Generationskonflikt Ursachen

Antonie Peppler - Autorin bei ViGeno

Ursachen - Generationskonflikt.

 

von Antonie Peppler -
 

 

Der Generationskonflikt und seine Ursachen
Beobachtungen aus der Praxis.
Gerade als Therapeut ist es spannend zu beobachten, wie viele Konfliktthemen sich in Familien von Generation zu Generation weiter tragen und wiederholen. Allerdings sind oft die Vorzeichen, wie mit dem Konflikt umgegangen wird, unterschiedlich.

In einer Generation ist aktiver, kämpfender Trotz zu beobachten und in der anderen Generation finden wir Aussitzen, schweigend und leidend.
Über viele Jahre war dies immer wieder zu beobachten. Irgendwann fiel mir eine bestimmte Regelmäßigkeit auf, aus dem sich sogar ein energetisches Ordnungssystem zeigte.

Stellen wir uns einmal vor, jeder Mensch wäre eine „Energiekugel“, in der alle Möglichkeiten sich zu verhalten, in bestimmter Weise zu erscheinen etc. vorhanden sind. Würden wir aber das gesamte Spektrum aller Möglichkeiten leben, wäre eine gewisse Charakteristik, die einen Menschen ausmacht, nicht vorhanden . Die „Typen“ würden wegfallen. Ein Mensch, der introvertiert, aber auch gleichzeitig extrovertiert ist,  dies wäre kaum denkbar.

Denn, um sich selbst kennen zu lernen, benötigen wir ein Gegenteil, ein Gegenstück um uns an der Verschiedenheit des anderen wahr zu nehmen. Natürlich fällt uns zunächst der andere auf, der anders ist, als wir selber. Erst wenn wir den anderen kennen gelernt haben, denken wir vielleicht in einem „hellen Augenblick“ darüber nach, wie wir selbst sind, bzw. wie wir in Erscheinung treten.

Wichtig ist an all dem, dass jeder Mensch nur einen Anteil aus seiner „Energiekugel“ lebt, den anderen aber nicht nutzt oder benutzt. Da aber in der Natur nichts unnütz ist, wird dieser, zunächst nicht benutzte Anteil trotzdem seinen Sinn haben.

Mir war aufgefallen, dass eine Persönlichkeit nur einen bestimmten Energieanteil nutzt. Für den nicht genutzten Anteil holt sie sich im Außen einen Spiegel. Das Gegenüber, z.B. der Partner, lebt normalerweise den anderen, den spiegelbildlichen Energieanteil.

Häufig ist zu beobachten, dass der eine Partner extrovertiert, aktiv im Außen, vielleicht sogar bestimmend auftritt, der andere aber introvertiert, zurückhaltend und ängstlich erscheint. Die beiden erscheinen grundverschieden. Aber beide zusammen ergeben sie die vorgestellte Energiekugel.

Dass Partner oft unterschiedlich sind, ist eigentlich nichts Neues. Interessant wird es aber, wenn wir eine gesamte Familie mit  Kindern auf dieser energetischen Ebene betrachten. Denn die Kinder nutzen offensichtlich die unterdrückten Anteile der Eltern zur Inkarnation.
Dies geschieht sogar in einer bestimmten Reihenfolge.

Die unterdrückten Anteile der Mutter werden vom ersten, dritten, fünften, siebten etc. übernommen, die unterdrückten Anteile vom Vater werden vom zweiten, vierten, sechsten, achten etc. Kind übernommen.

Lebt die Mutter einen angepassten, ruhigen, sich aufopfernden Lebensanteil, dann ist vermutlich das erste Kind ein kleiner Teufel, der versucht immer das zu tun, was er selbst will. Dieses Kind wird die Mutter vermutlich zur Verzweiflung bringen. Sie wird alles daran setzen, das Kind so zu erziehen, dass das Kind wird, wie sie selbst, was natürlich überhaupt nicht gelingt. Je extremer Druck ausgeübt wird, desto schlimmer werden die Machtkämpfe.

Suchen wir einen Sinn in diesem Anderssein zwischen Mutter und erstem Kind, dann wird dieser darin liegen, dass die Mutter zunächst in dem Kind ihre quasi brach liegenden Lebensanteile wiedererkennen könnte, aber nicht um sie zu bekämpfen, sondern um sie selbst wieder für sich zu integrieren. Der große Unterschied liegt als darin, dass die Energie der Kinder als Spiegel der eigenen unterdrückten Energie dient, die es zu integrieren gilt.

Das erste Kind können wir, anders ausgedrückt, auch als das anteilmäßig lebendig gewordene Unbewusste der Mutter benennen. Beide Anteile, das Bewusste und das Unbewusste spiegeln sich in den beiden Persönlichkeiten. Kommt die Mutter, als Person gut mit ihren unbewussten Anteilen zu recht, dann werden auch beide Generationen wenig Probleme miteinander haben.

Je stärker aber der unbewusste Anteil der Mutter negativ bewertete Themen beinhaltet, je deutlicher wird sich das in der Beziehung zum ersten, dritten, fünften Kind als Konflikt zeigen.

Dieses gleiche Spannungsfeld zeigt sich auch in der Partnerbeziehung, allerdings sind die Ausweichmöglichkeiten, sich damit nicht klar auseinandersetzen zu müssen, viel größer, als in einer Mutter – Kind – Beziehung. Die Flucht in die Arbeit, in Vereine, ins Hausbauen in den “Kinderaufzuchtkonflikt“ etc. oder die Anlehnung an Rollenspiele, so dass der Partner zum gegengeschlechtlichen Elternteil avanciert, all das sind Möglichkeiten dem Spiegelungsprozess Bewusstsein/ Unbewusstes auf der Erwachsenenebene zu entkommen.
Der Eltern/Kind Spiegel ist erheblich gnadenloser.

Die Entspannung für die Mutter tritt aber beim zweiten Kind ein. Denn dieses Kind entspricht dem Partner und ist in seiner Erscheinungs- und Umgangsweise der Mutter ähnlich.
Parallel dazu hatte natürlich der Vater des ersten Kindes bereits das Vergnügen, so etwas wie Verstärkung zu bekommen. Denn das erste Kind ist in seiner Erscheinungs- und Umgangsweise dem Erzeuger ähnlich.

Faszination Kreative Homöopathie

Wenn die Kinder verschiedenen Elterteile haben, gilt als Basis immer die Frau. Um das wievielte Kind der Frau handelt es sich ? Den Beobachtungen gemäß, entspricht die Reihenfolge auch nur den lebend geborenen Kindern. Das Kind muss selbständig geatmet haben, damit sich die unbewusste Lebensenergie eines Elternteil verselbständigt.

Folgendes lebendige Beispiel macht die obige Thematik anschaulich:
Ein Ehepaar hat zwei Kinder. Die Älteste, dem Unbewussten der Mutter zugehörig, ist eine Tochter von 7 Jahren. Der Zweite, dem Unbewussten des Vaters zugehörig, ist ein Sohn von 5 Jahren. Die Familie ging mit Freunden zu einem Strand in Spanien, der bekannt war für äußerst schöne, attraktive Menschen mit den neuesten Bademoden.

Die Ehefrau, die etwas kräftig von Gestalt war, fühlte sich sehr unwohl und bat ihren Mann, treffender war, forderte ihn auf, sie sofort ins Hotel zu fahren, 30 km entfernt. Er, der die optischen Schönheiten um ihn herum aus vollem Herzen genoss, war stinksauer, folgte aber der Aufforderung seiner Frau.

Vermutlich haben sich die beiden auf der Rückfahrt angeschwiegen, denn kaum dass die Eltern außer Sichtweise waren, schlug der Sohn, unterdrückter energetischer Anteil des Vaters, seiner Schwester, unterdrückter energetischer Anteil der Mutter, ohne Vorwarnung die Sandschaufel auf den Kopf. Die Schwester schrie laut und es kam zu einer ausführlichen Prügelei zwischen den Geschwistern. Moral von der Geschichte: hätten die Eltern ihren Konflikt nicht ins Unbewusste gedrückt, sondern ausgetragen, hätten es die Kinder nicht für sie erledigen müssen.

Also, liebe Eltern, regen Sie sich nicht darüber auf, wenn ihre Kinder streiten, sondern lösen sie ihre Themen mit ihrem Partner besser selbst!

Wenn wir in diesem Ordnungssystem nochmals Bilanz ziehen, dann entspricht das erste, dritte Fünfte Kind etc. dem Unbewussten der Frau. Dabei sehen die Kinder optisch oft so aus wie der Mann und haben in ihrer Art sich zu geben, ebenfalls viele Ähnlichkeiten mit dem Vater.

In umgekehrter Weise entspricht das dem zweiten, vierten, sechsten Kind, dem unterdrückten Anteil des Mannes. Diese Kinder sind oft optisch und in der Verhaltensweise der Mutter ähnlich.

Es gibt auch seltenere Fälle, in denen das Kind dem ihm entsprechen Elternteil ähnlich sind. Dann ist die Beziehung der Eltern eher traditioneller Art, nicht unbedingt seelenverbunden. Diese Kinder sind dann häufig Legasteniker oder/ und hyperaktiv.

Weiten wir das energetische Ordnungssystem auf die Großeltern aus, so wird klar, dass die Enkel in ihrem energetischen Muster exakt den Großeltern entsprechen.

Diese beiden, sich entsprechenden Generationen, verstehen sich meist wortlos. Oft zum Ärger der Eltern der Kinder.

In der Praxis ist nicht selten zu beobachten, dass die Mütter der Kinder oft eifersüchtig auf ihre eigenen Mütter oder sogar Eltern sind, ohne zu verstehen warum. 

Aber die unterdrückte Energie der Großeltern sind nun mal gleichartig mit der ihrer Kinder.  Damit sind sich Großeltern und Enkel gleich.

Diese Generationen können sich konfliktfrei eine Menge geben, denn sie sprechen in der Regel die gleiche Sprache.

Faszination Kreative Homöopahie

Vielen meiner Patienten, die sich und ihren Generationskonflikt in dem energetischen Ordnungssystem wiedergefunden und es verstanden haben, war es eine große Hilfe anders mit ihren Problemen und Beurteilungen von sich und den Angehörigen umzugehen.

In der Psychologie wird vertreten, dass die Erziehung einen Menschen nur zu einem geringfügigen Anteil beeinflusst.

Das energetische Ordnungssystem ist sicher viel ursprünglicher verwurzelt und damit prägend wirksamer.

Herzlichst
Antonie Peppler

Quellen
Antonie Peppler, Die psychologische Bedeutung homöopathischer Arzneien, Bd.1 1998  CKH Verlag, Großheubach
Antonie Peppler,  Bedeutung der Symptome und Krankheitsbilder zum besseren Verständnis der homöopathischen Anamnese, 2005 CKH Verlag, Großheubach

Hier sind weitere interessantes Artikel zum Thema "Bedeutung - Ursache - Symptome" - "Psychologie & Homöopathie" - "Homöopathie"

 


Anzeige

Endlich glücklich leben!

Glückfinder Spezial Paket

Mehr zum Autor dieses Artikels

CKH® - Centrum für Kreative Homöopathie - Homoeologicals - Energiekarten

Autorin - Heilpraktikerin - Begründerin Kreative Homöopathie

Master Sai Cholleti Gewinnspiel

Prana Germany Gewinnspiel 2018

  

Gewinnen Sie vom 08.10. - 19.10.2018 einen der attraktiven Tagespreise!

 

» JETZT mitmachen

Anzeige

Medizin und Bewusstsein Kongress 2018

Anzeige

Manna - Monoatomisches Gold

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Spirituelle Veranstaltungen 2018

ViGeno Veranstaltungskalender

ViGeno Newsletter

Bleibe auf dem Laufenden!

Autor werden bei ViGeno

Autor werden bei ViGeno

Anzeige

ViGeno Online Seminare

Anzeige

Dein Pferd als Partner und Seelenfreund

ViGeno - Für Dich gefunden

ViGeno Shop Verzeichnis

Anzeige

Einfache Hundeerziehung - Schritt für Schritt

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

Anzeige

Anzeige

Benutzeranmeldung

Anzeige

Anzeige