Jahren?


Bardon als Lebenshilfe

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Lieber Herr Dehn,

mit großem Interesse lese ich Ihr "Buch Abramelin". Nun würde mich interessieren welche Erfahrungen/Vergleiche Sie mit dem System von Franz Bardon, vor allem in Bezug auf sein zweites Werk "Die Praxis der magischen Evokation" gemacht/gezogen haben. Ich freue mich sehr über Ihre Antwort und natürlich auf neue Erkenntnisse.

Vielen Dank und viele Grüße
. . .

Antwort von Georg Dehn


Thailand eine Oase der Menschlichkeit?

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Realistische Wahrnehmung der Oase Thailand

von Georg Dehn

Buddhismus in Thailand macht aus dem Land eine Oase der Menschlichkeit. Ich bin schon mehrmals gerne da hingefahren und bewundere die Menschen für Ihre Genügsamkeit und Lebensfreude.

Hedwig Kolonko traf einen Mann, in den sie sich verliebte und nach Thailand umsiedelte. Im selben Dorf ein Weißer mit Thaifrau. Sie lebt Jahre im Hinterland und beobachtet das Leben des inzwischen zum Freund gewordenen Weißen und hat dadurch auch eine veränderte, nämlich realistischere Wahrnehmung dafür, wie mit ihr selbst umgegangen wird.


Radikale Gesellschaftskritik

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

von Georg Dehn

Wir wissen, die Mitwelt, die Politik, die Wirtschaft, die Währung. Alles im Eimer.
Wir wissen, das liegt an ganz bestimmten Mechanismen, Verantwortlichen, dem System an sich.
Wir wissen, es ist die Hochfinanz, die Verbände, die Hedgefonds und Heuschrecken.

Radikale Gesellschaftskritik


Nietzsche - Ecce Homo

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

Ihr hattet euch noch nicht gesucht: da fandet ihr mich. So tun alle Gläubigen; darum ist es so wenig mit allem Glauben.


Interessantes: Das Gebet

Georg Dehn - Autor bei ViGeno

An wen oder was beten wir?

Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn.

von Georg Dehn

Der schöne Satz sagt uns, dass Gott sich in uns, dem Menschen erblickt.
Dürfen wir dann noch an Gott beten? Ist in dieser bildhaften Einheit es nicht eine Gottlosigkeit an Gott zu beten anstatt den Mitmenschen wie Gott, d.h. wie mich selbst zu verehren?


Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Kongress DGH - Dachverband Geistiges Heilen

Anzeige

aqasha Shop

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige