Schamanismus - Kraftort - Garten - Wohnung

Ute Schäfer - Autorin bei ViGeno

Was sind Kraftorte - wo finde ich Kraftorte - wie mache ich einen Ort zum Kraftort.

  

von Ute Schäfer -
 

 

Kraftorte.
Natürliche Kraftorte sind im allgemeinen Punkte in der Landschaft die sich durch eine hohe Energiedichte auszeichnen. Die Kraft der Orte unterscheidet sich in der Regel voneinander da die Geländeformationen, der Gebrauch des Ortes und der Untergrund eine wesentliche Rolle spielt.

Findlinge erstellen auf Grund ihrer Größe, Steinform und Art des Gesteins ein kompaktes Energiefeld.
Dieser Stein, ca. 2,50mtr. hoch erzeugt, da er auf einem Kreuzungspunkt liegt (Frontansicht Steifen auf dem Stein, Seite links der dunkle Strich zeigt die energieführende Linie) eine erspürbare Energie von ca. 20/25 mtr. in einem etwas eiförmigen Kreis.

Dies ist ein absolut natürlicher Kraftort, ohne Zutun des Menschen.

Durch die Energien des Wassers einfangen und ihnen eine neue Richtung geben, schufen schon die Kelten Kraft und Opferplätze. Diese sind heute unter alten, heilkräftigen Kirchen zu finden. Viele Wallfahrtskirchen sind auf römischen Quellheiligtümern errichtet. Diese stehen wiederrum auf alten Heiligtümern der Kelten.

Auch niederfrequente Orte können Kraftorte sein. Es ist ein Irrtum anzunehmen es gäbe nur aufbauende Kraftorte. Schon die frühen Iren, zu Zeiten der Klankriege, nutzten Kraftorte die eine aggressive Energie abgaben.

Hier wurden die Krieger versammelt um sie auf den bevorstehenden Kampf vorzubereiten.
Ich habe die Kraft dieses Ortes in Irland erfahren dürfen, als wir uns  in diesem, mit einem Erdwall geschützten Platz begaben. Innerhalb 15 Min. wurde die Stimmung gereizt, nach ca.30Min. waren alle bist aufs äußerste angespannt und aggressiv. Das alles passierte in so kurzer Zeit und das obwohl die Gruppe zuvor harmonisch und ausgeglichen war.

Erst 2-3 Stunden nachdem wir diesen Platz verlassen hatten besserte sich die Stimmung, wurde ausgeglichen und harmonisch.

Das nächste Bild zeigt eine Steinspirale  auf Rügen. (Kreideküste)

Der Steinkreis ist strandnah aufgebaut und hat einen Durchmesser von ca. 7 Meter, also ist die Spirale gut zu laufen. Da ich keine Rute oder Pendel bei mir hatte ging ich den Kreis mehrfach ab. Auffallend war, wenn ich in der Mitte stand hatte ich das Gefühl als wäre die Welt da draußen ein wenig in den Hintergrund gerückt, beinahe so als wenn ich im Schwimmbad liege und dort so, mit geschlossenen Augen, vor mich hinträume.

Da wir jedoch im täglichen Leben wenig Zeit haben solche Kraftplätze zu besuchen ist es sinnvoll sich einen Kraftplatz zu gestalten.

Oft genutzt und gepflegt steigert sich im Laufe der Zeit die Ausstrahlung des Ortes um ein vielfaches.
Kraftplätze zu gestalten ist einfach, macht Spass und ist an Anfang etwas zeitintensiv und wenn man es sich richtig einteilt, kann man viele Dinge auch nebenbei erledigen.

So können Sie die passenden Naturmaterialien bei Spaziergängen sammelt. Je nach Art des Platzes mal hier und da etwas zukaufen ( Bergkristall, Rosenquarz e.t.c.), so belastet es die Haushaltskasse nicht übermäßig. Sie können den Platz auch nur mit gefundenen Materialien erschaffen.

Kraftplatz - natürliche Materialien zum selbst sammeln:
Gebrauchen kann man
Steine jeglicher Art und Form, je nachdem was sie vorhaben
Kristalle
Metalle – Gold und Silber  -  jedoch zum Erden -  Eisen oder Blei (giftig)
Farben
Räucherwerk
Blumen, Pflanzen
Bilder / Ikonen
Ev. Ritualwerkzeug
Pyramiden hierbei ist auf den Neigungswinkel zu achten
Symbole – Kreis, Medizinrad, Spiralen, Wellen Pfeile, Dreiecke, Punkte, Strahlen u.v.m.
Und eine Stelle in Haus oder im Garten/Balkon.

Sinnvolle Investition für den Garten.
Diese Stein erzeugt aus sich ein drehendes Energiefeld, Größe ca. 60 mal 50 cm, kostet ca. 250-300€
Gibt es im Baumarkt, bei Steinmetzen oder Steinkünstlern. So ein schönes Stück muss man leider suchen, oder aussuchen und bestellen.

Kraftplatz im Garten
Stellt euch auf die Stelle welche ihr als Kraftplatz vorgesehen habt. Vorher Schuhe ausziehen, senkrecht hinstellen, die Hände mit der Handfläche nach unten halten. Schließen Sie die Augen und konzentrieren sich auf den Atem. Ca. 2-3 Minuten. Danach lassen Sie, mit geschlossenen Augen alles was der Ort von sich gibt auf sich einströmen.

Nehmen Sie sich Zeit, mindestens 15, besser 20 Min. und mehr.

Fühlen Sie sich in den Ort hinein, seien Sie der Ort. Denken Sie dabei ab und zu an das Thema, also für welchen Zweck der Ort dienlich sein sollte. Sagt ihr Gefühl, ihr Herz okay – dann nehmen Sie diesen Ort, Haben Sie Zweifel, auch nur ganze leise, verwerfen Sie den Ort und suchen sich einen anderen.

Zwecke für spezielle Kraftorte könnten sein:
Körperliche Kraft
Körperliche Gesundheit
Intuition, Klarheit, Weisheit
Beredsamkeit
Lernfähigkeit
Ihr eigenes Anliegen.

Haben Sie noch eine andere Person zu Hilfe, können Sie auf den kinesiologischen Armtest zurückgreifen. Stellen Sie sich auf die Stelle die zum Kraftplatz erkoren ist. Die andere Person bitte außerhalb des Platzes warten lassen. Auch während des Testens sollte Sie außerhalb bleiben während die betreffende Person, dessen Kraftplatz es werden soll, innerhalb des Areals bleibt.

Ist der Körper nun komplett auf die Energie des Ortes eingependelt, es stören keine Gedanken, Einsichten oder Vorurteile mehr, dann kann der Test durchgeführt werden.

Fragen könnten sein
Stärkt mich die Stelle?  ---  Gut für einen Kraftplatz
Ist die Stelle neutral?  --- Kraftplatz möglich
Ladet mich die Stelle ab?  --- Kraftplatz nicht sinnvoll   --  es sei denn er sollte zum Abladen verwendet werden.

Kraftplatz in der Wohnung.
Sucht einen ungestörten Platz an dem die Dinge die platziert werden können ohne ständig weggeräumt   werden zu müssen.

Oftmals ist es in einer Wohnung nicht möglich einen total geomantisch ungestörten Platz zu finden. Wenn doch wäre das super.

Im Normalfall muss eine Ecke oder ein kleines Tischchen ausreichen.
Hier wären Kristalle sinnvoll oder kleine Steinchen, aufgelesen beim Spaziergang, Blumen (keine getrocknete) bringen Lebenskraft. Ein kleines Stöckchen tut es schon. Bitte immer pflegen da tote, verdorrte oder verfaulte Pflanzen stagnierende Energien erschaffen.

Eine Ikone kann Wunder wirken, im wahrsten Sinne des Wortes, ein Bild mit Ahnen, eine Kerze, alles was euch lieb und heilig ist.

Auch hier ist Kontinuität wichtig und die Kraft aufzubauen und zu erhalten.

In früheren Zeiten und auch jetzt noch, im Madonnenländchen und in Bayern, ist der Herrgottswinkel im Haus Normalität. Hier sieht man, selbst die Kirche arbeitet mit Kraftplätzen.

Herzlichst
Ute Schäfer

 


Anzeige

 

Mehr zum Autor dieses Artikels

Spirituelle Veranstaltungen 2017

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Einkommen im Internet automatisch verdienen

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Anzeige

Metatron Engel Event 2015

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Anzeige

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Zapper Clark - VitaLation

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno