Bewusstsein: friedvoll Leben

Christian Rieken - Autor bei ViGeno

Bewusstsein und das Tor zum friedvollen Leben.

von Christian Rieken -

Bewusstsein - friedvolles Leben.
Es gibt so viele Menschen, die Dir Glück versprechen oder verkaufen wollen. Sie sprechen über großartige Erfolge, die Du durch ein bestimmtes Denken oder Tun ernten wirst. Du musst nur dieses oder jenes tun, und schon wird Dein Leben voller Glück und Freude sein.

Und wenn das nicht ausreicht, heißt es, dann lerne einfach Deine Gefühle „umzuprogrammieren“, denn Deine Gefühle sollen ja angeblich Deine Realität erschaffen. Es ist also im Grunde genommen alles ganz einfach: Denke anders und fühle anders, und Du erlebst etwas anderes. Alles ganz easy, Du bist der Schöpfer und nur weil Dir das noch keiner gesagt hat, hast Du Leid oder bist wortwörtlich „so am Arsch“ in Deinem Leben. 

Eigentlich könntest Du also alles lenken und leiten und alles unter Kontrolle haben, Du musst Dich nur auf die Liebe konzentrieren und alles wird gut. Amen

Ich habe da ein paar Gedanken parat, vielleicht kennst Du sie auch:
„Mein Gott muss ich doof sein, ich muss ja so was von beschränkt sein, ich muss ja derart fehlerhaft und unvollkommen sein, denn ich bin immer noch nicht 100 Prozent gesund, ich werde immer noch älter und vielleicht kränker, ich habe immer noch Schmerzen, ich habe immer noch destruktive Gedanken und ich habe immer noch leidvolle Gefühle, ich erlebe immer noch das Thema „erfüllte Beziehung“ als ziemlich anspruchsvolle Herausforderung, ich habe immer noch nicht annähernd all das erreicht, was ich gerne hätte und ich bin immer noch kein Multimillionär und ich habe immer noch nicht die Welt gerettet und Frieden in mir! 

Und um deutlicher zu machen, worum es mir geht: Wenn ich der Tag wäre, könnte ich beklagen, immer noch nicht die Nacht besiegt zu haben, oder umgekehrt!

Vielleicht geht es Dir ja ähnlich und vielleicht bist Du es leid, ständig in den Spiegel zu gucken und Dich zu fragen, „was um Gotteswillen soll ich denn noch tun? Wo soll ich denn noch suchen? Was mache ich nur falsch? Warum klappt es bei anderen, nur nicht bei mir?“

Und in dieser Hinsicht darf ich dich beruhigen, denn es klappt auch bei anderen nicht und oftmals am wenigsten bei denen, die uns am meisten davon erzählen und auch ich habe lange Zeit dazu gehört.

Das grundlegende Problem ist, dass wir etwas suchen, das von seiner Qualität immer eine Münze mit zwei Seiten ist. Wir suche stets nach dem guten Gefühl und vergessen, oder wollen gerne vergessen, dass diese Gefühl nur existiert, weil es den Gegenspieler Leid gibt.

Aber Tag und Nacht gehören zusammen! Das Yin und Yang Symbol zeigt uns sehr deutlich die Welt der Polarität und was uns erwartet, wenn wir etwas in dieser Welt finden. Das Helle wird sich wandeln.

Ja, so ist es, denn wir werden alles verlieren, was wir lieben. Das Dunkle ist stets die Quelle vom Hellen! Ja, auch das ist erlebbar, denn wie viel in sogenannten „Mist“ hast Du schon erlebt, wovon Du einige Tage, Wochen, Monate oder Jahre behauptet hast, es war eine große Quelle für Einsicht oder Wachstum?!

Das Problem ist die Trennung. Wir wollen das Gute vom Schlechten, das Liebe vom Bösen und das Licht vom Schatten trennen, weil wir etwas suchen, womit wir uns identifizieren wollen.

Doch Du musst erkennen, dass Du nicht der Suchende bist. Der indentifizierte Suchende ist nur Dein Denker, Deine Verstand! Er glaubt zu wissen, was richtig und gut ist. Doch beobachte genau. Hat er nicht alles abgelehnt, was später einmal zum größten Geschenk erkannt wurde. JA, das tat er!

Solange wir noch auf der Suche sind, werden wir niemals erkennen können, dass das Suchende und das Gesuchte eines sind. Solange es noch eine Trennung gibt zwischen dem, was wir glauben zu brauchen, und dem, der glaubt etwas zu brauchen, wird dieses Brauchen unerfüllt bleiben und solange wir unseren Fokus noch auf irgend etwas richten was unser Leben glücklicher machen soll, sind wir weit weg von dem einzigen Moment der glücklich SEIN kann: Das Jetzt!

Eine wunderbare Frau hat uns ein großartiges Abschiedsgeschenk gemacht, ich spreche von Bärbel Mohr: Sie hat uns in vielen Büchern und Videos und Vorträgen gelehrt, wie wir unser Leben beim Universum bestellen können und somit echt viel Kontrolle haben!

So weit so gut: Ein Verstandeskonzept vom Denker - eine Methodik. Doch wie weit dies vom tatsächlichen Leben entfernt ist, hat sie uns ohne Worte gelehrt, indem sie selbst in relativ jungen Jahren an Krebs verstarb!  Und sie konnte dies nicht beim Universum reklamieren!

Somit hat sie uns das wunderbarste Geschenk überhaupt gemacht: Die Erkenntnis, dass wir nichts, aber auch gar nichts unter Kontrolle haben.

Diese Einsicht verhilft uns, zu dem Ort in diesem Moment zurückzukommen, der tatsächlich existiert, der nicht kontrolliert werden muss, weil er ja schon da ist, dieser Ort ist genau das, was jetzt da ist. Das was Du jetzt siehst, was Du jetzt fühlst. 

Überprüfe meine folgende Einsicht: Mehr hat Dein Leben noch niemals ausgemacht.
Alles andere ist reine Illusion, denn es basiert immer auf Gedanken, es findet also ausschließlich in Gedanken an die Vergangenheit, sprich Erinnerungen oder Gedanken an die Zukunft, sprich Vorstellung statt. Dieser der Begriff Vorstellung heißt deshalb Vorstellung, weil wir es dem, was tatsächlich ist, voran stellen.

Wir stellen also ein Bild - ein erdachtes Bild, eine geistige Illusion - dem voran, was tatsächlich ist. Dies bringt uns in eine Welt der Märchen und Illusionen, weit ab von dem einzigen Moment in dem wir leben: Jetzt.

Vielleicht wirst Du jetzt sagen, dass Dich die schönen Vorstellungen aber in gute Gefühle hüllen. Vielleicht glaubst Du sogar daran, dass es ein wunderbares mentales Rezept ist, sich zurückzulegen und sich wunderbare Vorstellungen zu machen, denn in der Zeit dieses Traumes ergeht es Dir richtig gut.

Und ich spreche nicht dagegen, ja das ist eine wunderbare mentale Technik, denn wir identifizieren uns eine Zeit lang mit unserem Traum. Das ist herrlich, das ist vergleichbar mit einer Droge, die, wenn wir sie einnehmen, uns heraushebt aus dem tatsächlichen Leben, dem Jetzt und sie trägt uns in ferne Welten, die sich einfach besser an fühlen.

Doch auch hier bitte ich Dich genausten zu überprüfen, ob Du nicht auch immer wieder die Erfahrung gemacht hast, dass die Wirkung der Droge irgendwann nachlässt und danach ist alles beim Alten. Du bist jetzt, Du bist in der Realität dessen, was jetzt gerade ist. Meine Erfahrung ist die, dass die Höhe der Glücksgefühle während der Drogeneinwirkung ein wunderbarer Maßstab dafür sind, wie tief das Leid danach ist.

Herzlichst Christian Rieken

 


Anzeige


Lotus Vita Trinkflaschen

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Anzeige

lotus vitaTrinkwasser Filter

Anzeige

Lebenskraft Messe 2020

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige