Münchhausen, 2012 und das Feuer der Liebe

Bruno Würtenberger - Autor bei ViGeno

Münchhausen, 2012 und das Feuer der Liebe.

von Bruno Würtenberger -

Diese Frage ist sehr leicht zu beantworten: Münchhausen ist überall, vor allem dort, wo jemand behauptet, etwas zu wissen. Münchhausen versteckt sich in jedem Wissenden und je gescheiter einer ist, desto Münchhausen ist er.

Nicht, dass ich etwas gegen gescheite Menschen oder Intelligenz hätte nein, ganz und gar nicht, aber wo Wissen ist, da ist auch Unwissen. Und dies immer in diagonal-prortionalem Verhältnis. Je mehr, desto mehr. Lass mich erklären: Wer nichts weiß, der weiß auch nicht, dass es da so viel zu wissen gäbe und schon gar nicht, dass er selbst nichts von alledem weiß. Das ist Dummheit. Je mehr Dummheit also einer hat, desto mehr Gescheitheit befindet sich ausserhalb seiner Reichweite. Allerdings wird – je mehr einer weiß – der Raum und die zu erwartende Menge an potentiellem Wissen ebenfalls grösser. Somit sind die vermeintlichen Experten überraschender- jedoch logischerweise dennoch unwissend genug um ebenfalls als nicht besonders Wissende bezeichnet werden zu dürfen. Diese sind zwar nicht dumm, aber dumm wäre es, nur weil man ein Experte ist, sich als Wissender zu betrachten.
Ja, da ist noch so viel Wissen da draussen, dass wohl nur ein Töricht behaupten kann, dass er viel wisse. Daher sind für mich alle die glauben viel zu wissen, Münchhausener. Ohje, gerade fällt mir auf, dass auch ich denke, dass ich so einiges – um nicht zu sagen sehr viel – zu wissen glaube. Reingefallen! Willkommen im Club also und schön, dass wir somit festgestellt haben, dass Münchhausen ich selbst bin und natürlich auch Du.

Wie oft ertappen wir uns doch alle immer wieder selbst dabei, dass wir ums Rechthaben kämpfen?! Jede Streiterei dreht sich also in irgendeiner Form ums Rechthaben. Münchhausens Kanonenkugel ist also nicht unbedingt der Stein der Weisen, sondern viel eher die Luftblase eingebildeter Weisheit auf der wir alle dahinfliegen. Natürlich immer schön über den Köpfen aller die behaupten, dass sie es besser wissen.
Ein Lügner aber ist Münchhausen nicht! Denn ein Lügner muss über viel Wissen verfügen, damit er nicht entlarvt werden kann. Und eigentlich prahlt er auch nicht mit seinem Wissen, denn das kann nur einer, der wirklich viel weiß und wenn er es wüsste, dann würde er keinesfalls damit prahlen, denn nur all zu bewusst wäre ihm, wie wenig man doch weiß und wie viel es noch zu entdecken gibt. Münchhausen spricht also einfach nur davon, was er zu wissen glaubt und bemerkt selbst meist nicht, welchen Unsinn er verbreitet. Bevor wir also nicht vollkommen perfekt und allwissend sind, werden wir damit umgehen müssen zumindest zu wissen, dass wir nicht gerade viel zu wissen scheinen. Wir sollten es daher tunlichst vermeiden, auf unserem – somit gezwungenermassen begrenztem Wissen – zu bestehen. Auf seinem Wissen zu bestehen bedeutet nämlich, dass einer glaubt, dass das was er weiß, die Wahrheit ist. Doch ein solcher Glaube kann zu wüsten Auseinandersetzungen führen. Daher bevorzuge ich es, zu unterstreichen dass alles, was ich sage, nur bedingt wahr ist. Bisher ist mir keine einzige Wahrheit über den Weg gelaufen, welche letztlich nicht von irgend jemandem in Frage gestellt und sogar zu widerlegen im Stand gewesen ist. Ich bin also vorsichtig sowohl mit dem, was ich weiß, wie auch mit dem, was ich noch dazu lerne. Immer, mit jeder Wissenszufuhr erweitert sich das Feld dessen, was ich nicht weiß. Man wird also dann zum Münchhausen, wenn man behauptet Recht zu haben oder wenn man auf die Zustimmung anderer aus ist, welche einem Recht geben sollen.

Weise ist allein der Forscher. Jener, welcher das Leben studiert und mit dem Leben lernt und wächst. Sein Lieblingsspruch ist nicht: „Ich weiß es!“ sondern: „Wow, interessant!“

Wenn wir Wissen teilen, dann bedeutet dies, dass wir den gegenwärtigen Stand unserer Forschungen mitteilen und keiner sollte glauben, dass dies nun das Non-Plus-Ultra ist. Wir sollten uns also nicht all zu viel darauf einbilden was wir wissen. Denn es sind bloß Fragmente dessen, was noch auf uns wartet. Wenn Münchhausen also bedeutet, dass einer mit Halbwissen um sich wirft, dann... ja, dann stelle ich mir die Frage: Wer von uns ist es nicht? Welcher Lehrer, Meister oder Wissende ist so weit vorgedrungen, dass er auch nur etwas bis zum Ende durchschaut und begriffen hat? Keiner, keiner der auch nur einen Schimmer dessen besitzt, was er bisher gelernt, untersucht oder erforscht hat, würde jemals so etwas behaupten.

Es gilt daher – wem auch immer Du glauben möchtest – trotzdem ganz genau hinzuschauen und zu hinterfragen was gelehrt wird. Blindes Glauben kann nämlich mindestens genau so viel Schaden anrichten, wie wenn man alles, was andere sagen, immer bezweifelt. Es gilt also die gesunde Mitte zwischen Glauben und selber Forschen zu finden. Die Wirklichkeit ist nicht statisch. Sie ist nicht etwas, was für alle gleich ist. Selbst Zahlen, Mathematik lässt nicht jeden Mathematiker zu den selben Schlüssen kommen. Jedes Individuum, jede Individualität, jede Persönlichkeitsstruktur erforscht und studiert die Dinge aus einer mehr oder weniger differenten Sichtweise. Dies führt dazu, dass sich auch die zu erforschende Materie dementsprechend different verhält und somit auch differenzierte Ergebnisse daraus erfolgen können.

Nehmen wir zum Beispiel den 21.12.2012. Über kein Thema wird gegenwärtig mehr spekuliert als darüber, was an diesem Datum zu erwarten sei. Heutzutage verfügen die großen Münchhausener über weltumspannende Netze von Medien, Rundfunk, Fernsehen und Zeitungen um das zu verbreiten oder eben nicht, was sie wollen. Kaum einer weiß, welchen Informationen er glauben schenken kann oder soll und welchen nicht. Die Fakten sind jedoch klar und deutlich und, sie weisen nicht unbedingt in eine bequeme Richtung für dieses Jahr. Wer seine Informationen aus offiziellen Mainstream-Medien bezieht wird glauben, dass alles wie immer sein wird. Daher werden sie keinerlei Vorkehrungen treffen um die kommenden Veränderungen für sich erträglicher zu gestalten. Immer noch sind die meisten davon überzeugt, dass ihr Geld zum Beispiel, auf einer Bank gut aufgehoben ist und sie können sich nicht vorstellen wie es sein wird und dass es überhaupt möglich wäre, dass die Infrastruktur der Nahrungskette gestört oder gar ausfallen könnte. Ich persönlich bin mir da nicht so ganz sicher, ob die kommenden Ereignisse unbemerkt an uns vorüber ziehen wird oder nicht. Ich weiß es einfach nicht. Erinnere Dich: Wer glaubt zu wissen, der ist ein Münchhausener. Ein Gläubiger Münchhausnerischer Informationspolitik welche stets nur eins zum Ziel hat: Den eigenen Hintern zu retten und in Sachen Wissen, allen anderen immer ein paar Schritte voraus zu sein. Der Gläubige glaubt und somit liefert er sich aus. Der Forscher forscht und macht sich ein differenziertes, eigenes Bild. Er übernimmt nicht einfach etwas von anderen sondern er forscht nach so viel verschiedenen Informationen wie möglich. Ich habe geforscht und ich habe festgestellt, dass die Weltregierenden Münchhausener nicht wollen, dass wir vorbereitet sind. Und selbst wenn, ich glaube kaum, dass sich viele vorbereiten würden selbst dann, wenn die Zeichen unleugbar sind. Von Fakten hat sich ein bequemer und ebenso ignoranter Mensch noch nie verwirren lassen. Sollte also tatsächlich eine etwas schwierigere Zeit auf die Menschheit zukommen, dann ist es nicht mehr nötig, darauf hinzuweisen. Warum? Weil jene, welche auch handeln würden, bereits gehandelt haben und die anderen werden es eh nicht tun. Wie immer gilt auch hier die Devise, dass jene, welche die Zeichen zu deuten wissen so lange ausgelacht und verleumdet werden, bis das unausweichliche eintrifft. Und dieser Moment, jetzt gerade wo ich dies hier niederschreibe hoffe ich wie nie zuvor, dass ich ein Münchhausen bin und nur all zu gerne würde ich als ein solcher in die Geschichte eingehen. Viel lieber zumindest als einer, welcher es nicht geschafft hat zu bewirken, dass der eine oder andere eine wilde Zeit bequem überdauern wird. Aber eben, wer weiß schon, wie es wirklich wird? Ich jedenfalls nicht. Daher würde ich persönlich jedem raten, aus großen Städten weg zu ziehen und sich eine gemütliche Bleibe ausserhalb zu suchen. Weißt Du, zurück kann man immer.

Wenn man tief genug forschen würde, dann würde jedoch auch eine Lösung auftauchen und diese ist eben nicht gewünscht. Die Lösung liegt im Bewusstsein der Menschheit. Würden die Menschen erkennen, dass nur noch ihr Bewusstsein dazu in der Lage ist, zu bestimmen, was wie und wo über die Bühne geht oder nicht, dann könnte so manch düstere Prognose in ein wundervolles Event verwandelt werden. Aber eben, die Menschheit steuert man am besten mit Angst. Die hohe Kunst der Manipulation von Massen ist die Erzeugung von Furcht. Furcht ist Angst auf Vorrat. Furcht vor etwas – auch etwas, was niemals eintrifft, ist die beste Möglichkeit das Verhalten von Menschen in der Gegenwart zu steuern. Wir alle wissen, dass Angst eine paralysierende Wirkung hat. Ist eine Katastrophe da, dann weiß keiner, wie er handeln soll und die meisten können dann auch nicht handeln. Furcht vor der Zukunft bewirkt, dass die meisten schon bevor ein Ereignis eintrifft und auch dann, wenn es niemals eintreffen wird, nervlich dermassen zum Ende kommen, das Burnout und Depression ihnen sämtliche Kraft zum Handeln rauben. Doch was müssten wir tun, um die vermeintlich unausweichliche Zukunft zu verändern und anstatt eines Doomsdays eine lichtvolle Transformation zu erschaffen? Die Antwort ist einfach: Münchhausen muss sterben. Wahre Liebe und ein echtes Bewusstsein gegenseitiger Wertschätzung könnte alles Ungute in ein friedliches Miteinander verwandeln. Jetzt aufzuwachen kann also nicht schaden und ich sage: Es bleibt spannend, bis zur letzten Sekunde der gegenwärtigen Generation. Nicht nur ich mit meinem Free Spirit-Training sondern auch viele andere versuchen genau dies wieder ins Bewusstsein der Menschen zu bringen. Liebe! Wahre Liebe vermag Wunder zu wirken und ich denke, dass wir – jene die bewusst sind – dazu aufgerufen sind, mehr als nur ein bisschen Liebe zu leben auch für jene, welche zu spät realisieren, dass die Menschheit einmal mehr auf einem Pulverfass sitzt. Nur Angst und Wut vermögen die Lunte zu entfachen. Liebe und Mitgefühl ist jedoch in der Lage es in ein wundervolles Feuerwerk zum Beginn einer friedlichen Ära zu verwandeln.

Die Love-Revolution ist bereits in vollem Gange! Bis zum Erscheinen dieses Artikels wird vieles sogar bis in die Mainstreammedien bekannt geworden sein und noch mehr wird durchsickern. Die Welt wird von Verhaftungen hören, welche bis dato als unmöglich gehalten wurde. Die finanziellen Strukturen werden sich gravierend verändern und zu einem System transformiert, in welchem Wohlstand für alle die Basis ist. Ich würde nicht schreiben, keine Vorträge halten und nicht Tag und Nacht daran arbeiten, dass Liebe wieder zur Basis der Menschheit wird, wenn ich nicht eine gewisse Dringlichkeit wahrnehmen würde. Aber ich sehe auch, dass das Bewusstsein vieler Menschen bereit und offen für die Regentschaft der Liebe ist. Die Menschen sind müde. Sie wollen nicht mehr kämpfen und wie Sklaven für ihren bescheidenen Lebensunterhalt schuften. Sie sind nicht mehr bereit, für die Lügen der Konzerne, Banken und Politiker. Sie haben Münchhausen lokalisiert und sie sind im Begriff, alle Münchhausener dorthin zu führen, wo sie keinen Schaden mehr anrichten können. Auch viele von ihnen werden jedoch von der Kraft der Liebe ergriffen und die Menschheit kann somit auch auf die Unterstützung aus dem feindlichen Lager rechnen. Natürlich gibt es keine ‚Feinde’. Es sind Mitspieler und sie spielen ihre Rolle für uns und... sie spielen sie hervorragend. Aber spielen auch wir unsere Rolle der Liebesverbreiter genau so gut?
Jene Liebe, von der ich spreche, ist nicht jene, welche die Menschen träge und bequem macht. Die Liebe, von der ich spreche, ist wie ein Feuersturm! Es lässt die Betroffenen unermüdlich für die Liebe einstehen. Tag und Nacht. Das Feuer der Liebe treibt sie unermüdlich an. Jede Zelle, welche von diesem Liebesfeuer ergriffen wird, ändert seine Meinung. In jeder Zelle beginnt wieder die Sehnsucht nach dem miteinander zu erwachen. Das Feuer der Liebe verwandelt Dein Bewusstsein. Es macht Dich zu dem, als was Du gedacht bist zu dem, was wir alle, vor langer Zeit, gewesen sind: Reine Wesen der Liebe. Kinder Gottes. Kinder des Universums. Die Menschheit wird durch das Feuer der Liebe wieder zum Mitglied ihrer wahren Familie. Ihrer kosmischen Familie. Das Feuer der Liebe befreit sie aus einer halben Ewigkeit im Dunkel ihres Egos. Das neue Bewusstsein, viele nennen es das ‚Christusbewusstsein’, wird sich in jeden Menschen ergiessen, der dies möchte. Das Kraftfeld der Liebe ist das einzige, was uns beschützen und leiten kann. Diesem Feuer der Liebe gilt es, sich hinzugeben. Bist Du bereit? Wenn ja, dann treibt Dich dieses Feuer der Liebe noch heute dazu, jemandem ein Geschenk, eine gute Tat zu bringen. Es zwingt Dich förmlich aus Deiner Lethargie und bewegt Dich immer mehr auf die anderen zu. Liebesfeuermenschen sind jene, welche den ersten Schritt auf die anderen hin zu tun. Zu warten bis die anderen es tun, dafür ist inmitten dieses Feuers wahrlich nicht der bestgeeignete Platz. Ja, es würde Dich verbrennen. Du willst dann etwas tun. Du willst dann die anderen lieben und Du willst, dass sich die Barrieren zwischen uns auflösen so, dass wir auch herzlich aufeinander zugehen können.

Wehrte Leserschaft, erlaubt mir Euch zu bitten dem, was in Eurem Herzen wohnt, wieder viel mehr Raum zu geben. Das zu leben, was Ihr auch wirklich fühlt! Denn dies ist die einzige Möglichkeit die Schwingung eines gesamten Planeten zu erhöhen. Tun wir es nicht bloß für uns, lasst es uns für Mutter Erde tun. Sie leidet, sie leidet unsäglich. Sie versucht alles, wirklich absolut alles, um die Menschheit nicht in Gefahr zu bringen. Aber wir müssen sie unterstützen! Alleine, ohne Dich (!) wird sie es nicht schaffen. Wenn es helfen würde, ich würde jetzt vor Dir auf die Knie gehen und Dich um Deine Liebe für unseren Planeten bitten. Aber ich weiß, dass da ein Teil in Dir wohnt, welcher mich nur all zu gut versteht. Ich weiß, dass Du da drinnen wohnst und ich weiß, welch eine wundervolle Vision Deinem Herzen innewohnt. Höre mich. Es ist Zeit es zu tun. Es ist Zeit endlich das zu verwirklichen, welches der Grund dafür ist, dass wir überhaupt lebendige Wesen sind. Dem Leben zu zeigen, dass wir es auch unterstützen und nicht nur zerstören können.

Ja, lass Dich nur berühren! Jetzt musst Du nicht stark, sondern weich sein. Jetzt musst Du den Mut haben, fühlen zu können was ich meine. Fühlst Du es? Traust Du Dich es zu fühlen? Ja? Gut, dann lass mich sehen, ob Du es Dich auch zu leben wagst?!

Ach ja, und noch was: Münchhausener machen spätestens jetzt den Abflug.
Solltest Du also diesen Satz auch noch lesen, dann: Vielen Dank im Namen aller Liebenden, für Dein Mitbrennen und Dein Mitverwirklichen eines Traumes welcher von vielen als unmöglich betrachtet wird. Schön, dass es Dich gibt!

Bruno Würtenberger

 


Lotus Vita Trinkflaschen

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Mehr zum Autor dieses Artikels

Bewusstseinsforscher & Begründer des Free Spirit®-Bewusstseinstrainings

Begründer des Kinderhilfswerks "Free Spirit®-Compassion", Schriftsteller und Journalist (Mitglied; ENA, GNS, Syndicom)

genesis pro life Gewinnspiel

genesis pro life - August Gewinnspiel

  

Gewinnen Sie vom 10.08. - 21.08.2020 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

Lotus VitaTrinkwasser Filter

Anzeige

18. Kongress Geistiges Heilen - DGH

Spirituelle Veranstaltungen 2020

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

Change It - Erlebe Deine Veränderung

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

EARnetic - Trainiere JETZT dein Unterbewusstsein

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN & Magazin Deine Gesundheit

Magazin Visionen
Deine Gesundheit

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige