Spiritualität: energetische Edelsteine & Öle

Werner Kühni - Autor bei ViGeno

Spiritualität & Bewusstsein: Energetische Edelsteine und ätherische Öle.
 

von Werner Kühni -

Gesund durch energetische Edelsteine und ätherische Öle.
Die körperliche und seelische Wirkung der energetischen Edelsteine kann mit Hilfe ätherischer Öle verbessert werden. Dieser Ansatz, konnte in den patientenbezogenen Testungen des Edelstein-Museums Stockheims in den letzten Jahren immer wieder gezeigt werden. Damit wurde auch eine Bereicherung in der Anwendung der Steinkunde eingeführt.

Die Forschungen in der Steinkunde des Edelstein-Museums haben vor allem eines gezeigt. Ätherische Öle wirken schnell und zuverlässig (z.B. Nelkenöl bei Zahnschmerzen innerhalb von 20 Sekunden) aber zusammen mit einem passenden energetischen Edelstein wirken diese viel intensiver und vor allem länger.

Energetische Edelsteine werden nach den Kriterien der mineralogischen Steinkunde herausgesucht.

Das heißt passend auf die bestehenden Beschwerden nach der Entstehung, des Kristallsystems, der chemischen Zusammensetzung und der Farbe des energetischen Edelsteines. Somit können diese Steine sehr effektiv und vor allem individuell in der Naturheilpraxis eingesetzt werden:
 

z.B. kann die krampflösende Wirkung von Chrysokoll (sekundär, monoklin, kupferhaltig) bei Menstruationsbeschwerden mit der innerlichen Einnahme von Muskatellersalbeiöl verbessert werden. Chrysokoll hilft in diesem Fall, längerfristig aus dem Kreis der regelmäßig auftretenden Krämpfe auszusteigen.

Im Laufe der letzten 20 Jahre haben sich verschiedene energetische Edelsteine und ätherische Öl- Kombinationen bewährt. Diese Kombinationen haben inzwischen in vielen Naturheilpraxen ihren festen Platz, nicht nur in der Schmerztherapie, gefunden.

Anisöl und Tsesit bei Angstzuständen und psychischen Störungen
Eukalyptusöl und Sodalith bei Atemwegs- und Bronchialerkrankungen
Fenchelöl und Stromatolith bei diffusen Verdauungsbeschwerden
Indisches Melissenöl und Chrysokoll zur sanften Blutdrucksenkung
Ingweröl und Sphärolithischer Chalcedon bei unspezifischen Immundefiziten
Lavendelöl und Fluorit bei chronischen nichtatrophischen Hauterkrankungen
Muskatellersalbeiöl und Mondstein bei allen hormonell bedingten Störungen
Nelkenöl und Tsesit oder Kunzit bei Schmerzzuständen der Wirbelsäule und Gelenke
Rosmarinöl und Mahagoni-Obsidian zur peripheren Durchblutungsverbesserung
Weihrauchöl und Lapislazuli (pyritfrei) bei starken Blutdruckschwankungen

Dazu die Muskelrelax-Öl-Kombination aus einer Mischung von Lavendelöl, Orangenschalenöl, Pfefferminzöl, Rosmarinöl, Zimtrinde und Nelkenöl bei rheumatischen Schmerzzuständen der Muskulatur und der Gelenke.

Das Muskelrelax-Öl bewährt sich immer wieder bei allen Schmerzzuständen an Knochen, Muskeln, Nerven, Sehnen und Gelenken unabhängig von ihrer Entstehung. Dieses wird entweder mit Tsesit oder Kunzit in die schmerzenden Stellen eingerieben oder einmassiert. Bei Schmerzzuständen der Knochen verstärkt Apatit durch Auflegen, Einreiben oder gar Aufkleben auf die überlagernde Haut die Wirkung von Muskelrelax-Öl. Aber auch der Fluorit verstärkt diese Wirkung auf schmerzhafte Gelenke und Sehnenansätze.

Anwendung der Kombination energetische Edelsteine und Öle
Die meistverwendete Anwendungstechnik dieser Kombinationen ist das Einreiben eines ätherischen Öles mit Hilfe eines verarbeiteten Steines, oft eines Daumen- oder Massage-Steines. Dabei wird das pure ätherische Öl auf die betroffene Körperstelle getropft. Dann sanft und ohne Druck mit Hilfe des dazugehörigen Steines in die Haut eingerieben.

Das ätherische Öl wird nicht mit einem fetten Öle gemischt, sondern pur aufgetragen. Eine Zumischung mit fettem Öl würde dessen Wirkung ab puffern. Es wäre danach viel schwächer in dessen Wirkung. Trocknet die Haut dabei aus, kann nach den Anwendungen diese Hautregion nachgefettet werden.

Es sollte jedoch eine Mindesteinwirkzeit von wenigstens 20-30 Minuten eingehalten werden.
Diese Anwendung wird vor allem bei Gelenks-, Nerven- und Muskelschmerzen eingesetzt.

Bei reinen Knochenschmerzen ist sie nicht so effektiv. Dazu zu Einreibungen im Leberbereich (Chrysopras, Malachit) auch zur Anregung der Leberfunktion (Ingweröl), im Herzbereich (indische Melissenöl) zur Beruhigung des nervösen Herzens (Amethyst), im Bauchbereich (Ingweröl) bei Verdauungsstörungen und im Unterleib (mit Mondstein) bei allen Menstruationsstörungen (Muskatellersalbeiöl).

Ähnlich verhält es sich mit den lokalen Anwendungen, etwa wenn Steine auf bestimmte Körperstellen mit einem hautverträglichen Pflaster (Kunzit, Obsidian) aufgeklebt oder mit einer Binde (Aegirin, Tsesit) befestigt werden.

Auch ist eine reine Kombination des Tragens von energetischen Edelsteinen und der inneren Einnahme einen analogen Öles (Chrysokoll, Mondstein) möglich. Vor allem bei psychischen Beschwerden oder allen hormonell bedingten Erkrankungen (Muskatellersalbeiöl).

Zu den neueren Techniken der Steinkunde zählt die Einnahme von extrem fein gemahlenen Steinen, wie etwa den Zeolithe um den Körper zu entgiften, voran der Klinoptilolith. Es nimmt Stoffe vor allem Schwermetalle in sein inneres Kristallgitter auf und kann es damit aus dem Körper wieder herausbringen.

Neben der Schwermetallbindung hat das Klinoptilolith jedoch noch eine andere Wirkung. Es lässt auch eine Dotierung mit bestimmten organischen Stoffen zu und eignet sich damit besonders gut als Trägersubstanz, um Wirkstoffe wie ätherische Öle länger im Körper wirken zu lassen.

Die magensäurebindende Wirkung des Klinoptilolith kann somit mit der schleimhautschützenden Wirkung des Fenchelöls gekoppelt werden und besonders bei Magengeschwüren, aber auch bei schweren Erkrankungen des Verdauungstraktes eingesetzt werden.

Wirkungssystem
Energetische Edelsteine haben in den meisten Fällen eine relativ breite Wirkung und können bei unterschiedlichen Menschen bei sehr verschiedenen Beschwerden eingesetzt werden. Die Kombination von energetische Edelsteine und einem analogen ätherischen Öle verstärkt die Wirkung des energetischen Edelsteines auf ein bestimmtes Wirkungsbild, ohne dessen Breite zu fordern. 

Die dazu verwendeten energetischen Edelsteine sollten von guter Qualität sein und der Signatur des Steines auch entsprechen. Ein schwarzer Achat z.B. ist kein Onyx, dazu brauch es die weißen Bänder, die erst den typischen Onyx ausmachen. Der energetische Edelstein sollte auch vollständig dem entsprechen und nicht nur in geringem Anteil enthalten sein. Je qualitativ hochwertiger der energetische Edelstein, desto sicherer ist dessen Einsatz. In der Praxis ist es am besten, qualitativ hochwertige Cabochons oder reine klare Kristalle einzusetzen.

Nelkenöl fördert nur die schmerzmildernde Wirkung eines Steines und keine andere, sowie etwa Ingweröl nur die immunstärkende und magenverträgliche Wirkung verstärkt. Alle therapeutischen Einsätze, bei denen ätherischen Ölen entgegen deren analoge Wirkungsrichtung eingesetzt wurde, brachten kein sinnvolles Ergebnis. 

Interessanterweise verstärken diese analogen ätherischen Öle jedoch auch die Wirkung von energetischen Edelsteinen, die an sich dort nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Ich denke, das entspricht in etwa der Parallele zur Homöopathie, bei der manche Mittel nur eine einwertige, andere jedoch eine zwei- oder dreiwertige Wirkung haben. Das heißt: manche Steine haben z.B. nur eine untergeordnete (einwertige) schmerzmildernde Wirkung (Chalcedon), die (vielleicht) erst zutage tritt, wenn diese Wirkung durch ein schmerzmilderndes ätherisches Nelkenöl verstärkt wird.

Ein energetischer Edelstein, der kein schmerzmilderndes Potential hat (Opal), kann dieses auch nicht durch ein analoges ätherisches Öle (Nelkenöl) bekommen. In diesem Fall kann es sogar sein, dass das Nelkenöl, den Opal schädigt und er seinen Opaleffekt verlieren wird.

Das ätherische Nelkenöl verliert in diesem Fall etwas seiner schmerzmildernden Wirkung, die chemische Struktur des Opals jedoch wird nachhaltig geschädigt – und ist nicht mehr rückgängig zu machen. 

Da die besten Erfahrungen mit dieser Kombinations-Methode mit reinen Ölen gemacht wurde, muss man sich sehr intensiv mit der Wirkung der ätherischen Öle befassen. Im Gegensatz zu Heilpflanzen sind deren ätherische Öle viel wirkungsvoller, sie sind viel höher konzentriert.

Bei ätherischen Ölen muss man sich genau an die Dosierungen halten, da bei einer Überdosierung relativ schnell massive Wirkungen auftreten können.

Muskatellersalbeiöl ist z.B. ein starkes Euphorika und man sollte die Dosierung von 1-2 Tropfen nicht überschreiten. Es kann durch seine euphorisierende Wirkung schnell leichtsinnig machen, Rosmarinöl auch nicht überdosieren, es kann zu schweren Herzrhythmusstörungen bis zum Herzstillstand führen.

Und man braucht hochwertige ätherische Öle, denn nur diese können pur und auch innerlich verwendet werden.

Herzlichst
Werner Kühni

 

Wir sind aus rechtlichen Gründen verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Die Ausführungen stellen die persönliche Meinung des Verfassers dar, ohne jedoch wissenschaftlich fundiert zu sein.

 

 


Anzeige

Mehr zum Autor dieses Artikels

Edelsteinforscher & Autor

Heilpraktiker | Autor der Werke "Enzyklopädie der Heilsteine" & "Taschenlexikon der Heilsteine"

Spirituelle Veranstaltungen 2016

ViGeno - Für Dich gefunden

Anzeige

Die ganze Fülle deines Lebens - Ein spiritueller Begleiter zu den Kräften der Seele

Weitersagen heißt Unterstützen !!!

     

Anzeige

Bodo Deletz - Orientierung im Dschungel von Esoterik & Lebenshilfe

Anzeige

ViGeno Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Inhalt abgleichen

Anzeige

Anzeige

   

Anzeige

Anzeige

Coss Moss - Verbraucherportal rund um Bio | Nachhaltigkeit | Fair

Medienpartner

In Kooperation mit dem

Magazin VISIONEN

Magazin Visionen

 

Weitere Medienpartner zu Themen
wie Spiritualität & Bewusstsein:

bewusster leben, Reiki Magazin,
und Mind Power Events.

 

Anzeige

Zapper Clark - VitaLation

Benutzeranmeldung

Anzeige

Autor werden bei ViGeno