Aufstiegsprozess - Lektion des Lebens

Bruno Würtenberger - Autor bei ViGeno

Über den gegenwärtigen Aufstiegsprozess

 

von Bruno Würtenberger -

 

„Es wird immer schwieriger zu ignorieren, dass die Menschheit einen neuen Weg eingeschlagen hat. Und es ist das Beste was wir seit langem gemacht haben.“

Bestimmt ist aufgefallen, dass ich in Vergangenheitsform spreche. Denn das, was jetzt geschieht, ist bereits geschehen und das, was wir nun erleben, ist das Echo der Vergangenheit. Zumindest ist es für mich so.

Die Menschheit hat sich insgesamt entschieden wieder dem Pfad des Herzens zu folgen. Das ist auch der Grund dafür, dass nun auch alle negativen Kräfte sich noch einmal so richtig aufbäumen. Im Augenblick sieht es so aus, dass wir uns kurz vor einem 3. Weltkrieg befinden.

Aber wie gesagt, es ist schon vorbei. Und weil das aus meiner Sicht so ist, kann ich es wagen zu behaupten, dass dieser Krieg nicht stattfinden wird. Zumindest nicht in dieser Realität und auf dieser Zeitspur in welcher wir uns gerade befinden. Der Weizen hat sich also vom Spreu getrennt.

Was wir jetzt beobachten können ist, wie sich das ganze vollzieht. Einige von uns befinden sich noch mitten im Kampf, im Ablösungs-prozess von der eigenen Negativität und andere erleben schon jetzt quasi den Himmel auf Erden. Das Gros der Menschheit befindet sich in ihrem Prozess jedoch irgendwo dazwischen.

Dazwischen zu sein ist immer eine etwas komische Situation. Man weiß da nie so recht in welche Richtung es jetzt wirklich läuft. Wenn es dunkel ist, dann ist es dunkel und wenn es hell ist, dann ist es hell. Da kann man sich gut orientieren. Aber dazwischen befindet sich so etwas wie ein Schleier wo man nicht weiß, wo man wirklich steht. Manchmal fühlt man sich außerordentlich gut und dann wieder miserabel. Aber eins ist nicht zu verleugnen: Wir alle fühlen deutlicher.

Und genau das ist der wesentlichste Punkt am Ganzen. Wenn wir nun alle wieder zu fühlen anfangen, dann wird es uns immer unmöglicher, gewisse Dinge zu tun. Allerdings öffnet sich hier auch ein Feld in welchem es sowohl möglich ist in Panik wie auch in Freude auszubrechen. Einige – jene, welche bisher nicht wirklich an ihrem Bewusstsein, Unterbewusstsein und an ihren Überzeugungen und Gefühlen, Ängsten und Glaubensmuster gearbeitet haben – werden es jetzt vermutlich immer schwerer haben. Aber das ist bloß vorübergehend.

Aufstieg’ könnte auch mit ‚Abschied’ bezeichnet werden. Wir müssen uns von allem verabschieden, was nicht der Schwingung der Liebe entspricht. Einige von uns haben da noch ein größeres Feld zu bearbeiten und andere sind nahezu schon durch. Bisher war Stagnation möglich. Das ist vorbei. Entweder entscheidet man sich jetzt für den einen oder anderen Weg. Nicht zu entscheiden bedeutet ‚Festhalten’ und dies wiederum meint, dass man den Weg in die Finsternis erforschen möchte.

Bestimmt ist das ein extrem spannendes Abenteuer aber ich muss sagen, ich persönlich fühle mich dem nicht gewachsen. Warum? Bin ich schwach oder feige? Vielleicht, aber ich kenne die Finsternis und ich würde alles tun um dort nicht ein weiteres Mal zu landen. Ich habe mich entschieden zu fliegen! Ich will ein neues Spiel beginnen, ich bin bereit. Daher gehöre ich zu jenen, die sich freuen. Ich habe die Entscheidung getroffen und bin bereit allem zu begegnen, was es in mir noch aufzuarbeiten und in Harmonie zu bringen gilt. I’m ready.

Klar, ich kann gut reden... ich habe ja fast mein ganzes Leben nichts anderes getan als zu erforschen, wer oder was ich bin und wie mein Bewusstsein funktioniert und zusammengesetzt ist. Wir sind wie ein Eisberg. Der bewusste Anteil unseres Bewusstsein entspricht den paar Prozenten eines Eisbergs, welche über das Wasser hinaus ragen. Die restlichen 99% befinden sich darunter, im Unterbewusstsein. Daher plädiere ich auch immer wieder dafür, dass wir uns kompetente Begleiter suchen sollten die uns durch die anstehenden Prozesse begleiten und leiten können.

Gegenwärtig wäre es ein großer Fehler, an seinem Stolz festzuhalten und zu meinen, dass man niemanden bräuchte. Selbstverständlich bin ich mir bewusst, dass man nicht zwingen jemanden braucht, der diesen Weg schon gegangen ist, aber es wäre um ein Vielfaches einfacher, wenn man diesbezüglich Hilfe annehmen könnte. Und ja, es ist weit herum bekannt, dass ich damit meinen Unterhalt verdiene. Deswegen ist es noch lange nicht so, dass ich das nur deswegen sage.

Auf jenem Weg von dem ich spreche und den ich selbst auch gehe, ist es nicht mehr möglich so zu denken. Da ist keinerlei Bedürfnis mehr, jemandem schaden zu wollen. Ich würde also niemals mehr etwas tun oder empfehlen, was ich nicht auch selbst tue. Dinge wie Geld, Macht und Ruhm üben keinerlei Reiz mehr auf mich aus. Das können die Folgen sein, ok. aber es wird niemals mehr meine Motivation sein.

Es geht um viel mehr! Es geht um die Transformation des ganzen Universums! Die Liebe will und wird ausbrechen und alles, was nicht Liebe ist, wird sich verlieren. Wer sich also verloren fühlt hat einfach noch ne Menge an Schattenarbeit zu verrichten. Und wie das am leichtesten geht, das wissen eben nur jene, welche es selbst gemacht haben.

Vertraue da nie auf einen Theoretiker! Nur weil Dir einer etwas besser oder für Dich verständlicher erklären kann bedeutet das noch lange nicht, dass es auch funktioniert. Wenn die Dinge funktionieren sollen, gerade solche Dinge, dann kommt es immer auf gewisse Kleinigkeiten an die nur jener kennt, der dort schon war wo Dein Weg durchführt. An den Früchten erkennt man den Reifegrad!

Ich könnte jetzt aufzählen, was alles zu können jetzt notwendig ist aber, ich will lieber darüber reden, woran man erkennen kann, dass die Transformation von der ich hier spreche, auch tatsächlich stattfindet. Wir verlassen nämlich die Matrix der Angst.

Negative Nachrichten, Gedanken und Gefühle sind viel weniger hartnäckig als sie es gewesen sind. Man ist einfach nicht mehr so schnell und leicht beeinflussbar wie bis vor kurzem noch. Selbst eine Trashsendung wie ‚Dschungelcamp’ mutiert zu einer Oase der Harmonie. Das wäre bis vor kurzem undenkbar gewesen. Die Mainstream Medien verlieren ihr Publikum im Sekundentakt. Alternativmedien hingegen verzeichnen Zuwachs wie nie zuvor. Bewusstseinsarbeit – ich hätte das nicht für möglich gehalten – boomt und wenn man sagt, dass man sich damit beschäftigt, ist man sogar cool! Früher wurde man dafür ausgelacht und beschimpft.

Weiters ist zu beobachten, dass der Fleischkonsum dramatisch abnimmt und Vegetarier oder sogar Veganer zu sein ist heutzutage völlig normal. Bis noch vor kurzem war man froh, wenn sie einen nicht verprügelt haben. Wer so wie ich, schon ein paar Jährchen in dieser Szene auf dem Buckel hat, wird diese Veränderungen schon längst beobachten.

Zudem ist ein dramatischer Anstieg psychischer Erkrankungen festzustellen. Vieles geschieht im Außen. Aber das sind nur die Emanationen unseres Bewusstseins. In Wahrheit sind nicht die sichtbaren Kriege, Krankheiten und Symptome für unser Bewusstsein zuständig sondern umgekehrt. Dies bedeutet, dass gerade ein innerer Krieg stattfindet. Und genau dort gilt es auch den Frieden wieder herzustellen.

Der wahre Krieg ist ein spiritueller. Es herrscht Krieg zwischen allem Dunkeln gegen das Licht. Auch in uns. Dass das Licht immer siegreich aus einem Kampf mit Dunkelheit hervorgeht, ist klar. Das Licht erhellt oder anders gesagt erleuchtet die Finsternis. Daher fällt es jetzt leichter als sonst, sich von alten, destruktiven Verhaltensweisen und Gewohnheiten zu lösen.

Was früher als ‚Verschwörungstheorie’ gebrandmarkt und damit lächerlich gemacht wurde, taucht plötzlich in den sogenannt ‚seriösen’ Medien auf. Plötzlich scheint es völlig normal zu sein, ernsthaft über UFO’s zu sprechen. Über das Leben nach dem Tod oder auch über die Unsinnigkeiten und Verbrechen aller Weltreligionen zu berichten bringt einem schon fast eine Auszeichnung ein.

Jetzt müssen wir nur noch begreifen, dass man uns gegeneinander aufhetzen will und einfach nicht mitspielen. Alles wird freundlicher und schmerzfreier ablaufen, wenn wir uns gegenseitig nicht fürchten würden. Die große Masse der Menschen hat sich für die Menschlichkeit, für die Liebe entschieden. Es sind nur ganz wenige Menschen und Interdimensionale Wesen, welche sich bedingungslos der dunklen Seite der Macht verschrieben haben.

Es ist also durchaus verständlich, dass sie toben. Sie toben, weil sie die Macht über uns verlieren. Und da wir für sie bloß Nahrung sind – und das wissen sie ganz genau – ist ihre Diät bereits in Aktion. Tag für Tag verlieren sie Einfluss über viele Menschen. Sie hungern immer mehr und mittlerweile ist die Angst ja, die Panik vor dem Tod voll ausgebrochen. Die Verzweiflung ist groß und die Vernunft wird immer weniger. So wie sich jede Lüge früher oder später selbst entlarvt, fliegt nun eins nach dem anderen auf. Immer mehr kommt alles Tageslicht.

Allerdings sollten wir nicht übersehen, dass der selbe Prozess auch in uns läuft. Auch bei uns kommt alles Unerlöste zum Vorschein. Selbstbetrug wird bald unmöglich sein und es wäre nicht verkehrt, wenn Du über ganz viel Mitgefühl verfügen würdest. Es werden Dir mit jedem Tag mehr und mehr Dinge zu Ohren kommen, welche Du gar nicht gerne hörst.

Es ist wichtig, dass Du diese ‚Offen-barungen’ nicht persönlich nimmst. Denk daran: Das Ziel ist Friede. Diese Wertschätzung haben jene unter uns, welche ihr eigenes Inneres soweit geklärt haben, dass sie nichts und niemandem etwas nachtragen oder es bewerten würden. Wer sich selbst gut genug kennt der weiß, dass er und seine eigenen früheren Fehler, genau das selbe sind. Das kann passieren. Manchmal lügt man eben und ja, manchmal verletzt man jemand auch absichtlich.

Es kann eben passieren, dass man mal einer Verlockung erliegt. Ich will damit nicht sagen, dass man dies als Ausrede für weitere Fehler hernehmen soll sondern, dass es letztlich nichts gibt, was man selbst nicht auch irgendwann gemacht hat. Daher sind wir schlicht und einfach nicht in der Position, jemanden verurteilen zu können.

Alles ist besser, als wenn wir uns weiterhin gegenseitig belügen! Wir alle sollten soweit gereift sein, dass wir stark genug sind, uns mit der Realität konfrontieren zu können. Ohne dies ist da kein Weg zur Wirklichkeit und genau dort geht die Reise hin. Wenn uns das gegenwärtige Leben schon kompliziert erscheint und wir schon den alltäglichen Herausforderungen nicht gewachsen sind, dann sollte man folgendes wissen: Es wird nicht einfacher, nicht kleiner und nicht weniger komplex!

Die Lektionen unseres Lebens sollten wir jetzt also gelernt haben oder uns schleunigst aneignen. Das Alte wird alles verschwinden. Aber bevor es geht, müssen wir es in Liebe verabschieden können. Ich sage nicht, dass die Transformation sonst nicht möglich wäre. Aber sie wir nicht sehr leicht sein wenn man plötzlich mit allem gleichzeitig konfrontiert wird.

Es geht letztlich um eine universelle Schwingungs-erhöhung. Diese verändert nicht nur unsere Form, unsere Wahrnehmung sondern auch unsere DNA. Was wir jetzt nicht vergessen dürfen ist, dass Gefühle unsere stärksten Energieproduzenten sind. Das was wir fühlen wird die Welt erschaffen, in welche wir jetzt hineingleiten.

Jetzt ist der Moment unseren Widerstand gegen das ‚Böse’ aufzugeben. Es gibt nichts zu fürchten! Angst ist nicht nur ein schlechter Ratgeber, sondern sie erschafft auch Welten in welche sie regieren kann. Wer möchte schon in so einer Welt leben? Soll Deine Zukunft wundervoll sein, dann müssen es Deine Gefühle bereits heute schon sein. Es läuft nicht so, dass Du plötzlich einfach ein anderer Mensch sein wirst.

Wir alle müssen unsere Hausaufgaben selbst erledigen bevor man uns in eine Welt einziehen läßt, in welcher nur verantwortungsvolle Menschen Einlass finden. Wer keine Beschuldigungen mehr in sich verspürt und wer wirklich erfasst hat, dass er selbst für alles die Ursache ist, der ist bereit. Ein solcher Mensch wird die gegenwärtige Transformation in ein höheres Schwingungsfeld sanft und leicht erleben. Jetzt ist die Zeit, wo jeder sich selbst begegnet.

Wer das scheut, der verzögert nur seinen Prozess.

So geht es im zweiten Artikelteil weiter "Wir werden jetzt erleben was es heißt, zu lieben. Danach werden wir diesen Zustand nie mehr verlassen."

Herzlichst
Bruno Würtenberger

Hier findest Du mehr interessante Sichtweisen rund um das Thema "Spiritualität" von Bruno Würtenberger.

 


Anzeige

Seelen Yoga

4 Schlüssel - Gesetz der Anziehung

aqasha Shop

Mehr zum Autor dieses Artikels

Bewusstseinsforscher & Begründer des Free Spirit®-Bewusstseinstrainings

Begründer des Kinderhilfswerks "Free Spirit®-Compassion", Schriftsteller und Journalist (Mitglied; ENA, GNS, Syndicom)

Anzeige

Ina von Ohr - Aufgedeckt

Anzeige

Lebenskraft Messe Schweiz

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

Spirituelle Veranstaltungen 2019

ViGeno Veranstaltungskalender

Anzeige

aqasha Shop

Anzeige

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Seelen Yoga

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

Feng Shui - Online Kurs

Anzeige

ViGeno Online Seminare

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige