Glückliche Seele = glückliches Leben

Lara’Marie Obermaier - Autorin bei ViGeno

Glückliche Seele = glückliches Leben

 

von Lara’Marie Obermaier -
 

 

Inneres Heilen mit schamanischer Frequenzmedizin

„Frau Obermaier, was haben Sie gestern mit mir gemacht? Ich meine das im positiven Sinne. Ich fühle mich wie vor 30 Jahren. Ich bin voller Elan, Konzentration, meine Müdigkeit ist weg und ich kann ganz klar denken.“ Das schrieb mir gestern ein über 70jähriger Klient, den ich in dieser Woche zum zweiten Mal in einer Einzelsitzung begleiten durfte. Seine Geschichte und sein Entwicklungsprozess berühren mich sehr. Er hat immer noch ein Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern, ist körperlich gesund. Von außen betrachtet ist sein Leben komfortabel. Was ihn zu mir brachte war die Erkenntnis, dass das Wichtigste für ihn jedoch sein Seelenheil ist.

Was mir in Sitzungen mit Klienten immer wieder auffällt: es ist, als ob wir auf zwei Spuren laufen. Die eine ist die im Außen sichtbare. Diese Spur bestimmt, wie wir unser Leben gestalten, welcher Arbeit wir nachgehen, in was wir unsere Energie hineinstecken. Hier zeigt sich, wie wir Familie, Freundschaften, Beruf, Gesundheit und Erfolg entwickeln und handhaben. Auf dieser Ebene versuchen wir auch zu verändern, wenn uns etwas nicht gefällt, nicht glücklich macht. Hier geben wir uns unsere eigenen Belohnungssysteme. Das kann beim einen das Tango-Tanzen sein, schöne Urlaube, Genuss-Essen, spirituelle Workshops oder Reisen, Sport usw. Das alles sind dann unsere Ressourcen, um uns aufzuladen.

Wenn diese Belohnungssysteme ausreichen würden, dann müssten wir doch alle glücklich und gesund sein. Doch dem ist nicht so. Wie im Falle des zitierten Klienten. Denn was uns wirklich lenkt oder lenken möchte, ist die zweite Spur. Und diese ist nicht sichtbar, kaum greifbar. Zu dieser Spur kommen wir nur schwer in Kontakt. Als Beispiel können wir uns die Festplatte unseres Computers vorstellen.

Wir schreiben auf dem Computer, wir bearbeiten vielleicht unser Fotoalbum, wir pflegen unsere E-Mails. Doch das, was den Computer steuert, was sich darin verbirgt und wo sich auch unbemerkt Viren einnisten können, das ist die Festplatte. Und von der haben die wenigsten von uns eine Ahnung. Doch was auf der Festplatte installiert ist, bestimmt, wie wir den Computer handhaben können. Was nicht als Programm gespeichert ist, können wir nicht aufrufen. Was sich unbemerkt eingeschmuggelt hat und im Hintergrund arbeitet und lenkt, nehmen wir nicht wahr.

So ähnlich geht es uns auch in unserem Leben. Auf der Oberfläche arbeiten wir, da haben wir scheinbar alles im Griff. Wir denken, wir steuern alles. Und dann wundern wir uns, wenn wir immer wieder das Gefühl haben: da fehlt etwas. Eigentlich möchte ich doch ganz etwas anderes, doch es geht nicht. Das ist nun mal mein Leben. Wenn wir völlig frustriert oder verzweifelt sind, dann brechen wir vielleicht aus und versuchen, uns etwas Neues aufzubauen. Seien es Beziehungen oder ein anderer Beruf. Doch das ist die Veränderung auf der Oberfläche.

Genau wie beim Computer die Festplatte steuert die zweite Spur unsere Wahrnehmung, unsere Gefühle und was wir für uns zulassen oder nicht.

Der beruflich sehr erfolgreiche Klient litt im tiefen Inneren immer noch unter seinen frühen Kindheitserinnerungen der Ablehnung seiner Mutter und der Gewalttätigkeit des Vaters. In ihm war eine, alles unterwandernde, Scham und die Grund-Überzeugung, nicht gut genug zu sein. Für ihn waren diese zutiefst verborgenen Gefühle und Überzeugungen der Motor für seinen beruflichen Erfolg, so nach dem Motto: ich beweise es Euch allen. Doch glücklich gemacht oder, wie er es nannte, sein Seelenheil gebracht, hatte es ihn nur auf der sichtbaren Spur. Das Darunterliegende war immer noch unglücklich, fühlte sich immer noch ungeliebt.

Das, was ich hier als zweite Spur bezeichne, ist unsere Seele und die in unserem Unbewussten (wie die Festplatte) gespeicherten Erfahrungen. Hier liegen aber auch unsere Ressourcen. Genau wie beim Computer: wenn wir ein Programm nicht kennen, dann können wir auch nicht das Potential ausreizen.

Für mich ist also bei jeder Klienten-Sitzung ausschlaggebend: was will die Seele des Klienten, was sind die zutiefst vergrabenen Verletzungen, die wie ein Unterton im ganzen Leben mitschwingen. Es nützt wenig, die äußeren Umstände zu verändern, denn wir nehmen uns immer selbst mit. Die schamanischen Mystiker lehren: Willst Du wirklich eine Veränderung erreichen, dann reicht es nicht, deine Sandburg an einer anderen Stelle des Flusses zu bauen. Bei der nächsten Überschwemmung wird diese auch wieder fortgerissen werden. Du musst zur Quelle des Flusses gehen und hier den Flusslauf verändern – dann werden deine Sandburgen zu festen, langlebigen Häusern werden und deine Gärten dauerhaft blühen.

Deshalb ist mein Ansatz: was ist die wirkliche Quelle des Traumas, wo geschah es zuerst. Das kann weit, weit zurückliegen. Denn wir alle sind unendliche Wesen und haben deshalb auf der bildlichen Festplatte unserer Großen Seele viele Erfahrungen abgespeichert, den einen oder anderen Virus unbemerkt eingespielt bekommen oder haben es hier in diesem Leben noch nicht geschafft, mit den Anforderungen des irdischen Seins zurecht zu kommen. Das sind dann oft die Klienten die sagen, sie seien auf der Erde völlig falsch und würden am liebsten wieder heimgehen.

Ein durchgreifender Erfolg, eine Nachhaltigkeit in der Verbesserung des Befindens kann nur erreicht werden, wenn das Trauma am Ursprung aufgelöst wurde. So, wie jetzt bei dem eingangs erwähnten Klienten. Die Verletzungen der Scham und der Ablehnung war en viel, viel älter als die schlimmen Kindheitserfahrungen, die er durchleben musste. In seinem Fall erhöhte ich die Schwingung und Frequenz in ihm mithilfe der Frequenz der Urquelle, so dass ich ihn in einen Zustand bringen konnte, der den höchsten Dimensionen entspricht.

Ich nenne diese Ebene das Schöpfungsuniversum. Die Arbeiten hier sind ganz fein, die Klienten erreichen oft den Gammawellen-Zustand. Gamma Wellen bewirken Bewusstseinserfahrungen wie Einssein im täglichen Leben, Wahrnehmen der Multidimensionalität, Gefühle von physischer Kraft, Ausgeglichenheit, Frieden, Inspiration, Liebe und Glück, Synthese aus Individualität und transpersonalem Einheitsbewusstsein. In diesem Zustand können die Urverletzungen sehr behutsam aufgelöst werden. Das hat der über 70jährige Klient erlebt. Das wird in seinem Leben endlich die beiden Spuren in Harmonie bringen. Wie man das auch für seine Klienten erreichen kann, gebe ich in meiner Ausbildung „Fieldhealing“ weiter.

Herzlichst
Lara’Marie Obermaier
www.laramarieobermaier.com

Lara’Marie Obermaier

 


Lotus Vita Trinkflaschen

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Schöpferin der Fieldhealing Methode (Schamanische Frequenzmedizin)

Gründerin des LamarOm-Instituts für Energie- und Frequenz Ausbildungen - Coach & Heilpraktikerin für Psychotherapie - Fachexpertin für indigene Mythologie und Mystik - Referentin - Autorin

genesis pro life Gewinnspiel

genesis pro life - August Gewinnspiel

  

Gewinnen Sie vom 10.08. - 21.08.2020 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Anzeige

18. Kongress Geistiges Heilen - DGH

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige