Mercurius - Quecksilber

Antonie Peppler - Autorin bei ViGeno

Mercurius - Quecksilber.

 

von Antonie Peppler -
 

 

Die eigene Lebenskraft findet keine Form und wird der Lebenskraft eines anderen geopfert.

Quecksilber ist das einzige Metall, welches aus alter Vorzeit flüssig geblieben ist und sich erst bei
-39 °C festigt. Im Sinne der Evolution der Erde sind alle Metalle früher flüssig gewesen.

Das Spezielle an Quecksilber ist seine Beweglichkeit. Losgelassen ist es äußerst dynamisch, läßt sich kaum greifen und ist hochgiftig. Vermutlich wegen dieser Beweglichkeit erhielt Quecksilber den latainischen Namen Mercurius, denn so hieß der römische Gott des Handels und der Wissenschaft.

Losgelassen ist Quecksilber undiszipliniert, verändert sich ständig, versteckt sich oder fließt auch zusammen - so, wie es will. Hat jemand den Anspruch auf Distanz nicht beachtet und kommt in direkten Kontakt mit Quecksilber, wird er vergiftet. Das Quecksilber weigert sich offensichtlich „bis heute“, eine feste Form anzunehmen oder sich in irgendeiner Weise festlegen zu lassen. Damit man es nutzen kann, muß man es einsperren, z. B. in ein Glas, um ihm als Thermometer eine Form und eine Struktur zu geben.

Trotzdem scheint Quecksilber Sehnsucht nach fester Struktur zu haben, denn es löst sofort andere, weiche Metalle, wie Gold, Silber, Zinn, Blei, Kupfer, Zink u. s. w. und wird zum Amalgam. Im Sinne der Analogie und Deutung entsprechen Metalle grundsätzlich festen Strukturen und Werten. Gold dem Selbstwert, Silber dem Urvertrauen, Zinn dem Lebensgenuß, Blei der Täuschung und Kupfer der Anlehnung und Zink der Disziplin.

Persönlichkeiten, die Mercurius benötigen, haben sich eine fremde Struktur „ausgeliehen“, an die sie sich anpassen und sich in ihr wohlfühlen. Vielleicht dient diese Struktur auch nur der Zweckerfüllung.

Beispielsweise der Soldat, der in klarer Aufstellung in den Krieg marschiert, ohne darüber nachzudenken, ob er selbst als Persönlichkeit einen Menschen umbringen wollen würde. Er hat sich einem Image und dessen Befehl unterworfen. Dadurch hat er die offizielle Berechtigung erworben, sich keine eigene Struktur geben zu müssen und gleichzeitig die Entwicklung hin zu eigenen Wünschen und Werten vermieden.

Dieser Mechanismus bedeutet eigentlich, daß dieser Mensch seine Lebensenergie selbst nicht benutzen will, indem er z. B. seine individuellen Bedürfnisse wahrnimmt und seine Energie zu deren Erreichung einsetzt. Er stellt seine Energie lieber anderen zur Verfügung und hat so die Möglichkeit, diesen auch die Verantwortung für die Konsequenzen übergeben zu können.

Häufig bestätigt sich auch die Analogie, daß der Mercurius-Patient sehr viel „Frust“ erfahren muß, um überhaupt die Bereitschaft zur Persönlichkeitsentfaltung und zur Individualisierung zu entwickeln. Ebenso, wie sich Quecksilber erst bei -39 °C zu einer festen Form entscheidet.

In der homöopathischen Behandlung wird Mercurius besonders für Entzündungen eingesetzt.

Entzündungen stehen für unterdrückte Potentiale, unterdrückte Kreativität, die sich in Aggression umgewandelt haben. Der Entzündungs-Patient lebt seine Möglichkeiten offensichtlich nicht, sondern staut sie, bis sie sich zu Aggressionspotentialen angesammelt haben. Praktisch heißt das, Schimpfen anstelle Leben, diese Menschen fühlen sich immer durch andere behindert.

Diese Entzündungen können sich bis zur Knochennekrose entwickeln. Da der Knochen für die feste Struktur des Menschen steht, wird dort das Quecksilber-Prinzip besonders deutlich. Ein weiteres typisches Symptom ist das nächtliche Hautjucken. Die Persönlichkeit befindet sich im eigenen Nest, in „ihrem individuellen Heim“, hält dies nicht aus und möchte möglichst etwas anderes. Es „juckt“ sie, etwas zu tun.

Ebenso treffend für Mercurius ist die nächtliche Salivation. Im Schlaf, in der Verarbeitungsphase der täglichen Themen und Persönlichkeitsentwicklung, wird die Gier nach „endlich unter individueller Struktur leben“ deutlich.

Andere Symptome von Mercurius, die auf unterdrückte Möglichkeiten und Potentiale hinweisen, sind „Zittern bei Erregung“ und „Zeit vergeht zu langsam“.

Weitere Symptome von Mercurius sind beispielsweise:

Profuser Schweiß ohne Linderung des Leidens = Aktivität ändert nichts.

Zunge ist geschwollen, schlaff, zeigt die Eindrücke der Zähne = spricht nicht aus, was er braucht und resigniert.

Schwarze Verfärbung äußerer Teile = hat einen Teil von sich abgeschnitten und will ihn loswerden.

Verlangen nach Brot und Butter = will für sich selbst nur das Nötigste.

Phimose der Eichel und Vorhaut = Kreativität ist nicht erlaubt.

Diktatorisch = wenn ich schon nicht tun darf, was ich möchte, dann die anderen auch nicht.

Kopfläuse = läßt über sich hinweg bestimmen.

Träume vom Fallen = ist noch nicht im Leben angekommen, möchte einen Neubeginn.

Berührt werden, leichte Berührung verschlechtert = handelt gegen sich und versucht, dies möglichst gut zu tarnen.

Neigung zum Selbstmord, Furcht vor offenen Fenstern oder Messern = möchte einen Neubeginn unter anderen Bedingungen.

Mercurius als homöopathische Arznei ist ganz besonders dann wichtig, wenn ein Mensch beginnt, seine Anpassungsmechanismen wahrzunehmen und seine individuelle Entwicklung zu beginnen. Dies wird im materiellen Sinne auch deutlich, wenn ein Patient seine Amalgam-Füllungen entfernen läßt, denn dann beginnt meist ein deutlicher Entwicklungsschub der Eigenpersönlichkeit.

Antonie Peppler

Quellen:
-  Peppler, Antonie „Die psychologische Bedeutung homöopathischer Arzneien“
   190 Arzneien, Band I, CKH-Verlag Großheubach, ISBN 3-933219-00-0
-  Vermeulen, Frans „Synoptische Materia Medica 2“ ISBN 3-933219-00-0 90-76189-01-3
-  Medikamentenbilder der HOMÖOLOG Computer Repertorisation

 


Anzeige

 

Mehr zum Autor dieses Artikels

CKH® - Centrum für Kreative Homöopathie - Homoeologicals - Energiekarten

Autorin - Heilpraktikerin - Begründerin Kreative Homöopathie

Kreative Homöopathie Gewinnspiel

25 Jahre Kreative Homöopathie Gewinnspiel 2017

  

Gewinnen Sie vom 16.10. - 27.10.2017 täglich einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Spirituelle Veranstaltungen 2017

Anzeige

Medizin und Bewusstsein

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Ich kündige - MIt 12 Erfolgsgeheimnissen zur finanziellen Freiheit.

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Metatron Engel Event 2015

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno